Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mazda Modelle
  4. Alle Baureihen Mazda 3
  5. Alle Motoren Mazda 3
  6. 2.2 MZR-CD (185 PS)

Mazda 3 2.2 MZR-CD 185 PS (2009–2013)

 

Mazda 3 2.2 MZR-CD 185 PS (2009–2013)
78 Bilder

Mazda 3 2.2 MZR-CD (185 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Mazda 3 2.2 MZR-CD (185 PS)

4,1/5

Erfahrungsbericht Mazda 3 2.2 MZR-CD (185 PS) von Anonymous, August 2018

5,0/5

Ich habe ihn gebraucht mit 45.000km vor 6 Jahren gekauft, nun hat er über 200.000 km auf der uhr und es ist bis letzte Woche wirklich nichts an dem Auto kaputt gegangen.

Der Motor ist schön kräftig und macht Spass, im 2. Gang von 20-90 km/h innerhalb von nur wenigen Sekunden, im 3. Bis 120 km zieht er auch noch gut.

Der mazda ist verhältnismässig günstig in der Anschaffung und im unterhalt. Er ist Serienmässig mit Extras ausgestatten die in seiner klasse seiner Zeit vorraus sind.

Letzte Woche ist der klimakompresseor ausgefallen, Reparatur (900€) werde ich wohl nicht mehr machen lassen, weil es sich bei dem restwert kaum noch lohnt. Ich fahr den noch weiter und wenn es gar nicht mehr geht, hole ich mir den Nachfolger mit HUD und abstandstempomaten.

Erfahrungsbericht Mazda 3 2.2 MZR-CD (185 PS) von patrick.steinheimer, Februar 2017

4,0/5

Mein vierter Mazda drei und immernoch vollkommen zufrieden.
Das Auto macht einfach nur Laune die 185 Ps sind einfach spitze, der Wagen hat mir von Anfang an gefallen.
Ich habe das Auto mit voller Austattung und natürlich in der Sportline gekauft, schwarz war die Außenfarbe.
Mazda hat viel technik in die BL Modelle gesteckt, nur ein Manko gibt es, die Sportsline mit 185 PS gab es nur als Schaltung.
Wie dem auch sei, der Verbrauch war völlig okay 5-8,5 Liter je nachdem wie man fährt.
im Bereich 100-120 kmh kommt man mit 5-6 Litern Diesel aus.
Gibt man vollgas 200-220 Kmh, dann kann man auch bei 8,0-8,9 Litern landen.
Ich würde das Auto immer wieder kaufen, da eis einfach Spaß macht und vollkommen treu ist-->100.000 km und mehr kein Problem...

Erfahrungsbericht Mazda 3 2.2 MZR-CD (185 PS) von Tommy83, November 2015

3,9/5

Gekauft hatte ich das Fahrzeug Ende 2014 als Tageszulassung mit 70 km.

Wesentliche Daten:
Mazda 3 BL
2,2 MZR-CD (Diesel, 136kW)
Erstzulassung: Anfang 2013

Komfort:
Das Fahrzeug ist auf Grundlage der Modellvariante „Sportsline“ reichlich ausgestattet.
Nennenswerte Ausstattungen wären hier:
Bordcomputer
Schlüsselloser Zugang und Motorstart
2-Zonen Klimaautomatik
Sitzheizung
Tempomat
Beheizbare Frontscheibe
Xenon-Kurvenlicht

Innenraum - Qualität:
Der erste Eindruck im Inneren des Mazda 3 ist gut.
Sehr schlicht gehalten offeriert der Innenraum, dass hier kein Mercedes- und kein Peugeot-Designer am Werk war.
Keine Wohnzimmerambitionen und keine Schnörkeleien. Alles ist dort, wo es hingehört. Zeitlos, gut erreichbar sowie ablesbar.
Nach ein paar Tausend Kilometern stärkte sich mein Eindruck von den verbauten Materialien und der Verarbeitungsqualität. Manche Abdeckungen scheinen halb so dick und verwindungssteif zu sein wie sie es eigentlich sein sollten. Im Winter macht sich die Thermodynamik der Lüftungsgitter in Form von Knarzen bemerkbar, während die Heizung das Material aufwärmt.

Innenraum – Geräusche:
Im Stand ist der 2,2 Liter Diesel kaum wahrzunehmen. Vibrationen sind hier nicht zu spüren.
Beim Beschleunigen scheint sich das Reifenprofil bei jedem der 400 Newtonmeter durch zurückhaltendes Zischen zu verabschieden.
Bei gleichmäßiger Fahrt dringen Abroll- sowie Fahrtwindgeräusche merklich in den Innenraum.
Bei zügiger Fahrt auf der Autobahn bedeutet das dann auf Dauer zusätzlichen Stress.

Fahrwerk:
Das Fahrwerk ist straff und nicht sehr komfortabel. Es scheint, als wenn jede Unebenheit und nahezu jeder Kieselstein seinen Weg ins Fahrergestühl sucht. Zudem ist es irgendwie schwammig.
Das Fahrwerk eines aktuellen Ford Fiestas dagegen ist ein Traum.

Räder:
Die 17“-Alufelgen für den Sommer sehen recht schick aus.
Leider muss das Fahrzeug hier aber pro Rad auf gerade einmal 205mm Laufflächenbreite abrollen. Das kommt dem optischen Eindruck (vor allem vom Heck) nicht gerade entgegen. Klassenpartner rollen auf 225er Reifen.

Lenkung:
Die Lenkung ist indirekt. Das mag eventuell an dem relativ großen Lenkrad liegen. Bereits leichte Richtungskorrekturen bedürfen einigen Zentimetern Lenkradstrecke.

Motorisierung:
185 PS und 400Nm machen Spaß. Vom Standgas bis etwa 1.600 U/min hält sich die Kraft zurück, steigt danach rapide an und zieht ab 2.000 U/min wie ein Ochse.
Erst ab ca. 200 km/h scheint das Drehmoment einzubrechen und der Geschwindigkeitszuwachs verläuft gemächlicher. Schluss ist laut Fahrzeugschein bei 213 km/h. Auf dem Tacho werden dann etwa 225 km/h angepriesen. Bergab sind laut Tacho über 240km/h drin. Eine Art Abregelung konnte ich bisher nicht feststellen.

Kraftstoffverbrauch:
Im Schnitt gönnt sich das Fahrzeug rund 6,0 Liter.
Auf der Landstraße sind Werte unter 5 Litern möglich, wobei dann aber der Spaß fehlt.
Auf zügigen Autobahnetappen mit knapp unter 200 km/h gönnt sich das Triebwerk zwischen 8 und 9 Litern.
Erfahrungswerte für den Verbrauch bei Maximalgeschwindigkeit habe ich keine … in diesem Fall werden wohl noch ein paar Liter hinzukommen.

Musikanlage:
Es ist eine Mazda-Musikanlage verbaut (keine Bose-Anlage). Diese hat einen satten Klang und ordentlich Bass.
Leider tritt der Bass ziemlich in den Vordergrund. Auch wenn die Bass-Einstellung entsprechend geändert wird ist der Ton eines Nachrichtensprechers noch relativ dumpf.
Es gibt keinen USB-Anschluss. Somit muss auf CDs oder externe Geräte über den Aux-Anschluss zurückgegriffen werden.

Kosten für Versicherung und Steuer:
Ich habe das Fahrzeug über Vollkasko versichert. Monatlich: 90 €
Die KFZ-Steuer liegt bei knapp 300 € im Jahr. Monatlich: 25 €

Mich persönlich störende Eigenschaften:
Mit den Sitzen habe ich mich (nach nun einem Jahr) noch nicht richtig anfreunden können.
Diese sind relativ hart, die Seitenwangen für mich zu klein und etwas zu eng angeordnet.
Das Lenkrad lässt sich zwar verstellen, doch mir persönlich lässt sich das Lenkrad nicht weit genug zum Fahrer stellen.
Die Folge dieser beiden Faktoren ist, dass ich nahezu wöchentlich die schier unauffindbare, optimale Sitzeinstellung suche. Rauf und runter mit dem Sitz, vor und zurück mit dem Lenkrad.
Es kommt mir so vor, als ob die Mazda-Entwickler die Körpermaße einer europäischen Durchschnittsperson etwas ignoriert hätten. Diese negative Eigenschaft ist mir bei der Probefahrt vor dem Kauf leider nicht aufgefallen.
Weiter stört mich, dass der Tank nach 45 Litern Verbrauch gemäß Bordcomputer leer ist, obwohl der Tankinhalt in den technischen Daten mit 55 Litern angegeben ist.

Erfahrungsbericht Mazda 3 2.2 MZR-CD (185 PS) von zeth67, August 2014

4,1/5

Hallo,

ich fahre einen Mazda 3 SportsLine Diesel 2.2 185 PS von Baujahr 2012, also ein Facelift-Modell.

Der Mazda ist bis auf Leder voll ausgestattet. Xenon mit adaptiven Kurvenlicht, Navi, Keyless Go (Schlüsselloser Zugang), IPod Anschluss, Klimaautomatik usw.

Das Fahrzeug war zuvor ein Dienstwagen von Mazda. Nun hat der Mazda ca. 55000 km auf dem Tacho. Was soll ich sagen? Die Verarbeitung ist top. Obwohl das Fahrwerk ziemlich sportlich ausgelegt ist, klappert nichts im Innenraum.

Der Motor ist ein Traum. Dank des Hubraums von 2.2 Liter und 400 Newtonmeter ist er brachial im Durchzug. Man kann auf der Autobahn ab 80 km/h im 6. Gang bleiben. Ein Tritt aufs Gaspedal und der 3er schiebt an ohne Unterbrechung. Erst bei Tacho 230 gerade Strecke (240 Bergab) ist Schluss. Das sind 225 km/h bzw. 230 km/h laut Navi GPS. Die angegebene Werksangabe 213 km/h haben die Tester schon bemängelt. Im Vergleichstest gegen einen Golf 6 GTD Werksangabe 220 km/h war der Mazda 5 km/h schneller in der Endgeschwindigkeit. Da muss schon ein Golf 7 GTD mit 184 PS kommen um dem Mazda Paroli zu bieten.

Bei meinem täglichen Streckenprofil 130 km (120 km Autobahn und 10 km Stadt) liegt der Verbrauch bei 5,5 - 6,0 Liter bei moderater Fahrweise. Natürlich nicht bei überwiegend Vollgasfahrten. Dann sind es schon mal 6,5 bis 7,5 Liter. Aber das ist morgens und abends bei der Verkehrslage in NRW eh nicht möglich.

Die Unterhaltskosten sind jedoch nicht ganz billig. Versicherung, Steuer und Wartung kosten. Alle 20.000 km oder 12 Monate muss der Diesel in die Werkstatt zum Ölwechsel, Filterwechsel, Durchsicht etc.
Letzte Inspektion lag bei 300,00 Euro.

So, ich hoffe das mein Bericht euch bei der Kaufentscheidung etwas behilflich ist.

Gruß M.

Erfahrungsbericht Mazda 3 2.2 MZR-CD (185 PS) von Anonymous, Mai 2013

2,9/5

Nach 3,5 Jahren und ca. 100000 km bleibt in erster Linie Enttäuschung.

Aber jetzt erstmal nach und nach.

Als ich im Mai 2009 die ersten Mazda 3 auf der Straße sah, war ich sofort begeistert vom Aussehen. Also ab zum Mazda Händler vor Ort und Ausstattung und Preise erfragt. Dank eines Vertrages zwischen Mazda und meinen Arbeitgeber einen saftigen Rabatt abgefasst und den Mazda 3 bestellt. Anfang September war es soweit, das Auto war zur Übergabe bereit.

Das Auto ist super ausgestattet, hat fast alles an Bord was man sich wünschen kann. Bei mir fehlen nur das Navi (kann heutzutage jedes Smartphone) und die Lederausstattung (wer es mag). Der Motor ist wirklich richtig gut. Er zeiht super durch und lässt sich mit guten 6,3 l/100km bewegen ohne das man den Hut in die Ablage legen muss.

Positives:

1. Super Ausstattung/ Preis-/Leistungsverhältnis

2. Super Motor mit viel Kraft und angenehmen Verbrauch.

3. Bose Soundsystem

Es gibt ein paar kleiner Macken am Auto die mich etwas stören.

1. Der Lack ist sehr kratzempfindlich und wenig robust ( fällt bei schwarz besonders auf)

2. Der Regensensor ist nervig und entspricht meinen Vorstellungen nur bei Dunkelheit, tagsüber ist er viel zu hektisch und wischt zu früh

3. Wackelnder Vordersitz

4. Klappernde Ausstattung

Und jetzt zu dem Problem das letzten Endes zum Verkauf geführt hat.
Nach 60000 km plötzlich keine Leistung mehr. Also ab in die Werkstatt und Fehler auslesen lassen. Die Hiobsbotschaft hieß Turboladerschaden. Da das Auto noch Werksgarantie hatte wurde dieser kostenlos getauscht. Aber weitere 40000 km später plötzlich wieder keine Leistung mehr. Und meine Befürchtungen wurden wahr, Turbolader Nummer 2 ist auch defekt. Schaden inklusive Austausch ca. 2600€ (kleiner Teil wurde durch Kulanz von Mazda übernommen)

Da ich immer bemüht war relativ verbrauchsoptimiert zu fahren ist es wirklich schwer nach zu vollziehen woran es lag. Ich habe das Auto immer ordentlich warm gefahren usw. und trotzdem diese Defekte. Alles in Allem wiegen diese so schwer das ich hier keine Kaufempfehlung aussprechen möchte.

Lob, Kritik und Nachfragen werden gern beantwortet.

Erfahrungsbericht Mazda 3 2.2 MZR-CD (185 PS) von Anonymous, April 2012

4,6/5

Fahre den Wagen noch nicht solange (März 2012)!!
Suchte etwas in der Mittelklasse , mit viel Ausstattung und Platz , und jedoch sportlichkeit. Wie ich finde ist das im Mazda 3 zu finden.

Bin Top zufrieden. Habe den Wagen mit Vollausstattung, also auch hier fehlt es an nichts. Der Motor ist sehr leise und angenehm, aber auch schöner klang wenn man einmal sportlicher Gas gibt.

Innenraum ist sehr geräumig und meiner Meinung nach sehr gut verarbeitet. Sitzheizung und 2-Zonen Klima werden schnell warm, und auf die Frontscheibenheizung (quasi das gleiche das in der heckscheibe ist) möchte ich nicht mehr missen wollen.

das einzige was nicht passt laut den angaben von mazda ist der diesel verbrauch.

ich kann machen was ich will, ich komm laut Boardcomputer nicht unter 7,1Liter. Wird aber evtl daran liegen das ich einen ausgewogenen mix aus Stadt, Land und Autobahn habe und das evtl manchmal sportliche fahren.

aber ansonsten rund um zufrieden mit dem Fahrzeug.
Kann es jedem nur empfehlen.

Erfahrungsbericht Mazda 3 2.2 MZR-CD (185 PS) von Anonymous, Juni 2011

3,1/5

Ich fahre den Mazda seit 05/2010 und habe 35.000 KM auf dem Tacho.
Die Verarbeitung ist nicht sehr gut : lose Sitzlehne, Geräusch in
Armaturenbrett sowie Türverkleidungen.

Der Motor, wenn er denn richtig läuft, ist gut, ich habe aber schon
die Ventile nachstellen lassen da der Wagen nicht richtig zog.

Ansonsten ist der Mazda gut ausgestattet, Schiebedach und Automatik
sind jedoch nicht zu haben. Die Reifen sind auch nicht gerade ein
Highlight (Toyo), werde jetzt auf Bridgestone umsteigen.
Der Verbrauch-Mix von 5,6 L ist nicht zu erreichen, ich fahre lange
Strecken, wenig Stadt und auch bei Schlaf-Fahrweise, sind immer
mindestens 6 L drin.

Ich fuhr vorher den alten 3er in der MPS-Version und konnte den Mix
bei gemächlicher Fahrweise sogar deutlich unterbieten.

Erfahrungsbericht Mazda 3 2.2 MZR-CD (185 PS) von Slotty08, September 2010

4,6/5

Nach zwanzig Jahren Toyota, habe ich mich für jetzt für einen Mazda entschieden. Nicht das ich unzufrieden war, nur hat mir die Modellpolitik nicht mehr gefallen. Daher war ich auch sehr auf die erste Probefahrt gespannt.
Wie sie ausgegangen ist ist klar. Ich habe jetzt einen 2.2 Diesel mit 185 PS. Es macht tierisch Spass das Auto zu fahren. Der Durchzug des Diesels ist nicht beschreibbar. Man könnte meinen, dass man ein Automatik Wagen fährt, denn soviel Drehmoment steht zur Verfügung.
Die Verarbeitung ist ok, obwohl manche Hebel und Befestigungen nicht den stabilsten Eindruck hinterlassen. Da ich mit dem Sportsline + Navi eine Vollausstattung habe, kann ich nicht sagen, dass mir etwas fehlt.
Der Verbrauch ist leider etwas hoch, was aber an der eigenen Fahrweise liegt, denn der Wagen will laufen und eine Zurückhaltung fällt schwer.
Schaltung ist problemlos, weil die Gänge sich knackig einlegen lassen.
Wunsch wäre noch eine Einparkhilfe vorne.
Ansonsten Super Auto.

Erfahrungsbericht Mazda 3 2.2 MZR-CD (185 PS) von carfantastic, April 2010

4,4/5

Fahre den Wagen nun seit seiner Markteinführung Anfang Juni 2009. Im Vergleich zum Vorgänder ist es eigentlich ein ganz anderes Auto. Die Lenkung, die Sitzposition, der gesamte Charakter ist im Vergleich zum Mazda 3 2.0 Diesel mit 143 PS in der Top Ausstattung wesentlich gediegener. Auch die Sitze sind besser geworden. Die alten haben nach mehrstündiger Fahrt mir, meiner Freundin, einem Kollegen immer weh getan. Nun ist es nicht perfekt, aber deutlich besser. Diser hier hat viele Komfortfacetten hinzugewonnen, die Leichtigkeit hingegen etwas eingebüßt. Die Lenkung arbeitet niht mehr so zackig. Dafür sind Strassenlage, die Federung und der Geräuscheindruck deutlich besser geworden. Der Vorgänger war wie ein Wiesel, der neue eher wie ein ruhiger Kater mit Potential zum wild werden. Der alte war bereits ein Facelift und frei von Kinderkrankheiten, der neue wirkt hier und dort noch nicht so ausgereift. Das neue Lenkrad ist mit dem PLastik um die Knöpfe herum billig in der Anmutung, knirrscht auch. Die Mittelarmlehne im neuen ist nun längs verstellbar, hat dafür aber ein Staufach eingebüßt. Wer hin und wieder sperriges Gut transportieren mag, der schafft bei umgelegten Sitzen ca. 200 Liter mehr als in einem VW-Golf! Die Rücksitze erlauben ein, paradoxerweise, besseres Reisen als vorne. Aber auch im Vergleich zur Konkurrenz bestätigten das mehrere Mitfahrer. Bin nun bei 40.000 KM angelangt. Ein tolles Maschinchen, klasser Motor, sehr leise, sehr schnell. Top!

Alle Varianten
Mazda 3 2.2 MZR-CD (185 PS)

  • Leistung
    136 kW/185 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    8,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    27.990 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten Mazda 3 2.2 MZR-CD (185 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2009–2011
HSN/TSN7118/ACR
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.184 ccm
Leistung (kW/PS)136 kW/185 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h8,2 s
Höchstgeschwindigkeit213 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst570 kg
Maße und Stauraum
Länge4.460 mm
Breite1.755 mm
Höhe1.470 mm
Kofferraumvolumen340 – 1.360 Liter
Radstand2.640 mm
Reifengröße205/50 R17 89W
Leergewicht1.395 kg
Maximalgewicht1.965 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.184 ccm
Leistung (kW/PS)136 kW/185 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h8,2 s
Höchstgeschwindigkeit213 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst570 kg

Umwelt und Verbrauch Mazda 3 2.2 MZR-CD (185 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt55 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,6 l/100 km (kombiniert)
7,2 l/100 km (innerorts)
4,7 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben149 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch6,3 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen166 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c

Alternativen

Mazda 3 2.2 MZR-CD 185 PS (2009–2013)