Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Hyundai Modelle
  4. Alle Baureihen Hyundai i20
  5. Alle Motoren Hyundai i20
  6. 1.1 CRDi (75 PS)

Hyundai i20 1.1 CRDi 75 PS (2008–2014)

 

Hyundai i20 1.1 CRDi 75 PS (2008–2014)
78 Bilder

Alle Erfahrungen
Hyundai i20 1.1 CRDi (75 PS)

4,4/5

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.1 CRDi (75 PS) von art.sch, Februar 2017

5,0/5

Zunächst einmal was mir am wichtigsten ist: Der Spritverbrauch sollte so gering wie möglich sein und bei diesem Kleinwagen liegt man so im Durchschnitt von 5,6 L auf 100 km. Was für mich persönlich ganz in Ordnung ist.

Ich fahre damit lange sowie kurze Strecken und in beiden Fällen verhält sich das Auto sehr gut und es macht auch Spaß damit zu fahren. Zwar ist es als Kleinwagen geführt, trotzdem ist es geräumig und größere Einkäufe können ohne Probleme getätigt werden.

Kurzes Fazit: Das Preis - Leistung - Verhältnis stimmt hier auf jedenfall und würde eine Kaufempfehlung für diese Fahrzeugklasse geben.

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.1 CRDi (75 PS) von mr_oberbayern, Februar 2017

4,0/5

Fangen wir mit dem Wesentlichen an: Der Spritverbrauch: liegt bei uns im durch nicht bei 5.9 L auf 100 km, was ich für so einen Kleinwagen Zuviel finde! Ich fahre einen Volvo v70 und da liegen ich bei 5.5 l auf 100 km mit doppelt soviel Ps und das Auto selbst wiegt auch bestimmt 3 mal soviel.

Optisch finde ich den i20 aber wirklich gelungen und auch fahren mach mit dem i20 wirklich spaß. Ich kann damit 10-12 Bierkisten Transportieren, somit auch reichlich Platz. Ich bin mit dem Auto auch schon längere Strecken gefahren ( 1000 km) und das stellt auch kein Problem da. Sicher fühle ich mich mit dem Auto auch und er ist bis jetzt jedes mal durch den Tüv gekommen ohne Probleme. Laufleistung liegt bei 80.000 Km.

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.1 CRDi (75 PS) von Skrazzy, Februar 2017

4,0/5

Dieses Fahrzeug ist ein super preiswerter Kleinwagen. Für jeden Kleinwagen "Fan" zuempfehlen. Es ist ein Standard vier Sitzer mir relativ viel Kofferraumplatz. Die verbaut Soundanlage in diesem Auto ist sehr schön klangvoll. Selbst wenn diese Version des Autos nur 75PS besitzt, reicht dieses um zügig durch die Stadt zukommen.

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.1 CRDi (75 PS) von SkyRider, Februar 2017

3,0/5

Wir haben unseren Hyundai als Tageszulassung in der "Gold"-Edition (mit voller Sonderausstattung) kurz nach dem Modellwechsel gekauft.

Das Auto ist im Stand angenehm leise, die ersten Male an der Ampel hatten wir das Gefühl, der Motor wäre aus - eine Start/Stop-Automatik gibt es aber nicht.

Sowohl in der Beschleunigung, wie auch im Verbrauch sind wir mit dem Wagen sehr zufrieden, in der Start verbrauchen wir zumeist 5,9 - 6,1l Super.

Wehrmutstropfen ist die Verarbeitung: Sowohl nach der 12- wie auch nach der 24-Monats-Garantie wurden Mängel entdeckt (Leckage am Stoßdämpfer, Zündkerzen), die nach so kurzer Zeit nicht auftreten sollten. Die Mängel wurden zwar auf Garantie behoben, machen uns für die Zukunft aber durchaus sorgen.

Insofern können wir unseren i20 bedingt weiterempfehlen.

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.1 CRDi (75 PS) von anne685, Februar 2017

4,0/5

Meine Intention beim Autokauf war zunächst ein Auto mit möglichst niedrigem Kraftstoffverbrauch zu finden, was der kleine Hyundai definitiv erfüllt. Ich finde zudem das Design gut, das LED-Tagfahrlicht und insgesamt die Ausstattung. Super ist auch die Fünf-Jahres-Garantie von Hyundai, die aber bei mir nicht gegeben war, da es sich laut Hyundai Händler bei meinem Auto um ein EU-Import handelt. Hatte das Auto gebraucht gekauft und wusste auch vorher nichts von der 5-Jahres-Garantie, deshalb war das auch nicht sehr tragisch. Innerhalb des Garantiezeitraums und in meinem Besitz sind zudem keine Schäden aufgetreten.
Der Wagen hat einen Diesel-Motor, muss jeder selbst für sich entscheiden ob er jetzt noch einen Diesel kaufen würde.
Nach 6 jähriger Nutzung musste ich hinten die Scheibenbremsen austauschen lassen und ein Kolben war im Bremssattel festgerostet und ließ sich nicht mehr lösen, weshalb ein Bremssattel komplett ausgetauscht werden musste. Ein Nachteil: die Original Ersatzteile von Hyundai sind ziemlich teuer und die Hyundai Vertragswerkstätten taugen gar nichts. Hab noch niemals mit so unfähigen Mechanikern gesprochen - Zitat: "Ja also das kann teuer werden, weil wir nicht wissen woran es liegt und wir eventuell ein paar Tage(!) rumprobieren müssen." Mechaniker meines Vertrauens hatte das Problem (AGR-Ventil) nach einer Sekunde lokalisiert. Da ich das Auto seit einem Jahr überwiegend im Stadtverkehr nutze, hatte sich das AGR Ventil zugesetzt. Nach einer Reinigung läuft der Wagen wieder super.

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.1 CRDi (75 PS) von Anonymous, Februar 2017

5,0/5

Als ich mit dem Studium fertig war, war es an der Zeit mir mein erstes Auto zuzulegen. Ich habe viele Kleinwägen ausprobiert. Ford Fiesta, peugot 307, den kleinen von Kia...Am Ende wurde es ein Hyundai i20. Wieso? Mir gefällt die Grße, die Forum, und auch das Fahrgefühl. Die Größe ist für mich ideal, da ich meistens nur 6km zur Arbeit habe und kein großes Gepäck habe, in der Stadt (Stuttgart) findet man trotzdem ein Parkplatz mit einem Kleinwagen. Auch der Kofferraum ist gut, man kann sogar ein Rad transportieren, wenn man den Vorderreifen abmontiert. Das Auto ist nciht nur trendig (ich fahre Polarweiß), es ist auch für einen Kleinwagen dieser Preisklasse sehr sicher. Es verfügt über viele Airbags, ESP, ASB und warnt wenn jemand nciht angeschnallt ist, das Blinklicht kaputt ist etc. Ich fühle mich sicher. Klar ist es mit 75Ps bergauf nicht auf der linke Spur, aber auf ebenerdigen Straßen fährt es sich sehr dynamisch und bergauf kann man ja auch mal rechts bleiben. Ich würde es wieder kaufen. Nach 4 Jahren nur eine Blinkleucht, die ausgetauscht werden musste. Bis jetzt bin ich super zufrieden. Hyundai bietet auch eine lange Garantier.

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.1 CRDi (75 PS) von engelinweiss09, Dezember 2016

5,0/5

Hallo,
ich habe mir den Hyundai i20 2012 als jungen Gebrauchten gekauft (8Monate alt).
Habe den i20 4 Jahre gefahren, bis ca 95000 km.
Der Wagen hat mich NIE in Stich gelassen, kann nur GUTES über ihn sagen.
Er wurde Scheckheftgepflegt und es war immer alles ok, außer natürlich die Verschleisserscheinungen (Batterie, Reifen, Bremsen).
Ich bin nicht schaltfreudig, dass hat er gut mitgemacht :)
Natürlich könnte er schneller im anzug sein, aber bei der PS-Zahl kann man nicht klagen. Steht immer alles in Relation.
Wer einen preiswerten Kleinwagen sucht, ist mit dem Hyundai i20 gut bedient.
Er hat vieles, was bei anderen Autos Extras sind serienmäßig.
Zudem passt er in fast jede Parklücke, hat einen großzügigen Kofferraum, hat Isofix und ist auch für Familien gut geeignet (nicht zu großer Kiwa passt rein).
Nun fährt meine Tochter den Wagen weiter.
LG Ina

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.1 CRDi (75 PS) von Anonymous, November 2015

4,5/5

Ich kann gar nicht fassen wie viele Extras man mit diesem Fahrzeug bekommt. Welcher andere Hersteller bietet Park Sensoren, Lichter, die um die Ecke sehen, Bluetooth, selbst dimmender Rückspiegel und noch viel mehr. Das alles zu einem richtig guten Preis. Im Innenraum ist sehr viel Platz. Das verwendete Material fühlt sich weich an. Einziges Manko: Der Motor könnte ruhiger und besser laufen.

Erfahrungsbericht Hyundai i20 1.1 CRDi (75 PS) von Anonymous, November 2012

4,9/5

Hyundai i20 Facelift, 1.1 Diesel, 75 PS / 5tütig
Typ : AAR / 5984
Bereifung : Winter 195/55 R 50
Zulassung 11.2012
gef. km : 2500
Steuer : 114 €

Seit 1992 habe ich Ford , Opel , Nissan Micra und Nissan Almera Tino fahren.

Den Hyundai i20 habe ich bei einem Händler in Süddeutschland zu einem Superpreis ins " Blaue " bestellt. Denn kein Händler konnte einen 1.1 Diesel zur Probefahrt anbieten. Nach Abholung habe ich den i20 bis zum Überlaufen vollgetankt, und es ging nach Reith im Winkl in Urlaub. Die ersten Kilometer auf der Autobahn waren scheißtreibend. Am Berg war bei Motorschonung im 3. Gang bei 80km/h Schluss. Das änderte sich aber nach ca. 200 km. Bereits da ging der KLEINE ab wie " Schmitz Katze ". Auch am Neufahrzeug können mal Defekte auftreten. Das vermutete ich bei der Tankanzeige. Denn nach 250 km stand die Tanknadel auf VOLL. Nach Verlassen der Autobahn habe ich wieder vollgetankt. Bei 12,8 l lief der Tank über. Verbauch 5,2 l/100. In den nächsten Tagen hat sich der i20 als problemsloses Alpenfahrzeug bewiesen. Nach weiteren 500 km habe ich wieder vollgetankt. Verbrauch 4,5 l. Danach ging es bei wechselnden Geschwindigkeiten 1000 km zurück nach MV. Verbrauch 4,2 l/100. An der Ostseeküste gibt es keine Berge. Bei ca. 90 km/h Höchstgeschwindigkeit auf den Landstraßen und Stadtverkehr liegt der Verbrauch jetzt bei ca. 3,6 l/100. Vorher habe ich hier die oben genannten Fahreuge gefahren. In den Städten hier ist ein Großteil mit Kopfstein geplastert. Die Nissan haben beim Überfahren des Kopfsteinpflaster an allen Ecken und Kanten geklappert. Beim Huyndai i 20 klappert nichts. Bislang bin ich, außer beim Almera Tino, nach langen Fahrten mit Rückenschmerzen ausgestiegen. Nicht so nach 1000 km mit dem i20. Die Sitze sind einfach Spitze. Ab ca. 30 km/h ist der Motor kaum noch zu hören. Auf der Autobahn waren " eher " die Abrollgeräusche der Winterreifen ( ContiWinter TS 850 ) störend.
Selbst die Lautstärke des Radios musste nicht deutlich geändert werden. Berichte, wonach die Klimanlage einen deutlichen Mehrverbrach auslösen soll, kann ich nicht bestätigen. Der 6. Gang ist unter 120 km/h unter nicht zum Beschleunigen geeignet, nur zum Halten der Geschwindigkeit. Darüber geht es schon. Hier im Flachland ist der 6. Gang fast unnötig. Denn bei unter 85 km/h zeigt der Bordcomputer an, dass vom 6. in den 5. Gang zurückgeschaltet werden soll. Die Schaltpunktanzeige ist leider nicht im Sichtbereich angebracht. Diese müßte mit größerer Anzeige im Tacho oder Drehzahlmesser angebracht werden.
Bei einer Probefahrt mit einem i20 1,2 Benziner und Serienbereifung, hat dieser bei starkem Wind deutliche Anfälligkeiten beim Halten der Sprur gezeigt. Mit den 195/55 R 15 liegt mein i20 wie ein Brett auf der Straße. Die Serienbereifung habe ich gleich beim Händler in Zahlung gegeben. Jetzt bin ich gespannt, was der i20 nach der Einfahrphase im Frühjahr und Sommer mit Sommerreifen verbrauchen wird.
Mein Facit : Ich kann nur jedem anraten, sich mal ausführlich mit den Hyundai Modellen zu beschäftigen.

Alle Varianten
Hyundai i20 1.1 CRDi (75 PS)

  • Leistung
    55 kW/75 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    15,7 s
  • Ehem. Neupreis ab
    15.950 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    3,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Hyundai i20 1.1 CRDi (75 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2012–2014
HSN/TSN5984/AAR
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.120 ccm
Leistung (kW/PS)55 kW/75 PS
Zylinder3
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h15,7 s
Höchstgeschwindigkeit158 km/h
Anhängelast gebremst800 kg
Anhängelast ungebremst450 kg
Maße und Stauraum
Länge3.995 mm
Breite1.710 mm
Höhe1.490 mm
Kofferraumvolumen295 – 1.060 Liter
Radstand2.525 mm
Reifengröße185/60 R15 T
Leergewicht1.145 kg
Maximalgewicht1.635 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.120 ccm
Leistung (kW/PS)55 kW/75 PS
Zylinder3
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h15,7 s
Höchstgeschwindigkeit158 km/h
Anhängelast gebremst800 kg
Anhängelast ungebremst450 kg

Umwelt und Verbrauch Hyundai i20 1.1 CRDi (75 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt45 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben3,6 l/100 km (kombiniert)
4,2 l/100 km (innerorts)
3,3 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben93 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch4,7 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen125 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Hyundai i20 1.1 CRDi 75 PS (2008–2014)