Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Hyundai Modelle
  4. Alle Baureihen Hyundai i10
  5. Alle Motoren Hyundai i10
  6. 1.2 (86 PS)

Hyundai i10 1.2 86 PS (2008–2013)

 

Hyundai i10 1.2 86 PS (2008–2013)
52 Bilder

Hyundai i10 1.2 (86 PS) Preis:

Varianten
  • Leistung
    63 kW/86 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    12,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    12.390 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten Hyundai i10 1.2 (86 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMiniklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2011–2013
HSN/TSN8357/AAQ
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.248 ccm
Leistung (kW/PS)63 kW/86 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,2 s
Höchstgeschwindigkeit169 km/h
Anhängelast gebremst800 kg
Anhängelast ungebremst450 kg
Maße und Stauraum
Länge3.585 mm
Breite1.595 mm
Höhe1.540 mm
Kofferraumvolumen225 – 925 Liter
Radstand2.380 mm
Reifengröße165/60 R14 S
Leergewicht985 kg
Maximalgewicht1.410 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.248 ccm
Leistung (kW/PS)63 kW/86 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h12,2 s
Höchstgeschwindigkeit169 km/h
Anhängelast gebremst800 kg
Anhängelast ungebremst450 kg

Umwelt und Verbrauch Hyundai i10 1.2 (86 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt35 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,6 l/100 km (kombiniert)
5,6 l/100 km (innerorts)
4,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben108 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c

Kosten und Zuverlässigkeit Hyundai i10 1.2 (86 PS)

Ehem. Neupreis ab12.390 €
Fixkosten pro Monat80,00 €
Werkstattkosten pro Monat64,00 €
Betriebskosten pro Monat100,00 €

Zuverlässigkeit im Vergleich

Pannen im Kalenderjahr 2017

Erstzulassung:

Anzahl Pannen pro 1000 zugelassener Fahrzeuge (=Pannenkennziffer) nach Erstzulassungsjahr.

Top Durchschnitt Flop 3.3 5.2 29.8 70.2

6.7 Hyundai i10

9.4 Ford Ka

3.3 Toyota Aygo

Zuverlässigsten Modelle in der Fahrzeugklasse
Top Durchschnitt Flop 3.1 9.0 38.1 49.6

6.8 Hyundai i10

11.1 Chevrolet Spark

3.1 Toyota Aygo

Zuverlässigsten Modelle in der Fahrzeugklasse
Top Durchschnitt Flop 6.6 13.2 56.6 57.4

10.4 Hyundai i10

11.1 Citroen C1

6.6 Toyota Aygo

Zuverlässigsten Modelle in der Fahrzeugklasse
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Hyundai i10 1.2 (86 PS)

4,3/5

Erfahrungsbericht Hyundai i10 1.2 (86 PS) von ottofbruggmann@gmail.com, April 2019

5,0/5

Ich finde das Auto supper. Jetzt hat es bereits über 100'000 km auf dem Tacho. Absolut keine Reparaturen bisher. Ausser regelmässigem Service und Radwechsel Sommer/Winter keine weiteren Kosten. Natürlich ist der Hyundai i10 1.2 kein Rennwagen. Bergauf muss ich halt etwas schalten. Bis heute bin ich top zufrieden.

Erfahrungsbericht Hyundai i10 1.2 (86 PS) von Anonymous, April 2019

5,0/5

Ich finde das Auto supper. Jetzt hat es bereits über 100'000 km auf dem Tacho. Absolut keine Reparaturen bisher. Ausser regelmässigem Service und Radwechsel Sommer/Winter keine weiteren Kosten. Natürlich ist der Hyundai i10 1.2 kein Rennwagen. Bergauf muss ich halt etwas schalten. Bis heute bin ich top zufrieden.

Erfahrungsbericht Hyundai i10 1.2 (86 PS) von lexi.lind, Juni 2017

3,0/5

Der i10 ist zwar offiziell ein Fünfsitzer, wirklich bequem sitzen aber nur vier Erwachsene, der Mittelsitz ist mehr ein Notlösung. Der Einstieg gelingt auch hinten ganz gut, beim Raus wird es im Fußraum bei meinen Füßen mit Schuhgröße 41 etwas eng. Ansonsten sitze ich auch mit meinen 1,80 hier noch ganz bequem (und wenn der Fahrersitz ebenfalls auf mich eingestellt ist).
Für meinen Wocheneinkauf muss ich den Kofferraum jedoch durch Umklappen der Rücksitze erweitern.

Vorne finde ich richtig gute Platzverhältnisse vor. Die Sitze sind super und für einen Stadtflitzer richtig gut ausgeformt. Für die Lehnenverstellung kommt zwar nur ein Hebel zum Einsatz, mit der Rasterung kann ich aber zufrieden sein. Der Fahrersitz ist zudem höhenverstellbar, hat aber keine Lordosenstütze, dass wäre natürlich noch top. Sehr merkwürdig, schnalle ich mich schon ab, während der Wagen noch rollt, dann piepst der Kleine auch dann noch, wenn ich schon längst ausgestiegen bin (und der Motor aber noch läuft).

Gut gefallen haben mir die großflächigen Alu-Applikationen ebenso, wie die gesamte Verarbeitung und die Materialanmutung des verwendeten Kunststoffs. Dass sowohl das Handschuhfach wie auch die Schalter im nur höhenverstellbaren Lenkrad nicht beleuchtet sind, egal.

Wesentlich unangenehmer war aber zweifelsohne die Tatsache, dass ich die Gepäckraumabdeckung von Hand hoch und vor allem vor dem Schließen der Heckklappe wieder runter klappen musste. Nicht dass ich dafür zu faul bin, doch ich vergesse es einfach zu gern. Und dann sitze ich im Auto und sehe im Rückspiegel außer der hochstehenden Abdeckung praktisch nichts. Also wieder raus, Heckklappe auf …

Erfahrungsbericht Hyundai i10 1.2 (86 PS) von lexi.lind, März 2017

4,0/5

Der Cityfloh bietet mir wirklich in beiden Sitzreihen ein super Platzangebot, für den Wocheneinkauf muss ich aber den Kofferraum durch Umklappen der Rücksitze vergrößern. Hierzu muss ich allerdings erst die Sitzflächen hoch- und dann erst die Lehnen vorklappen. Aber gut, und sind die Vordersitze nicht zu weit nach hinten gefahren, kann ich sogar die Kopfstützen dran lassen. Falls nicht, hat Hyundai aber an entsprechende Vorrichtungen gedacht.

Den entstandenen Stauraum kann ich super nutzen, nichts ist im Weg und unter dem Boden sind sogar noch zusätzliche Fächer verbaut.

Nervig ist aber zweifelsohne die Tatsache, dass ich die Gepäckraumabdeckung von Hand hoch und vor allem vor dem Schließen der Heckklappe wieder runter klappen muss. Vergesse ich das – leider nur all zu oft – sehe ich im Rückspiegel praktisch nichts außer der hochstehenden Abdeckung. Also wieder raus, Heckklappe auf …

Als Fünfsitzer verkauft, sitzen aber nur vier Leute wirklich bequem, der Mittelsitz ist mehr ein Notlösung. Dafür geht es im Winzling nicht eng zu. Lediglich die C-Säule macht sich ganz schön breit, was der Rundumsicht nicht gerade dienlich ist. Nachdem der i10 aber praktisch mit dem Heckfenster endet, kann ich ihn gut einparken.

Mein Haupteinsatzgebiet mit dem i10 ist ganz klar die Stadt und der Nahverkehr, und auch hier gefällt mir die sportliche Abstimmung die Hyundai beim Fahrwerk getroffen hat, zumal der Komfort nur auf wirklich schlechten Strecken auf der selben bleibt, auch auf Kopfsteinpflaster klappert nichts.

Die Leistung des Zwergs reicht für die Stadt mehr als aus, aber schon auf der Landstraße muss ich den Kleinen ganz schön hernehmen, um wirklich flott zu sein. Und vor allem am Berg geht ihm schnell mal die Puste aus.

Amüsieren könnte ich mich hier über die Schaltpunktanzeige, ist die bisweilen etwas übermotiviert. Selbst während ich kaum noch den Berg hoch komme, will sie das ich schalte, in den nächst höheren Gang versteht sich.