Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Honda Modelle
  4. Alle Baureihen Honda Insight
  5. Alle Motoren Honda Insight
  6. 1.0 (81 PS)

Honda Insight 1.0 71 PS (1999–2006)

 

Honda Insight 1.0 71 PS (1999–2006)
5 Bilder

Alle Erfahrungen
Honda Insight 1.0 (81 PS)

4,7/5

Erfahrungsbericht Honda Insight 1.0 (81 PS) von Bernhad, Oktober 2009

4,7/5

Sali und Grüezi in diese Runde

Bei der Bewertung steht:
"Bernhad... besitzt dieses Auto seit 1 Jahr und empfiehlt den Kauf "

Dazu kommentiere ich: besitzen, ja das stimmt - aber den Kauf empfehlen, das klingt eher vermessen, denn: wie kann ich was empfehlen, was nicht mehr auf dem deutschen Markt erhältlich ist ? Oder was so selten einmal auftaucht, wie ein Lottogewinn:-)

Ein spritmonitor Autofahrer und ehemaliger Honda Insight Millennium-Besitzer hat mich eingeladen hierher in dieses Forum zu kommen, um von meinen Erfahrungen zu schreiben, die ich mit Hondas allererstem Gasoline/Elektro- Ur- Hybrid inzwischen habe machen können.

In meinem Autofahrerleben hatte ich schon die unterschiedlichsten Charakter-Autos unter meinem Fudi: von der gemütlich dahin schaukelnden 2 CV Döschwo-Ente, dem VW Käfer, Peugeot 204 der 60ger Jahre gings zum 1970 SAAB 99 mit 1,7 Liter Motor und Freilauf, über den Mitsubishi Pajero, zum 1986 MB 500 SEL und nur kurz und probeweise ließ ich von einem weißen1999 Porsche 911 / 996 CARRERA COUPÉ mich und meine Nerven kitzeln.

Solange ich meinen Führerschein besitze - seit 49 Jahren - hat mich bisher kein Auto so sehr fasziniert, begeistert und verändert, wie dieser schnittige, futuristisch anmutende, schmalbrüstige (cw 0.25 und 995 ccm gerecht auf 3 Zylinder verteilt) und schmalspurige, ausgesprochen spassig-spartanische, aber dank CVT und Cruise Control zugleich komfortable, mit erzieherischen Qualitäten ausgestattete Subcompact (Kleinwagen wäre an sich der passende deutscher Ausdruck dafür).

Ich frage Euch hier, ob denn überhaupt Interesse besteht etwas über dieses liebenswert-schräge japanische Auto zu erfahren?
Immerhin - es wird ja eh nicht mehr gebaut - unsere Zeit ist schnelllebig - ein Exemplar steht bereits in einem Automobilmuseum in Norddeutschland. Man geht zur Tagesordnung über, d.h. man tauscht in den Autoforen Kommentare aus über die PRO's & CONTRA's des 2009 Honda Insight, der aussieht wie der Zwillingsbruder des Toyota Prius III.

Warum ich mich letztes Jahr ausgerechnet in den Ur-Honda Insight - Modelljahre 2000-2006 - verguckt habe und nicht in den Civic IMA, Toyota Prius II oder warum ich nicht auf den 2009 Honda Insight gewartet habe ?

Das sind - auf den Punkt gebracht – einige rationale und emotionale Gründe:
es sollte ein Ökomobil sein mit geringsmöglicher Schadstoffemission. Dazu aber sollte er auch praktisch, pflegeleicht, handlich, zuverlässig sein und gut auf der Strasse liegen.
Als 2-Sitzer nur für meine Frau und mich passt und genügt dieser kleiner Ökoschlitten vollkommen. Damit kann ich endlich während des ganzen Jahres mit relativ wenig CO2-Ausstoss mit besserem Gewissen meine täglichen Fahrten machen, viel lieber als bisher im Sommer mit dem MB C 280, der jetzt zum Verkauf steht.
Für den Winter kann ich in unseren Bündner Bergen auf meinen Allrad SUV nicht verzichten, so dachte ich noch letzten Sommer – aber trotz hartem, langen, schneereichen Winter hat mich der kleine Silberne mit sehr griffigen Winterpneus nie im Stich gelassen - nicht ein einziges Mal habe ich auf den Allrad umsteigen müssen.

Faszinierend finde ich weiterhin, dass es seit 2000 bis heute noch keine sparsamere und emissionsärmere Benzinkutsche gibt, als diesen Ur-Insight - wenn man mal von reinen Elektro-Vehikeln und der kommenden neuen Generation von Wasserstoffzellen-getriebenen Autos absieht.

Dass das Alu-Leichtgewicht mit gerade mal ca. 600 kg auf der Vorderachse und 450 kg auf der Hinterachse mit Dunlop SP Winter Response 165/65 R14 79T sich bei uns im Albulatal so wintertüchtig und spurtreu erweist, das hätte ich nie gedacht. Und bei bisher Minus 14°C gab es mit den IMA Batterien und dem Zusammenspiel der zwei Herzen, GAS & ELEKTRO, auch keine Start-oder sonstigen Probleme. Lediglich der Benzinverbrauch pendelt im Winter zwischen 5.1 und 5.5 l/100 km, dagegen sind es im Sommer zwischen 3.9 bis 4.3 l/100 km, jenachdem, ob die Klimaanlage eingeschaltet ist oder nicht.

Das Fortbewegen in diesem Ökoschlitten ist für mich dank CVT und Tempomat so etwas von unheimlich sanft und unhektisch, dass ich seit 4 Monaten viel Adrenalin einspare. Sanft ist aber etwas schön geredet, wenn ich über den geflickten Asphaltbelag unserer erdbebengeschädigten Kantonsstrasse durch die Kurven flitze - da bekomme ich nämlich sehr unsanfte Stösse gleich Fusstritten in meinen Hintern. Aber auf glatter Fahrbahn und kurvigem Gelände klebt der Kleine dank sportlichem Fahrwerk und Schalensitzen, wie aus dem S2000, förmlich auf der Strasse. Und das Rollgeräusch der Reifen ist viel lauter, als der Motor, der wie eine Turbine aus respektabler Distanz dahin schnurrt.

Das übersichtliche farbige Display der beleuchteten Armaturen mit der ständig fliessenden Anzeige von Ladezustand der IMA Batterie beim Beschleunigen oder Energie-rückgewinnen beim Fuss vom Gas nehmen oder beim Bergabrollen, sowie die stets wechselnde Anzeige des momentanen Spritverbrauchs setzt enorme erzieherische Impulse auf mich als Fahrer zu mehr Achtsamkeit und um flüssig und ökologisch-ökonomisch zu fahren. Rasantes Beschleunigen ist OUT !
Es tut auch beinahe weh mitansehen zu müssen, wie dann die Verbrauchsanzige des Bordcomputers in die Höhe schnellt ! Apropos sparen: in Graubünden beträgt die Strassenverkehrssteuer für die 76 PS bei 995 ccm für 4 Monate, wenn ich mich nicht irre, 24 Franken...
Ach ja, Bioethanol, das es leider noch längst nicht an jeder Zapfsäule gibt, verträgt der 3 Zylinder-VTEC SHC 12 Ventiler bei einer Zumischung von 10% klaglos – ohne jeden Umbau .

Vorratseinkauf für die ganze Woche zu machen ist dank des leicht zugänglichen Kofferraums mit zusätzlicher versenkter Thermoluke praktisch und unproblematisch. Es passt doch viel mehr an Ware unter die Haube des Hatchback, als es von aussen scheinen möchte. Allerdings: Skier oder De Sede Sofas kannst Du gewiss nicht transportieren.

Und schliesslich nenne ich noch etwas emotional Bewegendes: nicht zuletzt hat es mir das schnittig-schräge, sportliche Design des kleinen Silbernen angetan. Die Motorisierung ist dagegen unsportlich schmalbrüstig, auch wenn der Wagen 180 km/h rennt und dann elektronisch abgeregelt wird - doch als Sportwagen war er im Sinne der Erfinder auch nicht konzipiert, sondern eben wirklich als ein 3 Liter Ökomobil. HONDA NSX dagegen ist der grossvolumigere 3 Liter 6 Zylinder Aluminium-Bruder, und hat sein "Sportwagen-Qualifying" exklusiv noch durch Ayrton Senna erlebt.

Dass der Old Insight darüberhinaus Automobilisten zwischen totaler Ablehnung und voller Zustimmung polarisiert, das juckt mich nicht, sonders macht mich schmunzeln.
Es wird nicht lange dauern, dann wird der Millennium Insight zu einem Sammlerstück. Und im Deutschen Museuum in München soll man ihn bereits als automobiles Pionierstück bewundern können.

Der Ur-Insight ist 1999 in Japan und auf den US Markt gekommen als Prototyp eines massenproduzierten Hybridfahrzeugs, ein Meilenstein und eine Pioniertat automobiler Ingenieurskunst.
„Von den ca. 12.000 bis 2006 produzierten Einheiten wurden im Jahr 2000 ca. 100 Fahrzeuge an deutsche Händler für Präsentations-und Marktforschungszwecke ausgeliefert." Gemäss einer Statistik vom Oktober 2002 (Insight-Freunde Deutschland :-) waren es in England 228, in Frankreich 1, in Italien 5, in Holland 1 und in Deutschland 118 dieser flundrigen Exoten.

"Offiziell hat Honda Motors Europe North dieses Niedrigenergie-fahrzeug nie auf dem deutschen Markt angeboten.“ Auch Honda Automobiles Suisse hat diese 1. Hybrid-Generation nie in die Schweiz eingeführt und doch – oh Wunder - flitzen ca. 5 von diesen kleinen schrägen automobilen Exemplaren heute auf Schweizer Strassen herum.

Genug jetzt – ich warte erst mal auf Euer Echo ?

N.B. Die ersten drei Fotos oben zeigen unseren Insight schon mit der Winterausrüstung: Rial Campo Felgen vorne und hinten 5,5 x 14 ET 43 mm mit besagten Dunlop Winter Response Pneus.
Im Sommer fährt die Kutsche auf Fulda ECO CONTROL 165/65 R14 79T Gummis an den Original Alu-Magnesium Felgen, die echt leichter sind, als die Alufelgen von RIAL.

Trotz größter Zufriedenheit mit dem Insight bleibt noch etwas zum Wünschen übrig:
1. zur Schonung des Motors im Winterbetrieb einen elektrischen Motorvorwärmer: http://www.autoteileost.de/catalog/product_info.php/products_id/61?osCsid=bf3e40c974e2464fdcc15f8516bc3e36

Edit: dieser nützliche HOT FROG ist seit 9.09.10 mit thermostatischer Steuerung im Kühlwasserschlauchsystem eingebaut.

2. ein MFT Burmester Nebenstrom-Feinstfilter SR, entfernt durch die Filterfeinheit von 1µ alle abrasiv wirkenden Partikel, sonstige Verunreinigungen und Wasser aus dem Motoröl. Dies führt zu einer Verschleißreduktion im Motor und zu einer längeren Verwendbarkeit des Öles – und das bis zu 100.000 km!

Edit: diesen 2. Wunsch habe ich mir seit 9.09.10 auch erfüllt.

3. Zur weiteren Effizienzsteigerung des Zusammenspiels zwischen den Hybridkomponenten und dem Verbrennungsmotor steht auf meiner Wunschliste: MIMA - Manual Integrated Motor Assist von Mike Dabrowski. Das ist eine mikroprozessorgesteuerte Modifikation des elektronischen Managements der 3 Original-Module BCM, ECU und ECM.
Das MIMA System ist bereits mehrere Jahre in den US erprobt und verbessert worden mit dem Ergebnis eines nochmals weiter reduzierten Benzinverbrauchs, sowie einer Reduktion von Emissionen.

Edit: diesen 3. Wunsch habe ich mir seit 4.09.10 auch erfüllt.-
Nachdem die avisierten Ziele - Wünsche erfüllt sind, tauchen jedoch neue auf zur weiteren Effizienzsteigerung, noch mehr elektrischem Vortrieb aus einer leistungsstärkeren Stromquelle, z.B. einem Li-fepo4 Batterypack im PHEV 2002 UK Insight von Peter Perkins:
http://www.solarvan.co.uk/
http://www.eaa-phev.org/wiki/Insight_PHEV
Von sowas kann man schon mal träumen ;-)

Alle Varianten
Honda Insight 1.0 (81 PS)

  • Leistung
    52 kW/71 PS
  • Getriebe
    Automatik/ Gänge
  • 0-100 km/h
  • Neupreis ab
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Honda Insight 1.0 (81 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen3
Sitzplätze
Fahrzeugheck
Bauzeitraumab
HSN/TSN
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge
Hubraum995 ccm
Leistung (kW/PS)52 kW/71 PS
Zylinder
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge
Breite
Höhe
Kofferraumvolumen
Radstand
Reifengröße
Leergewicht
Maximalgewicht
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge
Hubraum995 ccm
Leistung (kW/PS)52 kW/71 PS
Zylinder
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Honda Insight 1.0 (81 PS)

Kraftstoffart
Tankinhalt
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben l/100 km (kombiniert)
l/100 km (innerorts)
l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
Schadstoffklasse
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Honda Insight 1.0 71 PS (1999–2006)