Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Audi Modelle
  4. Alle Baureihen Audi A7
  5. Alle Motoren Audi A7
  6. 3.0 TDI competition (326 PS)

Audi A7 3.0 TDI competition 326 PS (2010–2018)

 

Audi A7 3.0 TDI competition 326 PS (2010–2018)
130 Bilder

Alle Erfahrungen
Audi A7 3.0 TDI competition (326 PS)

4,5/5

Erfahrungsbericht Audi A7 3.0 TDI competition (326 PS) von knkknknknk, Mai 2017

4,0/5

Ich habe den A7 mit 13 km gekauft, bin zuvor einige Marken testgefahren - sie haben mich alle leider nicht überzeugt. Eine sportliche Limo mit über 300 PS und als Diesel gibt's halt nur bei den Deutschen. Und da ich eh ein Audi Fan bin, ist es halt der A7 geworden. Ich bin von ihm begeistert, wenn da nicht ein paar Problemchen mit der Elektrik wäre, wo dann unterm Fahren plötzlich der Tacho, der ESP und der Lane-Assist ausfallen - ein bekanntes Problem lt. Audi-Werkstatt - daran wird gearbeitet. Unangenehm ist es trotzdem. Dann ging neulich mein Tankdeckel nicht auf - der Motor hat sich festgefressen.. na ja - für das Geld..

Aber dennoch ist er solide, angenehm zum Fahren und zuverlässig, auch wenn kein V8...

Erfahrungsbericht Audi A7 3.0 TDI competition (326 PS) von chicken200, Februar 2017

5,0/5

Wir haben uns dieses Fahrzeug Anfang letzten Jahres als Privatfahrzeug angeschafft, da es mich schon länger gereizt hat. Glücklicherweise hatte mein örtlicher Autohändler ein Competition Modell in Nardograu zur Verfügung. In Kombination mit den schwarzen Spiegel, Zierleisten und Auspuffblenden sowie roten Bremsbacken ist dieses Auto meiner Meinung nach optisch perfekt. Diese gelungene Optik setzt sich im Innenraum fort. Besonders die roten Ziernähte der S-Line Sitze wirken sehr luxeriös und auch die Bedienelemente im Innenraum sehen sehr hochwertig und nicht nach billigem Plastik aus.

Zum Fahrverhalten: Davor sind wir einen Kombi gefahren, der natürlich platztechnisch einige Vorteile gegenüber dem A7 hatte. Jedoch wollte ich es dieses Mal etwas sportlicher und das wird durch den A7 vollends erfüllt. Durch die Tieferlegung des Competition Paketes liegt das Auto super auf der Straße und hat trotz seines Gewichtes eine super Kurvenlage. Die Lenkung ist sehr leichgängig und liefert ein gutes Feedback an den Fahrer zurück.
Das Auto ist mit seinen 326 bzw. 346 PS im Overboost um einiges stärker als die Autos die ich zuvor gefahren bin, überzeugt mich jedoch komplett, in dieser Klasse weiterhin zu bleiben. Egal ob auf der Auotbahn oder kurvigen Strecken, das Auto ist ein echter Allrounder. So ist durch das einstellbare Fahrwerk auch meine tägliche Fahrt zur Arbeit durch die Stadt kein Problem, sondern sehr angenehm.

Zu den Kosten muss man denke ich nicht viel sagen, die findet man auch im Internet und variieren natürlich vom Kilometerstand her stark. Neupreis ist ab 72.000€.
Der Verbrauch bei diesem Auto variiert sehr stark von der Nutzungsweise. Im Durchschnitt bewege ich das Auto mit ca. 7-8L im Durchschnitt, wobei ich auch oft etwas "sportlicher" fahre.

Erfahrungsbericht Audi A7 3.0 TDI competition (326 PS) von fut2014, Februar 2017

5,0/5

Ein absolutes Traumauto.
Wir haben uns den Audi A7 Sportback geholt, weil wir bereits davor schon immer einen Audi gefahren sind und wir auf schnelle Autos stehen.
Das Auto liegt dank des einstellbaren Fahrwerks wie eine Brett auf der Straße, auch bei einer Geschwindigkeit von über 270Kmh merkt man kein Unsicherheitsgefühl.
Es hat so viele Extras, dass man kaum alles aufzählen könnte. Vor allem der automatische Parkassistent, der das Fahrzeug im Autopilot von selbst einparken lässt ist unglaublich. Die Bose Soundanlage lässt das Herz eines jeden Musikfreundes höherschlagen.
Natürlich hat es einen ordentlichen Preis, ich kann das Fahrzeug aber uneingeschränkt empfehlen.

Erfahrungsbericht Audi A7 3.0 TDI competition (326 PS) von allor06, Februar 2017

5,0/5

In der Familie haben wir uns wieder für ein A7 entschieden, weil es einfach das genialste Auto der Welt ist. Kraftvoll, schnell, sicher. Wenn man im Auto sitzt spürt man die Blicke von den Leuten die vorbei gehen. Mit dem Auto macht einfach spaß zu fahren und dabei nur die Fahrt geniessen. Ich werde diesen Fahrzeug nicht mehr hergeben.

Erfahrungsbericht Audi A7 3.0 TDI competition (326 PS) von pflaim24, Februar 2017

4,0/5

Ich nutze das Fahrzeug als Leasingwagen seit 2,5 Jahren und wurde bis dato noch nicht enttäuscht. Wie bei Audi üblich wirkt die Verarbeitung im Innerraum sehr hochwertig und die Bedienelemente sind wohlbedacht platziert. Beim angegebenen Spritverbrauch für dieses Modell, kommt man aber wirklich nur mit idealen Bedingungen hin. In der Innenstadt erreicht man gern auch schon mal 15 bzw. 16l und mehr im dynamischen Modus auf 100 km. Ärgerlich ist auch der Partikelfilter für Besitzer, die viel in der Innenstadt fahren. Das lässt sich leider aber bei Dieselfahrzeugen generell nicht vermeiden. Die Kontrollleuchte erscheint da schon recht häufig, daher ist es gut, wenn man das Fahrzeug hin und wieder auf die Autobahn bekommt : ). Ansonsten aber sehr zu empfehlen!

Erfahrungsbericht Audi A7 3.0 TDI competition (326 PS) von seibelf, Dezember 2016

4,0/5

Ein schöner Rücken kann immer entzücken?
Das Audi 100 Coupé der 70er Jahre war eine Augenweide und gehörte von je her zu meinen Lieblingsautomobilen.
Als der A7 2010 zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, war ich anfänglich mehr als begeistert. In Natura legte sich diese Begeisterung schnell.
Mir erschien der Rücken zu lange und zu weit nach unten gezogen.
Als wir uns in diesem Jahr nach einem neuen Wagen umschauen mussten, befasste ich mich erstmals seit Jahren wieder mit dem Fahrzeug.
Als uns ein Competition mit annähernder Vollausstattung, und viel wichtiger, in unserer Wunschausstattung zu nahezu unglaublichen Leasingkonditionen (Geschäftsleasingvertrag) angeboten wurde, konnten wir nicht nein sagen.
Seither haben wir uns von Tag zu Tag mehr in den Wagen verliebt.
Selbst das von mir selbst kritisierte Heck finde ich zunehmend gelungener.
Vielleicht weil es sich von allen anderen Fahrzeugen extrem abhebt und zu einem coupeähnlichen 5-Meter- Schiff bestens passt.
Die Front unterscheidet sich bis auf die extreme Breite kaum von einem A6 oder einem A5. Das Lichtdesign der Matrix-Voll-LED- Scheinwerfer sind eine Augenweide.
Gleiches gilt für das Design der Rücklichter.
Die Seitenansicht erinnert, bis auf die extreme Länge, an einen Audi A5 Sportback.
Gelungen aber sicher nicht der größte Wurf!

Das Interieur ist dagegen über jeden Zweifel erhaben.
Saubere Passungen, hochwertig klickende Dreh- und Kippschalter, engste Spaltmaße, verschwenderisch verbaute Metallverkleidungen und eine piekfeine Lederausstattung an Türverkleidungen, Mittelkonsole und Sitzen die mit sauberst verarbeiteten Nähten einen Standart in Manufrakturqualität bietet.
Die Karo gesteppten S-Sportsitze sind optisch ein wahrer Leckerbissen.
Das Beafort- Schichtholzdesign aus Alu und dunkelem Escheholz sieht nicht nur Toll aus, es fühlt sich auch so an.
Bei den verbauten S-Sportsitzen vorne und den beiden S-Sportsitzen im Fond hatte ich bei einer Größe von 192cm anfänglich die Befürchtung, dass anhand der fehlenden horizontalen als auch vertikalen Kopfstützenverstellung sowie der kürzeren Kopfauflage
ein nackenschonender Gebrauch nicht möglich ist.
Ich bin im dieser Richtung sehr empfindlich und tendiere dann zu Migräneanfällen die dann erst nach Stunden und manchmal auch Tagen erst wieder abebben.
Bisher hat sich dies bei Fahrstrecken bis über 500 km nicht bestätigt.
Selbst nach einer solchen Distanz mit lediglich einer Tankpause steige ich aus dem Wagen ohne dass mich meine Wirbelsäule, der Hintern oder sonst ein Zipperlein ärgern würde.
Der automatisch ein und ausfahrbare und Klappbildschirm des MMI-Bedienkonzepts ist mehr ein Statement zum Thema was möglich ist, - nice to have, mehr aber nicht.
Designtechnisch dennoch um Welten besser als so manch aufgesetzter oder höckerintegrierter Bildschirm bei Fahrzeugen aus München oder Untertürkheim.
An der Bedienbarkeit des Bedienkonzepts haben wir bisher nichts zu bemängeln.
Obwohl unsere letzten Fahrzeugen mit Touchbildschirmen ausgestattet waren, haben wir uns nach nur wenigen Tagen an das MMI- System gewöhnt. Das meiste erschließt sich von selbst und sollte man wirklich einmal etwas nicht finden, so kann man das sehr gelungene Bedienhandbuch oder eben das Internet bemühen.
Zur Nutzung der Onlinedienste nutzen wir eine Standart-SIM-Karte die in den Kartenslot des MMI gesteckt wird.
Telefonieren, navigieren über Google Earth, Anmeldungen von weiteren Smartphones sowie die Nutzung der fahrzeugspetifischen SIM-Karte als Internetpoint,- alles klappt reibungslos.
Das Kombiinstrument mit dem großen Bildschirm zwischen Drehzahlmesser und Tacho wirken anfänglich mit all den angezeigten Infos überfrachtet, - doch nach ein paar Tagen hat man sich auch daran gewöhnt und genießt die dann ersichtliche klare Struktur des ganzen Konzepts.
Das Abstandsradar, der Spurhalteassistent und die Geschwindigkeitsregelanlage sind zu einer sinnvollen Einheit zusammengefügt.
Für Technikenthusiasten lassen sich sehr viele Funktionen auch manuell an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen.
Dies betrifft auch die diversen Fahrmodis bei denen Motor- und Automatikcharakteristik sowie das Ansprechverhalten der Luftfederung verändert werden kann.
Allerdings reichen selbst sehr verwöhnten Enthusiasten die bereits kunfigurierten Modis Dynamik und Comfort.
Durch den Soundprozessor in der Abgasanlage röhrt und röchelt der 3.0 BiTDI- V6- Motor im Dynamikmodus wie ein good old american Achtzylinder. Das Fahrwerk liegt tiefer und verfügt nun über eine ausgewogene Härte.
Die Schaltzeiten der ausgezeichneten und sehr weich schaltenden 8-Gang Wandlerautomatik werden auf ein Minimum verkürzt und die Lenkung greift noch präziser und fahraktiver in das Geschehen ein.
Im Comfort,Odin hingegen ist der Soundprozessor ausgeschaltet.
Der Motor ist immer noch mit einem sonoren aber sehr angenehmen Klang wahrnehmbar, das Luftfahrwerk streichelt trotz der 21- Zoll- Bereifung die Unzulänglichkeiten der Fahrbahn glatt, die Automatik schlüpft nahezu unhörbar und unmerklich durch die Stufen und die Lenkung vermittelt die Leichtigkeit ein Kompaktmodell zu bewegen.

Alle Varianten
Audi A7 3.0 TDI competition (326 PS)

  • Leistung
    240 kW/326 PS
  • Getriebe
    Automatik/8 Gänge
  • 0-100 km/h
    5,1 s
  • Ehem. Neupreis ab
    74.700 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,3 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    B

Technische Daten Audi A7 3.0 TDI competition (326 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseOberklasse
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen5
Sitzplätze4
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2014–2017
HSN/TSN0588/BBB
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge8
Hubraum2.967 ccm
Leistung (kW/PS)240 kW/326 PS
Zylinder6
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h5,1 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst2.100 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.974 mm
Breite1.911 mm
Höhe1.420 mm
Kofferraumvolumen535 – 1.390 Liter
Radstand2.914 mm
Reifengröße265/35 R20 Y
Leergewicht2.000 kg
Maximalgewicht2.535 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge8
Hubraum2.967 ccm
Leistung (kW/PS)240 kW/326 PS
Zylinder6
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h5,1 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst2.100 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Audi A7 3.0 TDI competition (326 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt73 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,3 l/100 km (kombiniert)
7,6 l/100 km (innerorts)
5,6 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben167 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch5,2 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen136 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU6
EnergieeffizienzklasseB
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 b