Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle VW Modelle
  4. Alle Baureihen VW Polo
  5. Alle Motoren VW Polo
  6. 1.9 TDI (100 PS)

VW Polo 1.9 TDI 100 PS (2001–2009)

 

VW Polo 1.9 TDI 100 PS (2001–2009)
50 Bilder

Alle Erfahrungen
VW Polo 1.9 TDI (100 PS)

4,3/5

Erfahrungsbericht VW Polo 1.9 TDI (100 PS) von pe.en.auto, September 2017

5,0/5

Wir hatten den Polo Fun (Bj. 2004) mit dem 1,9 l TDI von 2011 bis 2016 und sind rund 100.000 km mit unserem schwarzen Flitzer unterwegs gewesen. Zugegeben VW-Originalteile sind recht teuer, aber der Polo bleibt eines der besten Autos, das wir je hatten. Ich würde ihn genauso wieder kaufen.

Mängel: Die Querlenker und die Radaufhängung der Vorderachse sind auf Grund des hohen Drehmoments des Dumpedüsediesels stark beansprucht und mussten auf 100.000 km zwei Mal gemacht werden. Der Reifenabrieb war infolge dessen ungleichmäßig und bei den großen 215-40-ZR-17 ist ein Satz Reifen sehr teuer.

Fazit: Perfekt? Nein. Das gibt es bei einem Auto nicht. Aber wir haben den Polo geliebt und ihn nur aus Vernunftgründen abgegeben (zu hohe km Zahl).

Erfahrungsbericht VW Polo 1.9 TDI (100 PS) von flx050, Februar 2017

5,0/5

Im Laufe der Zeit habe ich das Modell mit dem 1,9l Turbodiesel ein mal als Re-Import als Dreitürer und nachdem mir jemand die Vofahrt nahm noch mal mit etwas mehr Kilometern als Fünftürer, beide jeweils als Sport-Line.

Als 1,90m große Person muss ich sagen, dass ich in beiden Polos immer eine gute Sitzposition fand und die Übersicht ebenfalls gut zu bewerten war. Dazu muss man vielleicht sagen, dass in der Sport-Line immer die Sportsitze mit Seitenwangen enthalten waren, die Standardsitze habe ich nie getestet, sie machen aber keinen guten Eindruck. Ebenso rein aus optischen Gründen würde ich in dieser Modellgeneration beim Kauf auf das Sport-Lederlenkrad achten, die Standardausstattung mit Plastiklenkrad macht nach einigen 10k Kilometern keinen guten Eindruck mehr.

Von Haus aus verbaut VW in diesem Modell eine nicht als solche gekennzeichnete Blaupunkt Anlage. Für einen Kleinwagen und zu diesem Preis macht der Sound einen sehr guten Eindruck. Maximallautstärke und Bass sind gut.

Die Sport-Line enthielt auch immer das etwas straffere, tiefere Sportfahrwerk. Ich empfand das Fahrverhalten immer als sehr präzise und nachdem ich die abgefahreneren Reifen von der vorderen auf die Hinterachse verlegt hatte, machte er auch in der Kurve eine ausgeglichend nach außen rutschende Figur. Der Komfort lässt sich gut durch die Felgengröße regulieren, so fährt man mit 14-15 Zoll Felgen sehr komfortabel. Bei der Maximalgröße ohne TÜV Eintragung von 17 Zoll gibt das Fahrwerk Unebenheiten der Fahrbahn ohne viel Filterung lautstark in den Innenraum weiter, hier und da knackt es.

Der 1,9tdi ist ein Dauerläufer vor dem Herrn. Das Aggregat gönnt sich regelmäßig gerne Nachschub an Öl, ist aber allgemein sehr zuverlässig, in Inseraten findet man immer wieder Kfz mit über 400k Kilometern die der Motor locker abspult. Über 7l/100km sind praktisch nur bei Dauervollgas auf der Autobahn oder im Stau möglich, bei normaler Fahrweise ist ein Schnitt um die 5l kein Problem und wer wirklich sparsam unterwegs sein will, kommt auch mit unter 4 Litern seine 100km weit.

Ich habe ihn am Ende nur wieder verkauft, weil ich in der Nähe meiner neuen Wohnung abends keine Parkplätze mehr gefunden habe.

Erfahrungsbericht VW Polo 1.9 TDI (100 PS) von kustom3, Februar 2017

3,0/5

Der Komfort ist für lange Laufwerke in Ordnung, die Akustik ist in Ordnung für diese Preisklasse, da es nicht billig klingt. Der TDI-Motor zeigt Alterserscheinungen, da der Turbolader mit variabler Geometrie gereinigt werden muss oder das Auto nicht mehr als 110 km / h aufwärts geht. Handling und Gas Meilenzahl sind ziemlich gut in Anbetracht des Alters und der Kategorie, ich würde es nicht anders.

Erfahrungsbericht VW Polo 1.9 TDI (100 PS) von erdna01, Februar 2017

4,0/5

Zuverlässiges Auto für die Stadt oder Fahranfänger. In Sachen Geräumigkeit hat man auf dem Fahrer- und Beifahrersitz ausreichend Platz. Die Rückbank sollte man eher als Notsitzmöglichkeit ansehen. Für große Menschen wird es da relativ schnell unbequem.
Die Leistung des 1.9er ist mehr als ausreichend. Durch das geringe Gewicht ist der Polo im Anzug recht sportlich. Der Verbrauch ist auch bei sportlicher Fahrweise sehr sparsam.
In Sachen Korrosion ist selbst nach 8 Jahren nichts zu finden.
Die Rückfahrsensoren sind definitiv ein Schwachpunkt. Vielleicht ist es auch ein Einzelfall, aber entweder tritt ein Wackler auf oder ein Sensor muss getauscht werden.
Definitiv aber ein Auto was man weiterempfehlen kann. Preiswert in der Anschaffung und im Unterhalt.

Erfahrungsbericht VW Polo 1.9 TDI (100 PS) von Walldi, November 2014

4,3/5

Haben den Wagen mit ca. 120000 von einer Fahrschule erworben. Das war kein Fehler, er hat seit 5 Jahren mit nochmal so vielen KM viel Spass gemacht.
Habe ziemlich bald ein Chiptuning durchgeführt, so dass er danach ca. 125PS hatte.
Den eh schon sparsamen Verbrauch hat das nicht reduziert, aber der Abzug ist jetzt tatsächlich noch besser (320NM) was man fast kaum glauben kann, denn der war vorher schon bombastisch. Das ganze bei maximal 5L Verbrauch bei 40km Fahrt zur Arbeit, bergauf und bergab auf der Landstrasse (Bayern).
Die Verarbeitung ist sehr gut, kein Klappern oder Knarzen bei jetzt 240000.
Reparaturen: Tauschgetriebe bei 190000 (kommt wohl öfter vor) selbst gemacht für 300.-; klemmende Bremssättel hinten (Krankheit), leichte Rostansätze Kotflügel vorn.

Erfahrungsbericht VW Polo 1.9 TDI (100 PS) von borni22, Juli 2013

4,4/5

Hallo, ich könnte hier viel über Design... schreiben, aber eigentlich interessiert ihr euch ja, ob der Polo Probleme macht.
Ich habe jetzt 145tsd Kilometer weg und der kleine Polo hat mich noch nie im Stich gelassen, nur Wartungskosten.
Meine Fahrweise ist sehr defensiv und so kann ich meinen Cross-Polo im Schnitt mit 4,9 Litern bewegen (über gesamte Laufleistung gesehen)
Das ist aber ok finde ich.
Bei diesem Modell gehen die vorderen Qerlenkerbuchsen schnell mal kaputt, mittlerweile gibt es eine verstärkte Variante die nicht mehr so schnell kaputt geht.
Meine Buchsen habe ich bei 110tsd wechseln lassen gegen die Verstärkte (neuere Variante)
Von der Serienmäßigen Dachrehling sind mir am Anfang alle 4 Ecken abgeflogen, kostet das Stück 25 Euro. Das war nicht so schön. Die Haltenasen davon sind werkseitig eingeklebt und steckten noch drin nachdem die Teile davon geflogen sind. Die neuen Ecken hab ich ohne verkleben dran gemacht und die halten seitdem perfekt.
Die Leitungsführung der Heckklappe schleift bei meinem Modell an dem Dichtgummi der Heckklappe, ist noch nicht durchgescheuert aber das wird irgendwann passieren, also achtet darauf.
Die breite Bereifung des Cross Polo ist kostspielig und sehr Spurrinnenanfällig. Für den Verbrauch ist sie sicherlich auch nicht förderlich.
Also wenn ihr nur was sparsames wollt, entscheidet euch nicht für die Cross Variante.
Allerdings finde ich die Cross vaiante wesentlich schöner. Aber das ist Geschmackssache.

Erfahrungsbericht VW Polo 1.9 TDI (100 PS) von cosserat, Januar 2013

3,9/5

Ich habe den Polo als Jungwagen mit der Highline-Ausstattung gekauft und war mit den Fahrleistungen und der sonstigen Ausstattung (ESP, Klimatronic) sehr zufrieden. Auch der Spassfaktor kam nicht zu kurz und trotz meiner 1,90 m Größe kam mir das Auto nicht zu klein vor (der Nachfolger bietet etwas weniger Kopfraum). Es geht auch erstaunlich viel in das Auto hinein. Die Passagiere hinten sitzen allerdings etwas beengt.Was die Heizleistung im Winter betrifft, muss man, wie ich später entdeckte, die Klimatronic auf ECON schalten, sonst ist es auch im Winter recht kühl auf längeren Strecken.
Die Lautsprecherplatzierung ist optimal, der eigene Blaupunktradioapparat mit CD-Wechsler lieferte einen guten Sound. Bei höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn ist wohl auch eine hohe Lautstärke notwendig, da der Motor bei 160 km/h zwar laufruhig aber doch recht laut ist.
Ärgerlich waren allerdings in der ersten Phase die vielen unerwarteten Werkstattbesuche. Die Lichtmaschine musste recht bald ausgetauscht werden. Die Servolenkung fiel bei km 25000 aus. Doch dann ging es recht gut. Der Wagen ist gut motorisiert und der Motor ist eigentlich nicht umzubringen. Bei etwa km 40000 fiel der Turboeffekt weg, irgendwann war auch ein Radlager im Eimer. Wieder war ein Werkstattbesuch vonnöten. Ein Schwachpunkt ist die Mechanik der Scheibenwischer. Nach etwa 120000km musste der Rahmen vorne (bald danach auch hinten) ausgetauscht werden. Der Glühbirnenwechsel ist mit etwas Geschik alleine zu bewältigen, auch wenn ein Werkstättenbesuch empfohlen wird. Im 10. Jahr (etwa km 160000 sah man am rechten Kotflügel deutliche Rostspuren. Jetzt, bei km 190000 überlege ich mir einen Fahrzeugwechsel. Ich würde mir, was die Ausstattung, die Fahrleistung und den Fahrkonfort betrifft, wieder so ein Auto kaufen, allerdings hatte ich, was die Karosserieverarbeitung von VW bei diesem Modell betrifft, höhere Erwartungen. Mein Vater fährt einen Toyota Coralla BJ 1997 mit dem Kilometerstand 250000, der noch keinen Rost sehen lässt.

Erfahrungsbericht VW Polo 1.9 TDI (100 PS) von ahetke88, Juni 2011

3,9/5

27.06.2011 // Aktueller Kilometerstand: 103000km.

Ich besitze und fahre dieses Modell seit ca. 1 Jahr und habe knapp 35Tsd KM runter. Ich bin zufrieden doch leider passt dieser Wagen nicht ganz in meine Lebenssituation. Ich nutze überwiegend die Autobahn bzw. Langstrecken und hierbei merke ich das es doch nur ein kompakter Kleinwagen ist, da er sich etwas instabil und schwammig auf der Autobahn bewegt, naja VW eben. Nach dem Motto: " Is dat laud" Mach ma dat Fensta zu!" - "Is zu!", gehört das Fahrzeug nicht unbedingt auf die Autobahn. Die Motorisierung ist zwar ausreichend doch fehlt leider der 6. Gang um bei höheren Geschwindigkeiten Sprit zu sparen, 6,5 Liter Verbrauch sprechen für sich. Näheres habe ich in den einzelnen Punkten zusammengefasst:

Zuverlässigkeit:
Hier kann ich 100 Punkte vergeben, bis auf den Zahnriemenwechsel ist noch nichts vorgefallen.

Verarbeitung:
Hier darf man nicht viel erwarten, auch bei meiner Highline Ausführung kommt viel Plastik und glanzlose Armaturen zum Vorschein. Jedoch viele Staufächer. Besonders sind die in den beiden vorderen Sitzen integrierten Fächer. Was etwas stört, sind die ruckelnden Sitze, die sich ab ca. 100Tsd KM bemerkbar machen. Ausserdem sind mir die kinisternden Armaturen und Instrumente, die mit der Zeit auftauchen, aufgefallen.

Unterhaltskosten:
Die Kosten sind absolut überschaubar. Der Polo ist und bleibt die kostengünstigere Alternative zum Golf. Allerdings würde ich die 131PS Variante eher empfehlen, da deutlich spürbar mehr Leistung bei gleichem Steuertarif mit minimalem Mehrverbrauch.

Preis/Leistung, Wiederverkaufswert:
Diese Variante ist bezahlbar und meines Erachtens nach Berücksichtigung der Konkurrenz, preislich gut im Markt positioniert.
Auch über den Wiederverkauf braucht man sich keine Sorgen machen, diese Fahrzeuge gehen immer weg ;-)

Fazit:
Alles in allem ist er ein kleiner zuverlässiger Wegbegleiter mit dem man nichts falsch machen und den Geldbeutel mit vorbildlicher Behandlung schonen kann. Doch legt man eher Wert auf Qualität statt Zweckmäßigkeit sollte man sich lieber auf den Mittelklasse-Ebenen umsehen.

Erfahrungsbericht VW Polo 1.9 TDI (100 PS) von herkkutatti, April 2010

4,4/5

Dieses Pololein lässt sich mit ein bisschen verhaltenem Gasfuss mit 4,2l /100km, bei 1/4 Stadt/Kurzstrecke + 3/4 Überland/Autobahn fahren (max.110km/h). Damit lässt sich mit einer Tankfüllung bis 1000km weit fahren. Da lacht das Herz und der Geldbeutel. Bei etwas sehr sportlicher Fahrweise ist sein Durst weniger erfreulich. Über 150km/h geht der Verbrauch auf um 7l und mehr. Dies ist schlicht unangemessen.

Erfahrungsbericht VW Polo 1.9 TDI (100 PS) von Patcars, November 2009

4,0/5

VW Polo:
Tja, habe immer gedacht das wäre ein Frauenauto, oder ein Auto für Fahranfänger.
Als unser Alter, so ein runder weißer, spartanisch ausgestatteter, untermororiesierter aber zuverlässiger Polo nicht mehr zuverlässig war, entschieden wir uns ein neues Auto zu kaufen.
Wir waren bei Audi, aber die Dinger waren zu teuer. Wir waren bei VW um uns einen Golf V Jahreswagen auszusuchen. Da war, laut meiner Frau, aber nicht das Richtige dabei. Mal fehlte dies, mal das.
Also einen Neuwagen!!! Golf zu teuer. Also haben wir uns mit dem Verkäufer einen Polo zusammengestellt. Ein Diesel sollte es sein, soviel war klar, ich wollte den mit 130 PS, sie den mit 1,4 l Hubraum, weiß jetzt grad nicht wieviel PS der hat. Wir trafen uns in der Mitte. Also die 100 PS Maschine.
Sonst an Ausstattung den ganzen Schnick Schnack. Viel Schnick Schnack war vom Werk aus dabei, da wir das Sondermodell Tour bestellt hatten mit Winterpaket. 8-fach bereift, Sitzheizung, Climatronic, Düsen die die Frontscheinwerfer waschen. Noch dazu kamen zwei Türen, also nun insgesamt fünf, Schiebedach, getönte Scheiben hinten, schöne Felgen, und ein Sportfahrwerk. Dieses wollte meine Frau unbedingt. Ich habe nur anerkennend genickt.
Bei der Park-Distance-Control war ich anfangs skeptisch, weil ich bin ja ein Mann. Und bei so einem kleinen Auto braucht ein Mann keine Parkhilfe. Heute bin ich sehr froh darüber, ist wirklich eine große Hilfe. Nun bin ich immer irritiert wenn ich in einem Auto sitze welches keine Einparkhilfe hat.

Für einen Polo war das Ding eigentlich ganz schön teuer, aber sie kommt aus ner Volkswagen Familie, und da kommt nix anderes in die Garage.

Abholung in Wolfsburg:
Sehr angenehme Atmosphäre und sehr interessant. Wir haben einen 20 EUR Gutschein erhalten für den VW - Autostadt - Souvenir - Shop. Das günstigste was es dort gab war eine Duftkerze für 19,99 EUR. Naja steht heute bei uns auf der Vitrine.
Das Auto wird von einem Mitarbeiter übergeben. Makellos stand er da (der Polo) in dunkelblau, und ganz wichtig: ohne Typen und Motorbezeichnung auf dem Kofferraumdeckel. Nur auf der C-Säule prangte das TUI Logo (Dies wurde in der Heimwerkstatt direkt zwei Tage später entfernt). Noch ein TUI Logo endeckte ich am Lenkrad. Das kann man leider nicht wegmachen, und daher werde ich oft von Mitfahrern neckend darauf angesprochen.
Noch ein Foto mit dem neuen Auto, und los gings.

Fahreigenschaften:
Das Fahrgefühl ist sehr gut, der Motor ist drehfreudig, und Dank der vier Zylinder tuckert er nicht so wie ein Drei-Zylinder Diesel. Im kalten Zustand ist der Motor allerdings etwas laut. Durch das Sportfahrwerk kann der Wagen die 100 Diesel - PS und das gute Drehmoment auf der Straße voll entfalten. Kurven sind kein Problem, und die Seitenneigung hält sich in Grenzen. Die Lenkung ist sehr leichtgängig und präzise. Nur bei Nässe erfährt man ein wenig untersteuern, welches das ESP aber locker ausgleicht.
Die Beschleunigung ist ordentlich. Aufjedenfall schauen manche Autofahrer etwas komisch, wenn so ein kleiner Polo davonflitzt. Auch auf Autobahnen fühle ich mich mit dem Wagen sehr wohl. Er vermittelt einem nicht das Gefühl in einem Kleinwagen zu sitzen. Die Höchstgeschwindigkeit ist laut Tacho 210 km/h, was den im Fahrzeugschein angegebenen 188 km/h sehr nahe kommt.
Nun komme ich zu einem kleinen aber nicht zu unterschätztem Problem: Die Verzögerung. Die Bremsanlage ist eindeutig zu schmal dimensioniert. Sie funktioniert zwar, man merkt aber nach paar harten Bremsungen wie das Pedal weicher wird.
Durch meine sportliche Fahrweise brauchten wir schon neue Scheiben und Klötze hinten und nur Klötze vorne. Nach 30.000 km! O.K. die Bremse hinten hing mal fest, oder wurde nach einer harten Bremsung nicht gelöst. Hat sich wahrscheinlich etwas verformt.
Das Auto gehöhrt meiner Frau, aber ich fahre es eigentlich nur, weil es wirklich Spaß macht mit dem kleinen Flitzer.
Auch lange Fahrten sind kein Problem, man kommt ausgeruht und entspannt am Zielort an. Auch dem Wagen scheinen lange Touren Spaß zu machen. Sehr laufruhig und gemütlich.

Außendesign: Ist Geschmacksache. Ich finds nicht überragend, aber auch nicht schlecht. VW-typisch halt. Was ich mir gewünscht hätte wären die silbernen Kühlerlamellen, wir haben jetzt die Schwarzen. Mich hat aber auch keiner gefragt ob ich die haben möchte. Bei welcher Ausstattung bekommt man die?

Innendesign: Die blaue Innenbeleuchtung in Verbindung mit den blauen Sitzen sagt mir sehr zu. Auch die rote Knöpfebeleuchtung ist ansprechend. Die Materialien sind wertig und gut verarbeitet. Ausnahme ist die Fahrertür, die fängt langsam an zu knarzen beim Öffnen. Bißchen Öl dan geht sie wieder zu wie geschmiert. die Bedienung der Climatronic fordert auch nach zwei Jahren ein bißchen Aufmerksamkeit und Konzentration. Dort hätten sie ruhig das System vom Golf übernehmen können.
Auch unser Nachwuchs hat im Polo ausreichend Platz. Die Babyschale wird in die ISOFIX - Vorrichtung geklickt, der Kinderwagen wird zusammengelegt in den Kofferraum gewuchtet (o.k. der Kofferraum ist dann voll, und die Gepäckabdeckung muss leider zuhause bleiben, aber es passt alles). Auch die Passagiere im Fond haben nach eigenen Angaben ausreichend Platz.
Die Sitze bieten guten Seitenhalt, und sind auch auf langen Fahrten gemütlich.

Werkstattbesuche: Nix, außer so ein blödes Klacken beim Rückwärtsfahren in Verbindung mit dem Rädereinschlag. Nachdem der Wagen dreimal deswegen in der (Fach)Werkstatt war, und diese nicht wussten woran es lag, wurde mit Wolfburg telefoniert, und das Radlager wurde ausgetauscht. Bis dahin bekam der Polo zweimal neue Domstreben. Bis vor kurzem war es auch ruhig bei der Rückwärtsfahrt, letztens meine ich aber wieder etwas gehöhrt zu haben. Naja jetzt wissen die von VW ja was es ist. Und ein Vorteil hatte der Werkstattmarathon auch. Dort kennt jetzt jeder das Auto.

Fazit: Ein rundes, solides, gutes, kleines Auto. Sehr hoher Fahrspass mit Abzug in der B-Note wegen der zu kleinen Bremsanlage. Der Spritverbrauch ist bei meiner Fahrweise hoch, aber bei gemäßigtem Tempo und vorrausschauendem Fahren sind die 5,4 l realistisch.
Ich mag das Auto sehr gerne, vorallem weil jeder denkt es wäre wie die meisten Polos nur ein 1,2er oder 1,4er. Die überraschten Gesichter sind viel wert. Wer auf Qualität wert legt und gerne kleine deutsche Autos fährt, ist mit diesem Polo sehr gut beraten.

Ich hätte ja die 130 PS Maschine genommen.

Alle Varianten
VW Polo 1.9 TDI (100 PS)

  • Leistung
    74 kW/100 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,7 s
  • Ehem. Neupreis ab
    14.850 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    4,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten VW Polo 1.9 TDI (100 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2001–2005
HSN/TSN0603/653
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.896 ccm
Leistung (kW/PS)74 kW/100 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,7 s
Höchstgeschwindigkeit188 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst500 kg
Maße und Stauraum
Länge3.897 mm
Breite1.650 mm
Höhe1.465 mm
Kofferraumvolumen270 – 1.030 Liter
Radstand2.460 mm
Reifengröße185/60 R14 H
Leergewicht1.115 kg
Maximalgewicht1.660 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.896 ccm
Leistung (kW/PS)74 kW/100 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,7 s
Höchstgeschwindigkeit188 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst500 kg

Umwelt und Verbrauch VW Polo 1.9 TDI (100 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt45 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben4,9 l/100 km (kombiniert)
6,4 l/100 km (innerorts)
4,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben132 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch5,4 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen142 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU3
Energieeffizienzklasse