12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

30. Oktober 2008

Wäre doch zu schön: ein neuer BMW X5 für 25.990 Euro. Zumindest von schräg hinten sieht der Shuanghuan Ceo (sprich: Zeo) der ersten Generation des SUV mit weiß-blauem Wappen zum Verwechseln ähnlich - und bietet immerhin zuschaltbaren Allradantrieb. Die China Automobile GmbH sitzt in München, besteht derzeit aus knapp 20 Mitarbeitern und vertreibt den Fake-X5 deutschlandweit über 86 Händler.

Er basiert auf der Technik des Mitsubishi Pajero der dritten und dem Leiterrahmen der vierten Generation - von einem BMW X5 so weit entfernt wie China von der Demokratie. Im Übrigen gelingt die Vortäuschung falscher Tatsachen allenfalls aus gewissen Blickwinkeln. Denn nur die Heckpartie des Ceo samt ausgestellter Kotflügel ahmt den BMW-SUV nach; die Front dagegen kombiniert den Honda CRV-Grill mit den Scheinwerfern des Opel Vectra vor dem Facelift. Von den Materialien sollte man nicht zu viel erwarten: Hartplastik wohin das Auge blickt, fürs Luxuspaket immerhin aluminiumfarben kaschiert. Bei der Verarbeitung ist der Ceo auf Höhe der ersten Korea-Importe, erreicht keinesfalls das Niveau seiner Konkurrenten wie dem aktuellen Hyundai Terracan oder dem Kia Sorento. Ratternder Vierzylinder mit 125 PS Und wie fährt er nun, der Ceo? In etwa so wie ein gebrauchter Mitsubishi Pajero der dritten Generation. Rau rattert der 2,4-Liter-Vierzylinder aus dem Pickup, stemmt mit seinen 125 PS die 1,9 Tonnen in der Stadt voran, wirkt dabei nicht einmal gestresst.

Weitere Geräusche stören die Ruhe an Bord. Ab Tempo 80 etwa zischelt der Fahrtwind aus dem Bereich der Türdichtung. Wer nun überholen möchte, muss den dritten Gang einlegen und dabei sehr lange Schaltwege in Kauf nehmen. Auch das erinnert stark an den früheren Pajero. Der Ceo ist eine Alternative für alle, die trotz eingeschränktem Budget ein großes Familienfahrzeug kaufen wollen, jedoch den Erwerb aus zweiter Hand scheuen. Einem BMW X5 hält der Vergleich allerdings nicht stand - nicht einmal einem gebrauchten.

Weiterlesen

Quelle: auto-motor-und-sport, 2008-10-30

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2019-10-16

Kia Niro PHEV - Ring of FireKia Niro PHEV - Ring of Fire
Kia hat den Niro Plug-in-Hybrid aufgefrischt. Die Frischzellenkur bringt vor allem auch ein neues Infotainmentsystem,...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
5.0 von 5

Autoplenum, 2019-10-16

Bentley Flying Spur 6.0 W12 - Brexit-PanameraBentley Flying Spur 6.0 W12 - Brexit-Panamera
Wer sich für einen Porsche Panamera nicht begeistern kann und britischen Luxus über alles liebt, der kann sich ab sof...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-16

BMW 2er Gran Coupé - Spaß für vierBMW 2er Gran Coupé - Spaß für vier
Die Gran-Coupé-Versionen im Hause BMW sind echte Erfolgsmodelle. Der 8er Gran Coupé löste jüngst den schicken 6er ab ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-15

Fahrbericht: Kia Sportage 1,6 CRDI Mildhybrid - Der reißt...Fahrbericht: Kia Sportage 1,6 CRDI Mildhybrid - Der reißt sich am R...
Der reißt sich am Riemen Fahrbericht: Kia Sportage 1,6 CRDI Mildhybrid Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-15

Ratgeber: Wechsel der Kfz-Versicherung - Neue Tarifarten ...Ratgeber: Wechsel der Kfz-Versicherung - Neue Tarifarten mit Sparpo...
Neue Tarifarten mit Sparpotenzial Ratgeber: Wechsel der Kfz-Versicherung Ganzen Testbericht lesen