12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

20. Dezember 2010

Beliebt, weil praktisch war der Mazda 5 schon bisher, brachte er doch 2005 die hinteren Schiebetüren in die Van-Klasse von Renault Scénic und Opel Zafira. Die neue Generation auf der bisherigen Plattform setzt nun noch einen drauf und lässt sie ab der Ausstattung Sports-Line serienmäßig elektrisch öffnen und schließen.

Gut nutzbarer Kofferraum, variabler Innenraum Obwohl der Mazda 5 seine Frontscheibe sehr flach in den Wind hält, bietet er viel Platz im Inneren. Fünf Personen samt Urlaubsgepäck? Gar kein Problem. Auf Wunsch gibt es sogar sieben Plätze. Vor allem Kinder werden die zusätzlichen Sitzgelegenheiten nutzen – für Erwachsene ist das Klettern in die letzte Reihe zu anstrengend. Was bei siebenfacher Aufstuhlung im Mazda 5 an Kofferraum-Volumen bleibt (112 Liter), taugt natürlich nicht mehr fürs Verreisen. Für Transportaufgaben lässt sich der Laderaum im Test allerdings variabel gestalten. Die Sitze falten sich zusammen, und es entsteht ein ebener Ladeboden sowie ein Raum von bis zu 1.597 Liter Volumen – gemessen an anderen Vans ist das nicht viel, aber dank niedriger Ladekante und zweistufig aufschwingender Heckklappe lässt sich die Kapazität gut nutzen.

Mehr Komfort, aber weiter kurvenwillig Beim Fahrwerk hat Mazda das beim Vorgänger bemängelte Poltern reduziert, damit den Federungskomfort verbessert und in diesem Zuge auch die Längslenker an der Hinterachse geändert. Geblieben ist die Kurvenwilligkeit des Mazda 5-Vans, verloren hat er seinen Ansatz zur Hektik. Feinschliff erhielt auch der Vierzylinder des Mazda 5; er läuft im Test nun ruhiger und leistet fünf PS mehr. Beim Temperament macht sich das nicht bemerkbar: Der Zweiliter-Benziner mit 150 PS verlangt nach hohen Drehzahlen, wenn es vorwärtsgehen soll. Immerhin macht das dabei nötige Schalten mit dem präzisen Sechsgang-Getriebe im Mazda 5 Freude. Wegweisendes wie ehedem die Schiebetüren hat die neue Generation des dynamischen Vans also nicht zu bieten, sie präsentiert sich dafür optisch außergewöhnlich. Bleibt abzuwarten, ob sich die gewagte Mazda 5-Seitenlinie in der Familien-Klasse durchsetzen wird.

Weiterlesen

Quelle: auto-motor-und-sport, 2010-12-20

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
spot-press
4.5 von 5

spot-press, 2016-07-05

Gebrauchtwagen-Check: Mazda5 - Freund der Familie – und d...Gebrauchtwagen-Check: Mazda5 - Freund der Familie – und des Fahrers
Freund der Familie – und des Fahrers Gebrauchtwagen-Check: Mazda5 Ganzen Testbericht lesen
spot-press

spot-press, 2013-02-15

Mazda5 - Frisch gestrichen und neu gepolstertMazda5 - Frisch gestrichen und neu gepolstert
Frisch gestrichen und neu gepolstert Mazda5 Ganzen Testbericht lesen
press-inform

press-inform, 2012-04-28

Mazda 5 vs. VW Touran - Starker Wind trifft frische BriseMazda 5 vs. VW Touran - Starker Wind trifft frische Brise
Der VW Touran ist der Klassenprimus im Van-Segment, daran ändert auch das frische Design des Mazda 5 nichts. Doch der...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2011-10-24

Mazda 5 1.8 MZR im Fahrbericht: Engagiert, aber überfordertMazda 5 1.8 MZR im Fahrbericht: Engagiert, aber überfordert
Der Mazda 5 1.8 MZR lockt mit einem niedrigen Basispreis von 20.490 Euro. Wie kommt der Benziner mit dem Van klar? De...Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2011-07-20

Neue Mazda-Modellvarianten für GewerbekundenNeue Mazda-Modellvarianten für Gewerbekunden
Ab August bietet Mazda für den Mazda6 Kombi und den Mazda5 eine neue Modellvariante an. Die „Business-Line“-Modelle s...Ganzen Testbericht lesen