12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

19. März 2015


1. Der Stammbaum der Lotus Elise
Die kleine Elise, das Modell ist benannt nach der Enkelin des damaligen Vorstands Romano Artioli, brachte Lotus 1996 auf die Erfolgsspur zurück. Die Verkaufszahlen überstiegen die Erwartungen eines Herstellers, der nie Masse gemacht hatte, oft in Schwierigkeiten gewesen, sich aber stets treu geblieben war. Lotus produzierte eigenwillige Sportwagen für die Nische. Nach den Prinzipien des Firmengründers Colin Chapman sollten die Autos möglichst erschwinglich, leicht, einfach und schnell sein. Besonders das erste Modell, der Seven, exerzierte das zwischen 1957 und 1973 perfekt. Und die Elise trifft den Nerv nicht weniger präzise. Als kleiner Roadster steht sie in der Tradition des ersten Elan, mit dem Europa S1 und S2 kämpft in einer Gewichtsklasse, und es verbindet die beiden der Mittelmotor.

2. der Preis des Lotus Elise
49.600 Mark. Das klingt nicht nach Sonderangebot für ein Plastikauto mit zwei Sitzen und Vierzylinder. Ist es aber gewesen angesichts dessen, was mit dem kleinen Lotus fahrdynamisch möglich ist. Heute geht für die erste Elise-Generation unter 10.000 Euro kaum etwas, gute Exemplare und die in der Leistung stärkeren Versionen kosten auch gerne das Doppelte oder Dreifache. Für unser Exemplar von 1999 ruft Old Toy's (074 43/911 66, oldtoys.biz) 18.300 Euro auf.

3. die Leistung
Die ersten Elise sind die schwächsten. Der K-Serien-Vierzylinder von Rover bringt 122, der 111S (ab 1998) dank variabler Ventilsteuerung 145PS. Sondermodelle mit 136, 158 und 192PS. Bei einem Gewicht von rund 750 Kilogramm reicht das dem Lotus allemal, um auch wesentlich stärkeren und teureren Sportwagen das Leben schwer und den eigenen Lenkern das Leben leicht zu machen.

4. der Spaß
Was wird nicht alles erzählt von Minimalismus, der Reduktion aufs Wesentliche und der Kunst des Weglassens. Wer erfahren will, was wirklich dahintersteckt, kann das im Lotus Elise, und zwar ruck, zuck. Weil sich nichts dem direkten Erleben in den Weg stellt, nichts den puren Fahrspaß verwässert. Weil sie sich stets so gutmütig wie deutlich mitteilt, lehrt die Elise auch Fahrgefühl und schärft die Sinne. Dieses Auto lehrt einen, wie man präzise und damit schnell fahren kann. Es macht einem aber auch sehr deutlich, was passiert, wenn man unpräzise oder zu schnell unterwegs ist. Egal aber, wie schnell man mit der Elise tatsächlich ist: Es fühlt sich immer intensiv und immer schnell an, und das ist freilich viel unterhaltsamer, als sich in schnelleren Autos langsam zu fühlen.

5. der Verzicht
Kein ABS, kein Bremskraftverstärker, keine Fensterheber, keine Klimaanlage, keine Servolenkung, keine Airbags. So steht die Elise der ersten Serie als reine Fahrmaschine auf den ungleich großen Rädern und ist heute schon so nah am klassischen Auto, wie es ein moderner Wagen nur sein kann.

Darauf sollten Sie beim Kauf eines Lotus Elise unbedingt achten
"Lotus" lesen manche als "Loads of trouble usually serious". Aber die Elise birgt normalerweise keinen Haufen ernsten Ärgers. Zumindest dann nicht, wenn das Auto frei von Unfällen oder Modifikationen und regelmäßig gewartet ist. Der Rover-Motor hat an der Kopfdichtung seine Schwachstelle. Nachrüstdichtungen halten besser als das Original.
Weiterlesen
Testwertung
5.0 von 5

Quelle: auto-motor-und-sport, 2015-03-19

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2017-03-17

Lotus Elise Sprint - Magerkur für Hungerhaken Lotus Elise Sprint - Magerkur für Hungerhaken
Magerkur für Hungerhaken Lotus Elise Sprint Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2016-09-27

Aston Martin V12 Vantage S, Lotus Elise Cup 250: Englisch...Aston Martin V12 Vantage S, Lotus Elise Cup 250: Englische Power fü...
Am Exotenstatus britischer Automobile ändert sich in absehbarer Zeit wohl nichts. Schade...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2016-08-25

Lotus Elise 250 Special Edition - Feines SportgerätLotus Elise 250 Special Edition - Feines Sportgerät
Feines Sportgerät Lotus Elise 250 Special Edition Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2016-07-28

Lotus Elise Race 250 - Vorsprung durch VerzichtLotus Elise Race 250 - Vorsprung durch Verzicht
Vorsprung durch Verzicht Lotus Elise Race 250 Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2013-04-20

Auto Shanghai 2013: Lotus Elise als Elektro-SportwagenAuto Shanghai 2013: Lotus Elise als Elektro-Sportwagen
Detroit Electric, jetzt eine amerikanische Tochter der chinesischen Youngman-Gruppe, zeigt auf der Auto Shanghai 2013...Ganzen Testbericht lesen