12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Mario Hommen/SP-X, 4. September 2017

In Zukunft werden Jaguar-Fahrer statt ein eigenes Autos nur noch ein eigenes Lenkrad besitzen. Dies ist die zentrale Idee eines neuen Fahrzeugkonzepts von Jaguar Land Rover für das Jahr 2040. Dabei dient das Volant mit dem Namen Sayer als intelligentes Smart-Device, mit dem man sich Zugang zu autonom fahrenden Autos verschafft.

Mit seiner rechteckigen Form erinnert das Sayer-Lenkrad nur noch entfernt an ein klassisches Autosteuer. Der mobile Computer mit einer Oberfläche in gebürsteter Aluoptik wirkt wie ein futuristisches Designerobjekt. Die metallisch schimmernde Oberfläche ist sogar lichtdurchlässig und lässt Informationen von eigentlich unsichtbaren Displays durchschimmern. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und einer Sprachsteuerung soll das Lenkrad vor allem als Tourenplaner dienen. Der Nutzer muss Sayer lediglich mit Informationen zu einer geplanten Tour füttern. Das Lenkrad kümmert sich um die entsprechende Reiselogistik, indem es den Nutzer rechtzeitig weckt und dafür sorgt, ihm im richtigen Augenblick ein Fahrzeug vor der Haustür bereitzustellen.

Um Sayer nutzen zu können, muss man Mitglied in einem Service-Club werden. Das Lenkrad übernimmt dabei auch die Funktionen eines Ausweises, mit dem man sich Zugang zu autonom fahrenden Autos des Service-Clubs verschafft. Die Fahrzeuge können exklusiv auf ein Mitglied zugelassen sein oder aus einem Pool gemeinsam von den Mitgliedern genutzter Autos stammen. Die Vision geht davon aus, das 2040, wenn Fahrzeuge autonom und elektrisch fahren und untereinander vollvernetzt sind, Jaguar-Nutzer nicht mehr ein eigenes Auto besitzen müssen, sondern lediglich das intelligente Lenkrad.

Das Lenkrad Sayer ist Teil einer Konzeptstudie namens Jaguar Future-Type, die vom 7. bis 10. September in London gezeigt wird.

Statt das Auto direkt zu steuern, dient ein Lenkrad künftig als persönlicher Assistent, der die individuelle Mobilität seines Nutzers organisiert. Jedenfalls bei Jaguar.

Weiterlesen
Fazit
Statt das Auto direkt zu steuern, dient ein Lenkrad künftig als persönlicher Assistent, der die individuelle Mobilität seines Nutzers organisiert. Jedenfalls bei Jaguar.

Quelle: Autoplenum, 2017-09-04

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-10

BMW M8 Gran Coupé - Daniel DüsentriebBMW M8 Gran Coupé - Daniel Düsentrieb
BMW legt seinen bis zu 625 PS starken M8 nicht nur als Coupé und Cabriolet auf, sondern auch als viertüriges Gran Cou...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-10

Kaufberatung: Seat Arona - Spaniens SaubermannKaufberatung: Seat Arona - Spaniens Saubermann
Spaniens Saubermann Kaufberatung: Seat Arona Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-10

Bentley Flying Spur - Schwarz ist das neue SilberBentley Flying Spur - Schwarz ist das neue Silber
Schwarz ist das neue Silber Bentley Flying Spur Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-10

Test: Kia E-Soul - Elektrische NormalitätTest: Kia E-Soul - Elektrische Normalität
Elektrische Normalität Test: Kia E-Soul Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-10

VW Golf GTE Edition - Zum Abschied noch ein SondermodellVW Golf GTE Edition - Zum Abschied noch ein Sondermodell
Zum Abschied noch ein Sondermodell VW Golf GTE Edition Ganzen Testbericht lesen