12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Holger Holzer/SP-X, 27. Oktober 2016

Wenn am Wochenende die Uhr auf Winterzeit umgestellt wird, können sich Langschläfer freuen. Wer Auto fährt, sollte aber einige Änderungen beachten, die das Drehen an der Uhr mit sich bringt.

Durch die Umstellung fällt der Berufsverkehr wieder in die Zeit von Sonnenauf- und –untergang. Autofahrer müssen daher mit Blendung durch Sonnenstrahlen rechnen. Saubere, schlierenfreie Scheiben sind nun besonders angesagt. Zudem empfiehlt sich eine Sitzposition, in der die hellen Strahlen nicht unter der Sonnenblende hindurch scheinen können. Vom Griff zur Sonnenbrille rät der ADAC allerdings ab: Weil die Sonne tief steht, ist die Umgebung dunkler als etwa im Sommer. Die getönten Gläser würden dann zu viel Licht schlucken.

Außerdem erhöht das Fahren in der Morgendämmerung die Gefahr von Wildunfällen. Rehe, Hirsche und Wildschweine sind dann auf Nahrungssuche oder kehren in ihre Ruhezonen zurück und überqueren dabei so manche Straße. Deshalb ist insbesondere auf Straßen entlang von Feldern und Wäldern Vorsicht geboten, auch dann, wenn keine Schilder auf Wildwechsel hinweisen. Taucht ein einzelnes Reh oder Wildschwein auf, muss man damit rechnen, dass weitere Tiere aus dem Rudel folgen.

Läuft ein Tier unvermittelt auf die Fahrbahn, tritt man zunächst natürlich auf die Bremse. Ist ein Zusammenstoß nicht zu vermeiden, gilt: Lenkrad festhalten, bremsen und – so sehr es auch dem Instinkt widerspricht – ein Ausweichmanöver vermeiden. Sonst besteht die Gefahr, im Gegenverkehr oder an einem Baum am Straßenrand zu landen.

Nicht wirklich gefährlich, aber ärgerlich ist es, wenn man vergisst die Uhren im Fahrzeug umzustellen. Das betrifft nicht nur den Zeitgeber im Zentralinstrument, sondern auch die Zeitschaltuhr einer eventuell vorhandenen Standheizung sowie die Einstellung des Navigationssystems.

In der Nacht zum Sonntag werden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt. Autofahrer sollten in den darauf folgenden Tagen besonders vorsichtig sein.

Weiterlesen
Fazit
In der Nacht zum Sonntag werden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt. Autofahrer sollten in den darauf folgenden Tagen besonders vorsichtig sein.

Quelle: Autoplenum, 2016-10-27

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2019-10-12

Fahrbericht: Nissan Juke - Entschärftes DesignFahrbericht: Nissan Juke - Entschärftes Design
Der erfolgreiche Juke von Nissan war dank seines ausgefallenen Designs umstritten. Nun haben die Japaner diese Optik ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-11

5x: Kompaktautos mit Allradantrieb - Wenn es kein SUV sei...5x: Kompaktautos mit Allradantrieb - Wenn es kein SUV sein soll
Wenn es kein SUV sein soll 5x: Kompaktautos mit Allradantrieb Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-11

Fahrbericht: Nissan Juke - Gut gemachtFahrbericht: Nissan Juke - Gut gemacht
Gut gemacht Fahrbericht: Nissan Juke Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-11

70 Jahre VW Käfer Cabriolet Typ 14 - Ziemlich seltener Ju...70 Jahre VW Käfer Cabriolet Typ 14 - Ziemlich seltener Jubilar
Ziemlich seltener Jubilar 70 Jahre VW Käfer Cabriolet Typ 14 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-11

Porsche als Mobilitäts-Marke - Flugtaxis und AutosPorsche als Mobilitäts-Marke - Flugtaxis und Autos
Flugtaxis und Autos Porsche als Mobilitäts-Marke Ganzen Testbericht lesen