12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

18. Juli 2012

Heute früh schon einen Becher LCI gelöffelt? Nein? Der BMW X1 schon, denn aus dem Bayerischen übersetzt steht LCI nicht für einen neuen Wunder-Joghurt, der angeblich beim Abnehmen hilft, sondern für Lifecycle Impulse - also Modellpflege. Dennoch lässt BMW das große Skalpell in der sterilen Verpackung und beschränkt sich bei der Optik auf einige kleinere Kunstgriffe. Etwas mehr Wagenfarbe statt unlackiertem Kunststoff, ein dreigeteilter Lufteinlass im vorderen Stoßfänger, den übrigen Baureihen angepasste Lichttechnik - fertig. Und warum dann überhaupt? Laut Hersteller, weil nun auch der BMW X1 analog zu 1er und 3er unbedingt in verschiedenen Ausstattungslinien zu haben sein muss. So sei es. Nun dürfen sich die Kunden also entscheiden: zwischen der Basis, Sportline (Sportsitze, Karosserieapplikationen in Schwarzchrom, spezielle Leichtmetallräder) und x-Line (18-Zoll-Räder, eigenständiger Stoffbezug, Karosserieapplikationen in Titansilber matt). Immerhin bleibt dem BMW X1 der Fahrerlebnisschalter erspart.

BMW X1 ohne Neuerungen am Fahrwerk Somit müssen Antrieb und Fahrwerk des BMW X1 für das Fahrerlebnis sorgen. Die Voraussetzungen dafür sind prima, denn zumindest beim Fahrwerk bleibt alles beim Alten, da es bereits im vergangenen Jahr mit neuen Dämpfern und geänderten Gelenken an der Fünflenker-Hinterachse überarbeitet wurde. Das Motorenangebot ergänzt nun ein 116 PS starker Diesel, sparsamste Variante bleibt jedoch der BMW X1 20d Efficient Dynamics Edition. Als einziger Saugmotor bleibt der Benziner 18i mit 150 PS übrig, des günstigen Einstiegspreises wegen. Billig kann der für die erste Probefahrt bereitgestellte 25d zwar nicht, dafür aber Leistung. Der aus dem BMW X1 23d bekannte Vierzylinder-Diesel bekam unter anderem neue Turbolader sowie eine geänderte Software, die ihm zu einem von 400 auf 450 Newtonmeter gestiegenem Drehmoment verhilft - bei gleichzeitig reduzierter Drehzahl (1.500 statt 2.000/min). Bei 4.000/min entwickelt das Zweiliter-Triebwerk 218 PS (23d: 204 PS bei 4.400/min).

Geräuschkulisse schwillt überproportional an Rund 1,7 Tonnen Fahrzeuggewicht? Ja und? Schließlich verhilft die Kraft selbst dem schweren 5er zu ordentlichen Fahrleistungen. So puncht der Vierzylinder hintergründig knurrend mit der Durchzugskraft eines Tennisprofis, allerdings nur wenig drehfreudig den BMW X1 über den Asphalt und wohl auch lässig über losen Untergrund, denn in dieser Variante gehört der Allradantrieb x-Drive zur Serienausstattung. Mit zunehmendem Tempo schwillt die Geräuschkulisse im BMW X1 jedoch überproportional an, was an den Windgeräuschen liegt. Den Motor hält die aufpreispflichtige Achtstufen-Automatik auf einem angenehmen Drehzahlniveau und lässt ihn bestenfalls im manuellen Modus bis an den roten Bereich bei 4.500/min toben. Falls minimaler Verbrauch gewünscht ist, bitte sehr: den Eco-Pro-Modus gibts hier auch ohne Fahrerlebnisschalter, da schau her.

BMW X1 animiert zu ambitioniertem Fahren Ob damit die 5,9 L/100 km in greifbare Nähe rücken? Wohl kaum, denn selbst jetzt animiert der BMW X1 mit seiner präzisen hydraulischen Lenkung sowie dem leicht untersteuernd ausgelegten Eigenlenkverhalten eher zu ambitioniertem Fahren als zu ehrgeizigem Sparen. Und sogar etwas mehr Komfort konnten die Entwickler dem Fahrwerk seit der Markteinführung vor rund zweieinhalb Jahren anerziehen, trotz der 18-Zoll-Räder mit Notlaufeigenschaften des Testwagens. Die nun verabreichte Dosis LCI bringt dem BMW X1 vor allem einen nochmals verbesserten Antriebsstrang - und etwas höherwertigere Materialien im Interieur. Abnehmen wird er jedoch erst beim nächsten Modellwechsel.

Weiterlesen
Testwertung
3.5 von 5

Quelle: auto-motor-und-sport, 2012-07-18

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-09-13

BMW-Modellpflege X1 und X2 - Zusätzliche Motoren und meh...BMW-Modellpflege X1 und X2 -  Zusätzliche Motoren und mehr Ausstatt...
Zusätzliche Motoren und mehr Ausstattung BMW-Modellpflege X1 und X2 Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2017-07-16

10 kompakte SUV im Vergleich: Wer holt die SUV-Krone?10 kompakte SUV im Vergleich: Wer holt die SUV-Krone?
10 kompakte SUV im Vergleich: Wer holt die SUV-Krone?Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2017-06-07

BMW X1 vs. Mini Countryman: Konzernbrüder im DuellBMW X1 vs. Mini Countryman: Konzernbrüder im Duell
Heiter sollen sie um Kurven wetzen, schließlich pappt auf dem Countryman das Mini-, auf dem X1 das BMW-Logo. Und prak...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2017-06-04

Test Mercedes GLA gegen BMW X1: Fahrspaß oder praktischer...Test Mercedes GLA gegen BMW X1: Fahrspaß oder praktischer SUV?
Die jüngste Modellpflege bescherte dem Mercedes GLA neben zarten Design- und Ausstattungs-Retuschen auch die neue Ant...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2016-10-22

BMW X1 vs. VW Tiguan: Kompakt sind nur die&n...BMW X1 vs. VW Tiguan: Kompakt sind nur die Dimens...
Wenn Sie bereit sind, rund 40 000 Euro für einen kompakten SUV mit starkem Diesel und automatisch schaltendem Getri...Ganzen Testbericht lesen