Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Citroen Modelle
  4. Alle Baureihen Citroen 2CV
  5. Alle Motoren Citroen 2CV
  6. 0.6 (28 PS)

Citroen 2CV 0.6 29 PS (1949–1990)

 

Citroen 2CV 0.6 29 PS (1949–1990)
6 Bilder

Alle Erfahrungen
Citroen 2CV 0.6 (28 PS)

4,1/5

Erfahrungsbericht Citroen 2CV 0.6 (28 PS) von Steve2018, Juni 2022

5,0/5

Ich habe meine Ente (Bj. 1985- 2 CV 6) seit 1998 und keinen meiner PKW fahre ich seit so langer Zeit. Ich kann nur bestätigen, dass es einfach etwas völlig anderes ist dieses Auto zu fahren. Es ist bei mir ein Drittfahrzeug und wird entsprechend behandelt, also wenig Höchstgeschwindigkeit, viiiel Liebe, Gefühl, Pflege und natürlich Garage usw. usw.

Rahmen (verzinkt) musste 2002 neu, Motor war bis Mai 2022 die 28 PS-Variante mit gesamt 185.000 km. Der PKW bekam neue Zylinder und neue Kolben (höhere Verdichtung) - für mehr Kompression - und die Werkstatt meinte, dass der Motor beim Ausbau den Eindruck von eher 40.000 km gemacht hätte. Jetzt, mit neuen Kolben /Zylindern läuft sie besser, zieht viel besser durch, ich muss weniger schalten, der Motor weniger drehen. Ich habe das machen lassen, weil das Fahren mit der Ente dann noch deutlich mehr Spaß macht. Die Höchstgeschwindigkeit ist m.E. beim 2 CV völlig uninteressant. Ich weiß nur, dass der Motor bis 7.000 dreht - was ich sicher noch nicht genutzt habe.
Insgesamt ein Spaßmobil der allerersten Sorte. Man sieht es auch an den Blicken der Leute denen man begegnet in der knallroten Ente.
Beim Beladen am Strassenrand hat man mir schon 12.000,- geboten, sofort, bar auf die Hand. Der 2 CV bleibt aber unverkäuflich; habe ihn in 1998 mit 49.000 km aus 1. Hand gekauft für damals DM 3.600,-
Hört sich jetzt nach dem ganz großen Gewinn an, ist es aber nicht.

Versicherung über Youngtimer/Oldtimer: 92,- p.a., Steuer, da ohne KAT, leider 152,- p.a. H-Kennzeichen lohnt hier nicht. Verbrauch bei mir im Schnitt: 5,3 Liter.
Für tägliches Fahren ist sie mir zu schade, als Geldanlage eigentlich ungeeignet, obwohl die Preise ständig steigen; als Spaßauto, rücksichtsvoll gefahren, einfach wunderbar. Allein der Klang des Boxermotors!
Versicherung und Steuer hatte ich benannt, die Kosten für Reparaturen, Inspektionen, TÜV usw. sind sehr überschaubar: mal 0,- im Jahr, mal 300,- selten mal 800,-
Die höchsten Kosten waren der neue Rahmen, der Neubezug der Sitze mit Leder inkl. Lenkrad und das textile Sonnenlandverdeck. Das serienmäßige Plastikverdeck taugt nichts.
Nervig ist das häufige Abschmieren der Achsschenkel an den Vorderrädern; aber das kann man wirklich selbst machen.
In 2003 habe ich ein altes Fachwerkhaus gekauft und da musste ich wöchentlich zum Baumarkt und alles mögliche ranschleppen. Die kleine Ente - mit offenem Dach, hat das über viele Monate klaglos mitgemacht. Säckeweise Mörtel, Holzlatten mit 4 - 5 m Länge, Kartonweise Fliesen, 1 Eingangstür, Fenster usw. usw.
Alles ging, bei offenem Dach, in diesen kleinen PKW mit seinen lächerlichen 620 kg Leergewicht.

Wer entschleunigen und Spaß haben will, sollte 2 CV fahren; aber nicht als Alltagsauto, finde ich. Obwohl ich auch Leute kenne, die kein anderes Auto fahren (wollen). Limousine und Cabrio in einem.

Erfahrungsbericht Citroen 2CV 0.6 (28 PS) von Aelteresblech, Januar 2022

5,0/5

Mit keinem Auto macht mir das Fahren so viel Spaß wie mit der Ente. Das Fahrgefühl ist einzigartig. Die Technik ist sehr simpel und der Motor äußerst langlebig und Vollgasfest. 120km/h laut GPS sind drin, zum Reisen fahre ich meist etwa 100-110km/h. Ich habe schon mehrere Reisen (>1000km/Tag) mit der Ente gemacht und immer war es ein Spaß für alle Insassen. Auch der Verbrauch ist für das Alter okay. So zwischen 6 und 7 Liter braucht meine Ente je nach Fahrweise. Im Gelände/Schnee ist die Ente anderen Front und Hecktrieblern überlegen.

Nachteile:
-Im Stadtverkehr ist man doch recht oft auf Vollgas angewiesen um mit hochmotorisierten Neuwagen einigermaßen mitschwimmen zu können.
- Die Achsschenkel sind keine optimale Konstruktion. Der Schmierintervall ist mit 2000km sehr kurz und das wechseln sehr aufwendig.

Erfahrungsbericht Citroen 2CV 0.6 (28 PS) von Rotfuchs1, November 2019

3,0/5

für einen Kleinwagen geräumiger Innenraum und Gepäckraum immer noch ausreichend. Angenehme Federung. Geringer Verbrauch. Rollverdeck im Sommer sehr angenehm da zugfrei frische Luft. Geringer Verbrauch. Motor leider nicht sehr haltbar. Teilweise qualitativ nicht sehr gute Verarbeitung. Derzeit sehr hohe Preise auf dem Gebrauchtwagenmarkt.

Erfahrungsbericht Citroen 2CV 0.6 (28 PS) von borusse1209, Februar 2017

5,0/5

Der Citroen 2CV auch Ente genannt war mein erstes Fahrzeug als ich noch zur Schule ging. Es fuhr damals schon mit Normal Benzin und hatte auch einen sehr geringen Verbrauch. Vor allem im Winter mit den schmalen 125er Reifen gab es nie Probleme. Die Ente fuhr wie auf Schienen. Im Sommer konnte man sogar oben ohne fahren. Besonders die Federung ist einmalig. Die Seitenlage in den Kurven ist enorm. Wenn man mit vier Personen damals unterwegs war, dauerte es schon einmal ein bissen länger, bis man höhere Ansteigungen bewältigt hatte. In der Schule hatten meine lieben Mitschüler mir damals durch Aufschaukeln des Fahrzeugs die Ente auf einem Parkplatz umgeparkt.

Erfahrungsbericht Citroen 2CV 0.6 (28 PS) von sualk234, Februar 2017

5,0/5

Ein tolles Auto für einen sehr günstigen Preis. Nur für Liebhaber geeignet, da keine Zusatzausstattung vorhanden ist. Wunderbares Fahrgefühl. Nicht geeignet für Leute, die schnell vorankommen wollen. Was gibt es Schöneres als im Sommer das Dach aufzurollen und als Cabrio über die Landstraßen zu rollen. Ein Fahrzeug für Individualisten, die keinen Komfort brauchen.

Erfahrungsbericht Citroen 2CV 0.6 (28 PS) von Anonymous, November 2010

3,4/5

Ich hatte einen 2 cv AK 400 oder Kistlidöschwo wie man bei uns sagt. Damals sagte ich mir, wenn schon ein Auto, dann eines, das einfach und nützlich ist (und bin damit voll der Romantik auf den Leim gegangen). 1982 gab es diese Vesion nur noch alt und gebraucht zu kaufen (die ACADIANE wäre neu zu haben gewesen, aber nichts für Romantiker).
Nun gut, es war das Auto, das man selber reparieren konnte: Wir haben Bremsbeläge vorne ausgewechselt, den Generator durch einen anderen alten getauscht, und als das nichts taugte aus den zwei alten einen brauchbaren zusammengebastelt (und das Ding funktionierte tatsächlich). Weil die Lager des Motors durch waren und mir ein Freund einen Ami8 schenkte, haben wir den Motor ausgetauscht (Die Probefahrt morgens um 2'00 ohne Kotflügel und Kühlerhaube war auch speziell. Die Scheinwerfer waren ja auf einem Metallgestell montiert. Und schliesslich will man ja das Blech erst montieren, wenn man weiss, dass das Findk auch läuft). Was wir leider nicht gemacht haben, aber hätten tun müssen war die Ventile einzustellen, als der Motor draussen war. Da wäre glatt eine 15 kmh höhere Höchstgeschwindikeit dringewesen So sieht sein innenleben aus: http://home.planet.nl/~palla086/Chassis.htm
Auch die Spur einstellen konnte man am Strassenrand mit zwei Schraubenschlüsseln. Gestorben ist er schlussendlich an der kaputten Lenkung...
Trotzdem ein interessantes Fahrzeug, Geländewagen, Lastesel, Wohnwagen, Mannschaftsbus ( da die hintere Sitzbank ausgebaut war, haben wir einmal 11! Leute transportiert. Wie das aussah kan man sich nach diesem Video vorstellen: http://www.youtube.com/user/nixda2010#p/c/3744362DB48D748F/0/yDP_N5nTIFU
Als Motorradfahrer hat mir gefallen wie das Gefährt in die Kurven lag (wenn auch falsch rum).
Der Verschluss der Klappe unter der seitlich das Reseverad sass, war nicht mehr in Ordnung, was dazu geführt hat, dass die Klappe bei höheren Geschwindigkeiten aufging. Machte nichts, man konnte sie bequem während der Fahrt mit der linken Hand wieder zustossen (sofern das Fenster offen war).

Erfahrungsbericht Citroen 2CV 0.6 (28 PS) von Anonymous, Juli 2009

3,2/5

Wer die Ente noch nicht kennt, bitteschön:
Ein Fahrzeug mit hohem Radstand, wiegender, sanfter Federung, ca. 110 km/h Höchstgeschwindigkeit (wobei man mit 90/100 eine angenehmere Reisegeschwindigkeit hat als bei Vollgas, viel Motorlärm und hohem Spritverbrauch), und bei Sonne rollt man das Dach auf und fährt wie Gott in Frankreich. Sitze einzeln ausbaubar für großes bzw. flexibles Ladevolumen, der gnadenlose Rostfraß ist bei mir beendet, dank vollverzinktem Fahrgestell (nachträglich eingebaut) und ansonsten nur schade, daß man für die Umweltzone ebenfalls nachrüsten muss, ca. 1.100 EUR Aufwand, ohne weiteren Nutzen (Spritverbrauch sinkt dadurch nicht).
Gut erhaltene Exemplare gebraucht ab ca. 4.000 EUR verfügbar, als Schrotthaufen (z.B. als Teilespender geeignet) schon um die 1.000 EUR. Beim Kauf unbedingt fachkundigen Rat hinzuziehen, sost dreht man euch eine durchgerostete Mühle an mit viel 'Kosmetik' darüber. denn die Enten rosten nicht von oben durch, sondern von unten.

Erfahrungsbericht Citroen 2CV 0.6 (28 PS) von condortl232, Juli 2008

4,3/5

Ich habe das Fahrzeug nun 6 Jahre und bin sehr zufrieden.
Aber es hat auch Nachteile, wie wahrscheinlich jedes andere Auto. Der auffälligste Nachteil ist, wenn man bei starkem Regen fährt, die Feuchtigkeit das Innere des Fahrzeugs eindringt.
Der Rost ist bei diesem Wagen auch ein großes Thema.
Dies bekommt man aber in den Griff, wenn man erstmal eine Grundstruktur hat.
Das heißt:
- verzinkter Rahmen
- verzinkte Karosserie

Nun etwas über die Geschichte der "Ente":
Citroën-Direktor Pierre Boulanger erteilte 1934 den Auftrag, einen radikal minimalistischen Kleinwagen zu entwickeln. Die Anforderungen an den Konstrukteur André Lefèbvre lauteten angeblich damals:

Entwerfen Sie ein Auto, das Platz für zwei Bauern in Stiefeln und einen Zentner Kartoffeln oder ein Fässchen Wein bietet, mindestens 60 km/h schnell ist und dabei nur drei Liter Benzin auf 100 km verbraucht. Außerdem soll es selbst schlechteste Wegstrecken bewältigen können und so einfach zu bedienen sein, dass selbst eine ungeübte Fahrerin problemlos mit ihm zurechtkommt. Es muss ausgesprochen gut gefedert sein, so dass ein Korb voll mit Eiern eine Fahrt über holprige Feldwege unbeschadet übersteht. Auf das Aussehen des Wagens kommt es dabei überhaupt nicht an."
1939 wurden 250 wassergekühlte Prototypen des so genannten TPV gebaut. Das Akronym TPV stand für Toute Petite Voiture, zu deutsch ganz kleines Auto. Der TPV besaß nur einen Frontscheinwerfer und wurde ausschließlich mit Blick auf den Nutzwert konzipiert. Entsprechend karg fiel die Gestaltung des Fahrzeugs aus.
Drei von diesen Enten wurden in einer Scheune von André Lefèbvre versteckt. Diese wurden erst 2005 wieder gefunden, diese sind nun in dem Eigentum von Citroen.
1949 wurde die Ente, nun 2cv6 genannt, auf dem Pariser Autosalon vorgestellt. Die Ente kam bei fast allen gut an.
Von 1949 - 1990 wurden 3.868.631 Citroen 2cv6 verkauft.

Die Ente habe ich mir gekauft, weil dies mein erstes Auto war und ein Young- bzw. Oldtimer war, welches man sich noch leisten kann. Aber dies ändert sich solangsam und aus dem "ganz kleinen Auto" wird ein "ganz großes Auto".

Ich habe meine Ente vor 6 Jahren von einem Arbeitskollegen geschenkt bekommen. Zu diesem Zeitpunkt hatte sie den Zustand 6. Seit 2002 habe ich jeden Winter ein bisschen restauriert je nach Zeit und vor allem Geld. Nun hat sie den Zustand 2+. Aber fertig werde ich wahrscheinlich nie:)

Erfahrungsbericht Citroen 2CV 0.6 (28 PS) von Anonymous, Juli 2008

4,3/5

Das Fahrzeug ist alltagstauglich,und mit 5,4 Liter
Verbrauch sparsam.Bereits 1986 hat die Zeitschrift Der Spiegel die Ente als besonders Umweltfreundlich eingestuft,unddie Ente galt auch zulassungsmäßig als bedingt Schadstoffarm.Selbst heute ist sie mit
134g7co2 ausstoß zeitgemäß und ertfüllt sogar noch die von der EU geforderten Grenzwerte (welcher moderne SUV schafft
das schon ? )Mein Fahrzeug ist schon seit 15 Jahren in meinem Besitz und wurde 1999 von Grund auf restauriert.
Da mich mein Entchen nocfh nie im Stich gelassen hat,
blieb es nicht bei der einen.Mittlerweile haben sich
ein special Roadster Baujahr 1984,Umbau von Citroen 1986
zum Roadster,sowie eine Kastenente AZU 250 Bj.1977 und
eine 1989er Ente als 1954er Wellblechumbau dazugesellt.
Ich würde mich auch immer wieder für den Kauf einer Ente entscheiden,weil neben dem Kosten/Nutzen Faktor der
Fahrspaß und das Feeling riesig sind.

Erfahrungsbericht Citroen 2CV 0.6 (28 PS) von Anonymous, Juli 2008

4,4/5

Wir 2CV Fahrer sagen nicht, wir fahren, sondern wir fliegen! Obwohl man mit 120Kmh nicht wirklich fliegen kann aber es füllt sich so an. Auch das schaukeln insgesammt macht sehr viel mehr spass als in einem Normalen Auto.

Ich war mit meiner Ente schon in Österreich,Frankreich, Italien, Schweiz,und in Schweden! Meine Ente hat mich nie im Stich gelassen egal welche Temperatur gerade herrscht. Schließlich braucht eine Ente kein Wasser für den Motor, denn sie ist Luftgekühlt.

So lange ich jetzt meine Ente habe habe ich bisher keine gesehen die meiner wirklich gleicht und das ist mit allen anderen Enten genauso!

Alle Varianten
Citroen 2CV 0.6 (28 PS)

  • Leistung
    21 kW/29 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/4 Gänge
  • 0-100 km/h
  • Neupreis ab
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Citroen 2CV 0.6 (28 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze4
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraumab
HSN/TSN
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge4
Hubraum597 ccm
Leistung (kW/PS)21 kW/29 PS
Zylinder2
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit110 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge
Breite
Höhe
Kofferraumvolumen
Radstand
Reifengröße
Leergewicht
Maximalgewicht
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge4
Hubraum597 ccm
Leistung (kW/PS)21 kW/29 PS
Zylinder2
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit110 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Citroen 2CV 0.6 (28 PS)

Kraftstoffart
Tankinhalt
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,0 l/100 km (kombiniert)
l/100 km (innerorts)
l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben163 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
Schadstoffklasse
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Citroen 2CV 0.6 29 PS (1949–1990)