Auto & Service PIA GmbH

Frankfurter Ring 218
80807 München
Tel.: 089 / 3237060
Fax.: 089 / 32370678
Serviceleistungen: Kfz-Handel
Marken: AUDI, VW
1,75

5%

79%

Gesamtwertung (21 Erfahrungen)
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,75 ]
Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,64 ]
Service- und Beratungsqualität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,74 ]
Fachliche Kompetenz
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,02 ]
Freundlichkeit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,93 ]
Flexibilität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,6 ]
ueberseeer
ueberseeer hat 1 Bericht geschrieben (1)
ueberseeer hat 0 Freunde (0)

14.11.2014 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,0 ]
Luftschlauch am Turbolader war undicht. diesen zu Wechseln und auszutauschen hat insgesamt 269,- Euro gekostet. Alleine 20 Minuten Arbeit schlug mit annähernd 200,- Euro zu buche. Dauer dieser Reparatur 3 Tage! Mehr gibt es zu diesem Verein nicht zu sagen.
Weitere Angaben
Grund des Werkstattbesuchs
luftschlauch undicht
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Haben Sie einen Kostenvoranschlag bekommen?
Entsprach die Rechnung ungefähr dem Kostenvoranschlag?
Gab es Rückfragen bei höheren Kosten?
Wurde Ihnen die Rechnung bei Abholung erklärt?
Wurde nachgefragt, ob Sie einen Ersatzwagen/Mietwagen benötigen?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
tbskoda
tbskoda hat 1 Bericht geschrieben (1)
tbskoda hat 0 Freunde (0)

20.06.2014 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,8 ]
Wir waren bei Auto & Service PIA GmbH (Frankfurter Ring 218) bezüglich des 1. Services unseres Skoda Octavias.

Angeblich wurde hier auch der Ölfilter getauscht (ist auf der Rechnung eindeutig ausgewiesen). Bei genauerer Betrachtung des Filters ist mir jedoch aufgefallen, dass es sich noch um den "Alten" handelt.
Persönlich darauf angesprochen bestand Auto & Service PIA GmbH (Frankfurter Ring 218) jedoch weiterhin darauf, dass der Filter ausgetauscht wurde.

Das der Filter nicht getauscht wurde, wurde im Übrigen mittlerweile von DREI von einander unabhängigen KFZ-Meistern bestätigt.

Ich werde diese Werkstätte nicht mehr aufsuchen, da ich mich betrogen fühle!
Weitere Angaben
Grund des Werkstattbesuchs
1. Service Skoda Octavia
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Haben Sie einen Kostenvoranschlag bekommen?
Entsprach die Rechnung ungefähr dem Kostenvoranschlag?
Gab es Rückfragen bei höheren Kosten?
Wurde Ihnen die Rechnung bei Abholung erklärt?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
lhaeger
lhaeger hat 1 Bericht geschrieben (1)
lhaeger hat 0 Freunde (0)

19.03.2014 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,8 ]
Habe einen Firmenwagen von PIA, und für jede Kleinigkeit muss man einen Termin vereinbaren, selbst um nur die Winterreifen wechseln zu lassen. Die Damen am Empfang weigern sich grundsätzlich für solche Trivialaufträge Schlüssel und Papiere entgegen zu nehmen, und der Kundenberater (mit dem ich ja gezwungenermaßen einen Termin habe) telefoniert lieber noch eine halbe Stunde in Sichtweite und lässt mich warten, als mich zu begrüßen. In zwei Jahren war ich ca. 5x wegen Kleinigkeiten dort, jedes Mal hab ich mindestens eine halbe Stunde rumgesessen, nur um Schlüssel und Papiere abgeben zu können (die Auftragsdetails waren bereits vorab telefonisch geklärt und abgesprochen).

Sorry ich hab meine Zeit nicht gestohlen, und auf miesen ignoranten Service bin ich allergisch. Zum Glück gibt's gleich nebenan ATU, da warte ich max. 10 Minuten, das Personal ist freundlich und zuvorkommend und diverse Kleinigkeiten erledigten sie dort sofort und kostenlos (Radmuttern nachziehen, Scheibewischer wechseln, Unterbodenverkleidung wieder befestigen). Dafür gab's dann von mir auch gerne einen großzügigen Beitrag zur Kaffeekasse.
athenapallas2011
athenapallas2011 hat 1 Bericht geschrieben (1)
athenapallas2011 hat 0 Freunde (0)

03.12.2013 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,3 ]
Ich habe ein neues Auto von ihnen im Jahr 2011 gekauft und seitdem war ich ein treuer Kunde zu ihnen, aber jedes Mal, wenn sie enttäuschend und anstrengend waren.

Telefonleitung an ein Call-Center, die keine Informationen liefern können und man muss sich für einen Rückruf, der nie ankommt warten.

Sie erklären nicht, was sie mit dem Auto und warum getan hat. Sie wissen nicht einmal bieten Rechnung, nach vielen Anfragen und Wut, es zu veröffentlichen sie.

Sehr, sehr unprofessionell und unhöflich sowohl Aufnahme und Service-Center.
Mit Unfallreparaturen: Ich vertraute ihnen, aber erhöht die Rechnung auf fremde Mengen.

Nie wieder zu ihnen.
Weitere Angaben
Grund des Werkstattbesuchs
Neuwagen kaufen im Jahr 2011 und danach Service und Reparaturen.
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Haben Sie einen Kostenvoranschlag bekommen?
Gab es Rückfragen bei höheren Kosten?
Wurde Ihnen die Rechnung bei Abholung erklärt?
Wurde nachgefragt, ob Sie einen Ersatzwagen/Mietwagen benötigen?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
Dieterfm
Dieterfm hat 1 Bericht geschrieben (1)
Dieterfm hat 0 Freunde (0)

08.10.2013 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,5 ]
Ich bin seit 9 Jahren Kunde bei Auto und Service PIA GmbH.
Über die Jahre hat sich die Qualität des Hauses merklich verschlechtert, vermutlich auch deshalb weil mit einem 9 Jahre alten Skoda Fabia Combi mehr Reparaturen anfallen.
Ende Juli 2013 leuchtete plötzlich während der Fahrt EPC auf. Meine Frau fuhr die nächste Skoda Werkstatt an, Fehlerspeicher ausgelesen - ohne Befund, Fehlerspeicher zurückgesetzt. Die Werkstatt (nicht PIA) hat nichts dafür verlangt, weil es wurde ja auch nichts gefunden.
Zu Hause habe ich mir nach diversen Recherchen im Web die Sache angesehen, da die EPC Leuchte wieder anging. Bremslichtschalter vermutlich defekt, weil keines der Bremsleuchten mehr ging.
Am nächsten Morgen ist meine Frau mit diesen Fakten zu unserer nächstgelegenen Skoda Werkstatt Auto & Service PIA GmbH gefahren und abgewiesen worden; sie solle es doch bei Skoda in Waldtrudering probieren - als ob es ein Spass sei ohne Bremslicht zu fahren! Nach Rückruf mit mir ist meine Frau erneut zu PIA, wo man sich gnädigerweise der Sache angenommen hat - Kostenpunkt 96 EUR, wobei man 20 EUR für Fehlerspeicherauslesen & -rücksetzen verlangte; keinerlei Kulanz darauf zu verzichten, da wir das defekte Bauteil schließlich schon vorher kannten...
Ende August 2013 dann Inspektion und AU. Dabei wurde neben den Bremsscheiben auch die Querlenkerkonsolen erneuert und das hat es wirklich in sich! Skoda PIA GmbH wechselt bei ausgeschlagenen Querlenkerbuchsen tatsächlich die beiden Konsolen, was mit Arbeitszeit und Spurvermessung dann 600 EUR kostet!!! Eine Reparatur, die man bei einer normalen VW oder Skoda Werkstatt für 200 EUR bekommt, weil dort nur die Buchsen getauscht werden und die Konsolen nicht ausgebaut werden müssen!!! Das Autohaus verleugnet dies vehemment, Skoda will sich dazu auch nicht äussern, aber im Internet sind die Foren voll davon, dass die Querlenkerbuchsen beim Skoda Fabia und auch VW Polo BJ 2004 nicht gerade robust sind und es sogar ein Werkzeug gibt, welches den Aus- und Einbau einfachst ermöglicht. Auto und Service PIA will von alldem nichts wissen und verweist nur darauf, ich hätte mein Auto ja woanders hinbringen können, sie würden immer die gesamten Konsolen wechseln niemals nur die Buchsen, die gerade einmal einen Bruchteil kosten :-(
Die Einladung werde ich natürlich annehmen und mein Auto nächstes Mal woanders hinbringen. Sehr enttäuscht, bin ich auch über Skoda, die Ihren A-Händlern scheinbar die Stange hält :-(
Weitere Angaben
Grund des Werkstattbesuchs
Inspektion und AU
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Haben Sie einen Kostenvoranschlag bekommen?
Entsprach die Rechnung ungefähr dem Kostenvoranschlag?
Gab es Rückfragen bei höheren Kosten?
Wurde Ihnen die Rechnung bei Abholung erklärt?
Wurde nachgefragt, ob Sie einen Ersatzwagen/Mietwagen benötigen?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
MunichM
MunichM hat 3 Berichte geschrieben (3)
MunichM hat 0 Freunde (0)

16.05.2013 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,1 ]
Über Kundenmangel kann das Autohaus offensichtlich nicht klagen. Der Parkplatz ist immer voll belegt, so dass man meist ziemlich dumm da steht, wenn man das Auto angeben möchte. Mich hat dann ein zufällig draußen stehender Mechaniker auf einen matschigen Grünstreifen gelotst, paar Zentimeter zwischen dem ersten belegten Parkplatz und einem Baum, sehr abenteuerlich.

Ich frage mich wofür man in diesem Autohaus überhaupt auch fürs Abgeben Termine macht. Allein beim Abgeben habe ich 45 Min. gewartet. Erst hieß es, der Mitarbeiter kommt gleich, ich warte... nach 15 Min. frag ich nach was denn jetzt ist... es dauert noch ein bisschen... ich warte weiter... nach einiger Zeit hab ich dann noch einmal nachgefragt, ob man mich vergessen hätte. Keine Antwort auf die Frage, keine Entschuldigung, aber die Empfangsdame hat mich dann zu einem anderen Mitarbeiter geschickt nach insg. 45 Minuten. Ich glaube ja, dass mein zuständiger Mitarbeiter schon heimgegangen ist, weil er den Termin verpennt hat, der am Abend wohl sein letzter war (zumindest laut der schicken Anzeigetafel über dem Empfang). Bis ich dann wieder rauskam ist über eine Stunde vergangen! Nur zum Abgeben, und andere regen sich auf dass das Reifenwechseln solang dauert...

Einziger positiver Punkt - es gibt gratis was zu Trinken, einen Fernseher und wenn man extra nachfragt auch ein gratis MVG-Ticket zum wegkommen und wiederherfahren (bei meinem ersten Besuch hat noch der Mitarbeiter automatisch gefragt, ob man eins braucht, mittlerweile muss man anscheinend selbst nachbohren).

Bei Kundendienst wurde dann herausgefunden, dass die Spur verstellt ist, was bei meinem Fahrstil, den wenigen km und den 2 Jahren, die ich das Auto hatte, schon irgendwie seltsam ist. Das habe ich bei meinen alten Autos nie geschafft bzw. wüsste auch nicht dass man da beim Kundendienst sowas nachgeschaut hätte. Ich habs dann machen lassen, mich aber im Nachhinein doch geärgert, denn so arg war die angebliche Abweichung nicht.

Das Aushändigen des Fahrzeuges dauerte zum Glück nicht ganz so lange, die Rechnung wurde erklärt und ein Serviceprotokoll ausgehändigt. Allerdings wartete draußen im Auto eine kleine Überraschung. Trotz mehrmaligem großartigem Anpreisen von Waschen und Saugen gratis (stand auch auf dem Auftrag) war das Auto so dreckig wie zuvor. Da es schon spät am Abend war habe ich jedoch auf eine Reklamation verzichtet, da ich nicht noch mehr Zeit hätte verschwenden können, weder an dem Abend, noch wäre ich extra deswegen am nächsten Tag noch einmal vorbeigekommen und wäre eine Stunde rumgesessen.

Was ich auch seltsam fand, dass mein Spritzwasserbehälter beim Abgeben schon leer war, aber auf dem Serviceprotokoll stand, dass die Funktion der Scheibenwaschanlage und -düsen getestet wurden. Ich wollte es zwar nicht zu überteuerten Preisen aufgefüllt haben, was auch nicht passierte, aber wie bitte wurde die Funktion dann getestet?

Zudem wurde wohl beim Kundendienst etwas übersehen, ein Mangel, der ggf. noch unter die Garantie fällt (die jetzt allerdings abgelaufen ist). Ich werde zu gegebener Zeit von meinem Reklamationsversuch berichten.
Weitere Angaben
Grund des Werkstattbesuchs
Kundendienst
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Haben Sie einen Kostenvoranschlag bekommen?
Gab es Rückfragen bei höheren Kosten?
Wurde Ihnen die Rechnung bei Abholung erklärt?
Wurde nachgefragt, ob Sie einen Ersatzwagen/Mietwagen benötigen?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
Tuono1000
Tuono1000 hat 1 Bericht geschrieben (1)
Tuono1000 hat 0 Freunde (0)

13.05.2013 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,0 ]
Nach dem Tausch der Achslenkerlager stand das Lenkrad nicht mehr gerade. Dabei muß man wissen, dass bei dieser Reparatur, bei sachgemäßer Arbeitsweise eine Spureinstellung nicht notwendig ist.
Die anschließende und eigentlich völlig unnötige Nachbesserungsarbeit in Form der Spureinstellung wurde voll in Rechnung gestellt. Man bezahlt also für die schlampige Arbeitsweise der Mechaniker doppelt. Die Firma zeigte sich dann völlig uneinsichtig im Hinblick auf eine akzeptable Lösung. Zuerst wurde aber noch versucht, sich der Angelegenheit durch permanentes Verleugnen der Ansprechpartner zu entziehen. Eigentlich ist das ein klarer Fall für den Anwalt. Mein klarer Tip also: Niemals sein Auto dort zur Reparatur geben.
Weitere Angaben
Grund des Werkstattbesuchs
Achslenkerlager
Haben Sie einen Kostenvoranschlag bekommen?
Gab es Rückfragen bei höheren Kosten?
Wurde Ihnen die Rechnung bei Abholung erklärt?
Wurde nachgefragt, ob Sie einen Ersatzwagen/Mietwagen benötigen?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
rube67
rube67 hat 1 Bericht geschrieben (1)
rube67 hat 0 Freunde (0)

10.02.2013 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,8 ]
Kann nur alle vor diesem Laden warnen: Null Kulanz, falsche Abrechnungen, Dinge werden repariert, die vorher nicht ausgemacht waren, trotz Garantie voller Preis berechnet da "Software-Problem", 8 Tage keine Rückmeldung, wann Reparturtermin ("sorry, war auf Schulung"), Unfallreparatur am Licht wird nochmal bei Inspektion berechnet, Mitarbeiter alle am Desk mit "hervorragend" bewertet - kein Wunder bei tel. Befragung mit diesem Wortlaut: "Sind Sie mit unserem Service äußerst zufrieden?", total unseriöser S..laden, werde nach 3 Jahren wechseln, auch wenn Anfahrt jetzt doppelt so weit.
Weitere Angaben
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Haben Sie einen Kostenvoranschlag bekommen?
Entsprach die Rechnung ungefähr dem Kostenvoranschlag?
Gab es Rückfragen bei höheren Kosten?
Wurde Ihnen die Rechnung bei Abholung erklärt?
Wurde nachgefragt, ob Sie einen Ersatzwagen/Mietwagen benötigen?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
EmilHugo
EmilHugo hat 1 Bericht geschrieben (1)
EmilHugo hat 0 Freunde (0)

28.12.2012 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,7 ]
EmilHugo empfiehlt diese Werkstatt, Top-Serviceleistungen
 
Ich kann die negativen Bewertungen für meine Person nicht nachvollziehen. Aber vielleicht liegt es daran das ich fester Kunde dort bin und mein Auto nicht "zwangseingeschleppt" wurde;-) Super nette Mitarbeiter, mir ist sogar ein Kaffee in der Wartezone angeboten worden. Der war zwar nur "lauwarm", aber ich war ja zur Inspektion da und nicht in einem Café. Ich finde den Laden gut, da habe ich mit meinem Fiat 500 vorher echt krassere Sachen erlebt.
Weitere Angaben
Grund des Werkstattbesuchs
Inspektion
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Haben Sie einen Kostenvoranschlag bekommen?
Entsprach die Rechnung ungefähr dem Kostenvoranschlag?
Gab es Rückfragen bei höheren Kosten?
Wurde Ihnen die Rechnung bei Abholung erklärt?
Wurde nachgefragt, ob Sie einen Ersatzwagen/Mietwagen benötigen?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
xyz123
xyz123 hat 1 Bericht geschrieben (1)
xyz123 hat 0 Freunde (0)

02.11.2012 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,5 ]
Ich habe mein Auto bereits zum 2. Mal zum Reifenwechsel dorthin gebracht und wollte auf das Auto warten. Telefonisch hatte man mir gesagt, das dauere ca. 1 Stunde, was ich schon sehr lang finde.
Als ich ankam, war mein "persönlicher Betreuer" gerade in einem anderen Kundengespräch, also hieß es erst einmal 5 Minuten warten. Abgabe etc. klappte gut, ich habe dann gewartet. Und gewartet... Nach 1 1/4 Stunden (!) habe ich einmal nachgefragt, ob das Auto denn immer noch fertig sei - es hieß wieder, mein "persönlicher Betreuer" (oder wie auch immer die sich nennen...) sei gerade in einem anderen Kundengespräch, aber man gebe mir Bescheid, sobald der Wagen fertig sei. Ein paar Minuten später hierß dann, der Wagen sei fertig, es müsse nur noch die Rechnung geschrieben werden.
Beim Bezahlen dann der Schock; Die Preise wurden seit dem letzten Reifenwechsel (inkl. Einlagern der Reifen) um fast 23% erhöht! Für Reifenwechsel und Einlagern für ein halbes Jahr knapp über 100,- € zahlen zu müssen empfinde ich als unverschämt! Die Damen an der Kasse haben offen zugegeben, dass die Preise ordentlich erhöht wurden, mir jedoch keine Begründung genannt.
Als ich dann nach 1 1/2 Stunden losfahren wollte - finde ich mein Auto nicht. Also wieder rein, die Dame an der Kasse ist auch überfragt, bietet nur an, mitzuschauen... Zufällig spricht die Kollegin gerade mit einem anderen Kunden, der jammert, weil er zugeparkt sei - von meinem Auto! Es stellte sich heraus, dass das Auto auf dem Hofe der gegenüberliegenden Seat-Werkstatt geparkt wurde. Man hielt es jedoch offensichtlich nicht für nötig, mich darüber zu informieren.
Mein Fazit: Ich werde mir definitiv eine andere Werkstatt suchen und kann diese nicht weiterempfehlen!
Weitere Angaben
Grund des Werkstattbesuchs
Reifenwechsel
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Wurde Ihnen die Rechnung bei Abholung erklärt?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
pseudo1234
pseudo1234 hat 1 Bericht geschrieben (1)
pseudo1234 hat 0 Freunde (0)

07.06.2012 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,0 ]
Ich hatte mein Auto dort wegen einer Lackgarantie. Die kann die Firma niemals weiterempfehlen!!! Meine Heckklappe war nicht richtig eingestellt und mir wurde meine Spritzdüse hinten kaputt gemacht. Vermutlich mit irgend etwas drauf gehaun. Die sagten mir das war schon. Nicht empfehlenswert.
Weitere Angaben
Grund des Werkstattbesuchs
Lackgarantie
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Entsprach die Rechnung ungefähr dem Kostenvoranschlag?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
GeloeschterNutzer

16.12.2011 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,6 ]
Trotz schlechter Erfahrung 2009 (1. Reparatur schlug fehl, musste aber bezahlt werden; Das Auto zeigte die gleichen Symptome bei Abholung. Nachbeserung schlug relativ fehl, Symptome waren noch abgeschwächt vorhanden; Anschliessend behob eine andere freie Werkstatt den Fehler für ca. 40,- €; Bei Pia& Service musste ich jedoch ca. 300,- € + ca. 290€ für Nachbesserung bezahlen) musste ich leider wegen Panne in der Nähe nochmal dahin.
Reparatur mit ca 300,- € schlug Fehl, gleiche Symptome bei Abholung. Bei Besuch mit Zeugin versuchte ich eine Lösung zu verhandeln: Ohne Erfolg, es gab kein Bedauern, keine Freundlichkeit - nur perfekte Jurakenntnis und keine Hilfsbereitschaft.
Diese Werkstatt werde ich nicht mehr besuchen und lasse das Auto nun bei freier Werkstatt reparieren.
Grund: Nicht freundlich, nicht hilfsbereit; in meinem Fall dreimal versagende Qualitätskontrolle, nur Auslesen des Fehlerspeichers und stupides entsprechendes Wechseln von Ersatzteilen zu hohen Preisen.
Weitere Angaben
Grund des Werkstattbesuchs
Panne in der Nähe der Werkstatt
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Haben Sie einen Kostenvoranschlag bekommen?
Entsprach die Rechnung ungefähr dem Kostenvoranschlag?
Wurde Ihnen die Rechnung bei Abholung erklärt?
Wurde nachgefragt, ob Sie einen Ersatzwagen/Mietwagen benötigen?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
dalex
dalex hat 2 Berichte geschrieben (2)
dalex hat 0 Freunde (0)

18.11.2011 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,0 ]
September 2011: Wenn man mit einer Panne liegenbleibt, hat man keine Wahl bei der Werkstatt: der Abschleppdienst bringt einen zur nächsten, in diesem Fall Pia. Der Abschleppdienst hat als Fehlerdiagnose einen Defekten Nockenwellensensor ausgelesen. Kann eigentlich nicht so schlimm sein. Wir wollen weiter nach Berlin, aber uns wird zunächst verdeutlicht, dass frühestens in zwei Stunden sich jemand um uns kümmern kann und überhaupt, dass heute noch etwas repariert werden kann sei unwahrscheinlich. Nach 1,5 h immerhin das Ergebnis: ja ja, es sei der Nockenwellensensor (auch nur ausgelesen), natürlich nicht vorhanden. Zwei Tage brauchen sie. Gut, ich würde einen Leihwagen nehmen und am Wochenende zurückkommen.
Pustekuchen, die Werkstatt hat es gar nicht nötig, am Samstag Dienst zu arbeiten, und der Autoverkauf, der am Samstag offen hat, ist nicht befugt, Reparaturen abzurechnen. Was tun? Vorauskasse (Kreditkarte wird nicht akzeptiert). Die Schlüssel sollen im Wagen eingeschlossen werden, ich kann den Wagen dann mit Ersatzschlüssel holen. O.k.
Bei der Gelegenheit wird festgestellt, dass auch das nächste Serviceintervall fällig wäre. Könnte man den nicht gleich miterledigen? Der Computer spuckt knapp 600 Euro aus. (Zuhause in Berlin habe ich die Hälfte bezahlt, bei einem Vertragshändler!). Absurder Preis. Also nein danke.
Zwei Tage später der Anruf: es sei doch nicht der Sensor gewesen, man wisse aber nicht, was es sei, vielleicht Nebenluft in der Autogasanlage, dafür sei man nicht lizensiert. (Zitat Heimatwerkstätte: "Wenn die nicht in der Lage sind, herauszukriegen, wo die Nebenluft herkommt, sollen sie dicht machen"). Offenbar hat man gar keine Lust, den Fall aus Berlin noch länger bei sich zu haben. Das Auto wird vom Schutzbrief nach Berlin überführt, aber Pia schickt noch eine Rechnung nach: man hat vergessen, das Ersatzteil in der Vorauskasse zu berechnen und bittet um Nachzahlung. Übrigens: es war nicht die Gasanlage, sondern defekte Ventile. Das hätte die Werkstatt eigentlich selbst herausfinden müssen.
Weitere Angaben
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Haben Sie einen Kostenvoranschlag bekommen?
Entsprach die Rechnung ungefähr dem Kostenvoranschlag?
Gab es Rückfragen bei höheren Kosten?
Wurde Ihnen die Rechnung bei Abholung erklärt?
Wurde nachgefragt, ob Sie einen Ersatzwagen/Mietwagen benötigen?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
andorn
andorn hat 1 Bericht geschrieben (1)
andorn hat 0 Freunde (0)

25.05.2011 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,4 ]
Ich wollte mir eine mechanische Wegfahrsperre einbauen lassen. Habe den Wagen hingebracht, dann wurde mir gesagt das ein Teil der Sperre neu bestellt werden muss, weil nicht im Paket mitgeliefert. Alles in einem Tenor "dafür können wir ja nichts".

Fand ich schon mal nicht ganz ok.

Dann ein Telefonanruf: Azubi hat den Wagen beim einparken beschädigt. Im Prinzip kann sowas ja immer mal passieren, aber ich hatte nicht das Gefühl das es ihnen wirklich leid tut, und das sie wirklich alles tun um den Wagen schnell wieder zu reparieren. Mietwagen ? Klar, aber kommt erst in 1,5 Stunden und muss am Montag früh auch wieder abgegeben werden (Obwohl der Wagen bis Donnerstag in Reparatur war).

Donnerstag wollte ich den Wagen dann abholen (nach einer Woche), "Der Wagen ist im Prinzip fertig, aber der Lack ist noch nicht trocken". Nicht gerade meine Definition von fertig.

Der Schaden wurde wieder behoben, aber alles in allem eine schreckliche Erfahrung.
Weitere Angaben
Grund des Werkstattbesuchs
Einbau mechanische Wegfahrsperre
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Haben Sie einen Kostenvoranschlag bekommen?
Entsprach die Rechnung ungefähr dem Kostenvoranschlag?
Wurde Ihnen die Rechnung bei Abholung erklärt?
Wurde nachgefragt, ob Sie einen Ersatzwagen/Mietwagen benötigen?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
msteinert
msteinert hat 1 Bericht geschrieben (1)
msteinert hat 0 Freunde (0)

21.05.2011 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,0 ]
Also wer gerne Ärger hat der Kauft bei diesem Autohaus!

Bin seit ca. 7 Jahren Kunde in diesem Autohaus.
( Führe meine Erfahrungen hier nur sehr kurz auf da diese sonst den Rahmen sprengen würde wird eh sehr lang)
Mein erstes Auto 2004 war ein Seat Leon dieser war in 24 Monaten 22 Mal in der Werkstatt. erst nach Einschalten eines Rechtsanwaltes bekam ich einen Seat Ibiza neu gegen den Leon getauscht. Diesen bin ich nun 4 jahre gefahren. Doch leider mußte ich nach 80000 km feststellen (obwohl er gepflegt worden ist und auch alle Service regelmäßig gemacht worden sind ) das die Scharniere der Heckklappe innen stark rostetet. Also auf zum Neukauf meine Wahl viel wieder auf einen Seat. Es sollte diesmal eine Altea XL sein. Nach mehrerer Verhandlungen verschiedener Händler, viel Leider ( Dummheit muß weh tun) wieder meine Wahl auf das Autohaus Pia am Frankfurter Ring.
Das lag aber Hauptsächlich am Verkäufer Herrn Fischer auf dem man sich immer Verlassen konnte!!!!

Leider musste ich vier Wochen vor eigentlicher Lieferung meines Neuwagens erfahren das man diesen Veräufer gekündigt hatte!!!
Gute Leute braucht amn ja nicht!!!
Um hier nicht den Rahmen zu sprengen

1. Auto im November ausgeliefert ohne Winterreifen die aber im August mit bestellt worden sind.
2. Am Tag der Abholung ist mal kurz vergessen worden das Auto zuzulassen
3. Die Original Seat Auspuffblende gab es plötzlich nicht mehr wurde dann eine von ATU verbaut
4. ein paar Tage nach Erhalt meines Autos mußte ich feststellen das die Waschdüsen überall hin spritzen aber nicht dahin wo sie sollten also wieder in die Werkstatt wo der komplette Düsenstrang ausgewechselt worden ist.

So und jetzt kommt der Hammer!!!!

Hatte heute nen Termin um 15:30 Uhr zum Reifenwechslen und die Waschdüse hatte sich gelockert also diese befestigen.

Angemeldte hatte ich mich um 15:25 Uhr ( Dauer laut Werstattmeister Hr. Müller ca. 45 min)
Als ich um 16:00 Uhr auf den Hof zurück kam stand das Auto immer noch auf dem Hof.
Also frage ich mal bei Hr. Müller. nach und sagte Ihm das ich um
17 Uhr nen Termin habe, daraufhin kam dann das Auto in die Halle. Um 16:35 War es dann endlich geschaft meine vier Reifen zu wechsel doch leider konnte man die Waschdüse nicht befestigen da beim ersten Einbau eine Halterung abgeprochen worden ist!!
Um 16:45 war es dann auch endlich geschafft die Rechnung fertig zu machen satte 10 Minuten für eine Rechnung!!!! ( 17 Uhr Termin!!! So ich also raus zum Auto und was muß ich näürlich feststellen die Waschdüsenleiste hatte einen ca. 4 cm langen tiefen Kratzer. Ich wieder stinkesauer rein und den Leiter dieses Hauses verlangt nach ungefähr 10 Minuten warten kam dann auch mal endlich der stellv. Werkstattmeister. Nach weiteren 10 minuten kam dann auch mal ganz locker daher geschlender der Hr. Müller. über die Strasse. Der sagte nur die wird ja sowie so ausgewechselt.
Nachdem ich dieses schriftlich wollte verdrehte er nur die Augen.

Fazit 17:05 bin ich von Hof gefahren, also 1 Std 35 Minuten für vier Reifen wechsel und eine Waschdüse befestigen und viel Ärger.
Was noch zu erwähnen wäre auf die Frage nach Schadensersatz dafür das ich nochmals 60 km hin/her fahren muß und ca. 2 Std zeit aufbringen müsste kam nur die Antwort das währe in der Gewährleistung und dafür gäbe es nichts!!!

Also wer Ärger will kauft Hier sein Auto!!!!
Weitere Angaben
Grund des Werkstattbesuchs
Reifenwechsel; Service Reperatur
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Haben Sie einen Kostenvoranschlag bekommen?
Entsprach die Rechnung ungefähr dem Kostenvoranschlag?
Wurde Ihnen die Rechnung bei Abholung erklärt?
Wurde nachgefragt, ob Sie einen Ersatzwagen/Mietwagen benötigen?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
BenutzerAutoplenum
BenutzerAutoplenum hat 1 Bericht geschrieben (1)
BenutzerAutoplenum hat 0 Freunde (0)

15.05.2011 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,1 ]
Ich persönlich finde die Werkstatt sehr schlecht, aber urteilen Sie selbst.
Fall1: Ich habe Mitte Dezember einen Vorführwagen in dem Autohaus gekauft mit 7 Km (also neu) und eine Standheizung als Extra durch die hauseigene Werkstatt einbauen lassen. Ich habe das Auto am Dienstag abgeholt und bereits am Donnerstag mit der Werkstatt telefoniert, weil die Standheizung nicht funktionierte. Sie ließ sich nicht mal anschalten. Und obwohl es Mitte Dezember war (die Standheizung hätte ich gerne aufgrund der Temperaturen nutzen wollen) und das Auto gerade vor zwei Tagen abgeholt wurde, wurde mir ein Termin erst im Januar angeboten. Erst nach längerem Hin und Her mit der Dame am Telefon habe ich einen Termin für kommende Woche bekommen. Die Werkstatt konnte den Fehler jedoch nicht selber finden und musste mein Auto zum Hersteller (Webasto) bringen. Zunächst auf meine Kosten (Hin- und Rückfahrt ca. 100 KM), erst auf Nachfrage habe ich einen Gutschein bekommen.

Fall2: Dasselbe Auto, 3 Monate später. Auf dem Weg zu Arbeit leuchten plötzlich mehrere Warnleuchten auf und ich kann kein Gas mehr geben. Das Auto wird in die Werkstatt abgeschleppt. Es ist Donnerstag, 8:20h. Aber erst am Montag macht ein Mechaniker die Diagnose, was überhaupt los ist. Und dabei hatte die Werkstatt auch am Samstag auf. Das bedeutet, dass mein Auto welches als „Mobilitätsfall“ in die Werkstatt kommt 3 Tage im Hof stand bevor es sich jemand angesehen hat. Ich finde es ein unmöglich! Und wenn man angerufen hat um nachzufragen, was jetzt los sei, wurde man am Telefon nicht grade freundlich drauf hingewiesen „es sei mir ja schon gesagt worden, sobald jemand sich mein Auto ansieht, meldet sich ein Mechaniker bei mir.“ Ich empfand das Ganze als unverschämt und kundenunfreundlich.

Grds. äußerte sich die Werkstatt nach dem Einschleppen, dass es sich um einen "Mobilitätsfall" handelt so das mir ein Ersatzfahrzeug zustünde. Dieses habe ich, da ich zunächst abwarten wollte was nun kaputt ist, am Samstag abgeholt. Montag abend, als das Auto abholbereit war, stellte sich heraus, dass ein Marder-Schaden vorliegt und ich die Rechnung für das Ersatzfahrzeug übernehmen muss. Man muss sich mal vorstellen, die Werkstatt diagnostiziert wortwörtlich "etwas Gravierendes", stellt mir ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung, tut 3 Tage lang gar nichts an meinem Auto, und am Ende stellt sich heraus, es ist ein Marder-Schaden und ich darf die Rechnung für den Ersatzwagen zahlen. Und das obwohl ich eigentlich der Werkstatt entgegengekommen bin und das Ersatzfahrzeug nicht direkt am Donnerstag genommen habe, sondern erst am Samstag!

Ich habe mich an Skoda-Deutschland gewandt. Skoda-Deutschland verwies auf ein nochmaliges Gespräch meinerseits mit der Werkstatt ("ich sollte auf die Werkstatt nochmal zugehen"). Währed des Telefonats musste ich jedoch feststellen, dass die zuständigen Personen über den Sachverhalt nicht genau Bescheid wussten und das obwohl ich bei meiner eMail an Skoda-Deutschland die entsprechenden Personen der Werkstatt in Kopie gesetzt habe (das muss man sich mal vorstellen -nachdem Skoda-Deutschland ebenfalls bereits mit der Werkstatt Kontakt aufgenommen hat-). Nach ca. einem 1-stündigen Gespräch zeigte sich die Werkstatt "angeblich" kulant. Am Ende wurde mir zugesichert, ich würde in den nächsten Tagen einen Gutschein für "Serviceleistungen" über die Hälfte des Betrages der Rechnung für das Ersatzfahrzug bekommen.

Der Gipfel: ÈINEN SOLCHEN GUTSCHEIN HABE ICH BIS HEUTE NICHT ERHALTEN !!!

Eines steht fest: Diese Werkstatt wird mein Auto nie wieder sehen !

Fall3. Autoreifen Wechsel  war o.k (Abwicklung zeitlich vor Fall 2).
Weitere Angaben
Entsprach die Rechnung ungefähr dem Kostenvoranschlag?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
PetLoh
PetLoh hat 1 Bericht geschrieben (1)
PetLoh hat 0 Freunde (0)

21.01.2011 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,6 ]
Email-Anfrage wurde erst nach einem Monat beantwortet, versprochenens Zusatzteil wurde nicht geliefert (nach 3 Monaten). Service-Inspektion mangelhaft, da leeres Kühlwasser übersehen. Abholtermin wurde nicht eingehalten, telefonische Benachrichtigung entfiel, 2 Std. Wartezeit, davon 30 Min. um Rechnung zahlen zu dürfen. Angefordertes Ersatzteil lief nicht wie vereinbart auf Garantie. Verkäufer nicht erreichbar, da er gekündigt hat. Und noch einiges mehr. Die sollten den Laden besser dicht machen (angeblich übernimmt Mahag - schlimmer kann´s jedenfalls nicht mehr werden). Und einen Seat kaufe ich bestimmt nicht mehr bei dem Service!
Weitere Angaben
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Haben Sie einen Kostenvoranschlag bekommen?
Entsprach die Rechnung ungefähr dem Kostenvoranschlag?
Wurde nachgefragt, ob Sie einen Ersatzwagen/Mietwagen benötigen?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
Quino666
Quino666 hat 4 Berichte geschrieben (4)
Quino666 hat 0 Freunde (0)

14.11.2010 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,5 ]
Update 01.2012 am Ende!

Ich hatte jetzt zweimal zum Reifenwechseln, einmal wegen einer undichten Fahrertüre und einmal wegen einem Service Kontakt mit dieser Werkstatt.
Meine Erfahrungen sind eher negativ bis neutral.

Die Reifenwechseltermine waren jeweils Samstags und ich war immer einer der ersten Kunden. Das ganze hat jeweils ~45 Minuten gedauert ist nicht berauschend, aber OK. Kaffee, Saft, Wasser und Zeitung gab es. Also in der Summe OK.

Die Garantiereparatur ist eher gemischt zu beurteilen. Ich war rechtzeitig u meinem Termin um 7:30 da musste aber ~45 Minuten warten bis sich mein Serviceberater, oder wie auch immer sich die Herren dort am Tresen nennen, um mich kümmerte. Ja die Mädels am Empfang waren informiert, das ich da war. Aber eine Audifahrerin bringt halt mehr Geld in die Kasse und sah auch noch besser aus als ich (männlich). ;-) Die Reparatur wurde dann schneller als gedacht durchgeführt und bisher ist alles OK.

Beim Servicetermin musste ich nicht solange warten und auch der Leihwagen stand parat. Alles soweit in Ordnung. Ich sollte telephonisch benachrichtigt werden wenn das Fahrzeug fertig sei, nicht vor 16:00. OK der Anruf kam nicht ich erreichte auch niemanden, also bin ich gegen 18:00 nach der Arbeit vorbei gefahren. Auto war fertig, aber keiner konnte mir sagen was gemacht wurde. ( Es waren zwei Garantiereparaturen zu erledigen) Eine wurde neben der Wartung durchgeführt bei meinem Sitzbezug bei dem sich die Nähte auflösten musste erst ein Sitzbezug bestellt werden. OK, ich soll angerufen werden wenn das Teil da ist.
Nach 6 Wochen versuchte ich nach zu fragen was nun mit meinem Bezug los sei. Nach mehreren Anrufversuchen bekam ich dann einen Rückruf vom Teile & Zubehör Kollegen, dass ich einen Termin zum tauschen des Bezugs in zwei Wochen machen könnte, der Bezug sei da, aber keine freien Termine in der Werkstatt und der Wagen müsste dann einen Tag da bleiben. Ich meinte, dass ich den Wagen als Außendienstangestellter benötigen würde, aber gerne den ausgebauten Sitz (es ging nur um die Sitzflächen) vorbei bringen würde und den frisch bezogenen dann die Tage gerne wieder abholen würde. Nach kurzem Rückfragen ging das dann. OK den Termin habe ich jetzt die kommende Woche nun und lasse mich gerne überraschen ob es wie besprochen klappt.
Denn scheinbar wurde das Bestellen des Sitzbezugs ja vergessen. Denn das der gerade an dem Tag wo ich anrufe geliefert wurde ist ja doch extrem unwahrscheinlich.

Empfehlen kann ich diese Werkstatt nur bedingt, aber mangels Alternative in meinem näheren Umkreis muss ich das wohl hin nehmen.

So einen Nachtrag:
Ich hatte jetzt eines meiner Fahrzeuge zur Inspektion. Diese muss ich momentan wohl nicht selbst bezahlen da sie über einen Servicevertrag läuft, aber ich habe wenigstens, im Gegenteil zum letzten Besuch, eine Rechnungskopie erhalten. Über 570€! Alleine das Öl kostet ~33€/Liter. 4,5l werden, bei einer vorgeschriebenen Füllung von 4,3l, verrechnet!

Das Personal war deutlich freundlicher als das letzte mal und auch bemühter, da hat sich wirklich viel getan, aber bei den Preisen hilft das auch kaum etwas.

Sorry

So ich war jetzt wieder dort hin.

1) Es sollten zwei Mängel die beim Service aufgefallen ist behoben werden. Der eine war plötzlich keiner mehr, da der Meister beim falschen Modell nach geschaut hatte. Der zweite wurde behoben, aber ich bekam wieder einmal keinen Anruf dass der Wagen fertig sei. Also ich wieder einmal angerufen und erfahren, dass alles Ok und abholbereit sei. Ich also hin, aber was war nicht da? Meine Papiere und der Schlüssel vom Fahrzeug. Nach einigem Suchen und hin und her war dann alles da und ich konnte vom Hof.
Es konnte mir aber keiner etwas zum ersten Problem sagen. Ich habe dann drei Tage lang versucht eine Information zu bekommen. Dem Mädel am Telephon war es schon extrem peinlich, aber dem Meister scheinbar nicht!
Nächster Termin. Mir ist ein Reifen auf der BAB geplatzt und nur PIA konnte mir das selbe Modell wieder besorgen. OK, aber 3 Wochen auf einen Termin warten ist auch nicht schlecht! Es sollte auch gleich noch nach einem Problem mit dem Auto geschaut werden, dass im kalten Zustand immer wieder hatte. Die Reifen wurden gewechselt und n ach dem Problem wurde gesucht und angeblich auch eine Lösung gefunden. Ich erwähnte mehrfach, dass für dieses Auto eine Garantieverlängerungsversicherung abgeschlossen wurde. Alles sei kein Problem Ich müsse nur die reifen bezahlen (so war es auch abgesprochen) die Reparatur würde auf Kulanz gehen. Ergebnis: Das Problem ist immer noch da, für die Reparatur kam erst einmal eine Rechnung! Ich also wieder hin Rechnung wurde dann storniert und die Versicherung zahlte. Warum nicht gleich so??
Aber jetzt der Hammer: Ich bin mit den neuen Reifen auf die BAB gefahren. Schon an der Auffahrt musst ESP etc wie wild eingreifen um einen Abflug zu verhindern auf der BAB war das Auto absolut unfahrbar. Ich also Am Rastplatz alles kontrolliert, aber nichts offensichtliches gefunden. Weiter zu Kunden und danach an einer Tanke (rein zur Vorsicht) den Reifendruck gemessen. 4,3 und 4,5 bar auf den beiden hinteren Rädern!
Weitere Angaben
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Haben Sie einen Kostenvoranschlag bekommen?
Entsprach die Rechnung ungefähr dem Kostenvoranschlag?
Wurde Ihnen die Rechnung bei Abholung erklärt?
Wurde nachgefragt, ob Sie einen Ersatzwagen/Mietwagen benötigen?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
sabbermaus
sabbermaus hat 3 Berichte geschrieben (3)
sabbermaus hat 0 Freunde (0)

09.10.2010 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,0 ]
Ich schreibe hier meine Erfahrung, weil ich andere Kunden vor dieser Firma informieren möchte. Mein Auto wurde am Straßenrand von einer
Passantin mit Ihrem PKW beschädigt. Die Frau war bei der direct-line Versicherung versichert. Fa. Pia ist eine Vertragswerkstätte dieser Versicherung. Die Versicherung hat mir angeboten, dass diese Firma mein Auto abholt und einen Mietwagen vorbeibringt und repariert wieder abholt. Als Mutter von 2 kleinen Kindern ein Traum, da ich mir zwecks Babysitter, etc. keine Gedanken machen musste und das extrem praktisch war. Fa. Pia kam also vorbei, holte mein Auto ab ließ mich einen Wisch als Quittung unterzeichnen und brachte mir mein Auto nach 3 Tagen wieder zurück. Soweit so gut. Nach 1 Jahr erhalte ich nun eine Rechnung über fast 500 EUR von der Firma Pia, da die direct line Versicherung einen Abschlag vorgenommen hatte. Mit dem Vermerk, die Firma Pia hatte nie einen Kostenvoranschlag eingereicht und auch keine Stellungnahme abgegeben. Ich möchte dazusagen, dass ich die Firma NUR MIT DEM SCHADEN BEAUFTRAGT HABE UND MIR NICHTS ZUSCHULDEN KOMMEN LIES.. Ich habe mich dann von einem Rechtsanwalt beraten lassen. Auf dem Wisch stand, dass ich alle Kosten übernehme, die die Versicherung nicht zahlt, natürlich ganz unten im Kleingedruckten - deshalb hat sich die Firma auch keine Mühe gemacht und geschaut, dass sie den Schaden irgendwie doch der Versicherung in Rechnung stellt. Fazit ist: Ich bleibe auf den 500 EUR sitzen. Ich werde nun die 500 EUR bezahlen (was mir derzeit nicht leicht fällt, da wir das 3. Kind erwarten und mein Gehalt noch wegfällt) und dies als Lehrgeld hinnehmen.
Weitere Angaben
Grund des Werkstattbesuchs
Reparatur als Vertragswerkstätte bei Service line Versicherung
Ist eine kurzfristige Terminvergabe möglich?
Haben Sie einen Kostenvoranschlag bekommen?
Entsprach die Rechnung ungefähr dem Kostenvoranschlag?
Gab es Rückfragen bei höheren Kosten?
Wurde Ihnen die Rechnung bei Abholung erklärt?
Wurde der Abholtermin eingehalten?
GeloeschterNutzer

28.01.2008 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
Bin seit zwei Jahren hier Kunde weil es für mich am nächsten liegt. Bisher zwei mal die Inspektion bei meinem Ibiza machen lassen. War okay, aber mehr auch nicht. Nicht übermäßig freundlich, nicht gerade preiswert.
stick
stick hat 40 Berichte geschrieben (40)
stick hat 52 Freunde (52)

28.08.2007 von Silber Experte

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
Wirklich sehr freundliche und kompetente Beratung. Der Teileverkauf oder auch die Reparatur/der Service wird schnell abgewickelt und ist recht kurzfristig planbar. Ich wurde stets gut beraten und war mit der Leistung absolut zu frieden!

Besonders auf Grund des guten Kundenkontakts eine wirkliche Empfehlung!
Car_dealer_m
Lesen Sie hier die Erfahrungsberichte zu Auto & Service PIA GmbH in der Kategorie Autohaus