SUZUKI-Bildergalerien

Der neue Suzuki Vitara

Knapp ein Jahr nach der Enthüllung der Studie Concept iV-4 feierte das Serienmodell Premiere. Der neue Suzuki Vitara ist erwachsener, sicherer und individueller geworden. Im 4,18 Me...

Suzuki Wagon R+

Wer kann mir sagen wo das Relais für Fern und Abblendlicht bei diesem Auto verbaut ist. Birnen ok Sicherungen alle ok Hauptschalter erneuert. Brennen nur Standlicht und die Lichthupe.

Hallo, ich möchte bei meinem Grand vitara X 30 BJ 2011 die Öl - Servicelampe zurück stellen bzw auss

Hallo, ich möchte bei meinem Grand Vitara X 30 bJ 2011 die Öl-Servicelampe ausschalten bzw. zurück stellen. Wie kann ich dies Tun ? Danke

Was bedeutet das A im weißen kästchen über km-stand beim automatik

Siehe Frage,ich weis garnicht ob das A da schon immer war oder jetzt erst.deswegen auch meine frage.habe den swift nur zwei Monate und wenn er jetzt schon was hätte ,wäre ich echt geschockt.

Kennzeichenleuchte Liana wechseln

wie tausche ich die Glassockellampe der Kennzeichenbeleuchtung im Liana Kombi aus

Welche Bremsen im Vitara Cabrio 1996

Hallo Suzuki Gemeinde, wir haben einen Suzuki Vitara steht aber z.Zt. nicht bei uns, Halle weiter weg.Es ist ein super Auto und wir haben sehr viel Spass damit. Nun darf die Wartung natürlich nicht leiden und wir wollen die Bremsbeläge erneuern. ...
alle Fragen in unserem SUZUKI Forum
SUZUKI

SUZUKI - Geschichte, Hintergrundinformationen und Fakten

Suzuki ist ein japanisches Unternehmen, das Motorräder, Autos und Motoren entwickelt. Nach Honda ist Suzuki der weltweit größte Exporteur von Motorrädern. Der Hauptsitz der Firma befindet sich in Hamamatsu, Japan, die deutsche Vertriebsgesellschaft in Bernsheim. Der Konzern wurde im Jahr 1909 gegründet und beschäftigt heute rund 55.000 Mitarbeiter. Laut Suzuki ist der Konzern führend im Minicar-Segment, viertgrößter Fahrzeughersteller in Japan und Nummer zehn weltweit.

Suzuki Historie
Der Gründer des Unternehmens Michio Suzuki wurde in der Nähe von Hamamatsu geboren und gründete 1909 die Firma Suzuki in seiner Heimatstadt. Anfangs stellte der Unternehmer Webstühle her und war damit sehr erfolgreich. 1920 ging Suzuki an die Börse. Da Japan im Gegensatz zu Europa und Amerika zu diesem Zeitpunkt im Bereich Fahrzeugentwicklung sehr weit hinten lag, hatte Suzuki die Idee, ein eigenes Automobil herzustellen. Erste Prototypen auf der Basis eines britischen Austin 7 wurden 1937 vorgestellt, jedoch musste die Produktion schon bald wegen des Zweiten Weltkriegs wieder eingestellt werden. Man konzentrierte sich in den folgenden Jahren ganz auf die Herstellung von Kriegsgeräten und Munitionen. Im Krieg wurden viele Hallen der Firma Suzuki zerstört und so begann man nach dem Krieg zunächst mit der Produktion von Landmaschinen und Heizlüftern.

Von 1952 an konzentrierte sich Suzuki wieder voll und ganz auf die Fahrzeug-Branche. Anfangs wurden motorisierte Fahrräder produziert. Das erste echte Motorrad, die Suzuki Colleda, kam im Jahr 1954 auf den Markt und sorgte wegen seiner innovativen Technik und des europäischen Designs für Aufregung.

1955 wurde der erste erfolgreiche Kleinwagen, der Suzulight mit seinem Zweizylindermotor, vorgestellt. Dieses Fahrzeug war der Grundstein für den Erfolg der Japaner auf dem Automarkt.
Schon bald wurde die japanische Automobilbranche so wichtig, dass man anfing, Zweigstellen im Ausland zu gründen. So kam es, dass die erste Auslandsvertriebsstelle 1963 in Amerika gebaut wurde. Seit 1969 rollen die Fahrzeuge mit dem „S“ auf der Motorhaube auch über deutsche Straßen. Heute gibt es in Japan sechs Vertriebsstellen und acht weitere im Ausland.

Seit den 80er Jahren fanden zahlreiche Kooperationen mit anderen Autoherstellern statt, unter anderem beteiligten sich General Motors und VW an dem japanischen Konzern. Diese bestanden jedoch immer auf ihrer Eigenständigkeit und wollen auch in Zukunft dafür sorgen, dass die Marke Suzuki auf dem weltweiten Automarkt Bestand hat.