12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Top 10: Hässlichste Autos

Autodesigner sind auch nur Menschen wie du und ich. Mit guten Tagen und mit schlechten. Das heißt nichts anderes als: Auch schlechte Tage und stilistische Bruchlandungen gehören leider unwiderruflich zum Automobilgeschäft - seit jeher.

Den überproportionierten Ur-Edsel des Jahres 1957, bei dem man sich fragt, ob Partydrogen damals schon ein Problem waren, den Fiat 600 Multipla (1955 - 1969), wo vorne wie hinten aussah. Später den Triumph TR7 (1975 - 1981), an dem man die Panne aller Pannen schon vor dem Einsteigen sehen konnte: die Karosserie, oder das Volvo 262 Coupé von Bertone, den Schneewittchensarg des italienischen Designs... oder, oder, oder.

Aber eigentlich braucht man nicht Jahrzehnte weit zurückzublicken. Man wird schon ganz zeitnah fündig. Oft fragt man sich: Ist dem Designer beim Entwurf der Zeichenstift aus der Hand gerutscht? Wusste er, was er tat? War das Marketing im Urlaub? Hat ihm kein Vorstand auf die Finger geschaut? Oder war die Blindheit bis zur Serienreife kollektiv? … Eine Auswahl der fulminantesten designerischen Bruchlandungen und der hässlichsten Autos der Neuzeit ab 1970. (le)