Testbericht

27. Juli 2010
Haar, 23. Juli 2010 - Für Sprachlehrer und Lateinfreaks ist der Seat Exeo genau das richtige Auto. Denn der Modellname ist echtes Latein und bedeutet "Ich gehe hinaus". Wenn unser Lateinfreund dann noch erklären kann, dass das Auto auf dem alten Audi A4 basiert, wobei Audi ebenfalls Lateinisch ist und "horch!" bedeutet, dürfte er vollends zufrieden sein. Da auch wir einmal in der Schule deklinieren und konjugieren durften, haben wir den Latein-Seat getestet - in der Kombiversion ST mit der jüngst eingeführten Version mit 120-PS-Diesel. Motor liefert guten Schwung Den 2.0 TDI mit 120 PS gibt es im VW-Konzern nicht allzu oft. Außer im Exeo wird er nur noch im Audi A4 eingebaut. Der Motor mit Common-Rail-Einspritzung liefert 290 Newtonmeter Drehmoment, und so liefert er guten Schwung aus den tiefen Drehzahlen heraus. Nur sehr Empfindliche werden sich am leicht rauen Klang stören. Mit dem Aggregat wird eine problemlos bedienbare Sechsgang-Schaltung kombiniert. Ein Doppelkupplungsgetriebe oder auch nur eine konventionelle Automatik wird nicht angeboten. Den Spritverbrauch gibt Seat mit 5,3 Liter auf 100 Kilometer an. Im Vergleich mit der Konkurrenz ist das eher viel: Ein Skoda Octavia Combi mit 140-PS-Diesel etwa verbraucht nur 4,9 Liter. Auf unseren Testfahrten benötigte der Seat 7,1 Liter auf 100 Kilometer. Fahrwerk: Etwas unkomfortabel Das Fahrwerk geht in Ordnung, doch auf langen, schnellen Autobahnetappen wirkt es bald unkomfortabel - da hilft auch die aufwendige Mehrlenker-Technik an beiden Achsen nichts. Das Cockpit wirkt schick, ist allerdings für unseren Geschmack etwas dunkel. Die Sitze bieten Bequemlichkeit für lange Strecken. Es fehlt aber eine Halterung für große Flaschen, wie sie gerade von Langstreckenfahrern geschätzt werden.

Weniger Kofferraum als im Octavia Combi Der Sitzkomfort hinten ist akzeptabel: Sowohl vor den Knien als auch über dem Kopf von Erwachsenen bleiben jeweils einige Zentimeter Platz. Die Lehnen der Fondsitze lassen sich einfach umklappen. Dadurch erweitert sich der Kofferraum unseres 4,67 Meter langen Seat-Kombis von 442 auf 1.354 Liter. Das ist deutlich weniger, als der zehn Zentimeter kürzere Skoda Octavia Combi vorweisen kann (580 bis 1.620 Liter). Ab etwa 26.000 Euro Den Exeo ST 2.0 TDI mit 120 PS gibt es ab 25.690 Euro. Dafür bekommt man die schon umfangreiche Reference-Ausstattung. Sie umfasst ein ordentliches Sicherheitspaket mit ESP und sieben Airbags, elektrisch einstellbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber rundum, eine Zentralverriegelung, eine Klimaautomatik, ein CD-Radio und einen Tempomaten. Wer noch mehr Annehmlichkeiten im Auto haben will, kann die Style-Ausstattung für 27.290 Euro wählen. Der Einstiegspreis des Exeo ST 2.0 TDI mit 120 PS ist im Vergleich zu einem äquivalenten Octavia Combi hoch: Letzteren gibt es mit einem 20 PS stärkeren Diesel und ähnlicher Ausstattung bereits ab 24.340 Euro, also für 1.350 Euro weniger. Noch größer war der Preisunterschied bis Anfang 2010 - damals kostete unser Seat noch fast 27.000 Euro. In weiser Einsicht senkte Seat im Mai jedoch die Preise.
Weiterlesen
Technische Daten
Antrieb:Frontantrieb
Anzahl Gänge:6
Getriebe:Schaltung
Motor Bauart:Turbodiesel, Common-Rail-Einspritzung
Hubraum:1.968
Anzahl Ventile:4
Anzahl Zylinder:4
Leistung:88 kW (120 PS) bei UPM
Drehmoment:290 Nm bei 1.750-2.500 UPM
Preis
Neupreis: 25.690 €
Fazit
Im Vergleich zum ähnlich großen Skoda Octavia Combi ist nicht klar, warum man sich für den Seat Exeo ST entscheiden sollte: Das Vergleichsmodell aus Tschechien ist günstiger, sparsamer, 20 PS stärker und bietet mehr Kofferraum. Außerdem ist der Skoda auch mit DSG-Getriebe zu haben. Und auch für Lateinfreaks ist er akzeptabel, denn Octavia ist ein altrömischer Frauenname, und Skoda schreibt sogar das Wort Kombi mit dem lateinüblichen C am Anfang.
Testwertung
4.0 von 5

Quelle: auto-news, 2010-07-27

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2012-06-12

Seat erweitert seine AngebotspaletteSeat erweitert seine Angebotspalette
Zum Modelljahreswechsel 2013 bietet Seat für die Mittelklasse Fahrzeuge Exeo und Exeo ST Kombi jetzt jeweils zwei bes...Ganzen Testbericht lesen
redaktion

redaktion, 2012-05-18

Seat Exeo ST – ein A4 zum Seat-Preis?Seat Exeo ST – ein A4 zum Seat-Preis?
Seat Exeo ST – ein A4 zum Seat-Preis?Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2011-12-08

Seat Exeo und Alhambra sind „absolute Restwertriesen 2015“Seat Exeo und Alhambra sind „absolute Restwertriesen 2015“
Laut aktuellen Restwertprognosen des Marktforschungsinstituts „bähr & fess forecasts“ sind der Seat Exeo 1.8 TSI ...Ganzen Testbericht lesen
press-inform

press-inform, 2011-08-25

Seat Exeo 2012 - Schöner SpanierSeat Exeo 2012 - Schöner Spanier
Der Seat Exeo kommt frisch von der Beauty-Farm. Sein Gesicht wurde ein wenig aufgehübscht und der CO2-Ausstoß leicht...Ganzen Testbericht lesen
automobilmagazin

automobilmagazin, 2011-04-28

Test Seat Exeo ST 2.0 TDI (143 PS): Audi EmocionTest Seat Exeo ST 2.0 TDI (143 PS): Audi Emocion
Test Seat Exeo ST 2.0 TDI (143 PS): Audi EmocionGanzen Testbericht lesen
×
×
Unser Server konnte Ihre Aktion nicht ausführen. Bitte versuchen Sie es erneut.
Bitte vervollständige Deine E-Mail-Adresse.
×

Wir haben Dir eine E-Mail an gesendet.
Darin befindet sich Link, um Dein Passwort zurückzusetzen.

Keine E-Mail erhalten?

×
Anmelden
×

Wir haben Dir eine E-mail an gesendet.
Darin findest Du einen Link, um Deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.

Keine E-Mail erhalten?

Bitte aktualisiere nochmals Deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.