12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Stefan Grundhoff, 19. August 2015
Mercedes zeigt auf der Frankfurter IAA nicht nur erstmals sein neues C-Klasse Coupé, sondern legt gleich noch die geschärfte AMG-Version nach. Die bläst nicht nur optisch mächtig die Backen auf.

Denn mit der zahmen Serienkarosserie teilt sich das C-Klasse AMG-Coupé gerade einmal Türen, Dach und Heckdeckel. Der Achtzylindermotor sowie die größere Spurweite an Vorder- und Hinterachse erforderten einen neu konstruierten Vorbau und eine eigenständige Heckpartie sowie neue Seitenwände. Die weit ausgestellten Kotflügel verbreitern das AMG Coupé um 64 Millimeter vorn und 66 Millimeter hinten und lassen es dadurch imposanter auf der Fahrbahn stehen. Die sechs Zentimeter längere Aluminium-Motorhaube zieren zwei Powerdomes. Die sportliche Optik wird zudem durch große Lufteinlässe und einen mächtigen Frontspoiler unterstrichen.

Angetrieben wird das Mercedes AMG C 63 Coupé vom bekannten Achtzylinder-Turbo mit vier Litern Hubraum und zwei Leistungsstufen von 350 kW / 476 und 375 kW / 510 PS. Das maximale Drehmoment beträgt bis zu 700 Nm und den Normverbrauch geben die Schwaben mit 8,6 Litern Super an. Die Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h lässt sich durch das so genannte Driver's Package auf 290 km/h erheben. 0 auf Tempo 100 schafft der 1,8 Tonnen schwere 63er in knapp vier Sekunden. Obligatorisch ist das kraftvolle Sporttriebwerk an die bekannte Siebengang-Automatik gekoppelt. Die Motorleistung wird wie bei Limousine und T-Modell allein die Hinterachse übertragen. Zur Verbesserung von Traktion und Fahrdynamik gibt es für den 476 PS starken C 63 AMG ein mechanisches Hinterachsdifferenzial; die geschärfte S-Version mit 510 PS bekommt eine elektronische Ausführung. Über eine Klappenanlage lässt sich der bollernde Auspuffsound des Doppelturbos variieren.

Serienmäßig rollt das C 63 Coupé auf Leichtmetallrädern mit Reifen in der Dimension 255/40 R 18 vorn bzw. 285/35 R 18 hinten. Das Topmodell mit 510 PS läuft serienmäßig auf 19-Zöllern im 5-Doppelspeichen-Design. Beim Fahrwerk mit Verstelldämpfung kann der Fahrer per Tastendruck mittels drei Stufen zwischen maximaler Sportlichkeit und gutem Langstreckenkomfort wählen. Zudem gibt es vier verschiedene Fahrprogramme für jeden Einsatz. Markteinführung für das stärkste C-Klasse Coupé aus dem Mercedes-Konzern ist im März 2016. Preislich dürfte es bei rund 78.000 Euro losgehen.
Weiterlesen

Quelle: press-inform, 2015-08-19

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-motor-und-sport
5.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2017-03-17

12 Sportler im Handling-Check: Der Fahrdynamikwettstreit ...
Einmal im Jahr begeben wir uns auf die Suche nach der Perle der Fahrdynamik – dem Handling. Zwölf steigen diesmal zu ...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2017-02-11

Alfa Giulia QV vs. AMG C 63 S: Alfa ringt AMG nieder
Eigentlich sollte die Giulia nur eine Trendwende für Alfa Romeo einläuten, stattdessen bimmeln nach diesem Auftritt ü...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2016-11-18

Mercedes-AMG C 63 S Coupé im Test: Die dynamischste C-Kla...Mercedes-AMG C 63 S Coupé im Test: Die dynamischste C-Klasse aller ...
Als Coupé leistet sich der Mercedes-AMG C 63 S ein deutlich modifiziertes Fahrwerk – Zei...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2016-10-30

Giulia QV vs. C 63 S vs. M3: Alfa bläst zum&...Giulia QV vs. C 63 S vs. M3: Alfa bläst zum Angriff
Frisch gekrönt zum König der Nordschleife in seiner Klasse, tritt der Alfa Romeo Giulia QV zum Vergleichstest an. Doc...Ganzen Testbericht lesen
press-inform
4.5 von 5

press-inform, 2016-10-25

Mercedes AMG E 63 S 4matic+ - AllradlerMercedes AMG E 63 S 4matic+ - Allradler
Mercedes krönt seine E-Klasse-Baureihe mit dem E 63. Der bringt seine bis zu 612 PS nunmehr obligatorisch über beide ...Ganzen Testbericht lesen