KIA Venga Van (2009 - heute)

3.3 24 Tests 16 Erfahrungen
79%
21%

14.190 € bis 24.290 €

90 PS (66) kW bis 128 PS (94) kW

Benzin, Diesel

4,5 l/100km bis 7,0 l/100km

6,0 l/100km bis 8,1 l/100km

Filtern nach

Erfahrungswertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,49 ]
alle Bewertungskriterien
Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
Design & Styling
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,84 ]
Verarbeitungsqualität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,28 ]
Sparsamer Verbrauch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,56 ]
Motorisierung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,13 ]
Alltagstauglichkeit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,31 ]
Unterhaltskosten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,31 ]

KIA Venga 1.6 CRDi 128 (2009-2014), 128 PS

Andrich09

April 2016, Andrich09

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,5 ]
empfiehlt den Kauf
Kia - Black Colection ! Baujahr 2011

Der Wagen wurde von mir 2014 mit einem Km-Stand von rd. 19.000 Km gekauft. Bislang habe ich bei der täglichen Fahrt zur Arbeit (ca. 50 Km) und einige längere Autobahn Fahrten, rd. 50.000 Km "erfahren".
Da fange ich mal oben an:
Panoramadach - Super Sache, lässt sich in verschiedene Positionen einstellen (Schiebe- Hubdach). Bei der Fahrt in der Stadt und Überland eine schöne Zusatzausstattung. Allerdings werden ab 80 Km/h die Fahrgeräusche unangenehm laut. Eingebaute Sonnenblenden schützen ausreichend vor allzu starken Sonneneinstrahlungen.
Rundumsicht - Nach hinten kann man sich nach einiger Zeit, auch unter Zuhilfenahme der Außenspiegel ganz gut orientieren. Besser geht es natürlich mir der Einparkhilfe (hier Serie). Diese gibt leider auch schon den ersten Anlass zur Kritik. Beim Einlegen des Rückwärtsgangs ging nach kurzer Zeit weder das Rückfahrlicht noch der Rückfahrsensor an. Erst mehrmaliges vorsichtiges Schalten führte zum Erfolg.
Die Sicht nach vorne links wird durch die breite A-Säule erschwert und macht so manche Linkskurve zum Blindflugabenteuer.
Kofferraum - Durch den zusätzlichen Einlegeboden (hier Serie) ist der Kofferraum sehr flexibel. Er kann damit leicht in zwei unterschiedliche Höhenbereiche eingeteilt werden. Mit der nach vorne verschiebbaren Rücksitzbank kann man zusätzlichen Raum gewinnen.
Sitze - Diese bieten einen relativ guten Seitenhalt, sind straff und von guter Verarbeitungsqualität. In Verbindung mit der Sitzheizung (hier Serie) eine angenehme Ausstattung. Die Höhenverstellung sorgt für eine angenehme hohe Sitzposition und guten Einstieg. Der Beifahrer sich lässt sich nicht in der Höhe verstellen. Die Armlehne am Fahrersitz ist zwar auch ganz angenehm, stört aber beim Schalten.
Instrumente - Aller nötigen Infos (Temperatur, Km, Tempo usw.) können gut abgelesen werden.
Technik - Hier taucht ein Phänomen auf, dass ich auch in vielen Foren wieder gefunden habe. Die ESP-Leuchte leuchtet teilweise, auch während der Fahrt auf. Das führt dazu, dass die Bremslichter nicht mehr funktionieren. Bis dato konnte auch die Werkstatt den Fehler nicht finden. Unbedingt bei der Probefahrt beachten bzw. nachfragen.
Motor - Ein Rennwagen fährt sich sicherlich anders, aber das ist ja auch keiner. Die 128 Pferdchen kommen etwas müde zum Antritt, insbesondere wenn die nötige Drehzahl fehlt. Da kommt es schon mal vor, dass der Druck aufs Gaspedal nicht den gewünschten Erfolg bringt sondern der wagen statt zu beschleunigen eher gemächlich dahin rollt. Überholmanöver also mit Bedacht wählen.
Der Verbrauch hat sich im Drittelmix bei 5,1 bis 5,5 l/100 Km eingependelt. Die versprochenen 4,7l konnte ich auch bei vorsichtigster Fahrweise nicht erreichen. Dennoch ein sehr guter Wert wie ich finde. Die Höchstgeschwindigkeit liegt so bei 185 Km/h (laut Tacho).
Karosserie - Türen / Klappen sind bis jetzt ohne jedwede Korrosionsansätze. Im Motorraum hingegen zeigt sich an allen Metallteilen die braune Pest in ihren Anfangsstadien. Was mich ein wenig enttäuscht, da der Wagen ansonsten einen recht guten Eindruck vermittelt und von mir entsprechend gepflegt wird. Dafür ist das Preisleistungsverhältnis recht gut.
Anschaffungspreis - 11.500,00 €
Fazit - Ein gutes Auto mit dem sich preisgünstig und Bequem von A nach B kommen lässt. Das auch auf längeren Touren Spaß macht und im Alltag durchaus als Familien tauglich bezeichnet werden kann.
Nicht Rasen sondern Reisen ist die Devise !
In diesem Sinne viel Spaß bei einer Probefahrt.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

KIA Venga 1.4 CVVT (seit 2015), 90 PS

alfhein

März 2016, alfhein

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,79 ]
Ich habe den venga seit 3 Monaten und bin inzwischen 4730 km mit Stadt,Landstrasse und Autobahn gefahren. Verbrauch 369 Liter, was ei EM schnittverbrauch von 7,8 Liter entspricht, enttäuschend, wenn man die Werksangaben sieht. Ich fahre grundsätzlich nach der trip Verbrauchsanzeige, auch auf der Autobahn. Dennoch kein günstigerer Verbrauch. Zudem weicht der trip Verbrauch regelmässig vom tatsächlichen Verbrauch ab, in einzelnen Fällen trip 7,1 ltr, tatsächlich 8,5 bis 9 Liter. Weitere Wertungen kann ich noch nicht abgeben weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

KIA Venga 1.6 CVVT (seit 2015), 125 PS

ruhen

Januar 2016, ruhen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,43 ]
rät vom Kauf ab
Ich fahre nun meinen Venga 1,6 CVVT, 125 PS ab 10/2015.
Das Fahrzeug war Fabrikneu. Insgesamt habe ich bis zum 20.01.2016 3460 KM mit dem Fahrzeug zurückgelegt.
Trotz sparsamster und vorausschauender Fahrweise habe ich einen Verbrauch von durchschn. 8,6 bis auch 9,3 Liter E10 auf 100 KM.
Zu bemerken ist, dass das Fahrzeug bisher nur mit max. 2 Personen ohne weitere Zuladung bewegt wurde.
DER VERBRAUCH IST FÜR DIESE KLEINE PLASTIKDOSE ÜBERHAUPT NICHT ZEITGEMÄSS.
Dazu nur Schulterzucken und Tatenlosigkeit des KIA Händlers.
Die sogenannte Start/Stopp Automatik funktioniert nur in wenigen Fällen. Die ab Werk eigebaute Batterie AGM wurde nach einem Defekt schon ende Oktober 2015 gegen eine EFB Batterie ersetzt.
Wenn das Fahrzeug nur im Kurzstreckenbetrieb benutzt würde, wäre das Argument des KIA Fachbetriebes,- die Batterie wird nicht vollgeladen, Lüfter und Klima ausschalten, und und und - , ja noch nachvollziehbar!
So aber bleibt nur die Feststellung: Der bisher größte Reinfall beim Autokauf.
Diese gravierenden Mängel werden auch nicht durch eine gute Ausstattung und variable Handhabung aufgewogen.
Fazit: Nicht empfehlenswert!!!!!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

KIA Venga 1.4 CRDi 90 (2009-2013), 90 PS

inesb

Dezember 2015, inesb

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
empfiehlt den Kauf
Der Kia Venga sieht man eher selten auf den deutschen Straßen.
Der Venga ist mit 90 PS gut unterwegs und erreich zirka 170 kmh.
Der großzügige Innenraum (im Vergleich zu den Konkurrenten) gefällt.
Der Venga hat ein Kofferraum in den 2 Kisten Sprudel passen.
Ein weitere Vorteil sind die relativ günstigen Fixkosten... weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

KIA Venga 1.6 CRDi 128 (2009-2014), 128 PS

AmHarz

Juli 2013, AmHarz

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
rät vom Kauf ab
Hallo Kia Fans! Heute will ich meine Erfahrung mit meinem Venga mitteilen. Das Fahrzeug ist im März 2010 an mich als Neuwagen ausgeliefert worden.Seitdem bin ich 75000km damit gefahren.
Technisch ohne Probleme aber jetzt rosten beide hinteren Türen oben an dem Scheibenrahmen.
Das ist schon schlimm genug,aber zu allem Überfluß ist der GARANTIEANTRAG !!! von Kia bis heute nicht bearbeitet worden.
Gestellt ist der Antrag im Mai 2013 mittlerweile ist es mitte Juli.
Was nutzten 7 Jahre Garantie auf die Technik,wenn das Kfz bis dahin weggerostet ist?
Mein Fazit: nie wieder weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

KIA Venga 1.6 CRDi 128 (2009-2014), 128 PS

wwwkukla2

März 2013, wwwkukla2

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo
Ich habe im Januar 2011 den Venga Crdi mit 128 PS neu gekauft.
Damals trotz reichliche Austattung nur 14.999 Euro bezahlt.(U.V.P.des Herstellers 22.500 Euro,) Laut des Verkaufers kam der hohe Rabatt von 33 % nur Zustande,weil "Ein Diesel ist sehr schlecht zu Verkaufen"
POSITIVE ERFAHRUNG:
Nach 2 Jahren und eine Laufleistung von 52.000 Km.
Ich bin sehr Zufrieden mit dem Auto.
Der Verbrauch bewegt sich Jahresdurchschnitt um die 4,5 Ltr/100 Km.
Anmerkung:Die Pflege und Wartung,mache ich selber.
Ich verwende nur" Synthetische Motoren-und Getriebeoele" und das Auto rollt auf Eco-Reifen der Marke Michelin.
Durchschnittliche Unterhaltskosten betragen nur 21,9 Cent pro Km.
NEGATIVE ERFAHRUNG:
Sehr schlechte Erfahrung mit Vetragshandler/ Werkstatt/Service.
Meine negative Erfahrung habe ich schriftlich -KIA-Deutschland-,bereits mitgeteilt.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

KIA Venga 1.4 CVVT (2009-2014), 90 PS

vp1976

Januar 2013, vp1976

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,64 ]
rät vom Kauf ab
Nachdem ich 2 Hyundai gefahren bin, stand vor einem halben Jahr ein neuer Fahrzeugkauf ins Haus. Geblendet von der Fachpresse legte ich mir einen 2 Jahre alten Kia Venga 1.4 Benziner in der gute Ausstattung Spirit zu. Nach nun 12 tsd km bin ich nun soweit, dieses Auto wieder zu veräußern. Die Kritikpunkte sind im Einzelnen:
- Verbrauch bei sanfter Fahrweise über Land durchschnittlich 8 l
-2 werkstattaufenthalte wegen polterndem Fahrwerk, Reparatur im Rahmen der Garantie, aber jedes mal kostenpflichtiger Leihwagen
-gesamtes Armaturenbrett klappert, insbesondere im Bereich der Anzeigen und des Radios, im Rahmen des Werkstattaufenthaltes zerlegt und wieder zusammengesetzt. Eine Woche war Ruhe, dann ging es von vorne los.
-bei Regen und Wind Geräusche im Bereich der Spiegel und der B- Säule
-Fahrwerk extrem hart, daher unkomfortabel

Fazit: werde mir im Läufe des Frühjahres ein Fahrzeug eines deutschen Herstellers zulegen. Ich hoffe für Kia, das mein Auto ein Einzelfall ist, ansonsten wird es zukünftig trotz tollem Design und 7 Jahren Garantie schwer.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

vp1976 schrieb am Donnerstag, 14. März 2013, 14:42 Uhr:

vp1976
Neues Update: Es ist geschafft, KIA ist in Zahlung gegeben für einen gleichwertig ausgestatteten Skoda Roomster...
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben

KIA Venga 1.4 CRDi 90 (2009-2013), 90 PS

cashbass1956

Mai 2012, cashbass1956

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre Ihn jetzt seit 10 Monaten und muss ehrlich sagen, ich bin positiv überrascht. Jahressteuer als Diesel 132,00 € - dann der Dieselverbrauch der zwar nicht an die versprochenen 4,7 l kombiniert kommt, sich aber bei zügiger Fahrweise bei 5,5 l einpendelt. Das sind alles Gründe für ein sehr ausgewogenes Preisleistungsverhältnis. Kompetente Mitarbeiter im KIA Vertragshaus in Wesel, sprechen für sich. Die Materialanmutung und Verarbeitung des Fahrzeuges ist durchaus dem günstigen Preis angemessen und muss sich meiner Meinung nach nicht mehr hinter dem Wettbewerb verstecken. Im täglichen Gebrauch ist es ein sehr wirtschaftliches und multifunktionales Fahrzeug, denn der Innenraum ist großzügig auch für 4 Insassen. Und zum Beladen ist er ein Wucht und kommt mir als Musiker ebenfalls sehr entgegen. Also ganz klares Daumen hoch oder in Facebook Sprache ausgedrückt, I like ! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

KIA Venga 1.4 CVVT (2009-2014), 90 PS

skullpirate

März 2012, skullpirate

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hatte dieses Fahrzeug von November 2011 bis Februar 2012 als Leihauto. Grundsätlich ein solides Fahrzeug, mit ausreichend guter Verarbeitung und gemütlicher Sitzposition.

Positiv:

hohe Sitzposition
viel Kopffreiheit
kompakt, aber trotzdem ausreichen Platz
große Rückspiegel
sehr leises und ruhiges fahren

Negativ:
schwacher Motor
anfangs hoher Verbrauch (sollte sich aber nach ein paar tausend KM reduzieren)
kleiner Tank weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

KIA Venga 1.6 CRDi 128 (2009-2014), 128 PS

BonneBrise

Februar 2012, BonneBrise

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,79 ]
empfiehlt den Kauf
Also, nach 30 Jahren Citroen war´s schon eine Umstellung. Härter gefedert, anderes sitzen, kein französischer Charme mehr...
Aber bin sehr zufrieden.Habe nach einem Jahr und fast 30.000 km davon viel Strecke und ca. 5000 Km mit Eriba-Caravan eine gute Meinung über das Auto. I.bes. federt das Fahrzeug bei Caravanbetrieb nicht mehr durch und lässt deutlich mehr Bodenfreiheit.
Kein außerplanmässiger Werkstattaufenthalt. Relativ gute Verarbeitung bis auf mässige Scheibenwischergebnisse.
Bedienung nichts außergewöhnlich Schwieriges.
Verbrauch gut. Durchschnittl. auf das Jahr incl. Caravanbetrieb
6,4 l/100KM.
Komplettausstattung mit Sitzheizung, Tempomat, Rückfahrkamera (brauchbare Spielerei).
Flott im Anzug. Könnte ein bisschen leiser ab 130 Km/h sein.
Hatte alternativ Golf Plus , C4, C4 Picasso oder Peugeot 3008 in`s Auge gefasst.
7 Jahre Garantie oder 150.000 Km. Kia scheint von seinem Produkt überzeugt.
Mal sehen was bei der Jahresinspektion passiert.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

KIA Venga 1.6 CVVT (2009-2014), 125 PS

martinmanke

Februar 2012, martinmanke

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo ich fahre den Kia Venga nun seit einem Jahr und habe 25000 km gefahren.
Positiv sind Fahreigenschaften, Komfort und Alltagstauglichkeit.
Bis jetzt kann ich nur sagen gutes Preis/leistungsverhältnis.

Der Motor hat 125 PS und das ist leider auch der Kritikpunkt.
Ich hatte mir einen größeren Durchzug erhofft. Der Motor fährt sich ziemlich langweilig. Er erfüllt zwar seinen Zwech, aber bei der PS Zahl hatte ich mehr POWER erwartet.

Reklamation hatte i ch eine, die Beschichtung des Lenkrads hat sich abgelöst. Austausch von KIA ohne Probleme.

Ich kann den Venga empfehlen! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

KIA Venga 1.6 CRDi 128 (2009-2014), 128 PS

superroli01

November 2011, superroli01

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo,

bin seit einer Woche stolzer Besitzer eines Kia Venga CRDI mit 128 PS. Die Black Collection sieht ansprechend aus und ist gut ausgestattet.
Meine Erfahrungen nach 600km:

Verarbeitung geht für den Preis sehr in Ordnung. Es knattert nichts.
Beleuchtung der Amaturen gut, könnte aber umfassender sein.
Bedienung ist intuitv. Wer vorher einen Deutschen gefahren ist, findet sich schnell zurecht.
Ab 140 km/h verhältnismäßig laute Fahrtgeräusche. Liegt aber wohl am hohen Auto.
Verbrauch bei 5,7 Liter laut Anzeige (Winterreifen). Fahre aber bis jetzt sehr gemächlich.
Fahrverhalten gut. Höherer Schwerpunkt als bei einem "normalen" Auto wirkt sich kaum negativ aus.
Einstieg und Panormadach sehr gut. Vor allem: Das Panoramadach lässt sich öffnen :-)
Sitze sind bequem.
Kofferraumvolumen vollkommen ausreichend.

Werde mich in ein paar Wochen wieder melden. Hoffe, dass ich bis dahin noch so zufrieden bin.

Update 18.10.12

Heute war die erste Inspektion (210 €) und er hat mittlwerweile 18500km drauf.
Der Verbrauch pendelt sich mittlerweile so bei 6 Litern ein.
Fahren lässt sich der Venga nach wie vor gut. Auf der Autobahn wird er aber jenseits der 140 km/h laut (Windgeräusche).

Es traten 2 kleinere Mängel auf: die ESP-Leuchte ging drei Mal an und in der Kofferraumabdeckung knirscht etwas. Dies wird aber nächste Woche auf Garantie (jetzt sind es "nur" noch 6 Jahre) anstandslos behoben werden.

Einige Vorteile aus dem Alltag:
Der hohe Einstieg erleichtert den Zustieg erhebliich (leichtes SUV-Feeling).
Es gibt keinen Kabelkanal im Fonds, d.h. es können lange Gegenstände wie Schirme oder Skistöcke problemlos unter der verstellbaren Sitzbank gelagert werden.
Die Höhe des Autos ermöglicht es "andere" Gegenstände als in einem Golf mitzunehmen (z.B. Sessel von IKEA).
Bluetooth/Freisprecheinrichtung funktioniert super.
12V. Steckdosen überall (Heck 1x; Front 2x) ist praktisch.
Sehr übersichtliches Cockpit ohne zu viel SchnickSchnack und dabei intuitiv zu bedienen (Radio, Sitzheitzung etc.)
Der Durchzug ist ausreichend (wenn man keinen Rennwagen erwartet).

Sobald sich etwas neues ergibt, werde ich mich melden.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

KIA Venga 1.6 CVVT (2009-2014), 125 PS

mpochi

Oktober 2011, mpochi

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Eher zufällig an dieses Fahrzeug geraten, fahre ich diesen Kia als Neuwagen nun seit zwei Wochen. Also zuerst nur ein kurzes Feedback:
1. Ein super praktisches Auto, welches für die Stadt einsplus einsetzbar ist. Für einen relativ "Kleinen" hat er einen großen Kofferraum und so viele Finessen, was die Sitze im Fond anbelangt, dass es mir bisher viel Spaß macht, damit jemanden mitzunehmen oder etwas zu transportieren.
2. Die Ausstattung ist bei diesem Preis gut bis sehr gut. Gelangt man an ein nettes und seriöses Autohaus, bekommt man genau dieses Fahrzeug mit Klimatronik, Panoramaglasschiebedach, Sitzheizung und und und, für etwas unter 16.000,-Euro als Neuwagen ohne Kilometer mit Tageszulassung. 3. Natürlich sind die 7 Jahre Garantie etwas Augenwischerei, da diese nur gewährleistet sind, wenn man einmal im Jahr oder nach jeweils einer bestimmten Kilometerleistung artig in die Vertragswerkstatt fährt, um dort die Inspektionen machen zu lassen. ABER, man hat eben 7 Jahre Garantie oder 150 000 km! Und das war für mich auch ein schlagfertiges Argument.
4. Dieses Panoramaglasschiebedach, welches sich über das gesamte Dach erstreckt, lässt sich wenigstens zur Hälfte öffnen.
!!!Ein negative Erfahrung musste ich aber leider machen, was bei vielen neuen Autos, von diversen Automarken, schon aufgefallen ist: Der Verbrauch. Ich bin ein sehr sparsamer Fahrer, wenn ich will, aber trotz allen Kniffs und Tricks schaffe ich die Werksangaben nicht. Bei allen Autos die ich bis heute besaß (und das waren schon seeeeehr viele), war ich stets UNTER den Werksangaben. Bei dem Kia Venga bin ich ständig mindestens 0,2 - 1,0 Liter drüber. Gemessen, nicht vom Bordcomputer abgelesen.
Mal sehen, ob sich das noch ein wenig einpegelt, denn er wurde ja erst das dritte Mal von mir vollgetankt;)
Summa sumarum würde ich den Kia sofort wieder kaufen!!!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

KIA Venga 1.4 CVVT (2009-2014), 90 PS

GeloeschterNutzer

Oktober 2011, GeloeschterNutzer

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,29 ]
Ich bin nun leider nicht mehr überrascht, dass der Venga mit seinen 90 PS im Verhältnis zu viel Sprit verbraucht, denn mir geht es bisher genau so. In einem halben Jahr bin ich jetzt 4 000 km gefahren und komme selbst bei vorausschauender und sparsamer Fahrweise nicht unter 7 ltr., was mich sehr ärgert bei den derzeitigen Benzinpreisen. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich von Anfang an E10 getankt habe. Möglicherweise spielt das auch eine gewisse Rolle. Ansonsten bin ich rundum sehr zufrieden weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

KIA Venga 1.4 CVVT (2009-2014), 90 PS

hbeckering

August 2011, hbeckering

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,14 ]
empfiehlt den Kauf
Wir fahren einen Kia Venga seit knapp einem Jahr.Bis jetzt ca.10tkm.Es handelt sich um einen 1.4vvti mit 66KW-90PS. Der Wagen hat ein schickes Styling sehr Europäisch. Kaufgrund war ein Minivan mit erhöter Sitzposition und dadurch bequemeren Einstieg.Hier meine Positiven Eindrücke.

-Hohe Sitzposition
-bequemer Einstieg
-Gutes Raumkonzept
-verschiebbare Rücksitzbank
-günstiger Anschaffungspreis
-akzeptable Fahrleistung
-leiser Motorlauf

Nun zu den Ärgernissen
-Spritverbrauch viel zu hoch ca 8-8.5 Liter
-Rundumsicht breite A-Säule kleines Heckfenster
-Plastik Oberfläche kratzempfindlich

Das Auto ist im Detail noch verbesserungswürdig vor allem beim Spritverbrauch. Lieber zum Diesel greifen.Wir fahren die Austattungsversion Vision. Einziger -Luxus- ist ein Parkpilot. Ansonsten entspricht der Wagen der Grundausstattung. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

hbeckering schrieb am Freitag, 5. August 2011, 10:03 Uhr:

hbeckering
Richtig Ich habe den Diesel auf Grund des Spritverbrauches in Erwägung gezohgen da der Benziner etwa 2 Liter mehr verbraucht als Kia werksmässig angibt.Vom wirschaftlichen Standpunkt macht ein Diesel bei 10TKM keinen Sinn .Wir überlegen noch ob wir den Wagen zurück geben sollte da wir ihn damals wegen des Spritverbrauchs auch gekauft haben-aber nicht nur -siehe Bewertung.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben

KIA Venga 1.6 CRDi 128 (2009-2014), 128 PS

ambodensee

Februar 2011, ambodensee

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Wir haben den Venga seit neuestem als Zweitwagen und meiner Meinung nach ist es ein Super Fahrzeug und ich hätte nicht gedacht dass die (Billig)- Konkurrenz zu den D Herstellern schon so aufgeholt hat.
Einige Fakten:
- Das Fahrzeug ist nicht zu groß nicht zu klein.
- Sieht elegant und modern aus. Kein Asialook.
- Anscheinend hat es in Crashtests sehr gut abgeschnitten
- Gutes Kofferraumvolumen und insgesamt gute Detaillösungen
- Sehr spritzig und sparsam
- Der Rückfahrbildschirm im Rückspiegel ist der Hit (wir haben Ausstattung MIND)
- Fährt sehr leise
- Tolle höhere Sitzposition
- Wurde Ruck- Zuck ausgeliefert (1 Woche Lieferzeit)
- Kostet knapp 10.000 Euro weniger wie eine ähnlich ausgestattete und ähnlich große A Klasse. Nachdem ich mit D Herstellern schon nach wenigen Betriebsjahren aufgrund Qualitätsmängel Ärger hatte und einen Haufen Geld für Reparaturen ausgegeben habe fahre ich mit Kia jetzt 7 Jahre sorglos. S….. Egal wenn jetzt der Motor explodiert oder das Getriebe nach 4 Jahren den Geist aufgibt. Kia zahlt mir 100 % der Reparatur bis 7 Jahre oder 150.000 KM

Mankos: Es gibt für den Wagen kein modernes 6-Gang Automatikgetriebe wie es z. B im Sorento verbaut wird.
Für eine günstige Versicherung muss man lange suchen sind schliesslich bei WGV fündig geworden.

Summa Summarum: Empfehlenswert
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

Mitglied werden bei autoplenum.de?

  • 100% kostenlos
  • Schnelle Hilfe bei Fragen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Inhalte
  • Private Nachrichten senden und empfangen
  • Kaufberatung kostenlos
  • Zweiwöchentlicher Newsletter gratis (optional)