Kontakt

Otto-Wallach-Str. 20, 65203 Wiesbaden
Telefon
0611 / 3415425
Fax
0611 / 3415426
Website
http://www.la-carclub.de/
Gebrauchtwagen
AUDI, BMW, MERCEDES-BENZ, PORSCHE, VW

Erfahrungen (3)

2.1 von 5
, 25. September 2015
Der Händler als Person war ganz nett. Es sollte ein 530D Bj 2006 mit M-Fahrwerk sein. Leider aber stimmten die Angaben im Inserat teilweise nicht mit dem Fahrzeug. Zum Beispiel stimmte die Kilometerzahl um 11.000 km nicht überein. Das Fahrzeug war ein Import Fahrzeug und die Besitzer Angaben waren etwas unschlüssig. Der Wagen an sich machte erst einen guten Eindruck. Beim Nähen betrachten: Öl im Motor raum ( Angeblich wurden Dichtungen gewechselt ). Fahrzeug qualmte blauen Dunst heraus. Als Ursache wurde mir ein neu eingesetzter Partikelfilter genannt. Blauer Qualm bedeutet aber verbranntes ÖL (wird vom Turbolader hinein gedrückt oder die Dichtungen sind nicht OK). Dann wurde mir gesagt dass es qualmen würde weil das Fahrzeug so lange gestanden hätte (hm seltsam denn es waren vor mir noch 3 Interessenten und ich habe dann auch eine Probefahrt gemacht. Danach qualmte der immer noch ) Ich hätte nicht mit einen ruhigem Gewissen bei diesem Händler ein Fahrzeug kaufen können. Vielleicht lag es auch am Fahrzeug oder an den Berichten die ich hier bereits gelesen haben.
Nehmen sich Zeit
Probefahrt angeboten
Autokauf kam nicht zu Stande
1.1 von 5
, 8. Januar 2015
Kann nur sagen niemals wieder ein Fahrzeug von den! Es gibt wohl drei Personen die dort eine Rolle spielen,zwei Söhne und der Vater. Ich habe dort ein BMW 530d, 124.000km gelaufen, gefunden.In der Anzeige bei Mobile war alles super besschrieben... Checkheft... mit Sinn und Versand vom älteren gefahren... 1. Hand und halt jede Menge Austattung, sogar Dynamic Drive mit dem Zusatz "sehr selten".Habe dort angerufen und man sagte mir das,das Fahrzeug im Kundenauftrag verkauft wird aber der Kunde erst in 3 Tagen erreichbar ist.... alles in einem hatte es ca. einen Monat gedauert bis das Fahrzeug zu Besichtigung bereit war. Ich muß dazu sagen das ich genau diese Austattung gesucht hatte beige Leder,Komfort Sitzte usw. und die Ausstattung gibt es leider sehr selten oder die Fahrzeug haben sehr viel gelaufen.Da ich von Wiesbaden ca. 600 km entfernt wohne habe ich den Händler ziemlich ausgefragt, Mängel,Ölverlust usw. Die Aussage war das,das Fahrzeug in einem super Zustand ist und keine Mängel hat. Achso am Telefon habe ich mit ihm etwas verhandelt da das Fahrzeug keine Winterräder hat das er mir die bis zu Besichtigung besorgt oder aber nach dem Kauf zusendet.Der Tag kam ich und meine Frau in Zug gesetzt und dort hingefahren.Am Bahnhof hat uns der eine von den beiden Brüdern abgeholt was ja zu Anfang sehr nett war, wie auch die mehreren Telefonate.Am Bahnhof sagte er uns das das Fahrzeug noch in der Werkstatt ist, die erneuern vorne noch schnell zwei Stabilisatoren (wer es nicht weiß, sind Teile vom Fahrwerk/Aufhängung), und sie schauen noch mal das Fahrzeug durch...hmm waren schon etwas verwundert denn wir wollten nur die Zeit in Anschauen und Probefahren inverstieren da wir bei Einigung wieder los wollten... hatten ja 600 km vor uns. In einer Shell Werkstatt angekommen war der BMW auf der Bühne und waren bei die Stabis einzubauen... bei der gelegenheit schaute ich drunter und konnte soweit nichts Auffälliges sehen, naja hat ja auch den Motor von unten ziemlich abgedeckt.Nach dem der BMW runter gelassen war, fragte ich ihn "ob die abnehmbare Anhängerkupplung" im Kofferraum sei... da sagte er überzeugt "ne der hat keine" ähm bei Mobile stand der soll eine haben.... sein Antwort und wollte mir bei Mobile zeigen das er es "gestern" rausgenommen hat da das Fahrzeug keine hat.... na toll... die brauche ich aber dringend.Da fragte er den KFZ Mechaniker was die so kostet mit Einbau da sagte er um die 800 Euro.... dann er zu mir, naja dann machen wir hälfte,hälfte also ließ er mir 400,00 runter.Naja dann hatten die in der Werkstatt Kühlwasser nachgefüllt was ich nur so neben bei mit bekommen hab da ich schon mit der Besichtung angefangen habe.Dann waren die mit dem Auto soweit fertig und wir haben uns auf dem Weg zu dem Händlerstandort gemacht, also war das schon mal die Probefahrt,beim einsteigen noch bei der Werkstatt haben wir festgestellt das der Beifahrergurt im Gurtschloß war...naja nichts bei gedacht (leider!!!).Probefahrt war ganz gut,Motor lief auch gut.Beim Händlerstandort angekommen, haben wir uns mit meiner Frau das Auto genauer unter die Lupe genommen das war über eine Stunde.Da das Fahrzeug so viel Austattung hat haben wir nur das grundsätzliche geprüft, haben dann festgestellt das beim Fahrersitz eine Funktion nicht ging,das die Heckklappe nicht wirklich toll nachlackiert war und das leichtes Ölschwitzen am Motor zu sehen war, der Händler sagte das es alles nicht teuer ist es zu beheben... naja da ich seit 15 Jahren BMW fahre und vielles selber mache kenne ich es zu gut wie aufwändig oder teuer nur die Erstatzteile sein können, und es gab nur einen Schlüßel und plötzlich konnte man das Checkheft nicht finden ;-) Naja hin und her dann ließ er nochmals 150,00 Euro ab.Dann stellte er ein Vertrag mit Privatverkauf aus, und vermerkte das die Winterreifen innerhalb eines Monats nachgeschickt werden.Dann alles schriftliche gemacht und dann los Nachhause. Auf der Fahrt alles gut gelaufen.... dann kam "das Danach". Am nächsten Morgen bin ich aus dem Carport gefahren... hmm Wasserfelck auf dem Boden und Tropfen auf dem Unterboden von Auto, ich dann von mir zu mein Eltern gefahren ca. 1km,denn dort haben die eine kleine Private Werkstatt. Nach paar Meter Anzeige "Bitte Anschnallen".... hmm ?!?! Beifahrergurt angegurtet... war die Anzeige weg... na toll... Sitzbelegungsmatte vermutlich defekt na super bei freien Werkstatt ca. 250,00 Euro,also hatte das ein Grund warum beim einsteigen der Gurt angegurtet war. Naja angekomme auf der Grube habe ich intensiev nach dem Kühlwasserverlust gesucht... Kunstoffflansch am Motor riss, großer aufwand aber konnte ich selber machen,trotzdem 150,00 Euro Material... jetzt weiß ich warum Kühlwasser nachgefüllt worden ist ;-) . Achso beim Anschauen lag ein Zettel im BMW wo drauf stand in Stichworten "Kühlwasser" , "Gurt" bei nachfrage noch vor Ort nahm der Händler mir den Zettel aus der Hand und sagte "der gehört nich zu dem Auto sondern zu einem VW Golf... komisch er hatte nicht einen VW stehen" ;-).Jetzt etwas abgekürzt sonst wird es ein Roman :-). Der Händler versprach am Telefon: Saugbrück am Motor sollte neue sein, Wasserabläufe Panoramaschiebe Dach sollten gereinige sein und eine neue Batterie sollte eingebaut worden sein.Nach einer Prüfung hat sich herausgestellt das nichts davon gemacht bzw. erneuert wurde.Dadurch das die Abläufe des Panoramadaches nicht gereinigt worden sind ist Wasser in den Kofferraum gelaufen und hat das TV Modul zerstört, BMW 1200,00 Eur ;-) gebrauchtes geht nicht da das laut BMW die kein "gebrauchtes" programmieren.Dann hat sich noch herausgestellt laut BMW, dass das Fahrzeug aus Italien stammt und dadurch ist die Km Historie und die Wartung nicht nachzuvollziehbar, so wie die Anzahl der Halter ist auch fraglich... alles nach langer telefoniererei bei BMW ermittelt. Dann stellte ich fest das der CD Wechsler nicht erkannt wird... habe es telefonisch dem Verkäufer mitgeteilt.... da sagte er ja ist normal da muss die Navi programmiert werden da die mal von einem anderen BMW eingebaut worden ist... aja wie nett das er das wusste aber nichts davon gesagt hat, das tolle ist BMW Programmiert keine gebrauchten Module na super.... es gibt welche die es machen können aber nur über "andere" Wege ihr wisst was ich meine... also CD-Wechsler adee!Naja jetzt haben wir 3 Monate später.... keine Winterreifen trotz 20 telefonaten wo der tolle Verkäufer mir die tollsten Dinge erzählt hat als Begründung.... Kinder krank,Frau krank,Frau im Krankenhaus und zu leztzt hat jemand die Reifen falsch verschickt dann frage ich mich wo sind die? In der letzten SMS hat er mir mit ehren Wort versprochen das die Reifen, 150,00 Euro Rückerstattung für die Umstände und die Sitztbelegungsmatte innerhalb einer Woche da sind... was ist, nichts davon ist passiert, jetzt habe ich rechtliche Schritte einleiten müssen aber da er nur" im Auftrag" unterschrieben hat und einen misteriösen Verkäufer angegeben hat ist ein Erfolg fraglich.Aber er wird von mir egal was passiert keine Ruhe bekommen und werde halt so viele Beurteilungen wie mögliche abgeben damit die Personen acht geben wenn die dort ein Auto kaufen Ich habe mir immer gesagt ich kaufe niemals ein Auto von ausländischen Leuten, denn in meinen 15 Jahren immer wieder festgestellt das deren Angaben nicht stimmen,dinge verheimlichen und eine runterhängende Stoßstange zu normalen Gebrauchtspuren zählen... deshalb habe ich nie ein Auto von solchen Personen gekauft bist auf diese mal.... und schon die Klatsche bekommenNach meinen Ermittlungen gibt es noch eine Werkstatt in Wiesebaden,Otto-Wallach-Str. 3 die läuft auf den Namen einer dieser Brüder,zud er kann ich nichts sagen aber denke nicht das es dort besser zugeht!!Ich würde vom dem Händler und der Werkstatt die Finger lassen und ich selbst glaubt den kein Wort was die erzählen. Es ist leider bei dem Händler das die so super nett rüberkommen und so wie die auf einen wirken würden man den alles glauben.... tja und dann steht man da wie ich.
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Sind in Eile
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
1.0 von 5
, 22. Mai 2013
Ehrlich gesagt kann man kaum in Worte fassen was einem da widerfahren ist! Das Auto war laut Angebotstext eigentlich perfekt, der einzigste Negativpunkt "Verkauf im Kundenauftrag". Aber gut man kann sich das Auto ja mal anschauen. Also eine Email geschrieben, keine Reaktion, gut ruft man eben an. Am Telefon recht kurz angebunden und auch nicht sonderlich freundlich, was das Auto aber ja nicht schlechter machen muss. Es wurde also ein Besichtigungstermin vereinbart. Das Auto kam laut dem Besitzer gerade von der Aufbereitung weshalb der Motor noch warm war. Er bot mir direkt ein Lackschichtenmessgerät an, welches aber nicht benötigt wurde da ich selbst eins dabei hatte. Also erstmal rund ums Auto und gemessen. Fazit: Stoßstange, Motorhaube, Kotflügel nachlackiert! Aber sehr gut nachlackiert, auch optisch gab es keine Farbunterschiede das man hätte meckern können. Auf die Frage warum denn nachlackiert wurde kam nur "Alle Autos sind doch heute nachlackiert"...sehr präzise Antwort, selbst auf nochmalige Nachfrage bekam man keine ordentliche Antwort. Die Probefahrt lief problemlos, an sich war das Auto in sehr gutem Zustand, hier und da ein paar kleinere Mängel, also ab in die Verhandlung. Der große Rabatt von ganzen 188 Euro machte mich gerade zu sprachlos, also vereinbarte ich mit dem Händler das ich es mir nochmal überlege und mich melde. Morgens war die Besichtigung, am gleichen Abend meldete ich mich noch beim Händler...mal wieder keine Reaktion. Also gab ich ihm 2 Tage um sich zu melden, keine Reaktion. Auf meine Nachfrage ob er das Auto verkaufen möchte oder nicht, kam dann nur (ohne Anrede oder ähnliches) nur ein kurzes "Auto ist verkauft". Nur komisch das auf Nachfrage eines Freundes das Fahrzeug dennoch verfügbar wäre, besichtigt werden könnte und sogar gekauft werden könnte. Meiner Meinung nach sollte man diesen inkompetenten und unfreundlichen Händler aus dem Verkehr ziehen, wenn er es nicht nötig hat Fahrzeuge zu verkaufen, sollte er es lassen und nicht die Zeit und das Geld anderer Leute beanspruchen. Scheinbar stimmen die negativen Meinungen über diesen Händler in diversen Foren, wer weiß was mit dem Fahrzeug wirklich war, ich bin froh dort kein Auto gekauft zu haben.
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
×
×
Unser Server konnte Ihre Aktion nicht ausführen. Bitte versuchen Sie es erneut.
Bitte vervollständige Deine E-Mail-Adresse.
×

Wir haben Dir eine E-Mail an gesendet.
Darin befindet sich Link, um Dein Passwort zurückzusetzen.

Keine E-Mail erhalten?

×
Anmelden
×

Wir haben Dir eine E-mail an gesendet.
Darin findest Du einen Link, um Deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.

Keine E-Mail erhalten?

Bitte aktualisiere nochmals Deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.