12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Bonsfelder Str. 33, 42555 Velbert
Telefon
02052 / 95090
Fax
02052 / 950930
Website
http://www.croll-sondermann.de
Kfz-Reparatur
Opel

Erfahrungen (2)

2.0 von 5
, 22. April 2016
Ich habe dort einen Gebrauchtwagen gekauft. Leider hatte ich nicht alle Zusagen des Verkäufers ( Herr Bernhard Schmidt) schriftlich in den Vertrag setzen lassen, oder er hat sie bewust nicht mit reingesetzt. Bei Abholung vom Fahrzeug stellte ich fest, das versprochene Sachen wie Kratzer wegpolieren, Tank voll usw. nicht eingehalten wurden. Natürlich war an diesem Tag der ensprechende Verkäufer nicht da. Darauf die Tage wollte das Unternehmen nichts von diesen Versprechen wissen und es wäre ja nichts schriftlich festgehalten gewesen. Ist MIR eine Lehre!!! Sollten sie dort ein Auto kaufen, bitte unbedingt jede kleinigkeit schriftlich festhalten.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Probefahrt angeboten
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
1.0 von 5
, 29. November 2011
Wir interessierten uns für den Kauf eines Zugfahrzeuges für unseren Wohnwagen. Aufgrund eines guten Internet-Angebotes fuhren wir zu dem Autohaus Croll & Sondermann in Velbert. In einem freundlich geführtem Gespräch erläuterten wir dem Verkäufer sehr konkret, dass unser bisheriges Fahrzeug aufgrund der eingetragenen zulässigen Anhängelast als Zugfahrzeug für unseren Wohnwagen nicht geeignet sei; ein "Neuer" müsse unseren Wohnwagen ziehen können. Bis dahin ganz gut: das zu kaufende Fahrzeug hatte die richtige Anhängelast, war in einem perfekten Zustand und der Kaufvertrag war unterschrieben. Durch Zufall erhielt ich - noch vor Übergabe des Gebrauchten - einige Tage später eine Information, dass nicht nur die Anhängelast als Kriterium wichtig sei, vielmehr auch das zulässige Zuggesamtgewicht (Zugfahrzeug und Wohnwagen). Nach Recherchen über den Hersteller (Renault) erhielt ich die Bestätigung, dass unser vor wenigen Tagen von uns ausschließlich für diesen Zweck gekaufte Fahrzeug unseren Wohnwagen nicht ziehen durfte. Mit Anruf beim Autohaus Croll & Sondermann teilte ich dem immer weniger freundlichen Verkäufer mit, dass es weitere technische Anforderungen bei einem als Zugfahrzeug gedachten Kfz gäbe, die auch zu beachten wären. Der Verkäufer dementierte diese weiteren Anforderungen zuerst, wollte sich aber noch einmal erkundigen. Nachdem dann auch er herausgefunden hatte, dass er uns leider falsch beraten hatte und uns ein für unsere Zwecke untaugliches Auto verkauft hatte (Renault bestätigte ihm seine Wissenslücke), war jegliche Freundlichkeit verschwunden. Für einen - für uns unumgänglichen - Rücktritt vom Vertrag stellt er einen überaus stattlichen Betrag mehrerer hundert Euro in Rechnung, wobei er dabei noch darauf hinwies, dass er auf uns zukäme, da ihm nach geltendem Recht durchaus noch viel mehr zustände. Als "einfacher" Kunde, war ich natürlich froh, überhaupt den Vertrag wieder lösen zu können. Etwas gewiefter und mit einer guten Rechtschutzversicherung im Rücken hätte ich wahrscheinlich einen Rechtsanwalt eingeschaltet. Fazit: Also, wieso zu einem Autohändler (hier ein Opelautohaus) gehen, wenn die auch nicht kompetent beraten und sich danach noch die eigene fehlende Qualifikation bezahlen lassen.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Finanzierung angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Gute Betreuung nach Kauf