12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Forster Landstr. 65, 03130 Spremberg
Telefon
03563 / 39720
Fax
03563 / 90434
Website
http://www.klapper-autohaus.de
Kfz-Reparatur
Fiat

Erfahrungen (1)

1.0 von 5
, 29. Oktober 2008
Mein Interesse galt einem Citroen C5 Kombi. Nach Anfrage beim Autohaus erklärte mir Herr Klapper, das der Wagen reserviert sei und es nur noch um die Finanzierung gehe. OK, schade, da mir das Angebot doch sehr zugesagt hatte. Aber man wollte mich noch über den Augang informieren. Am nächsten Tag kam dann der Auruf, die Finanzierung sei durch und der Wagen damit weg. Samstags drauf kam dann der Anruf, der Kunde könne die Summe jetzt doch nicht aufbringen und wenn ich den C5 noch haben wollte, dann könne ich ihn noch erwerben. Ich bat um Bedenkzeit bis Anfang der nächsten Woche. Montags war Herr Klapper außer Haus, aber am Dienstag habe ich dann ein Telefonat mit dem Autohaus geführt. Wir wurden uns schnell handelseinig, Freitag sollte der Wagen abholbereit sein. So weit, so gut. Der Kaufvertrag sollte mir so schnell wie möglich zugeschickt werden , damit ich diesen per Fax bestätigen konnte. Jetzt musste ich mich noch um ein paar Dinge kümmern. Gleich für Freitag beim Arbeitgeber Urlaub beantragt (Spremberg über 500 km entfernt), bei der Hausbank die geforderte Summe abgeholt, bei der Versicherung ein Kurzzeitkennzeichen beantragt, bei der Zulassungsstelle das Kennzeichen besorgt und in Spremberg eine Unterkunft gemietet. Diese Vorbereitungen kann man nicht alle am letzten Tag treffen. Dienstag kein Vertrag im Briefkasten, Mittwoch kein Vertrag im Bierfkasten, Donnerstag immer noch kein Vertag im Briefkasten. Donnerstag abends habe ich dann Herrn Klapper angerufen und gefragt, wann ich denn am morgigem Freitag in Spremberg eintreffen kann. Antwort sinngemäß: Wie, morgen??? Das Auto ist weg. Der andere Interessent hatte jetzt doch die Summe aufgebracht. Aber hat Ihnen meine Mitarbeiterin keine email geschickt? Erst einmal Stille am Telefon. Ich bin in den seltesten Fällen sprachlos, aber so etwas kann einem dann doch mal die Sprache verschlagen. Natürlich war ich nicht "sehr erfreud" und habe das auch zum Ausdruck gebracht. Als Antwort kam, der Vertrag komme sowieso erst mit der Unterschrift zustande. Juristisch korrekt, aber was ist mit der mündlichen Vereinbarung. Auch sollte so ein Umstand sofort gemeldet werden. Wieso sollte der Kontakt jetzt per email laufen, wozu gibt es das Telefon? Eine email hab ich nie bekommen, telefonisch war ich immer erreichbar. Man verspracht mir, die Sache zu klären, da die Mitarbeiterin nicht mehr am Arbeitsplatz sei. Der Anruf sollte am nächsten Tag erfolgen, dieses wurde mir auch auf mehrmaliges Nachfragen versprochen!! Man ahnt es schon, der Anruf ist bis jetzt, 14 Tage später, nicht erfolgt!!! Was soll man davon halten. Was ist das für ein Umgang??? Da kann sich jetzt jeder seine Meinung bilden!! Das ein Autokauf auch anders ablaufen kann, habe ich bei Lohoff Automobile erfahren. Dieser Erfahrungsbericht folgt!