Kontakt

Fasanenallee 48, 66740 Saarlouis
Telefon
06831 / 986060
Fax
06831 / 9860660
Kfz-Reparatur

Erfahrungen (1)

3.0 von 5
, 21. Oktober 2008
Meine Efahrungen sind zweigeteilt mit diesem Autohaus, da im Prinzip alle Fiat Händler, bis auf einen einzigen im Saarland, die selbe Geschäftsleitung haben. Nach unzähligen Reparaturen an meinem Fiat (Neuwagenkauf im Mai 2006), und die Werkstatt Klos und Schmitt in Saarbrücken einen Fehler (Verlust von Kühlflüssigkeit), nicht hinbekommen haben (es wurde erst eine Schelle zum Schlauch erneuert, dann der kompletter Kühler, dann die Wasserpume erneuert), bat ich bei fiat Frankfurt im Mai 2008 mein Auto zu einer anderen Werkstatt zu bringen. Ich bin dann nach Saarlouis gefahren, und dort kam man mir sehr höflich gegenüber, und es wurde das komplette Auto zerlegt (Motor ausgebaut, alle verkleidungen demontiert, Zylinderkopf ausgebaut und und und). Nach welchsel des Zylinderkopfes blieb die Kühlflüssigkeit auch bestehen, und ich war heil froh und in Hoffnung, endlich ein funktionierendes Fahrzeug haben. Die Garnatieleistung war noch nicht mal 4 Wochen vorüber, als ich mein Auto nach Reparatur dort abholte, und kaum 50 Kilometer gefahren, fing es an zu pfeiffen beim Gasgeben. Also wieder ab am nächsten Tage nach SLS, und dort teilte man mir mit, dass der Turbolader defekt sei. Fiat Frankfurt bat mir eine Kulanzübernahme der halben kosten an (also knapp 750 bis 800 Euro sollte ich selbst zahlen). Dies lehnte ich ab, es kam mir komisch vor, da das Auto an sich prima lief, bis vor einer Woche dann alles ausfiel. Diesmal ging ich zu einer unabhängigen werkstatt, die mit entsetzen feststellte, dass der Turboladerschlauch unschagemäß repariert wurde, und durch eine falsch angezogene schelle ein riss entstanden ist und dort luft entwich. (dies verursachte Klos und schmitt in Saarbrücken in einer vorangegangenen Reparatur). Die Werkstatt in SLS kam mir erst vertrauenswürdig vor, da der Fehler mit der Kühlflüssigkeit ja behoben wurde (endlich. Trotzdem hätten Sie erkennen müssen, wo das Geräusch genau herkam und grade, weil das auto komplett zerlegt wurde vorher. Die unabhängige Werkstatt bestätigte mir auch, dass der Turbolader keinen Defekt hat, entweder er läuft, oder läuft nicht, was dazwischen gäbe es nicht. Der Schlauch wurde gewechselt, die fehlerspreicherung auf null gestellt und das auto läuft (für 150 Euro material und arbeitslohn), jetzt wieder einwandfrei..... Hier zweifle ich nun INkompetenz und (meiner Vermutung nach), absichtliche Fehldiagnose in der Hoffnung, der Kunde fällt darauf rein und latzt mal grade so 800,- euro für eine Leistung, die er am ende nicht erhalten wird, da der Turbolader nie defekt gewesen ist. Fiat Frankfurt interessiert sich für diese Belange keinesfalls mehr, leute, lasst die Finger von Fiat, während der Garantiezeit werden autos notdürftig repariert, um kostne zu sparen, danach versagen die Teile zwangsläuffig, und der Kunde kann blechen, bzw. wird geneppt für Sachen, die überhaupt nicht defekt sind!!!!!!!!!!
×
×
Unser Server konnte Ihre Aktion nicht ausführen. Bitte versuchen Sie es erneut.
Bitte vervollständige Deine E-Mail-Adresse.
×

Wir haben Dir eine E-Mail an gesendet.
Darin befindet sich Link, um Dein Passwort zurückzusetzen.

Keine E-Mail erhalten?

×
Anmelden
×

Wir haben Dir eine E-mail an gesendet.
Darin findest Du einen Link, um Deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.

Keine E-Mail erhalten?

Bitte aktualisiere nochmals Deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.