Kontakt

Ferdinand-Porsche-Str. 6, 52525 Heinsberg
Telefon
02452 / 99910
Fax
02452 / 999149
Kfz-Reparatur
OPEL

Erfahrungen (3)

1.6 von 5
, 27. Juli 2011
Wir haben einen Chevrolet Captiva, diesen aber nicht bei Meures gekauft. Da Meures für uns die nächst gelegene Vertragswerkstatt war, sind wir für Inspektionen, Reparaturen, Reifen etc. seit einem Jahr Kunde dort. Zukünftig suchen wir uns eine andere Werkstatt. Bei einem Reparatarfall sind wir total unfreundlich behandelt worden, weil wir wegen des Preises des Ersatzteils mit anderen Werkstätten telefoniert haben und feststellen mussten, dass es erhebliche Preisdifferenzen gibt. Als wir das bei Meures angesprochen haben, dass wir als Kunde sofortige Aufklärung über alternative Ersatzteile und Preise erwarten, wurden wir mit erheblicher Arroganz behandelt. Man hat uns mit dem Argument "Originalteile" abgebügelt. Bei einem Garantiefall wg. einer Rostangelegenheit wurden wir wieder unfreundlich und arrogant behandelt. Weil im Serviceheft ein Stempel fehlte, fühlte sich Meures nicht mehr für den Fall verantwortlich. Als um Unterlagen zur Ablehnung baten, hat man uns auch abgebügelt. Dazu sei man nicht verpflichtet. Schon mehrmals haben wir darum gebeten, am Telefon den Chef zu sprechen. Der hat auch nie zurückgerufen. Da kann man nur sagen: So verjagt man Kunden! Ich kann die Werkstatt nicht weiter empfehlen!
Autokauf kam nicht zu Stande
1.7 von 5
, 7. August 2009
Habe bei Opel Meures in Heinsberg mein neues Auto am 02.2009 gekauft. Es handelt sich genau gesagt, an einem KIA Ceed. Anfangs war ich sehr begeistert vom Service und vom Auto. Hatte dann im April dieses Jahr mir noch eine LPG Gasanlage bei Meures gekauft. Seitdem diese Anlage drin ist, stand mein Auto schon 7 mal in der Werkstatt, weil die einfach die Anlage nicht 100%ig zum Laufen bekommen. Nach jedem Werkstatttermin dauerte es nicht länger als 3 Tage, da ging die CHECK (Motorkontrolllampe) wieder an. Am Montag steht er wieder da. Kann diese Werkstatt nicht weiter empfehlen.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Finanzierung angeboten
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
2.2 von 5
, 11. Juni 2009
Meine Eltern haben vor ca. 6 Monaten einen KIA Picanto gekauft. Abwicklung und Aushändigung liefen standardmäßig über die Bühne. ABER: Sie haben einen "Neuwagen" verkauft bekommen, der keiner ist. Auf dem Kilometerdisplay standen 0 Kilometer. Leider haben meine Eltern versäumt auf Gesamtkilometerzähler umzuschalten. Dort hätten sie bemerkt, das dieser Wagen schon 6000 km auf dem Motor hat. Ich brauche wohl nicht sagen was ich von diesem Händler und wie ich eine solches Verschweigen gewisser wichtiger Fakten nenne .... Desweiteren wollten meine Eltern die erste Inspektion bei einem anderen KIA-Händler machen. Dort kam (zwangsläufig) die nächste böse Überraschung. Diese Werkstatt konnte keine Erstinspektion machen, da diese vor ca. einem Jahr schon durchgeführt wurde und nicht im Serviceheft eingetragen wurde. Daraufhin fuhr mein Vater zum Autohaus M. um diese Erstinspektion nachtragen zulassen. Wie sollte es sein: Autohaus M. weigerte sich und verweigerte zunächst diesen Eintrag. Nach langem Hin und Her machten sie es aber doch. Im Allgemeinen bin ich dadurch schlauer und werde in Zukunft mir die kompletten Kilometerangeben anschauen. Darauf muß man erst kommen. Man geht ja schließlich davon aus das Neuwagen drin steht wo Neuwagen draufsteht.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
×
×
Unser Server konnte Ihre Aktion nicht ausführen. Bitte versuchen Sie es erneut.
Bitte vervollständige Deine E-Mail-Adresse.
×

Wir haben Dir eine E-Mail an gesendet.
Darin befindet sich Link, um Dein Passwort zurückzusetzen.

Keine E-Mail erhalten?

×
Anmelden
×

Wir haben Dir eine E-mail an gesendet.
Darin findest Du einen Link, um Deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.

Keine E-Mail erhalten?

Bitte aktualisiere nochmals Deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.