Kontakt

Heessener Strasse 9, 59065 Hamm
Telefon
02381 / 8761490
Fax
02381 / 8761491
Gebrauchtwagen

Erfahrungen (3)

1.6 von 5
, 28. August 2011
In aller Kürze: Auto fast ohne versteckte Mängel, Service nach dem Kauf grottenschlecht, die fällige Gewährleistung ist abenteuerlich! Daher insgesamt keine Weiterempfehlung! Die Firma FM Automobile Inh. F. Yapici ist allem Anschein nach ein Familienunternehmen, in dem der Vater sowie seine diversen Söhne arbeiten. Wie ich im Laufe des Autokaufs erfuhr, gehörte die Firma bis vor kurzem einem anderen Bruder. Hier im Internet findet man unter gleicher Adresse auch noch die Firma T&M Autohaus GmbH. Ob die was mit dem jetzigen Betrieb zu tun haben, konnte ich nicht klären. Einer der Yapici-Brüder arbeitet zudem bei einem sehr großen VW und Audi-Händler in Hamm, von wo FM Automobile nach eigenen Angaben die meisten Gebrauchtwagen bezieht. Im Internet bin ich auf der Suche nach einem guten Gebrauchten auf FM Automobile gestossen. Der Betrieb liegt in akzeptabler Entfernung zu meinem Wohnort (75km) und so sind wir sonntags direkt hingefahren, um uns das Fahrzeug anzusehen. Der erste Eindruck war positiv: Der Verkaufsplatz ist, obwohl eine alte Tankstelle, sehr aufgeräumt und ordentlich. Zugleich stand der gesuchte Wagen vor Ort und wir konnten uns einen Eindruck verschaffen. Wirklich prima war auch, dass der Seniorchef vorbei kam und uns das Fahrzeug aufschloss, um es auch von innen und im Motorraum in Augenschein zu nehmen. Das Auto war topp in Ordnung und entsprach der Beschreibung wie im Internet. NUR: der Preis unterschied sich um 1.500,- Euro. Hier auf dem Platz sollte der Wagen auf einmal 1.500,- Euro mehr kosten! Nachgefragt ergab sich, dass der im Internet angezeigte, günstigere Preis seine Gültigkeit besaß. Man habe den Preis erst kürzlich gesenkt... Nur wer kann einen Preis mal eben um 1.500,- Euro senken, wenn der Wagen nun 5.000,- insgesamt kosten sollte? Das wirkte schon unseriös und willkürlich... Wir vereinbarten für die darauf folgende Woche einen Termin zur Probefahrt. Die notierten Identitätskennzeichen (Fahrgestellnummer und vorherige Zulassungskennzeichen) ergaben bei der Überprüfung nichts Auffälliges und bestätigten die Angaben des Händlers, wie z.B. Scheckheftpflege und Fahrzeug aus 1. Hand. Allerdings zeigte sich bei der Probefahrt, dass die Auspuffanlage einen Defekt hatte. Wir fuhren zu einer anderen Werkstatt und ließen dort den Fehlerspeicher auslesen. Wie sich herausstellte war die Lambdasonde defekt. Das Fahrzeug wurde mit etwas Preisnachlass gekauft, um die Lambdasonde (mit diesem Fehler bekommt man keinen TÜV) in meiner Werkstatt reparieren zu lassen. Drei Tage nach dieser Reparatur zeigte das Fehlerdisplay gleich zwei neue Fehler an: wieder die Auspuffanlage und einen Defekt in der Bremsanlage (Bremsdrucksensor), der jedoch nicht immer auftauchte: ein erneuter Reparaturbedarf von 310,- Euro... FM Automobile habe ich direkt vor Ort (donnerstags) bezüglich der Gewährleistung, die man mir noch während der Vertragsunterzeichnung blumig schmackhaft gemacht hatte (O-Ton: "...da kann Ihnen gar nichts passieren, sie haben für ein Jahr die Garantie von uns...") kontaktiert und Ihnen die von meiner Werkstatt erstellte Auflistung der benötigten Ersatzteile überlassen. Eine Reparatur in meiner Werkstatt mit Kostenübernahme lehnten sie ab. Sie hätten eine eigene Meisterwerkstatt. Nun gut, diese hatte ich zwar in der kleinen Tankstelle bisher wohl übersehen, aber da kann man ja auch nichts machen, außer wundern und weiter misstrauisch werden. Ein "Verkaufsbruder" von FM Automobile sagte mir zu, dass ich am darauf folgenden Montag wahrscheinlich kommen könnte, um die Reparatur durchführen zu lassen. Er würde mich anrufen... Einen Termin bekam ich die ganze darauf folgende Woche nicht, nur die Aussage, man habe die Ersatzteile noch nicht. Erst am Freitag darauf rief mich der Vater unvermittelt an, um von mir die benötigten Ersatzteile nochmals zu erfragen! UND: ich könne am morgigen Samstag um 9:00 Uhr in die Werkstatt kommen. Gesagt, getan: ich war um kurz nach 9:00 Uhr in Hamm. Nur die beiden russischen Schrauber hatten leider verschlafen und so verzögerte sich meine Reparatur noch um eine weitere halbe Stunde. Die beiden Jungs kamen dann in Jogginghose und Schlappen ziemlich verschlafen an und machten sich zugleich an der bereits reparierten Lambdasonde zu schaffen!!! Gott sei Dank konnte einer von beiden Deutsch und so war dieses kleine Missverständnis schnell aus der Welt geschafft. Schließlich sollte jetzt ja die Lambdasonde VOR dem Kat repariert werden. Zudem musste der Bremsdrucksensor ersetzt werden. Dieser hatte schon bei meiner Werkstatt und dem VW-Ersatzteile-Menschen für reichlich Verwirrung gesorgt, weil ihn keiner kannte... Alleine deshalb wollte ich den Übeltäter gerne mal sehen. Doof nur, dass Vater Yapici diesen erst gar nicht besorgt hatte. Und auch doof, dass mir das nicht entgangen war. Schließlich kann ich bei allem Unverständnis für Autos zwei Lambdasonden von einem nicht vorhandenen Bremsdrucksensor (muss wohl was kleines sein) unterscheiden... Es war dann ein bisschen wie auf einem orientalischen Basar: viel Geschrei und "dicke Hose" auf beiden Seiten. Letztlich ließ sich der Fehler nicht mehr auslesen, was sicherlich daran lag, dass man den Speicher zurückgesetzt hat. Das sorgt für Frust und schafft keine Weiterempfehlung! Fazit: Das angebotene Auto ist in einem guten technischen Zustand gewesen und entsprach weitestgehend dem Angebot. Man sollte jedoch nicht darauf verzichten, den GESAMTEN Fehlerspeicher auslesen zu lassen, um alle bestehenden versteckten Mängel im Vorfeld zu kennen und VOR ÜBERGABE des Geldes nachweislich aus der Welt schaffen lassen. Ansonsten ist der Ärger und Frust schnell sehr groß. Leider schaffen es die Jungs von FM Automobile nicht, die Skepsis und das selbst geschürte Misstrauen (z.B. merkwürdige Preiskalkulation) durch professionelles Handeln und Service auszubügeln. Vertrauen schaffen und behalten geht anders! Das muss man wissen und einkalkulieren, wenn man dort ein Auto kaufen möchte.
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Sind in Eile
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
1.6 von 5
, 4. April 2011
Händler ist beim Kauf sehr nett und freundlich, aber nach Bezahlung wurde mir der Fahrzeugbrief nicht ausgehändigt und er konnte auch plötzlich kein deutsch mehr. Erst nach erfolgreicher Klage beim Amtsgericht (3 Monate Klagezeit) wurde mir der Brief ausgehändigt. In der Zwischenzeit konnte ich das Fahrzeug nicht nutzen, versichern etc.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Probefahrt angeboten
Kein angenehmes Ambiente
Kein Finanzierungsangebot
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
2.0 von 5
, 13. September 2010
Wenn man weiß was man sucht ist alles o. k.. Technischer Sachverstand ist unbedingt notwendig, damit einem nicht etwas vom Pferd erzählt wird. Das Auto entsprach meinen Vorstellungen, war sauber und hatte für einen Gebrauchtwagen mit entsprechender Nutzung einen bis heute guten Zustand. Kann also gegen das Auto an sich nichts sagen. Problematisch waren die Zusicherungen, welche beim Kauf besprochen und festgehlaten wurden. Die Übergabe verzögerte sich auf Grund von nachweißlich falschen Angaben. Kleinigkeiten fehlten oder wurden zur Übergabe nicht erledigt. Eine spätere Kostenübernahme ist nicht geschehen. Diese müsste ich also Einklagen, da keine Reaktion gekommen ist. Der finanzielle Schaden hielt sich aber in Grenzen (ca. 120€), so dass man eigentlich für das nächste Mal nur schlauer geworden ist. Die fordern eine Vorkasse 100% / auf keinen Fall machen. Das bewahrt für größerem Schaden. Obwohl ich nichts von Vorurteilen halte, erfüllt der Laden eben die eines solchen Autohandels an einer alten Tankstelle. Wie gesagt, zum Auto kann ich nichts sagen; das ist in Ordnung.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Probefahrt angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Kein angenehmes Ambiente
Wenig Betreuung nach Kauf
×
×
Unser Server konnte Ihre Aktion nicht ausführen. Bitte versuchen Sie es erneut.
Bitte vervollständige Deine E-Mail-Adresse.
×

Wir haben Dir eine E-Mail an gesendet.
Darin befindet sich Link, um Dein Passwort zurückzusetzen.

Keine E-Mail erhalten?

×
Anmelden
×

Wir haben Dir eine E-mail an gesendet.
Darin findest Du einen Link, um Deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.

Keine E-Mail erhalten?

Bitte aktualisiere nochmals Deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.