Kontakt

Buchenweg 28, 25479 Ellerau
Telefon
04106 / 99 57-0
Fax
04106 / 75 728
Website
www.matschullat.de
Gebrauchtwagen, Kfz-Reparatur, Neuwagen
Renault

Erfahrungen (3)

2.5 von 5
, 11. Mai 2014
Es war im Mai 2013 und wir waren auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug. Wir wollten unseren Alten in Zahlung geben und hatten eine Preisvorstellung von 6500,-€. Nach langer Suche war uns klar, es sollte ein Renault Laguna 3 Grandtour werden. Wir haben einige Autohäuser besucht und hatten lange nicht das passende Angebot dabei. Als wir beim Autohaus Matschullat in Ellerau fündig wurden machten wir einen Termin in der Woche für 17 Uhr bei Herrn K.. Wir wurden freundlich empfangen nur leider nicht von dem Mitarbeiter des Verkaufs sondern vom Werkstattmeister. Dieser teilte uns mit Herr K. wäre kurz beim Bäcker und würde jeden Moment wieder da sein. Es war 17 Uhr und wir hatten einen Termin ... Da sich der Besuch beim Bäcker hinzog wurde uns der Wagen geöffnet um die Zeit zu überbrücken. Um 17:30 Uhr kam Herr K. und um 18 Uhr sollte das Autohaus schließen. Bis hierhin nicht so toll aber wir konnten es akzeptieren. Wir fanden zusammen und das Angebot war passend. Hierzu kurze die Info: Im Kaufvertrag wurde festgehalten das einige Mängel bis zur Übergabe beseitigt sein sollten. Am Tag der Übergabe wurde uns durch Herrn K. mitgeteilt, dass es bei 2 Punkten noch kein Ergebnis gab. Zum einen fehlte im Kofferraum eine Plastikabdeckung für eine Ladungssicherungsöse, zum anderen sollte es eine aktuellere Version vom integrierten Navi geben (Kartenmaterial). Wir wurden darüber in Kenntnis gesetzt man müsse warten bis ein passender Wagen ins Sortiment kommt da die Navi Software zu kostspielig wäre und wegen der Abdeckung könne man nur die gesamte Kofferraumeinlage neu bestellen und dies würde 400,-€ kosten. Wir einigten uns darauf, dass Herr K. sich in den nächsten Wochen meldet und wir die besagten Dinge erhalten. An dem Tag der Übergabe regnete es und uns fiel nicht auf das die beiden vorderen Sommerreifen bereits porös und rissig waren. Als uns das wenige Tage spät auffiel, war es ein großes Thema dies in die Gewährleistung des Händlers aufzunehmen. Erst nach dem Übersenden von Fotoaufnahmen gab es konstruktive Gespräche. Selbst jetzt gab es noch viele weitere Telefonate und Vertröstungen. Es wurde tagelang angeführt man müsse erst mit dem Chef des Hauses sprechen und dieser sei immer zu in Gesprächen. Letztlich wurden uns zwei neue Sommerreifen montiert. Aber dies hat schon viel Zeit, Nerven und Spaß am neuen Wagen gekostet. In den nächsten Monaten und auch bis heute Mitte April 14, ja fast ein Jahr später, gab es immer wieder Kontaktversuche von unserer Seite mit der Nachfrage, wann wir die versprochene Teile erhalten. Da man das Gebrauchtwagenkontingent online einsehen kann, wissen wir das es bereits weitere Renault Laguna 3 Grandtour gab. Es war meist sehr schwer eine Antwort zu erhalten. Manchmal gab es keine Antwort. Bei anderen Versuchen musste man eine E-Mail an alle bekannten Adressen schicken oder sogar per Post oder Fax agieren. Wir haben uns gesagt nach so vielen unklaren Aussagen wollen wir nur noch schriftlichen Kontakt. (zwecks des Nachweises) Seit Jan/Feb. 2014 gibt es keine Reaktionen mehr von Herrn K. oder vom Autohaus Matschullat. Deshalb haben wir uns im März 2014 an das Unternehmen „Renault Deutschland“ gewand und unsere Geschichte erzählt. Nach ein paar Tagen wurden wir schriftlich um den telefonischen Kontakt ersucht. Als wir dies ablehnten wurde uns schriftlich mitgeteilt das es Gespräche mit Herrn K. und dem Autohaus gab und es wurde versichert man wäre mit uns in Kontakt und die Bearbeitung würde laufen. Als kleinen Querverweis: Wir haben allen bis dahin entstandenen Schriftverkehr dem Unternehmen „Renault Deutschland“ zur Verfügung gestellt. Auf das Schreiben von „Renault Deutschland“ haben wir reagiert und die Aussage des Autohauses in Frage gestellt. (mit Verweis auf den dokumentierten Schriftverkehr.) Die letzte Antwort darauf war: Man würde nur die Lizenzen vergeben und bei dieser Vergabe schon genau hinschauen. Alles andere wäre mit dem Autohaus zu klären. Des Weiteren hätte man in unserem Interesse Kontakt aufgenommen und dies wäre alles was man tun könne und wolle. Wir haben keine weiteren Antworten oder Reaktionen vom Autohaus erhalten und können unterm Strich nur von diesem abraten. Unterm Strich waren unsere Erfahrungen keine Guten. Wer keinen Service braucht kann auch Autos günstiger in Bockel kaufen. Es geht bei der ganzen Geschichte um Kleinigkeiten und uns mittlerweile nur noch um das Prinzip der Sache.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Kein Finanzierungsangebot
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
5.0 von 5
, 30. Juni 2012
Ich habe bereits schlechte Erfahrung mit anderen Autohäusern gemacht und bin aufgrund einer Empfehlung meiner Arbeitskollegin zu diesem Autohaus gekommen. Inzwischen habe ich bereits mein zweites gebrauchtes Auto im Autohaus Matschullat gekauft und kann nur positives berichten. Man nahm sich Zeit für mich, die Fahrzeuge waren optisch und technisch einwandfrei und die Preise, auch die Inzahlungnahme, waren gut. Ich bringe inzwischen mein Fahrzeug auch zum Service ins Autohaus Matschullat und bin auch damit voll zufrieden. Obwohl ich einen mehr als 25 Kilometer langen Anfahrtsweg habe, nehme ich den gerne in Kauf weil ich dort einfach ein gutes Gefühl habe und immer zuvorkommend und fair bedient werde.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Finanzierung angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Gute Betreuung nach Kauf
2.0 von 5
, 7. März 2009
Ende September 08 habe ich im AH Matschullat einen 3-Jahre alten Twingo, 34000 km, mit einer 1-Jahres- Gebrauchtwagen Garantie von Real Garant gekauft. Schon bei der PRobefahrt fielen mir merkwürdige Geräusche am Motor auf, aber der Verkäüfer sagte, dieser Motor sei anders als der meines alten Twingos u. Schäden daran sowieso von der Garantie vollkommen abgedeckt. Trotzdem würde man den Motor und die Geräusche nochmal vor Übergabe überprüfen. Am 8.Oktober war das Auto das erste Mal in der Werkstatt wg. Problemen an der Lenkung. Die Reparatur habe ich bezahlt. DIe Motorgeräusche haben sich inzwischen verschlimmert u. Ende Februar wurde die Wasserpumpe u. der Zahnriemen ausgetauscht. Angeblich auf Garantie mit Eigenanteil von € 20. Eine WOche später erhielt ich eine Rechnung über € 160 für diese Reparatur, weil die Versicherung die Kosten nur zum Teil übernimmt. Das Autohaus hat sich nicht dazu geäussert. Inzwischen mußten noch Scheibenwischer (angeblich neu), Leuchtmaterial und Reifen (lt Verkäufer mindestens noch 3 Jahre ok) ausgetauscht werden, gestern ging der Benzinverschluß kaputt. Der Adac riet mir jetzt, einen Anwalt zu nehmen. Also leider keine so guten Erfahrungen gemacht mit dem Autohaus, vielleicht auch Pech gehabt mit dem Auto. Aktualisierung 02.07.2009: Für alle, die interessiert, wie diese Sache ausgegangen ist: Ich habe mir einen Anwalt genommen, der hat zwei Schreiben an das AH geschickt, ohne Resonanz. Danach hat er Klage eingereicht. Das Gericht hat dann nochmal um Stellungnahme gebeten, die nicht erfolgte. Jetzt ist das Urteil gekommen: Das Autohaus muß die Reparatur bezahlen, und 80% der Gerichtskosten. 20% der Gerichtskosten muß ich zahlen, bzw. meine Rechtschutzversicherung. Keine gute Werbung für dieses Autohaus, finde ich. Sehr schade. lg an alle Leser, Simbad 11
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
×
×
Unser Server konnte Ihre Aktion nicht ausführen. Bitte versuchen Sie es erneut.
Bitte vervollständige Deine E-Mail-Adresse.
×

Wir haben Dir eine E-Mail an gesendet.
Darin befindet sich Link, um Dein Passwort zurückzusetzen.

Keine E-Mail erhalten?

×
Anmelden
×

Wir haben Dir eine E-mail an gesendet.
Darin findest Du einen Link, um Deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.

Keine E-Mail erhalten?

Bitte aktualisiere nochmals Deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.