Kontakt

Dohnaer Str. 310, 01257 Dresden
Telefon
0351 / 285790
Fax
0351 / 2857999
Website
http://www.opel-dresden.de
Kfz-Reparatur
OPEL

Erfahrungen (2)

4.2 von 5
, 25. Februar 2013
Ich habe gerade mit Kaufgesprächen für einen Neuen begonnen. Bislang bin ich zufrieden und kann nicht klagen. Nur das Verkaufsambiente des Salons wirkt auf mich abschreckend, was der Verkäufer Wobst jedoch zu einem guten Stück ausgleicht. Nach meinem Kauf, von dem ich ausgehe, werde ich hoffentlich nicht auf eine Werkstatt stoßen, welche die bisherige Wertung ausfüllt. Eigentlich glaube ich auch nicht daran. Denn so ignorant kann ich mir diese Firma gar nicht vorstellen. ...
Nehmen sich Zeit
Probefahrt angeboten
Gute Betreuung nach Kauf
Kein angenehmes Ambiente
1.0 von 5
, 1. August 2008
Auf keinen Fall zu empfehlen. Vorallem nicht, wenn Sie jung und blond sind... :-) Wollte meinen alten Opel (93) in dieser Werkstatt zum Tüv bringen. Habe bei der Abgabe auf einen defekten Scheinwerfer hingewiesen, der vor dem Tüv gewechselt werden sollte. Der Tüv-Bericht war verherrend: - Steinschlag auf der Frontscheibe (ok, Kleinigkeit) - Scheinwerfer für Ablendlicht links ohne Funktion - Scheinwerfer für Ablendlicht rechts Lichtbild/Hell-Dunkel-Grenze unzulässig (Hätte vorher gewechselt werden sollen) - Motor stark verölt (aber nie Ölverlust) - Getriebe verölt - Staubmanschette (Lenkung) rechts ölig - Querlenker links Gummilager beschädigt In der Werkstatt wurde mir dann erklärt, dass das Auto schrottreif ist und eine Instandsetzung 2000 Euro kosten würde. Für diesen Preis wurde mir ein neues Auto angeboten und jedes 2 Wort war: "Ihren Opel nehmen wir natürlich in Zahlung!" Natürlich wurden mir NACH dem Urteil des Tüvs, die Lampen ersetzt und die Reifen gewechselt und eingelagert und in Rechnung gestellt. Komisch, wo doch das Auto eine Gefahr für den Straßenverkehr darstellt... Daraufhin bin ich in eine private Werkstatt gefahren, die mir den Steinschlag entfernt, die Querlenker repariert und den Simmerring gewechselt haben. Kosten: 280 Euro. Nach der Reparatur bin ich selbst zur Dekra gefahren, die keinerlei Beanstandungen am Fahrzeug hatten... Das Auto läuft seit 6 Jahren einwandfrei und hat keinen Rostfleck... Hätte sich wahrscheinlich noch gut verkaufen lassen. 24.05.2012 ----------------- Inzwischen den 2. TÜV ohne Probleme und größere Mängel bestanden. Ist schon beachtlich, da das Autohaus Israel dieses Auto bereits vor 4 Jahren dem Schrottplatz zuführen wollte. In diesen 4 Jahren habe ich nicht mal insgesamt die 2000€ an Repaturkosten gehabt die das Autohaus Israel 2008 von mir haben wollte. Zur Stellungnahme: Sicher stimmte der HU-Bericht, den habe ich auch nicht angezweifelt. Die Mängel sind jedoch kein Todesurteil für ein Auto. Der fast 10-fach höhere Preis (im Vergleich zu den tatsächlichen Instandsetzungskosten) kann auch nicht durch eine Vertragswerkstatt gerechtfertigt werden. Oder ist es normal das man lieber neue Ölwannen anbietet anstatt einen neuen Dichtring einzusetzen??? Nicht Hilfreich!!!
Der HU Bericht kann stimmen (z.B. Ölverlust kann durch Benzineintrag ins Öl kompensiert werden). Das In-Zahlung-Nehmen-Angebot des Autohauses kann auch positiv ausgelegt werden. Der erhöhte Preis - es ist eben ein Vertragshändler.
×
×
Unser Server konnte Ihre Aktion nicht ausführen. Bitte versuchen Sie es erneut.
Bitte vervollständige Deine E-Mail-Adresse.
×

Wir haben Dir eine E-Mail an gesendet.
Darin befindet sich Link, um Dein Passwort zurückzusetzen.

Keine E-Mail erhalten?

×
Anmelden
×

Wir haben Dir eine E-mail an gesendet.
Darin findest Du einen Link, um Deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.

Keine E-Mail erhalten?

Bitte aktualisiere nochmals Deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.