12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

4. Oktober 2008

Ein Range Rover Sport modelliert traditionell das Terrain so artgerecht, dass es immer weiter- und vorangeht. Mit imaginären Schaufeln, wie „Terrain Response”, „HDC” oder permanentem Allradantrieb. Nur an Motor-Optionen haperte es: entweder zwei versoffene V8 oder ein V6-Diesel, der bei 2,6 Tonnen mehr das Einstiegs- als das Diesel-Topmodell mimte. Nun ein 3,6 Liter-V8-Biturbodiesel mit 272 PS. Genug bei einer Konkurrenz mit 5,0 Litern Hubraum, 10 Zylindern, annähernd 330 Pferden und dem Durchzugsfaktor 760 auf der Nm-Skala?

Weniger ist mehr
Effektives Downsizing durch effektive Doppelaufladung? Langsam, Einleitung. Erstmal: Der Sport ist ein Geländewagen der einnehmenden Sorte – der Range Rover auch, aber der ist für viele viel zu groß und viel zu teuer. Der Sport ist, naja, „klein”: 4,79 m lang, 1,98 breit und 1,81 hoch. Und vieles macht er schlichtweg eleganter als das ganze SUV-Proletariat: Übersicht (viel Glas, hohe Scheiben), Geräuschkulisse (effektive Dämmung) und Handling (Fahrwerk-Servolenkung-Sechsstufenautomatik). Viele nette Details (Flankenlicht, doppeltes Handschuhfach, mit dem Rollo getoppte Becherhalter oder der gleich in die Mittelkonsole integrierte 6-Fach-CD-Wechsler) und das aufwendige Geländefahrwerk gehen mit Luftfederung (5 Boden-, 3 Höhen-Niveaus und Laderaumabsenkung) auf gepflegte Distanz zur gemeinen Vorrasen-4×4-Fraktion – Nicht, dass Tiguan & Co., nichts wären, aber 3 x Tiguan = 1 x Grundpreis des 60YRS (84.200 €). 

Der große Motor muss aber auch Antworten geben, die überzeugen.  Gute: 640 Newtonmeter bei 2.000/min und eine sahnige Leistungsentfaltung. Flutet die Kraft ins Gaspedal, nur leicht verzögert von Ladedruckaufbau und Wandler, drückt es die Insassen, begleitet von einem voluminös verdieselten V8-Bass, vehement in die dicken Sitzpolster. Die fulminant ausstaffierten 2,8 t des 60YRS (TV, Telefonsystem mit Bluetooth, Leder, wohlklingendes Harman/Kardon-Hifi) killen das Leistungsgewicht. Unter dem Strich macht das immerhin noch 209 km/h Spitze und im Format 20 Zoll-275/40 inklusive Wankreduzierung eine angesichts der Bauhöhe überzeugende Straßenlage. Wer den Sport für das missbraucht, was hinten auf dem Typenschild steht, hat trotz der serienmäßigen Brembo-Bremsanlage (in allen TDV8) etwas grundsätzlich falsch verstanden.


Nachteile
Zu viele Schalter, mit Glas-Schiebe-Hebe-Dach eingeschränkte Kopffreiheit, spürbares Querfugentrampeln, zwar ein Partikelfilter, aber mit 294 g/km eine üble CO2-Emission. Und die Moral von der Geschicht‘? Der Fahrer prägt sein Auto. Aber auch das Auto seinen Fahrer. So wie hier: niedrige Drehzahlen und wattige Schaltvorgänge im satten Drehmomentüberfluss bei gerade noch akzeptablem Testverbrauch (12,9 l). Die überzeugenden Antworten eines souveränen V8-Selbstzünders. Genug bei der kräftigen Konkurrenz? Testurteil: Warum bitte, noch mehr? Das reicht.

Fotos © 2014 Redaktionsbüro Kebschull

Weiterlesen
Testwertung
3.5 von 5
Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2016-11-29

Mercedes-AMG E 63 S 4Matic (2017) im Fahrbericht: Was ka...Mercedes-AMG E 63 S 4Matic  (2017) im Fahrbericht: Was kann Oberkla...
Der Land Rover Bowler EXR-S ist die Straßenvariante des EXR auf Range Rover Sport-Basis....Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2016-02-10

Range Rover Sport SVR im Test: Geländegängige Angriffs-LustRange Rover Sport SVR im Test: Geländegängige Angriffs-Lust
Eine neue Abteilung bei Land Rover kümmert sich um die Entwicklung der stärksten und ex...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2015-10-23

Range Rover Sport SD SE V6 im Einzeltest: Power-SUV neu a...Range Rover Sport SD SE V6 im Einzeltest: Power-SUV neu aufgelegt
Im neuen Modelljahr hat der Sport SDV6 etwas mehr Leistung, 306 statt 292 PS. Spürt man ...Ganzen Testbericht lesen
auto-news
4.5 von 5

auto-news, 2015-05-21

Range Rover Sport SVR im Test: Der stärkste und schnellst...Range Rover Sport SVR im Test: Der stärkste und schnellste Land Rov...
Nürburgring-Testfahrt mit dem Range Rover Sport SVRGanzen Testbericht lesen
press-inform
4.0 von 5

press-inform, 2015-05-21

Range Rover Sport SVR - ElefantenrennenRange Rover Sport SVR - Elefantenrennen
Mit dem Edel-SUV durchs Schumacher-S? Land Rover ließ sein Spitzenmodell Range Rover Sport SVR zur Präsentation über ...Ganzen Testbericht lesen