Für welchen KIA Venga interessieren Sie sich?

KIA Venga 1.6 CRDi 128 (seit 2009) Front + links, Verbrauch 6,0l
  • Kompakt-Van
  • 1582 ccm,
  • 128 PS (94 kW)
  • Verbrauch 6,0l
  • Testberichte ( 17 )
  • Erfahrungen ( 5 )

09.07.2013 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]

Hallo Kia Fans! Heute will ich meine Erfahrung mit meinem Venga mitteilen. Das Fahrzeug ist im März 2010 an mich als Neuwagen ausgeliefert worden.Seitdem bin ich 75000km damit gefahren. Technisch ohne Probleme aber jetzt rosten beide hinteren Türen oben an dem Scheibenrahmen. Das ist schon schlimm genug,aber zu allem Überfluß ist der GARANTIEANTRAG !!! von Kia bis heute nicht bearbeitet worden. Gestellt ist der Antrag im Mai 2013 mittlerweile ist es mitte Juli. Was nu...

  • hilfreich (1)
  • gut geschrieben (0)
zum KIA Venga Fahrbericht
KIA Venga 1.4 CVVT (seit 2009) Front + links, Verbrauch 7,9l
  • Kompakt-Van
  • 1396 ccm,
  • 90 PS (66 kW)
  • Verbrauch 7,9l
  • Testberichte ( 22 )
  • Erfahrungen ( 4 )

11.01.2013 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,64 ]

Nachdem ich 2 Hyundai gefahren bin, stand vor einem halben Jahr ein neuer Fahrzeugkauf ins Haus. Geblendet von der Fachpresse legte ich mir einen 2 Jahre alten Kia Venga 1.4 Benziner in der gute Ausstattung Spirit zu. Nach nun 12 tsd km bin ich nun soweit, dieses Auto wieder zu veräußern. Die Kritikpunkte sind im Einzelnen: - Verbrauch bei sanfter Fahrweise über Land durchschnittlich 8 l -2 werkstattaufenthalte wegen polterndem Fahrwerk, Reparatur im Rahmen der Garantie,...

  • hilfreich (1)
  • gut geschrieben (0)
zum KIA Venga Fahrbericht
KIA Venga 1.4 CRDi 90 (2009-2013) Front + rechts
  • Kompakt-Van
  • 1396 ccm,
  • 90 PS (66 kW)
  • Testberichte ( 19 )
  • Erfahrungen ( 1 )

07.05.2012 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]

Fahre Ihn jetzt seit 10 Monaten und muss ehrlich sagen, ich bin positiv überrascht. Jahressteuer als Diesel 132,00 € - dann der Dieselverbrauch der zwar nicht an die versprochenen 4,7 l kombiniert kommt, sich aber bei zügiger Fahrweise bei 5,5 l einpendelt. Das sind alles Gründe für ein sehr ausgewogenes Preisleistungsverhältnis. Kompetente Mitarbeiter im KIA Vertragshaus in Wesel, sprechen für sich. Die Materialanmutung und Verarbeitung des Fahrzeuges ist durchaus dem gün...

  • hilfreich (1)
  • gut geschrieben (0)
zum KIA Venga Fahrbericht
KIA Venga 1.6 CVVT (seit 2009) Front + rechts, Verbrauch 8,2l
  • Kompakt-Van
  • 1591 ccm,
  • 125 PS (92 kW)
  • Verbrauch 8,2l
  • Testberichte ( 17 )
  • Erfahrungen ( 2 )

03.02.2012 von  

Erfahrungswertung:
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]

Hallo ich fahre den Kia Venga nun seit einem Jahr und habe 25000 km gefahren. Positiv sind Fahreigenschaften, Komfort und Alltagstauglichkeit. Bis jetzt kann ich nur sagen gutes Preis/leistungsverhältnis. Der Motor hat 125 PS und das ist leider auch der Kritikpunkt. Ich hatte mir einen größeren Durchzug erhofft. Der Motor fährt sich ziemlich langweilig. Er erfüllt zwar seinen Zwech, aber bei der PS Zahl hatte ich mehr POWER erwartet. Reklamation hatte i ch eine, ...

  • hilfreich (1)
  • gut geschrieben (0)
zum KIA Venga Fahrbericht
KIA Venga 1.6 CVVT Automatik (seit 2009) Front + rechts, Verbrauch 8,2l
  • Testberichte ( 16 )
  • Kompakt-Van
  • 1591 ccm,
  • 125 PS (92 kW)
  • Verbrauch 8,2l
Jetzt bewerten und berichten

Kia Venga 1.4 CRDi im Dauertest: Ganze sieben Jahre Garantie

Kia

08.11.2011, auto-motor-und-sport

Als Kia vor noch nicht einmal 20 Jahren mit dem Vertrieb in Deutschland begann, machten die ersten Autos allenfalls mit günstigen Preisen und ordentlicher Ausstattung auf sich aufmerksam. Als Tochter des Hyundai-Konzerns sieht das heute völlig anders aus: Modelle wie der Kia Venga werden mit deutscher Hilfe - der Konzern betreibt in Rüsselsheim ein Technologiezentrum - für Europa entwickelt und auch hier produziert. Technik und Design müssen sich längst nicht mehr verstecken, dazu kommt als Sahnehäubchen ein üppiges Qualitätsversprechen: Sieben Jahre Vollgarantie sollen das Risiko senken und Vertrauen schaffen. Grund genug für uns, einem Kia Venga dauerhaft auf den Zahn zu fühlen. Natürlich nicht sieben Jahre lang - 70.000 Kilometer in gut eine...
zum KIA Venga Test

Fahrbericht Kia Venga 1,6 CRDI Spirit: Überraschungsei

Kia

14.03.2011, auto-reporter.net

Knapp ließe sich zunehmender Erkenntnisgewinn so formulieren: Tochter Kia holt auf, und Mutter Hyundai zeigt, wie’s geht. Die Zauberformel beider Marken lautet: attraktivere, sportlich konzipierte Modelle, hübsches Design, bessere Qualität und großzügige Herstellergarantie – über sieben Jahre oder 150.000 Kilometer Laufleistung! Auf diese Weise will der südkoreanische Konzern seine Position als fünftgrößter Autohersteller weltweit nicht nur weiter festigen. Das erklärte Ziel lautet, Wettbewerber mit Vorsprung von deren Position zu verdrängen. Einer der überzeugenden Entwürfe in jüngster Zeit, von dem Kia und Hyundai profitieren, ist der Venga alias Hyundai iX20. Die beiden Kompakten sind nahezu baugleich. Als Testwagen stand ein Kia Venga 1,6 CR...
zum KIA Venga Test

Kleine Vans im Test: Opel Meriva fordert die Konkurrenz

Opel

02.01.2011, auto-motor-und-sport

Zu den netteren Legenden in bald 125 Jahren Automobilgeschichte gehört die, wonach in britischen Droschken neben dem Fahrer Platz für einen Heuballen sein muss. Praktische Fondtüren machen noch kein gutes Auto aus Das galt auch für das bekanntest...
zum KIA Venga Test

Kia Soul und Venga bestehen Umwelt-Zertifizierung

Kia

01.12.2010, auto-reporter.net

Das Crossover-Modell Kia Soul und der Kompakt-MPV Kia Venga sind vom TÜV Nord nach der Umweltnorm ISO 14040 zertifiziert worden, die Standards für die Ökobilanz von Produkten festlegt. Mit diesem Zertifikat bescheinigt die Prüforganisation, dass bei den bei...
zum KIA Venga Test

Kia und Skoda : Kleine Diesel-Vans im Fahrbericht

Skoda

21.09.2010, auto-motor-und-sport

Innen größer als außen - diesen Anspruch können auch die Fahrberichts-Kandidaten Kia Venga und Skoda Roomster nicht einlösen. Doch sie nähern sich dem Wunsch, möglichst viel Raum in möglichst kompakter Hülle zu bieten. Allerdings auf unterschiedliche Art u...
zum KIA Venga Test

Citroen, Kia und Skoda : Drei Kleinwagen auf Familien-Fang

Citroen

24.04.2010, auto-motor-und-sport

Zu Ende diversifiziert sind die Kleinwagen noch lange nicht: Die schlanke Klasse ist immer wieder für interessante Ideen gut. Gerade erst empfahl sich der Venga mit erhabener Sitzposition und Variabilitäts-Plus im Einzeltest als günstiges Eines-für-alles-A...
zum KIA Venga Test

Kia Venga im Test: Der Van im Kleinwagenformat

Kia

18.02.2010, auto-motor-und-sport

Das Auto ist auf den Hund gekommen. Getreu der bei Vierbeinern als gesichert geltenden Erkenntnis, dass die Mischung verschiedener Rassen nicht unbedingt schöne, aber dafür charakterlich gefestigte Exemplare hervorbringt, werden auch bei Automobilen die un...
zum KIA Venga Test

Kia Venga: Kleinwagen Minivan = Venga

Kia

10.02.2010, auto-motor-und-sport

Alles eine Frage der Proportionen: Klassische Kleinwagen sind deutlich flacher; wie ein typisches Familienauto der Vier-Meter-Klasse sieht der neue Kia aber ebenfalls nicht aus. Doch in dem Revier, wo sich sonst Vans wie der Opel Meriva oder der Citro...
zum KIA Venga Test

Kia Venga 1.4 CRDi - Euro-Koreaner

Kia Venga

11.12.2009, press-inform

Kia verstärkt seine Kleinwagenflotte. Nach dem Cee’d und dem kantigen Pseudo-SUV Soul steht nun der vielseitige Venga in den Startlöchern.Die Autowelt ist global geworden. Der Venga kommt zwar vom koreanischen Hersteller Kia, doch im Grunde seines Herzens i...
zum KIA Venga Test

Venga, Venga, No. 3! Der kleine Clever-Kia geht an den Start

Der neue Kia Venga: Pfiffig designter Minivan
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]

10.12.2009, auto-news

Rom (Italien), 10. Dezember 2009 - "Venga" ist spanisch, und heißt soviel wie "Komm!" oder "Los geht's!". Der Venga ist bereits die vierte Neuvorstellung von Kia im Jahr 2009. Zuerst kam der Soul, dann folgten der überarbeitete Cee'd und der neue Sorento. D...
zum KIA Venga Test
Venga

KIA Venga - Geschichte, Hintergrundinformationen und Fakten

Mit dem Venga präsentiert Kia zur IAA 2009 einen vielversprechenden Minivan der trotz seiner nur 4,07 m Länge einen geräumigen Innenraum verspricht. Erreicht wird dies laut Kia durch einen sehr langen Radstand, eine Höhe von gut 1,60 m und eine äußerst platzsparende Gestaltung der Innenausbauten. Seine Außenhaut wirkt elegant und ist deutlich rundlicher als die des Kia Soul, dem er in Teilbereichen technisch gleicht. Kia rüstet den Venga mit verschiedenen Otto- und Dieselmotoren in einem Leistungsbereich von 75 – 115 PS aus und bietet zudem auch eine Start-Stop-Automatik an. Ausstattungsoptionen wie ein elektrisches Panoramaglasdach machen den praktischen Minivan zu einem geräumigen und doch zugleich komfortablen Begleiter mit sehr großzügigem Innenraum.

KIA Venga 2010

Mit dem Venga präsentiert Kia zur IAA 2009 einen vielversprechenden Minivan der trotz seiner nur 4,07 m Länge einen geräumigen Innenraum verspricht. Erreicht wird dies laut Kia durc...

kann der sicherheitsgurt-warnton

abgeschaltet werden ?

können die roten armaturen/radio-anzeigen

auf eine andere farbe geschaltet werden ?

wieso startet mein Navi nur noch mit KIA Logo und bleibt stehen?

mein Navi startet nurnoch mit dem Kia Logo und bleibt dann hängen. Gibt es eine Möglichkeit ein reset oder ähnliches zu machen?

Bei meinem venga geht die automatikfunktion der innenraumbeleuchtung nict mehr.

Handbetrieb beiinnenraumbeleuchtung geht,bei automatik(door)stellung nicht.habe alle sicherungen überprüft sind ok.habe modul bei einem anderen venga eingebaut geht,das von dem anderen bei mir geht nicht.türkontakte überprüft ok.gibt es einen sens...
alle Fragen in unserem KIA Venga Forum