12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Marzahner Chaussee 234, 12681 Berlin
Telefon
030 / 547970
Fax
030 / 54797133
Website
http://www.autohausberlin.de
Kfz-Reparatur
Audi, VW

Erfahrungen (10)

1.3 von 5
, 8. Juli 2016
Nie wieder! Finger weg von diesem Autohaus. Meinen Gebrauchtwagen habe ich nach 6 Wochen immer noch nicht.Immer wieder neue Ausreden und neue Vertröstungen. Selbst die Zulassung kriegt dieses Autohaus nicht hin! Service: gibt es in diesem Autohaus nicht. Erst wird man überredet, den Kaufvertrag zu unterschreiben, weil das Auto nicht mal 1 Woche reserviert werden könnte und nun habe ich immer noch kein Auto. Verkäufer versprechen Service und Austausch div. Teile, aber dies können sie nicht zeitnah erfüllen.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Probefahrt angeboten
Finanzierung angeboten
Garantiebedingungen erklärt
4.2 von 5
, 9. Oktober 2015
Von MingMonaco Das Wischergestänge meines alten A6 Allroad hatte sich u.a. wegen ewiger Nichtbenutzung festgefressen und ich war nur einen Tag in Berlin. Trotzdem fand ich am selben Tag eine Werkstatt, die mir das passende Originalgestänge besorgte und ebenso schnell fehlerfrei einbaute, heutzutage fast schon ein Wunder. Herzlichen Dank
1.3 von 5
, 12. Oktober 2013
Wir interessieren uns aktuell für einen Neuwagen mit dem man die ganze Familie (3 Kinder) fortbewegen kann. Da kommt ein VW Caddy natürlich auch in die engere Wahl wenn das Budget nicht für einen Bus reicht und man in der Stadt wohnt. Also Samstag den Plan gefasst zu ASB zu fahren, denn das ist für uns der nächste VW Händler. Da wir ein kleines Kind dabei hatten rief meine Frau vorher an, ob es nötig ist, einen Termin zu vereinbaren. O-Ton: nein kommen Sie einfach vorbei. Meine Frau erwähnte am Telefon, dass wir uns für besagtes Fahrzeug interessieren würden. Angekommen wunderte ich mich, dass im Showroom kein Caddy stand. Die Dame am Empfang bestätigte meine Vermutung, dass der Caddy bei den Nutzfahrzeugen zu finden ist. O-Ton: da ist aber am Samstag niemand da. Es war nur noch ein Verkäufer anwesend und der war gerade im Gespräch. Wir hätten warten sollen. Nach 5 Minuten Wartezeit legte die Dame vom Empfang dem Verkäufer einen Zettel auf den Tisch. Er meinte nur zu ihr: Sie können auch mit mir sprechen und das mit dem Caddy das ginge heute auf keinen Fall. In dieser Sekunde war VW für mich gestorben. Das kann man nicht wieder gut machen. Ich hätte etwas a la "bitte entschuldigen Sie, dass Sie am Telefon falsch informiert wurden. Ich kann Ihnen anbieten einen neuen Termin zu machen ..." oder noch netter. Stellt Euch mal folgendes vor: meine drei Kinder fahren die nächsten 15 Jahre mit mir VW, weil ich so zufrieden bin und also 2028 schon den vierten VW Neuwagen fahre. Darum kaufen Sie sich auch einen VW. Und so weiter und so fort. Vermutlich werden meine Kinder nun auch Peugeot fahren. Wer weiss. Service-Wüste Deutschland. Was nützt es Millionen in Marketing und F&E zu stecken, wenn man an der Schnittstelle zum Kunden in der ersten Sekunde alles versaut?
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
1.4 von 5
, 17. Januar 2013
Nach langer Recherche im Internet zur Ursache meines Fehlers (Golf 4 BJ 98 1.6 Automatik / ging während der Fahrt aus, nahm kein Gas an, schaltete ruckelig und sprang sehr schlecht an) bin ich zum VW-Händler den Fehlerspeicher auslesen lassen. "Geber (G28) für Motordrehzahl unplausibles Signal sporadisch" oder so ähnlich. Dort waren die der festen Überzeugung das dass Getriebe defekt ist. Habe darauf hingewiesen das ich mir das nicht vorstellen kann und eher auf eine verschmutzte Drosselklappe oder wie der Fehlerspeicher es schon angezeigt hat, einen defekten Impulsgeber (G28) für die Motordrehzahl tippe. Jedoch beharrten die auf ein defektes Getriebe. Kostenpunkt der Reparatur wäre 4.000 - 4.500€. Bei einem Wagenwert von ca. 2.500€ natürlich raus geschmissenes Geld. Habe also den Impulsgeber gekauft (TipAutoteile ca. 70€) und das Ding selbst gewechselt. Siehe da, alle Symptome weg und der Wagen läuft besser denn je, hatte wohl schon längere Zeit einen Schuss weg der Impulsgeber. Bin enttäuscht von der Werkstatt und zugleich sauer das die Fachkompetenz so zu wünschen lässt! Dort fahre ich nicht mehr hin.
1.0 von 5
, 4. Mai 2012
Wir haben in diesem Autohaus einen Passat gekauft. Leider wurden wir beim Kauf nur über einen kleinen Teil des Unfallschadens Informiert. Man sprach lediglich von einem leichten Frontschaden an der Stoßstange dabei waren aber auch die Airbags, Gutstraffer, Frontscheibe usw. erneuert worden. Mit viel mühe konnten wir eine Rückabwicklung mit Austausch eines anderen Fahrzeugs von dem Autohaus durchführen. Wir wurden aber immer wieder hingehalten und kein Ansprechpartner vom Autohaus hat zur Klärung beigetragen. Wochenlang wurden wir hingehalten. Im Punkto Serviceleistung hat diese Autohaus die Note sehr schlecht verdient. Weder die Verkäufer noch der Verkaufsleiter haben sich zu keinem Zeitpunkt bei uns entschuldigt. Für einen privaten Käufer sind 20.000 € eine Menge Geld und von einem VW Autohaus erwarte ich mehr Transparens und Kundenservice.
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Finanzierung angeboten
Sind in Eile
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
4.4 von 5
, 20. März 2011
Wir hatten im Januar 2011 einen Gebrauchtwagen VW Golf V 1,9 TDI DSG 4 - Türer mit knapp über 64.000 KM runter für super faire 12.550 Euro ( incl. einem Satz fast neuer Winterreifen auf Alus ) beim Autohaus ASB Berlin, Marzahner Chaussee, gekauft. Die Negativbewertungen der Anderen User können wir nicht bestätigen. Der Gebrauchtwagenverkäufer, Herr Fiske, war sehr kompetent, nett und ehrlich! Eine Probefahrt wurde nicht angeboten, allerdings auch unsererseits nicht verlangt. Wir besichtigten den Wagen von innen und außen, und konnten ( der Wagen ist immerhin Baujahr 2006 ) keine unsachgemäs behobenen Unfallschäden feststellen! Uns wurde nicht verschwiegen, dass der PKW einen Frontschaden in Höhe von 4500 Euro hatte, welcher jedoch direkt bei VW instandgesetzt worden ist. Die Reparatur wurde augenscheinlich absolut fachmännisch durchgeführt. Beim Starten des Wagens bemerkte ich ein Zittern im Lenkrad, machte den Verkäufer allerdings nicht darauf aufmerksam, da der Wagen ja noch eine Durchsicht bekommen sollte! - Mal sehen, was passiert, dachte ich mir! :-) Der Mechaniker arbeitete offensichtlich sehr aufmerksam und ordentlich, und uns wurde durch den Veräufer mitgeteilt, das dass sog. " Zweimassenschungrad " deffekt ist! - An dieser Stelle sei erwähnt, dass die sog. " Dekragutachter ", welche den Wagen vor (!) der Übergabedurchsicht seitens der Werkstatt des Autohauses durchcheckten, diesen Mangel NICHT bemerkt haben! - Dies spricht wohl Bände, denn selbst meine Frau, die von Autos wenig Ahnung hat, bemerkte sofort das Zittern im Lenkrad! Herr Fiske teilte uns dann die Diagnose der Werkstatt mit und erteilte unverzüglich einen hausinternen Reparaturauftrag. Dass sich die lange Lieferzeit des Wagens ( 3 Wochen für einen Gebrauchtwagen sind schon etwas heftig ) dahingehend nochmals um mehr als eine Woche verzögert, kann ich dem Autohaus nicht übel nehmen. Dass Zweimassenschwungrad war nicht sofort lieferbar, und hätten die " Jungs von der Dekra " einen besseren Job gemacht, wäre der Wagen wohl schon längst fix und fertig auf dem Hofe gestanden! Herr Fiske kümmerte sich diesbezüglich auch ohne Aufforderung unsererseits ( wir waren zu diesem Zeitpunkt nicht mehr mobil ) um einen Leihwagen, welcher uns ohne Entgeld zu Verfügung gestellt worden war ( aufgrund d. weiteren Auslieferverzögerung )! Als wir den Wagen dann entlich übernehmen konnten, war dieser innen wie außen vorbildlich geputz, erhielt sogar eine frische Politur! Das Serviceheft war abgestempelt im Handschufach ( hatten wir in der Vergangenheit auch schon anderst erlebt ), alle Unterlagen waren bei Übergabe komplett vorhanden. Genügend Diesel war außerdem auch noch im Tank. Weiter sei noch zu erwähnen, dass auch die Finanzierung über die VW Bank absolut schnell und reibungslos geklappt hat ( an dieser Stelle noch schöne Grüße nach Braunschweig )! Zu erwähnen Sei noch, dass im Kaufpreis alle Nebenkosten wie die Zulassung, die Garantie, Durchsicht und die Aufbreitung bereits enthalten waren! Wir hatten diesbezüglich absolut keine Kosten mehr ! Sollte also jemand vor haben, beim Autohaus ASB einen Gebrauchtwagen zu kaufen, kann ich den Gebrauchtwagenverkäufern Herrn M. Fiske absolut empfehlen!
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Finanzierung angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Gute Betreuung nach Kauf
Probefahrt nicht erwähnt
1.9 von 5
, 15. November 2010
Telefonisch habe ich einen Termin für die Durchsicht meines Leons (1P, BJ 2006, DPF) im ASB Autohaus Berlin vereinbart (Dez. 2009). Die Frage, ob denn ein Leihwagen für die Dauer der Durchsicht zur Verfügung stehen würde, wurde wie folgt beantwortet: (o-ton: "Leihwagen? Brauchen sie nicht! So lange dauert das nun auch wieder nicht." Da habe ich mich schon das erste mal gewundert, aber gut. In allen anderen Werkstätten hatte ich bis dahin immer kostenlose (bis auf den Sprit) Leihwagen bekommen. Die zweite Verwunderung brachte die Antwort über den Preis des Ölwechsels: 150€ mit Öl und Filter. Bei Öl-Anlieferung waren es nur noch 50€. Also 100€ für nicht mal 4 Liter Öl... Damit war diese Frage auch geklärt. Nachdem ich pünktlich in der Werkstatt erschien und noch 45min auf die "gemeinsame Aufnahme" wartete, kam ein freundlicher Mitarbeiter auf mich zu und fuhr anschließend meinen Wagen rein. Die Annahme verlief soweit io. Aber nur bis zu dem Zeitpunkt, an dem er mich "bis morgen" verabschieden wollte, ich keinen Leihwagen bekommen habe (auch keinen gegen Entgelt bei der eingemieteten Autoverleihfirma), es draußen kalt und glatt war, ich nicht viel angezogen hatte (im Auto gibt es eine Heizung) und nicht wusste wie ich nach Hause kommen sollte. Großartig. Einfach unfassbar! Während das Auto am nächsten Tag "durchgesehen" wurde, bekam ich einen Anruf: meine Batterie müsse dringenst ausgetauscht werden. Kosten zzgl. Einbau: 200€. Preispolitik hin oder her... Da kann sich jeder selbst ein Bild über die preisintensiven Batterien machen. Auto abgeholt und bezahlt, soweit wieder alles io. Auf der Fahrt von der Werkstatt weg habe ich 2 meiner Radkappen verloren, die ich erst 1 Woche vor dem Durchsichtstermin gekauft und montiert hatte (Satz: 40€). Eine Kappe hatte ich noch wiedergefunden: An einer Kreuzung stieg ein Mann aus, klopfte an mein Fenster und fragte mich, ob ich eine Radkappe vermisse. Sie lag 1 Autolänge vor mir zwischen den Autos. 'Es gibt doch noch nette Leute' dachte ich und legte die Radkappe in meinen Kofferraum. Es fehlten diverse Haltenasen... 1 Kreuzung und 1 Parkhaus später wollte ich die Haltenasen der restlichen Radkappen begutachten und stellte fest, dass ich auf diesem kleinen Stück noch eine zweite Radkappe verloren hatte. An allen noch übrigen Radkappen waren einige Nasen abgebrochen, sodass über kurz oder lang die anderen auch das zeitliche segnen würden. Ein Telefonat später wusste ich, dass in der Werkstatt die Räder zum Zweck der Durchsicht abgeschraubt werden mussten. An schwergängige neue Radkappen konnte sich keiner erinnern und niemand fühlte sich verantwortlich.
2.0 von 5
, 18. Februar 2009
ICH hatte einen ganz normalen durchsichtstermin in 5/2008 beim asb berlin gmbh als ich bei meinem passat 3bg ez 2004 2.0tdi mit dpf ein ruckeln beim beschleunigen verspuerte! da ich den durchsichtstermin hatte, dachte ich diesen fehler beim "KOMPETENZTEAM 2008" gleich mitbeheben zu lassen! weiterhin hatte ein temperaturgeber fuer die temperaturanzeige eine "macke" so das die anzeige gelegentlich ausfiel. nun, bei der abgabe des fahrzeugs habe ich den meister darauf hingewiesen & mir wurde zugesagt, sich darum zu kuemmern! schien mir ganz kompetent im rahmen ihrer selbstdarstellung! der temperaturfuehler wurde nicht gewechselt, mit dem hinweis, dass der zeitaufwand zu gross waere (o-ton:ZEITAUFWAND ZU HOCH, DA WASSERSCHLAEUCHE FUER AGR KUEHLUNG AUSGEBAUT WERDEN MUESSEN! BITTE NEUEN TERMIN VEREINBAREN!)dafuer wurden mir aber fuer 42.88 € ungefragt 2 gluehlampen gewechselt! & ein neuer termin wegen dem schalterwechsel vereinbart! Gesamtkosten fuer durchsicht mit angeblicher fehlersuche war 441,69€ resultat: der motor ruckelte immernoch beim beschleunigen!!! naechster termin zum schalterwechsel rechnung ueber insgesamt 86,75€ ohne das die wasserschlaeuche fuer die AGR kuehlung ausgebaut wurden! (EIN WUNDER!)es hiess, wenn das ruckeln nicht weggehen wuerde muesste eventuell ein kabelbaum im zylinderkopf oder sogar die pd elemente gewechselt werden! ich fuhr ca. eine woche & der motor ruckelte wieder!!! neuer termin um eigentlich nun den kabelbaum zu wechseln! stattdessen wurde geprueft & geprueft & ein neues software update aufs steuergeraet gespielt fuer weitere 204,20€ ich fuhr weitere ca. 15 km bis das ruckeln sich nachhaltig wiedereinstellte! nun bekam ich einen weiteren termin bei dem nun dieser besagte kabelbaum fuer weitere 457,07€ gewechselt wurde! beim abholen des autos hies es: "wenn es das nicht war muessen alle 4 pd elemente fuer ca.2600€ gewechselt werden!!!SCHLUCK!!! nach bisher 1189,71€!!!!! nun, ich fuhr erstmal ein paar tage fehlerfrei! dann schaute ich mal in den motorraum & siehe da, da stand oel unten in der unterbodenkapsel & alles war oelig verschmiert weil die jungs vom "KOMPETENZTEAM 08" den zylinderdeckel ab & getauscht hatten & scheinbar vor dem vielen einzelarbeitswertberechnungen vergessen hatten den motor zu saeubern!!! (ECHT SCHLECHT!!!) ich nix wie angerufen.... es hiess: "tut uns leid & wir machen eine kostenlose motorwaesche!"!(irgentwie das noetigste oder!? nun, ich fuhr am freitag zu 16.00 hin (termin:16.00) wartete bis ca.16.30 bis ich leicht gereizt nachfragte wann sich einer nunmal um die nacharbeit kuemmern wuerde!? nach weiteren 10 minuten kam ein anderer meister der mit mir zum fahrzeug ging, sich den motorraum ansah & meinte: "die oelverschmutzung koennte daher ruehren, das mein motor undicht waere & ich doch dies erstmal durch die werkstatt pruefen lassen sollte!!!"! (der arme kannte ja nicht die vorgeschichte, werte ich also als netten versuch mich weiter zu melken!) in diesem moment reichte es mir jedoch & ich herschte ihn an, dass ja wohl unwahrscheinlich waere das vor 3 tagen sie mir glattweg gut 25 € fuer einen liter oel berechnen (im rahmen des kabelbaumwechsels), mir den motor verunreinigen & nun noch eine weitere reparatur anraten wuerden & ich mir nicht vorstellen koennte, dass ausgetretenes oel nicht im inneren des motors fehlen wuerde (siehe peilstab!) !!!! kurzum, er sollte einfach nur die sauerei beseitigen & ich waere dann auch auf nimmerwiedersehen verschwunden!!! er tat es! JETZT KOMMT DAS DICKE ENDE: ICH FUHR GUTE FUENF MONATE OHNE PROBLEME BIS ENDE NOVEMBER 08 GANZ PLOETZLICH DAS RUCKELN WIEDER DA WAR & SICH STARK AUSWEITETE!!! DA ICH KEINE LUST AUF SO KOMPETENTE KAUFLEUTE WIE BEIM ASB KOMPETENZTEAM HATTE, GING ICH IN EINE FREIE WERKSTATT MIT KOSTENLOSEM LEIHWAGENSERVICE. DIESER MEISTER SEINES FACHS LAS DEN FEHLERSPEICHER AUS, (1 FEHLER AM PDE) BEHIELT DEN WAGEN EINEN TAG IN DER WERKSTATT, STELLTE DANN DEN FEHLER FEST: EIN KABEL/EINE STECKVERBINDUNG AM BESAGTEN PDE WAR LOSE (ERINNERN SIE SICH, DIESES KABEL WURDE MIR TEUER MIT 3 TERMINEN BEIM ASB GEWECHSELT!!!) ER STECKTE MIR DAS KABEL FEST, KASSIERTE EINEN ZWEISTELLIGEN BETRAG & DER FEHLER TRAT SEITDEM NICHT MEHR AUF!!!! MAL SEHEN WAS NOCH KOMMT, ICH GEHE AUF KEINEN FALL MEHR ZUM "KOMPETENZTEAM 08/09" VOM ASB BERLIN GMBH!!!
1.0 von 5
, 28. November 2008
Wer hier ein gebrauchtes Fahrzeug kauft ist selber schuld ! Wahre Beschreibung ohne Scherz ! Die meisten gebrauchten VW-Audi-Fahrzeug sind schlecht instandgesetzte Unfallwagen (Leasing-Kisten) ! Hier werden Fahrzeuge angeboten die von angeblichen Dekra-Gutachtern geprüft wurden ! Dort steht z.B. seit Mai 2008 ein blauer Passat-Kombi 2.8-V6-4motion Typ 3BG zum Verkauf der am hinteren Radlauf sowas von miserabel Instandgesetzt wurde das selbst eingereiste polnische Hilfskarosseriebaumeister sich totlachen ! dicke fette Spachtelmasse drauf und mit Spraydose überlackiert ! Das sieht selbst ein Laie ! Verkaufspreis damals unverschämt 17.900,- Euro und jetzt nur noch 13.400 Euro ? Na warum wohl ? oder dort steht seit kurzem ein gebrauchter weisser Sharan 1.9 TDI Bj.04 mit total neu lackierter Seitenwand auf der hinteren Beifahrerseite,aber sowas von unprofessionell lackiert das man in dem hinteren Radhaus noch den weissen Sprühnebel und am Seitenschweller Reste vom Abklebeband sieht ! also im Durchschnitt werden zwischen 2.500 bis 5.000 Euro an den gebrauchten Fahrzeug vom Einkaufpreis dazu addiert ! Na klingelt´s :o) - Ja und wer dann noch finanziert tut mir echt leid ! habe VW Wolfsburg schon auf diese Firma hingewiesen,aber es interessiert dort keinen welche Machenschaften dort ablaufen ! sind eh alles VW-Bank-kommissionierte Auto´s die beim Händler auf dem Hof stehen ! Leute spart ein paar Jahre euer Geld und kauft Auto´s in Süd-Deutschland wo Sie im Bundes-Durchschnitt am billigsten sind ! Ost-Deutschland ist zum Autokauf zu teuer ! zum Thema Werkstatt-Reparatur bei ASB-Berlin könnte ich Ihnen ein Bestseller-Roman schreiben aber hier reicht leider der Platz nicht aus ! VW-Audi-Leasing machen wirklich nur Leute die mal ihre Vollkasko bei der späteren Leasingende kennenlernen möchten ! Ja-Thema Begutachten von Leasingfahrzeugen auf Schäden - es wird jede kleine Delle und minimaler Lackkratzer bemängelt und protokollarisch festgehalten und dann die Instandsetzungkosten zusammengerechnet und dann kommen sowas von unverschämte 4-5 stellige Euro-Summen raus, aber Ihre Vollkasko zahlt ! und daran verdienen die Autohäuser richtig !
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein angenehmes Ambiente
2.6 von 5
, 16. Juni 2008
Mein Vater hat sich dort einen gebrauchten VW Vento gekauft genauer gesagt einen Vorführwagen im Jahr 1997. Der Wagen machte einen guten Eindruck und auch der Preis stimmte. Allerdings stellte sich wenig später heraus, dass auf dem Wagen alte Reifen montiert waren, d.h. die waren älter als das ganze Fahrzeug. Nicht sehr nett gewesen vom Autohaus.