Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle VW Modelle
  4. Alle Baureihen VW T5
  5. Alle Motoren VW T5
  6. 1.9 TDI (180 PS)

VW T5 1.9 TDI 180 PS (2003–2015)

 

VW T5 1.9 TDI 180 PS (2003–2015)
182 Bilder

VW T5 1.9 TDI (180 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
VW T5 1.9 TDI (180 PS)

3,5/5

Erfahrungsbericht VW T5 1.9 TDI (180 PS) von Anonymous, August 2017

1,0/5

Ich hatte den VW T5.2 California (Camper) mit 180PS-TDI, Allradantrieb und Automatikgetriebe im Dezember 2011 gekauft. Nach etlichen technischen Problemen habe ich die Karre im August 2016 hergegeben und mir stattdessen einen Golf GTE (Plug-in-Hybrid) gekauft. Folgende technische Probleme hatte ich von 2011 bis 2015:

AGM-Batterien neu-defekt, Problem durch Werkstatt nicht gefunden trotz diverser langer Werkstatt-Termine und schiefgelaufener Reparaturversuche, trotz Garantie Batterien auf eigene Kosten getauscht

scheppernde Geräusche durch Schublade unter der Rückbank, durch Werkstatt halbwegs behoben mittels Matten, Bodenteppich (hergestellt von einer Fremdfirma) und Abkleberei

Navi zweifach, also bei jedem Austausch des Gerätes, falsch codiert (keine Anzeige von Radio-Sender und Abbiege-Hinweisen im Kombi-Instrument), durch Werkstatt behoben

Wasserstands-Sensor des Trinkwassertanks defekt, auf Garantie getauscht

elektrische Schiebetür ist beim Schliessen oft wieder aufgegangen, anscheinend Problem mit dem Tür-Einklemm-Sensor, nicht repariert

Wassertank-Deckel abgeplatzt, auf eigene Kosten neuen Deckel gekauft

beide vorderen Domlager bei ca. 90’000 km defekt, auf eigene Kosten getauscht

GPS-Antenne bei ca. 100’000 km defekt, auf Garantie getauscht

Türschloss der elektrischen Schiebetür 2x defekt, jedes Mal auf Garantie getauscht (sehr aufenweige Demontage der Schiebetür notwendig, dabei einmal Lackschaden verursacht und wieder behoben durch Werkstatt)

zweites Navi-Radio defekt, auf Garantie getauscht (erstes Navi-Radio hatte kein DAB+, somit auf eigene Kosten gegen zweites Navi-Radio getauscht, drittes Navi-Radio hat dann halbwegs funktioniert)

Navigation hat so langsam reagiert, dass man öfters den Abbiege-Hinweis erst dann erhalten hat, wenn man an der Strasse bereits vorbeigefahren ist
Navigation auch beim Hochfahren und bei der Bedienung extrem langsam, keine Reparatur möglich

Radio schaltete ständig zwischen DAB+ und FM hin und her (in Situationen wo das bei anderen Autos noch lange nicht passiert), mit Unterbrüchen länger als 1 Sekunde, dazu mit Verlust von 5 Sekunden oder „Doppelt-Hören“ von 5 Sekunden des Programms, nicht repariert

Sicherheitsgurte auf der Rückbank mehrmals defekt (wurden nicht mehr aufgerollt, dies obwohl sie fast nie benutzt wurden), durch Werkstatt mehr schlecht als recht repariert

Dachmechanismus schief zugegangen, durch Werkstatt nicht sauber repariert

Dach sackt nach mehreren Tagen tiefer ab, nicht repariert

Knick seitlich im Alu-Dach, durch Werkstatt nicht sauber repariert

Xenonlicht fahrerseitig bei ca. 60’000 km defekt, beide Xenonlampen auf eigene Kosten getauscht

beide Nummernschild-Lampen hinten defekt, durch Werkstatt auf Garantie getauscht

Schminkspiegel-Lampe beifahrerseitig defekt bei Auslieferung des Fahrzeuges, durch Werkstatt auf Garantie getauscht

Rückruf wegen Korrosion im Dach, durch Werkstatt auf Garantie erledigt (Dauer über 2 Wochen)

Lautsprecher in der Beifahrertür defekt, durch Werkstatt auf Garantie getauscht

diverse Abstürze von iPods, wenn diese ans Audio-System angeschlossen waren

Lautsprecher in der Fahrertür defekt, durch Werkstatt auf Garantie getauscht

einmal beim Campieren im Sommer heftige plötzliche Rauchbildung aus der Standheizung (hat ausgesehen wie Fahrzeugbrand), nicht zur Reparatur gegeben

mehrfach Start-Schwierigkeiten am Ende von Campingferien (Zündung angemacht für Dach-Schliessen, ca. 10 min danach fast kein Starten mehr möglich - Vorglüherei), allenfalls Bedienungsfehler (aber nicht in Betriebsanleitung aufgeführt), nicht zur Reparatur gegeben

Roststellen am Auspufftopf, durch Werkstatt vermutlich repariert (unklar!!)

komische Geräusche aus der Servolenkung, nicht mehr repariert

Öl-Leckage im Motorraum und hoher Ölverbrauch / Ölverlust, nicht mehr repariert

(geringer) Wasserverlust beim Trinkwassertank, nie behoben

Zeltbelag im Dach nicht so gut verarbeitet wie erwartet, selbst behoben mit Naht-Dichtmittel

Stühle in der Heckklappe unsauber verarbeitet (Schrauben lösen sich von selbst), nicht repariert

Dieselgate: Schummel-Motor EA189 ohne SCR-Kat verbaut, angeblich nicht betroffen von Schummel-Software (kann stimmen oder auch nicht), Euro-5-Schadstoffkategorie, allenfalls betroffen von künftigen Dieselfahrverboten

extreme Trägheit und Anfahrschwäche des Fahrzeuges, hervorgerufen durch Fahrzeuggewicht, Allradantrieb, Turboloch und Automatikgetriebe, mehrfach fast Ursache von Unfällen, auch ABT-Werks-Tuning hat nichts gebracht

Reifenverschleiss: pro Jahr 4 Sommer- plus 4 Winterreifen verbraucht bei nur ca. 30’000 km jährlicher Fahrleistung

NIE WIEDER VW-Bus !!!

Erfahrungsbericht VW T5 1.9 TDI (180 PS) von EMobil, Juli 2017

1,0/5

Das Familien - Auto
nach 8 Jahren T4 war dies unser zweiter Multivan - und der Letzte - dazu weiter unten mehr. Bereits der T4 hat uns ausgerechnet im Urlaub im Stich gelassen - damals war es die Motorkühlpumpe. Aber zum aktuellen Modell. Haben wir als Neuwagen mit dem großen 180 PS Motor im Jahr 2011 gekauft. Hinsichtlich Raumangebot und Fahreigenschaften kann man ja genügend in den anderen Berichten lesen. Alles hervorragend. Mit 9,1 Litern Durchschnittsverbrauch lag der Multi auch nur relativ wenig über der Werksangabe. Aber wenn einen die Karre zum zweiten Mal im Urlaub im Stich läßt, dann bekommt man schon einen Hals. Dieses Mal war es die Abgasrückführung. Wie man inzwischen weiss, hat VW da gewisse Probleme mit dem Abgas. An einem Sonntagmorgen von Kassel 140 km über Land mit max. Tempo 30 - Vielen Dank. Und mal eben 1.250 Euro für einen Systemfehler bezahlen motiviert nicht gerade dazu, den T6 in die nähere Auswahl einzubeziehen. Systemfehler deshalb, weil nach einem Bericht des MDR wohl sehr viele Diesel ohne "ordentliche" Abgasbehandlung die Abgasrückführung im Laufe der Zeit komplett zurußen.
Ich habe mir mal die Mühe gemacht, sämtliche Rechnungen (also alles inkl. Reifenwechsel....) über die Haltedauer von 6 Jahren zusammenzurechnen. Pro Jahr durchschnittlich 2.200 Euro Kosten zusätzlich zum Spritverbrauch. Dazu das Problem Diesel! Der Diesel ist tot! Gerichte werden Fahrverbote anordnen - das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Der Diesel hat ein riesiges Image Problem. Dazu kommt der Wertverfall. Ernsthaft kann man also im Jahre 2017 keinen Diesel mehr kaufen. Leider bietet VW beim Multivan eine riesige Palette an Dieselmotoren und 2 Alibi - Benziner mit Verbrauchswerten >12 Liter an - Indiskutabel. Als Ersatz für den Multivan haben wir jetzt einen Passat GTE Plug-in-Hybrid - statt 9,1 Liter liegt unser Durchschnitt derzeit bei 3,3 Litern! Die ersten 50 km fahre ich emissionsfrei und leise - keine Schadstoffe! Viele Fahrten lassen sich in diesem "Elektro-Fenster" erledigen. Im Vergleich zum Multivan habe ich jetzt schon innerhalb knapp 3 Monaten ca. 260 Euro an Spritkosten eingespart. Die Abwertung erfolgt deshalb wegen der erheblichen Mängel, der aus unserer Erfahrung leider hohen Unzuverlässigkeit (beide Totalausfälle sind im Bereich 60-80.000 km passiert!) und natürlich des Dieselmotors. Das Fahrzeug kann ich nicht zum Kauf empfehlen! Des Passat GTE allerdings schon!

Erfahrungsbericht VW T5 1.9 TDI (180 PS) von PaulHartkocher, Februar 2017

4,0/5

Nachdem ich zuvor einen untermotorisierten Opel-Van gefahren bin, war ich der Meinung, dass es für den Preis doch bestimmt noch mehr gibt.
Und ich muss sagen, dass ist beim VW T5 zu 100% der Fall!
Die Verarbeitung ist super, der 2Liter Motor lässt einen nicht im Stich, falls mal Leistung benötigt wird und das Platzangebot ist perfekt.
Lange Reisen mit Kindern und viel Gepäck sind kein Problem und vor allem sehr bequem. Bei Bedarf kann noch eine Dachbox angebracht werden, die weiteren Stauraum bietet.
Leider hatte ich ein wenig Pech was den Motor angeht. Viele Verschleißteile wie die Lichtmaschine, die Zündspulen und der Auspuff mussten getauscht werden (früher als erwartet). Im großen und ganzen ein super Auto.

Erfahrungsbericht VW T5 1.9 TDI (180 PS) von sebastianseegy, Februar 2017

5,0/5

Das Auto ist ein wahnsinnig verlässliches Auto welches besonders zuverlässig ist und ein super Platzangebot bietet. ich fahre das auto selbst seit mehreren Jahren und bin damit sehr zufrieden. Die Beschleunigung ist auch ganz okay wobei der Bus erst bei Langstrecken seine ganze große entfaltet. Wir fahren oft mit der ganzen Familie 5 Personen in den Winterlaub, dabei ist der Bus immer der wichtigste begleiter. Ich kann also jedem der eine Familie hat diesen Bus weiter empfehlen, auch zeiht er unser Boot ohne Problem über 400km an den Chiemsee. Unser Hund ist auch immer mit dabei also ein sehr vollwertiges Familienauto.

Erfahrungsbericht VW T5 1.9 TDI (180 PS) von hsgrfykt, Februar 2017

4,0/5

Geräumiges Auto in dem man alles unterbringt. Man kann sogar die Rückbank und die Sitze umklappen, wodurch eine große Fläche zum Beispiel für eine Matratze entsteht. Wenn es notwendig ist kann man auch die Bank und die Sitze ausbauen. Zudem fährt er sich mit 180PS auch sehr angenehm, wenn er voll besetzt ist.

Erfahrungsbericht VW T5 1.9 TDI (180 PS) von Anonymous, Dezember 2016

2,0/5

Passt blos auf !!!!! Keinen 2.0 TDI kaufen mit 180 PS bis Bj. 2015 , mir ist der Motor kaput gegangen und ich war 10.000,-€ los VW gab trotz eines bekannten Fertigungsfehlers ( Laufbuchse löst sich auf und VW versucht alles unter den Tisch zu kehren ) keine Kolanz.
An alle die es trotzdem versuchen wollen ... Viel Glück !!!!!!

Erfahrungsbericht VW T5 1.9 TDI (180 PS) von EMobil, September 2016

3,0/5

MULTIVAN T5 - Comfortline TEAM 2,0 L TDI 132 kW ; 7-Gang DSG; EZ: Anfang 2011

Ja - ich schließe mich den teils recht kritischen Bewertungen an - bei knapp 55.000 Euro für so ein Nutzfahrzeug habe auch ich (offenbar zu hohe?) Ansprüche hinsichtlich der Qualität und Fehlerunanfälligkeit. Beim Neuwagenkauf gehe ich davon aus, die ersten 100.000 km ohne große technische Probleme absolvieren zu können. Mit dieser Einschätzung lag ich allerdings auch schon beim Vorgänger (T4) falsch - als größte Panne ist auf der Urlaubsfahrt die Motorkühlpumpe ausgefallen (bei ca. 65.000km). Damals knapp 800 €.....beim aktuellen T5 (bisher 80.000 km gelaufen) hat vor einem halben Jahr das Abgasrückführungsventil den Geist aufgegeben (tja-Ja - VW und das Stichwort Abgas - inzwischen weiss man, dass das nicht gut zusammenpasst). Passenderweise wieder auf dem Rückweg aus dem Urlaub in den Kassler Bergen - mit Tempo 30 nach Hause geschlichen - Super. Super übrigens auch der Reparaturpreis - hier wurden mal eben 1.250 Euro aufgerufen. Als Familie mit 2 heranwachsenden Kindern versucht man beim Autokauf natürlich auch Umweltaspekte und Verbrauchsangaben in die Kaufentscheidung einfließen zu lassen. Bis letztes Jahr war ich deshalb auch noch der Ansicht, im Verhältnis zur Fahrzeuggröße einen relativ ordentlichen Kompromiss (angegeben ist der Multi mit 214gCO2/km und 8,1 Litern Verbrauch) gefunden zu haben. Dann noch die Gehirnwäsche um Clean Diesel.....ja, ich bin den Marketingleuten auf den Leim gegangen. Ganz schlecht wird mir bei dem Gedanken, dass auch unser Drecksdiesel (ist zwar nicht der EA 189 Motor, aber wer glaubt VW noch irgendwas in Bezug auf Abgaswerte?) nach 22 Minuten Fahrt die Abgasreinigung ausschaltet? Insofern ganz klar KEINE Kaufempfehlung und zwar aufgrund des Herstellers und aufgrund der Fehleranfälligkeit / schlechten Qualität des Fahrzeugs. Alternative: TESLA Model S / X oder 3 ! Werde Model 3 nach der 2. Präsentation reservieren - bin damit wahrscheinlich der 400.001 ....und allen Multivan Fahrern empfehle ich mal eine Model - S Testfahrt. In den 2 Sekunden, in denen der Multivan beim Ampelstart laut röhrend Leistung und Drehmoment aufbaut, ist der Tesla schon auf Tempo 50 und 30 Meter weiter.....was für ein Unterschied - Autofahren 2.0 auf der einen und Steinzeit-Dinosaurier-Technik auf der anderen Seite!
Tschüss Volkswagen - verkauft Eure Clean Diesel jemand anderem!

Erfahrungsbericht VW T5 1.9 TDI (180 PS) von Anonymous, Februar 2016

4,1/5

Aufgrund der überkritischen ERfahrungsberichte von vermutlich unerfahrenen Umsteigern von PKW/Minivan auf einen VanZTransporter, möchte ich meine Sicht der Dinge darstellen:

Der Wagen hat 2.400 kg leer und ein Format wie eine Ikea-PAX-Schrankwand. Beides sind Kaufgründe in dieser Fahrzeugklasse:
-> Die Masse macht Zugkraft möglich und der Formfaktor das enorme Transportvolumen.

180 PS auf 2.400 kg = 90 PS TDI im Golf IV mit 1.200 kg -> dafür sind die 200kmh Spitzengeschwindigkeit laut GPS schon enorm...

Der Verbrauch variiert von 5,6l/100km bei Fahrten aus dem Bereich Baden bei Wien nach Floridsdorf - also Tangente 80 kmh (plus/minus Stau und einem Bereich mit 130kmh) und 10,5l bei zügigem Mitfahren im 130kmh-Verkehr mit Beschleunigungsphasen - also kein Tempomat)

Kurzstrecke bedeutet für den nicht-mitdenkenden Fahrer 12l/100km oder auch mehr bei regelmäßigen Ampelstarts und DSG auf Stellung S(sport). - das läßt sich aber auch langfristig mit 8,4l/100km über 15.000km darstellen (bei bewußter Fahrweise und ohne Start/Stop-Automatik) - dh 800-1100km Reichweite waren die bisherige Regel.

Raum und Variabilität sind immer wieder beeindruckend, der Überblick geht über SUVs hinweg. Bodenhaftung ist exzellent. Lediglich um die Kurve mag der T5 erst seitdem ich ihm 19 Zoll-Räder spendiert habe.
- das bedeutet aber einen Komfortverlust beim feinen Ansprechen der Federung... (war keine Überraschung).

Reisen ist sehr entspannt - familiär ein Traum - die kleine FEnsterflächen (Vergleich Sharan et al) heizen den Wagen viel weniger auf und das große Innenvolumen läßt den WAgen auf Hitze auch weniger ansprechen. Die Frontscheibe mit weit vorgezogenem Dach liebe ich nach meinen Erfahrungen mit Scudo, Galaxy und anderen top-modernen flach stehenden Frontscheiben - Blend-/Sonnenschutz bereits ohne Sonnenblende.

Nutzen: Die Pilotsessel vorne sind für Familien Pflicht - der entstehende Zwischenraum läßt ein Durchtreten in die zweite Reihe zu - das heißt Kleinkinder sichern ist im Fahrzeug stehend möglich - ohne auf der Fahrbahn zu stehen. Auch der Zutritt via Schiebetür hinten zum Fahrersitz ist in engen Parksituationen möglich. Mit nachrüstbarer Drehplattform, läßt sich auch zwischen erster Sitzreihe und Sitzbank sehr gut schlafen - falls mal ein Powernap erforderlich ist.
-> Nachrüstbare Ausklappdächer gibt es ab EUR 3.100,- in D zu kaufen.
Dergestalt steigt der Wert des (dann Wohnmobils) in nicht nachvollziehbare Höhen.

Der Preis ist mit MB vergleichbar - der Restwert nicht - ebensowenig die Marktnachfrage und der Rostschutz. Die Lebensdauer des T5 ist mit der von mehreren Pkws vergleichbar - Restwert nach 8 Jahren ist oft bei 35-50% des Kaufpreises - was auch der Grund für den Kauf war - das Geld kommt sogar zurück und die Interessenten lassen sich schon vorher auf eine Liste setzen.

Die Standheizung ist exzellent und für ein so großes Auto auch sehr angenehm (kein Eiskratzen in 2m Höhe...). Die Sitzheizung ist in diesem Fall völlig überflüssig, obwohl sehr leistungsfähig und schnell ansprechend sowie gut regulierbar mit 3 Stufen.

Die Rückfahrkamera und die Parksensoren sind eine Wohltat - noch nie zuvor (über 20.000 Stunden selbstfahrend in Autos fast aller Hersteller verbracht) war Einparken entspannter - und ja ich hatte einige Jahre auch den Smart FortTwo im Fuhrpark. Von den automatischen Systemen halte ich wenig, weil ich hier schon einige Feindkontakte mangels Konzentration bei Nutzern miterlebt habe (Erdanschüttung ansteigend unter den Ultraschallsensoren führte zum Aufsitzen des Fahrzeugs...)

Der Motor hat einen hellen Klang, was einem Präsenz suggeriert - aber in dieser Klasse (Fahrzeug - nicht Preis) ist das wirklich sehr leise. Das gilt besonders im Vergleich zum 5-Zylinder Vorgänger.

Die Kosten laufend sind sehr hoch - vor allem beim Einstieg in die Welt des VW T5, da initial viel Geld gefordert wird - allerdings variieren Rabatte von 10% bis über 25% - je nach Marktlage. Diese Zugangsbeschränkung beschert dann auch einen unglaublichen Gebrauchtwagenwert - der mich auch zum Neukauf veranlaßt hat. Der Wagen ist faktisch gebraucht teurer als zum Neupreis (mit Garantie und ohne teure Reparaturen) - meist kommen die Fahrzeuge mit 200 bis 400tkm auf den Markt - wenn sie denn sichtbar werden und nicht wie meist im Bekanntenkreis verschwinden.

Fazit: die Qualitäten des T5 erschließen sich im Marktvergleich und über die lange Zeit, den Restwert, die geringen Stückzahlen am Gebrauchtmarkt und die Möglichkeit der Nutzung als Reisemobil mit (nachrüstbarem) Aufklappdach... Preiswert könnte man behaupten, billig wird der Bus mit den vielen Jahren des Besitzes...

Fahrleistungen wie ein Pkw - das gibt es nicht bei dem Leistungsgewicht - leider muß dem Bus auch um die Kurve geholfen werden (19 Zoll-Räder) - aber eigentlich wollte man mit einem LKW fahren ohne sich wie im LKW zu fühlen - das kann der T5 wie kein anderer. ... ein Sportwagen wird nie draus...

PS: in Norddeutschland werden T5 für Unbelehrbare umgerüstet auf 400 bis 900 PS mit passendem Fahrwerk - falls das doch jemand braucht... ;-)

Erfahrungsbericht VW T5 1.9 TDI (180 PS) von Tomtom81, Januar 2016

1,9/5

T_5_DSG_180_PS_EZ_2013_54.000 km
Positiv:
- sieht ordentlich aus

Negativ:
- abfallende Dritte Bremsleuchte, Gewährleistungsfall
- angegebener Verbrauch 7,5 l , Realität 10,0 und mehr bei ausgebauter Bestuhlung und leerer Ladefläche, 120 km/h
- Leistung 180 PS, ich finde sie nicht
- DSG = Nachdenksekunde beim Anfahren
- Getriebeübersetzung 3./4./5. Gang ist lustig
- Fensterheber wurden getauscht, da diese die Fenster geöffnet haben anstatt zu schließen
- Standheizung wurde getauscht, defekt
- Start/Stop Automatik existiert nur am Schalter, ansonsten keine Funktion
- Sitzheizung ist eine Sitzlauwärmung
- Sicherung für Fahrgastraumbeleuchtung zweimal defekt, Ursache?
- alle 60.000 km zweimal Ölwechsel, 1 x Allradgetriebe, 1 x DSG = 400 €
- Tempomat Schalter funktioniert nicht, wird geprüft

Fazit: Für einen 65.000 € Transporter ist die Negativliste eindeutig zu lang, lt. Bewertung VW ist dieses Fahrzeug jetzt noch 32.000 € wert, tolle Wertstabilität, Serienausstattung zu mickrig, hier bietet MB wesentlich mehr, allerdings gab es 2013 da noch keine Siebengangautomatik, Motto " Lieber ne´n Unfall riskieren, als den Schwung verlieren"
Ich werde mir beim nächsten Transporter natürlich auch mal andere Anbieter ansehen, höchstwahrscheinlich MB
Grüße Tom_Tom

Erfahrungsbericht VW T5 1.9 TDI (180 PS) von feldrand, Dezember 2015

3,9/5

Also ich fahre den Multivan jetzt 3 Jahre und 75000 km und bin weiterhin extrem zufrieden.
Der Verbrauch hat sich Langzeit auf 9,7 l eingependelt, trotzdem ich viel Anhänger ziehe mit 2 Pferden drauf.
Kein einziger ausserplanmässiger Werkstattaufenthalt !
Das einzige Manko ist der etwaszu langsame Antritt beim Ampelstart, aber zum Heizen Brauch ich den auch nicht.
Laut GPS Messung V-max über 200, allerdings dann mit 17,4 l Diesel, aber der schiebt dann auch richtig viel Luft vor sich her.
Viano und Konsorten brauchen auch nicht weniger ....
Klare Kaufempfehlung !!!

Alle Varianten
VW T5 1.9 TDI (180 PS)

  • Leistung
    132 kW/180 PS
  • Getriebe
    Automatik/7 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    53.050 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,1 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten VW T5 1.9 TDI (180 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseTransporter
KarosserieformBus
Anzahl Türen4
Sitzplätze7
Fahrzeugheck
Bauzeitraum2009–2015
HSN/TSN0603/AQN
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge7
Hubraum1.968 ccm
Leistung (kW/PS)132 kW/180 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,3 s
Höchstgeschwindigkeit191 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.892 mm
Breite1.904 mm
Höhe1.970 mm
Kofferraumvolumen
Radstand3.000 mm
Reifengröße235/55 R17 103W
Leergewicht2.181 kg
Maximalgewicht3.000 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge7
Hubraum1.968 ccm
Leistung (kW/PS)132 kW/180 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,3 s
Höchstgeschwindigkeit191 km/h
Anhängelast gebremst2.000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch VW T5 1.9 TDI (180 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt80 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,1 l/100 km (kombiniert)
10,2 l/100 km (innerorts)
6,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben214 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch9,7 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen257 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
Energieeffizienzklasse

Alternativen

VW T5 1.9 TDI 180 PS (2003–2015)