Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle VW Modelle
  4. Alle Baureihen VW Golf
  5. Alle Motoren VW Golf
  6. 1.6 TDI (105 PS)

VW Golf 1.6 TDI 105 PS (seit 2012)

 

VW Golf 1.6 TDI 105 PS (seit 2012)
26 Bilder

Alle Erfahrungen
VW Golf 1.6 TDI (105 PS)

4,2/5

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI (105 PS) von Anonymous, September 2017

5,0/5

golf tdi 1.6 90PS 2014 99.000 km euro 5 sauberer wie die meisten euro 6 kein schummeldiesel läuft wie geschmiert

Der Verbrauch beläuft sich im Jahresdurchschnitt au 4,7 Liter. Bei 70% Autobahn ( Ich bin Berufspendler)
bei Maximal 140 bis 150 Km/h.

Werde meinen Diesel nicht verkaufen. Bin vorher Autogas gefahren. Einen umgerüsteten Polo 1.6 80 PS bei 180.000km verkauft.
Hatte nie Probleme ausser Maderbiss, Filterwechsel etc.

Die Umrüstung wurde damals bei VW vorgenommen, einwandfreie Arbeit.
Wollte neuen Polo mit integrierte Gasanlage. Habe durch Insider erfahren das die Anlage erst bei null Grad einschaltet
Heisst also wenn ich im Winter fahre, dann nur auf Benzin.???????
Was Vw mit den Händen aufbaut, werfen Sie Mit dem Hintern wieder um

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI (105 PS) von Anonymous, August 2017

4,0/5

Habe bisher 98.000km gefahren. mein golf 1.6 tdi ist ein Re-import mit 90 ps, keine schummelsoftware euro 5 und laut Bundesverkehrsministerum liegt das Fahrzeug beim RDE- wert unter 2,1 fachen überschreitung.( getestete Version 105 PS)

Also Euro 5 EA 288 Grenzwert 180mg, RDE-Fahrt 246mg.

Besser wie viele Euro 6 Fahrzeuge

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI (105 PS) von JuppHey, Februar 2017

4,0/5

Prima Allroundfahrzeug für den normalen Alltag. Guter Kompromiss aus Länge (für Stadtverkehr) und Kofferraum. Viele praktische Extras, die allerdings recht teuer sind. Sehr gut verarbeiteter Innenraum. Motor ist eine gute Mischung aus flottem Anzug und mäßigem Verbrauch. Lediglich der Punkt "Dieselgate" führt zu einem Abzug, weil es doch den Wiederverkaufswert schmälert.
Grundsätzlich würde ich das Auto jederzeit wieder kaufen und ca. 3-4 Jahre fahren, weil anschließend der Wiederverkaufswert (wie gesagt ohne die Dieselproblematik) noch recht hoch ist.
Mit VW und Golf macht man nichts verkehrt. Bislang keinen außerplanmäßigen Werkstattbesuch gehabt. Ersatzteile und Zubehör gibt es reichlich und man muss auch nicht unbedingt in eine Markenwerkstatt, weil in Deutschland jeder Schrauber um die Ecke die Autos kennt. Beim TÜV auch keine Probleme gehabt (wär bei einem 4 Jahre alten Auto sonst auch echt ein Unding gewesen!).
Wir hatten vorher einen Opel Astra, der im Vergleich zwar billiger, aber insgesamt u.E. auch schlechter war. Gerade in punkto Zuverlässigkeit und Verarbeitung / Ausstattung ist VW hier eine ganze Ecke weiter. Auch das Verhältnis Länge zu Kofferraum ist bei VW deutlich besser als bei Opel. In Parkhäusern merken wir das immer wieder.

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI (105 PS) von Rainermz05, Februar 2017

4,0/5

Ausschließlich privat, Fahrten zur Arbeitsstätte
Motor läuft leise, guter Antrieb
Verbrauch 5 Liter, Ausstattung Allstar, zusätzlich DAB+ Radio
VW zwar teurer als etliche andere Auto im gleichen Segment aber Ausstattung nicht ausschließlich aus Plastik. Tankinhalt ausreichend mit 55 Litern. Etwa beim Diesel 800 km Laufleistung. Gepäck gut verstaubar, da Kofferraum ausreichend groß. Zwei bis 3 Koffer passen ohne Probleme hinein. Der Innenraum ist geeignet und bequem für 4 Personen, eine fünfte muss eher sich schmal machen. Die Ledersitze und das Lederlenkrad sind eine angenehme zusätzliche Pointe. Das Winterpaket bietet alles notwendige, von beheizbaren Spiegeln, den beheizbaren Vordersitzen und den Sprühdüsen, die jederzeit nutzbar sind. Was wünscht man sich noch vom PKW? Vor allem eine lange Laufleistung, wenig Verbrauch und niedrige Kosten. Er sollte nicht in der Werkstatt zu häufig stehen und nicht zu teure Reparaturkosten verursachen.
Die Reparaturkosten sind wie bei allen Autofirmen ein teurer Faktor. Der Wagen sollte zumindest 3 Jahre ohne jegliche Komplikation laufen, ansonsten muss nochmals eine neue Beurteilung abgeben. Beim Infotainment-System gibt es einiges zu entdecken. Wenn man mit den Finger den Bildschirm nur leicht berührt, poppen bereits die Untermenüs auf. Dadurch ist das Infotainment-system einfach und intuitiv zu bedienen. Wie bei einem Smartphone kann man ganz einfach mit leichten Bewegungen zwischen den Funktionen wählen.

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI (105 PS) von abdurrahman.sarioglu, Februar 2017

5,0/5

Ich hab das Auto neu erworben da ich mit mein alten Golf einen Totalschaden hatte,

Ich finde es komfortabel und optimal, ich habe eine sonder Paket mit CUP version. Der hat auch mehrere Extras die Kupplung und die Fahrweise ist super als der Golf 6 aber der verbrauch zur 6 ist der 7 bisschen mehr...

Der Golf 6 hat einen Tank Volumen von 55l und der Golf 7 maximal 50l und das macht schon extrem aus von Reichweite :))

Ich finde den Golf 7 besser als den 6er und bin damit sehr zufrieden

Wir habe. Nur vw zu hause und Mann kann es nur empfehlen die unterhalt ist auch günstig kann man immer benutzen :)

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI (105 PS) von ernad.corovic, Februar 2017

5,0/5

Habe den Golf 6 eine lange Zeit gefahren und kann sagen, dass es einer der besten Autos ist, die ich gefahren habe. Die Ausstattung des Fahrzeuges ist Top. Das Fahrverhältnis ist super. Man kann eine lange Strecke damit fahren ohne Krämpfe oder sonstiges zu bekommen. Der Innenraum macht einen sehr qualitätvollen Eindruck. Die Bedienung und das Fahrkomfort ist traumhaft. Was ich aber bemängel muss, sind die Bremsen des Fahrzeugs. Da der Wagen nicht so alt ist, hätte ich anfangs keine Bedenken, dass die Bremsbeläge sich sehr abnutzen. Musste die dann nach den Kauf austauschen. Die PS Anzahl des Golfs reicht völlig aus um sich damit auszutoben. Klare Kaufempfehlung.

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI (105 PS) von felix.joch, Februar 2017

5,0/5

Der Golf Diesel ist ein sehr sparsames Auto, das ich im Langzeitverbrauch mit 4,5 Litern fahre. Es bietet eine sehr gute Verarbeitung. Nach 75.000 Kilometern mussten noch keine Verschleißteile gewechselt werden. Er kam problemlos durch den TÜV. Der Motor bietet auch für die Autobahn genug Leistung für Geschwindigkeiten um die 200 km/h. Auch die hinteren Insassen finden genügend Platz vor. Der Kofferraum könnte etwas größer sein. Ein Kinderwagen findet so gerade Platz. Die Lenkung ist sehr präzise und die Geräusche im Innenraum sind sehr gut gedämmt. Die Standardlautsprecher bieten guten Klang. Insgesamt ein sehr empfehlenswertes Auto.

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI (105 PS) von Dieahas, Februar 2017

3,0/5

An sich ein sehr schönes Auto.

Ich hatte ein Montagswagen und war innerhalb von einem Jahr 18 mal in der werkstatt alles auf Garantie..

Turbo 2mal defekt
Navi 2 mal
3 mal Windgeräusche auf Grund von Löchern in der Karosserie

Vom Verbrauch habe ich trotz sportlicher Fahrweise nur 5,1 l/100 km gebraucht.

Höchstgeschwindigkeit war 205 km/h

Ansonsten von der Verarbeitung sehr hochwertig .

Ich empfehle den 2.0 TDI DSG
Da hat man mehr fürs Geld und auch etwas Spaß!

Reifen Kosten sehr gering. Keinerlei durchdrehen der Reifen.. gewichtsverlagerung hervorragend

Fahrgeräusche bei Geschwindigkeiten über 180 immernoch kaum zu hören

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI (105 PS) von sveeen, Februar 2017

5,0/5

Das Design des Golf 7 ist langweilig und so habe ich den Golf mehr aus praktischen Erwägungen gekauft (mehrfacher Testsieger, kürzer als die Konkurrenz). Daher stören mich die (teilweise) kleinen Macken, die der Golf 7 hat, um so mehr:

- die vorderen Türen haben nur einen Feststellpunkt, der nur einen schmalen Zustieg zum Fahrzeug zulässt. Wird dieser Feststellpunkt überschritten, gehen die Türen komplett auf und stossen unter Umständen gegen das Nachbarauto.

- die Ablagen in den vorderen Türen sind billig und nicht ausgekleidet, so dass in ihnen abgelegte Gegenstände klappern

- es gibt keine Anzeige für das Abblendlicht

- die Lenkung ist auf Autobahnen um die Mittellage zu empfindlich

- die Start-/Stopp-Automatik nervt und muss immer manuell abgeschaltet werden

- die (manuelle) Schaltung ist bei meinem Fahrzeug eine Katastrophe: schnell schalten ist unmöglich, weil man erst die Gänge suchen muss (Fahrspaß Fehlanzeige!). So eine schlechte Schaltung habe ich in keinem meiner (angeblichen) Schrott-Fiestas gehabt

- die Rückfahrkamera schaltet sich gelegentlich beim Rückwärtsfahren aus (Wozu habe ich die dann?)

- der Park-Assist piepst ständig (vor allem im Stau)

- das Halogen-Abblendlicht ist mäßig

- das Fahrzeug verbracht ca. 0,5 l mehr auf 100 Kilometer als es der Bordcomputer anzeigt

- die Federung könnte komfortabler sein

- die Volkwagenhändler und -werkstätten sind arrogant, inkompetent und teuer

- der Motor ist im unteren Drehzahlbereich etwas brummig und hört sich wie ein Diesel an

Positiv zu vermerken sind:

+ sichere und gute Straßenlage

+ gut integriertes Multimedia-System inkl. Navigation (Buisness Premium Paket), das aber auch sehr vom Fahren ablenkt

+ gute Fahrleistungen des Motors (1,4 l; 140 PS)

+ relativ geringe Fahrgeräusche

Alles in allem bin ich von dem Golf 7 etwas enttäuscht und würde mir beim nächsten Mal auch die Konkurrenzmodelle (Opel Astra, Ford Focus, ...) näher anschauen bevor ich mich für ein Auto entscheide. Außerdem würde ich darauf achten, dass nur wenige elektronische Spielereien in dem Auto eingebaut wären, da diese meist sowieso nicht funktionieren und nur nerven.

Erfahrungsbericht VW Golf 1.6 TDI (105 PS) von Cololand, Februar 2017

5,0/5

Alleine von der Optik her hat mich der Golf gleich angesprochen. Außerdem habe ich nach einem Auto für eine Person gesucht, aber falls ich doch mal jemanden mitnehmen möchte, dann soll er sich nicht in die Rückbank quetschen müssen und das wurde beim Golf gleich erfüllt. Die Kupplung lässt jedoch zu wünschen übrig, aber wenn man sich daran gewöhnt hat, dann fällt es einem jedenfalls nicht mehr auf. Generell habe hat man ein gutes Gefühl für die Geschwindigkeit und das wir mir bei meinem neuen Auto sehr wichtig. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung für jeden, der ein schnelles und kompaktes Auto sucht.

Alle Varianten
VW Golf 1.6 TDI (105 PS)

  • Leistung
    77 kW/105 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,7 s
  • Ehem. Neupreis ab
    20.975 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    3,8 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    A

Technische Daten VW Golf 1.6 TDI (105 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2012–2014
HSN/TSN0603/BJH
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.598 ccm
Leistung (kW/PS)77 kW/105 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,7 s
Höchstgeschwindigkeit192 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst640 kg
Maße und Stauraum
Länge4.255 mm
Breite1.790 mm
Höhe1.452 mm
Kofferraumvolumen380 – 1.270 Liter
Radstand2.637 mm
Reifengröße195/65 R15 H
Leergewicht1.295 kg
Maximalgewicht1.800 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.598 ccm
Leistung (kW/PS)77 kW/105 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,7 s
Höchstgeschwindigkeit192 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst640 kg

Umwelt und Verbrauch VW Golf 1.6 TDI (105 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt50 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben3,8 l/100 km (kombiniert)
4,6 l/100 km (innerorts)
3,3 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben99 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch5,4 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen141 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseA
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 a