Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle VW Modelle
  4. Alle Baureihen VW Golf
  5. Alle Motoren VW Golf
  6. GTI (210 PS)

VW Golf GTI 210 PS (2008–2012)

 

VW Golf GTI 210 PS (2008–2012)
128 Bilder

VW Golf GTI (210 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
VW Golf GTI (210 PS)

4,3/5

Erfahrungsbericht VW Golf GTI (210 PS) von TimoB1794, Juli 2019

4,0/5

Das Fahrzeug befindet sich optisch wie technisch in einem einwandfreien Zustand. Es soll wird mit 18 Zoll Sommerreifen auf Alufelgen sowie 18 Zoll Winterreifen auf Original GTI Detroit Felgen verkauft. Es handelt sich um ein sehr gepflegtes Garagenfahrzeug. Keine Kratzer, Beulen oder sonstige Beschädigungen.

Erfahrungsbericht VW Golf GTI (210 PS) von MDEleven, Februar 2017

4,0/5

Klasse Auto, ich benutze es als Erstwagen und freue mich immer wieder über den guten Kompromiss zwischen Sportlichkeit und Alltagsnutzen.

Ich fahre grundsätzlich häufig in der Stadt, auf der Landstraße und Autobahn fühle ich mich in dem Auto sehr wohl und es macht Spaß ihn auch mal schneller zu bewegen.

Ausstattung die ich empfehlen kann sind Sitzheizung, Scheinwerferreinigungsanlage, DCC, PDC und Schiebedach. Das RNS510 würde ich nicht nochmal kaufen, da es auf der Liste der Langfinger weit oben steht und sich mit 4 Schrauben lösen lässt. Also entweder RNS510 mit Garage oder halt eine Nummer kleiner. Was noch wünschenswert wäre, wäre das VW Xenonlicht und die LED-Rückleuchten.

Das DSG ist vor allem für die Stadt super. Stop&Go ist zwar nicht so ruckfrei wie mit einer Wandlerautomatik, jedoch deutlich komfortabler als ein Schalter. Durch die Möglichkeit mit den Schaltwippen zu schalten, bleibt der Fahrspaß dabei auch nicht auf der Strecke

Einzig die Unterhaltskosten sind vorallem Versicherungstechnisch recht hoch, aber dem sollte man sich bei dem Auto bewusst sein.

Wartung kann im Longlifeintervall oder im normalen Intervall gefahren werden. Ich habe mich für Longlife entschieden und bin damit vollends zufrieden.

Erfahrungsbericht VW Golf GTI (210 PS) von Kinad1997, Februar 2017

5,0/5

Da steht er also vor mir, der viel umworbene und legendäre VW Golf als GTI! Äußerlich ist der GTI kaum vom "Normalo-Golf" zu erkennen bis auf eine sportlichere Front- und Heckschürze. Am Heck erkennt man den GTI noch am ehesten. Denn hier sind LED-Rückleuchten im neuen VW-Stil ebenso ein Hinweis auf den GTI, wie auch die 2 Einzelendrohre! Genau diese Ansicht ist es auch, welche die meisten Verkehrsteilnehmer vom GTI zu sehen bekommen.
Im Innenraum warten stark konturierte Sportsitze mit sehr dicken Seitenwangen und tollem Seitenhalt auf den Fahrer und Beifahrer. Diese bieten nicht nur sehr guten Seitenhalt bei Kurvenhatz, sondern sind auch absolut langstreckentauglich. Weiter auf der Suche nach Indizien, dass man sich in einem GTI befindet, wird man im Innenraum am Sportlenkrad fündig! Nicht nur die traditionellen drei Buchstaben sind dort zu finden, nein auch rote Ziernähte, perfekt ausgeformte Griffmulden und ein abgeflachter Lenkkranz am unteren Ende. Das Lenkrad liegt bestens in der Hand und ist auch optimal einstellbar. Weitere GTI-Spezifikationen sind ein eigener Schaltknauf und eine rote Kombiinstrumentskalierung. Ansonsten ist der Innenraum praktisch identisch mit dem eines normalen VW Golf der 6.Generation.
Alles passt perfekt, wirkt solide und lässt sich blind bedienen. Leider scheinen die Damen und Herren in Wolfsburg den GTI nur nicht all zu gut zusammengeschraubt zu haben, denn so quietschte nicht nur die Beifahrertür wie ein 15Jahre alter Lada, nein sie hatte sogar merklich Spiel im Scharnier und wackelte! Zudem knarzten sowohl der Beifahrersitz, als auch die Rücksitzlehnen. Das RNS310 ist immer noch ein Navigationssystem, welches etwas beschämend ist, auch wenn es seine Arbeit ordentlich verrichtet und der Preis mit 525€ in Ordnung geht. Die Auflösung ist ein Witz und wird von jedem portablen Navigationssystem das jünger als 5 Jahre ist in den Schatten gestellt.
Bestückt war der GTI ebenso mit dem teuren adaptiven Xenonlicht inkl. Kurvenlicht. Dieses ist angenehm hell und leuchtet die Fahrbahn sehr weit aus, dürfte jedoch im Abblendbereich etwas mehr Reichweite aufweisen. Das Tagfahrlicht mittels LED's steht dem GTI vorzüglich und vermittelt ein ordentliches Überholprestige. Die Platzverhältnisse sind auf allen Sitzplätzen ausreichend und der Kofferraum durchschnittlich groß.

Motor / Getriebe:
Ja, der Motor. ER ist es, der einen Golf zu einem GTI adelet! Ein 2,0l 4-Zylinder Turbo mit Benzindirekteinspritzung werkelt da unter der Haube. Mit einem angenehmen, dumpfen Klang erwacht er zum Leben (auch bei -17°C ohne Probleme), um dann gleich angenehm ruhig und fast frei von Vibrationen seinen Dienst zu verrichten.
Hat man dann erstmal den 1. Gang des hakeligen Schaltgetriebes eingelegt und lässt die weiche Kupplung sanft kommen, tritt der GTI mit einem beherzten Gasstoß sofort kräftig an. Der Turbolader baut schnell den maximalen Ladedruck auf und schiebt dann den Golf unnachgiebig nach vorne. Absolut drehwillig geht der Motor ans Werk und bietet dabei einen angenehm kernigen Sound, der jedoch im Innenraum etwas zu sehr dröhnt. Gerade dieses Dröhnen stört leider auf Langstreckenfahrten mit BAB-Tempi von über 160km/h auf Dauer etwas. Ansonsten ist der Klang genau so, wie man ihn von einem GTI erwartet, genau wie dieses fantastische Triebwerk. Es macht unheimlich viel Laune den GTI durch das Drehzahlband zu jagen, denn selbst nach einem Schaltvorgang baut der Turbo sehr schnell wieder Druck auf und schiebt den Wagen fast verzögerungsfrei an. Es ist schon eine helle Freude so über eine kurvige Landstraße zu fegen, auch wenn man schnell merkt, dass man sich schneller als einem lieb ist in einem Geschwindigkeitsbereich bewegt, der jenseits von Gut und Böse ist und so den geliebten Führerschein stark gefährdet!! Was bleibt neben dem tollen Klang und der Drehwilligkeit noch zu sagen zu dem 2l-GTI-Motor?! Ein weiteres Lob! Denn neben dieser sportlichen Performance bleibt der Motor ausgesprochen sparsam, was ich nicht erwartet hätte. So kann man den GTI ohne Probleme mit Verbräuchen unter 7l/100km bewegen, wenn man ruhig durch die Gegend fährt. Wer einen guten Mix aus Spaß und Alltag fährt, der kommt auch kaum über 8,5 - 9l. Dies beweist wie gut und ausgereift das Triebwerk ist. Hut ab an die VW-Ingenieure! Hier darf sich BMW eine dicke Scheibe von abschneiden für die eigenen Triebwerke...
Über das Getriebe kann man auch nicht all zu viele Worte verlieren, es funktioniert. Die Schaltwege sind ok, dürften aber gerne kürzer sein. Der Schaltknauf wirkt mir zu billig und liegt nicht optimal in der Hand. Die Schaltung selbst ist leichtgängig, angenehm präzise in ihrer Rastung, aber leider viel zu hakelig bei diesem Fahrzeug gewesen. Die Hakeligkeit führe ich in diesem Fall jedoch auf den extremen Einsatz als Mietfahrzeug zurück. Ein DSG habe ich ehrlich gesagt zu keiner Zeit vermisst und würde den Aufpreis wohl lieber in das Xenon-Licht und andere Dinge investieren...

Fahreigenschaften:
Neben dem Motor zeichnet einen echten GTI auch sein Fahrwerk aus, denn was nützt der besten Antrieb, wenn die Kraft nicht auf die Straße gebracht werden kann?! Bekanntlich nichts bzw. nicht viel...
So also haben die VW-Ingenieure das Fahrwerk gründlich überarbeitet und es an den Antrieb angepasst. Das Sportfahrwerk ist merklich straffer als ein Serienfahrwerk und reduziert gerade die Seitenneigung bei schneller Kurvenfahrt deutlich. So fühlt sich der Wagen angenehm direkt an und bleibt lange spurstabil, eher der GTI dann dezent über die Vorderräder schiebt. Wer jedoch extrem stark in den Scheitelpunkt einer Kurve hineinverzögert, der lernt schnell das nach außen drängende Heck kennen. Trotz der härteren Federn und Dämpfer bietet das GTI-Fahrwerk jedoch einen erstaunlich guten Restkomfort. So werden grobe Unebenheiten zwar trocken überrumpelt, jedoch werden deutlich abgemildert an die Insassen weiter gegeben. Die größte Schwäche zeigt das Fahrwerk jedoch auf etwas welligeren Autobahnetappen. Denn gerade dann beginnt der Wagen merklich zu hoppeln und lässt so das Gefühl aufkommen, in einer gnadenlos getunten Kiste unterwegs zu sein.
Wer den GTI aber über verwinkelte Landstraßen scheucht wird seine helle Freude haben. Der Wagen lenkt dank der direkten Lenkung angenehm präzise ein und bietet stets ein sehr gutes Feedback. So lassen sich schnelle Kurven ohne große Kurskorrekturen flott durcheilen. Selbst schnelle Richtungswechsel stellen für die Lenkung keine Probleme dar. Sie bleibt immer direkt und neigt nur wenig zum verhärten. Einzig im Stadtverkehr dürfte die Servounterstützung etwas höher sein, da doch merklich Kraft beim ein- und ausparken benötigt wird um einen größeren Lenkeinschlag zu erreichen.
Ein besonderes Lob gilt der Bremsanlage. Sie verzögert nicht nur absolut hervorragend selbst im hohen Geschwindigkeitsbereich, nein selbst der Druckpunkt ist fein dosierbar! So muss eine Bremsanlage bei einem sportlichen Fahrzeug sein.


Fazit:
Was bleibt also vom Mythos des Golf GTI zum Schluss übrig?!
Ganz klar, der GTI ist und bleibt ein Golf! Allerdings sollte man auch sagen, dass er ein besonderer Golf ist in einigen Bereichen. So ist gerade der Motor absolut hervorragend und vermittelt den Spaß, den man von einem GTI erwartet. Das Fahrwerk setzt hier den nächsten Glanzpunkt, denn es weiß gekonnt mit der Leistung des Antriebs um zu gehen.
Leider fehlen mir mehr Spezifikationen um den GTI als diesen kenntlich zu machen und ihn mehr vom Serienfahrzeug ab zu heben. Betrübt bin ich ebenso von der nachlässigen Verarbeitung, da VW hier eigentlich einen anderen Anspruch an sich stellt und schließlich auch einen recht hohen Preis verlangt für diesen, wenn auch sehr guten, Golf.


Erfahrungsbericht VW Golf GTI (210 PS) von lucasg, Februar 2017

4,0/5

Positiv:
+ mehr als ausreichende Leistung
+ der Leistung angemessener Verbrauch (Stadt: 9-11l; Autobahn (140km/h): 8,5-9l; Land: 7-8l)
+ akzeptable Verarbeitung (von Einigen klappernden/vibrierenden Teilen im Innenraum abgesehen (nach über 100.000km)

Negativ:
- Rasseln beim Beschleunigen (lässt sich mir Wastegateklammer (ca 25€ + Einbau) beheben
- Tempomat kann ab 2011 nur noch teuer nachgerüstet werden (Wechseln der Bilnker/Scheibenwischerhebel + Schleifring und Steuergerät notwendig); davor reichte der Hebel + Codierung
- Stoffsitze verschleißen relativ schnell (an den Seiten leicht abgewetzt nach über 100.000km)
- Dröhnt ab und zu etwas im Innenraum (vorallem bei hohen Drehzahlen)

Erfahrungsbericht VW Golf GTI (210 PS) von GerjanG, Februar 2017

5,0/5

Ich fahre dieses Auto seit mittlerweile knapp 8 Monaten und bin sehr zufrieden.
Ich fahre den GTI mit DSG Getriebe, und das obwohl ich mir immer geschworen habe, dass ich mir niemals einen Wagen mit Automatikgetriebe kaufen würde. Doch nach einer Probefahrt war ich restlos begeistert und das hat sich bis heute auch nicht geändert. Zudem ist er im Verbrauch nicht so schlimm, wie ich es befürchtet hatte. Ich verbrauche bei moderater Fahrweise durchschnittlich 8,5 Liter, doch ich gebe zwischendurch auch gerne mal Gas, sofern die Bedingungen es zulassen. Ich kann dieses Auto daher jedem empfehlen, der es gerne etwas sportlicher mag.

Erfahrungsbericht VW Golf GTI (210 PS) von Kalli1887, Februar 2017

4,0/5

Positiv:
- Ansprechverhalten des 2.0 Liter TSI Motor
- Karositze: Sehr gut Verarbeitet, Halt in den Sitzen auch bei schnellen Kurven perfekt. Dazu noch sehr bequem.
- Innenraum Optisch schlicht gehalten

Negativ:
-Steuerkette: Bei Baujahr bis ende 2010 Probleme mit überspringender Steuerkette. Diese Verursacht schnell einen kapitalen Motorschaden
-Orignale Fahrwerksfedern können bei höherer Laufleistung brechen

Alles in einem ein optisch sowie technisch schönes Auto, mit garantierten Fahrspaß

Erfahrungsbericht VW Golf GTI (210 PS) von wintix, Februar 2017

5,0/5

Fahre den GTI seit 2009 und bin vollkommen zufrieden. Absolut hervorragender Kompromiss aus Alltagstauglichkeit und Sportlichkeit. Bin damit auch öfter auf der Nordschleife unterwegs. Hierfür empfiehlt es sich andere Bremsscheiben und Beläge zu montieren, das Fahrwerk ist für Touristenfahre aber völlig in Ordnung. Die Modelle vor 2011 haben Probleme mit dem Steuerkettenspanner, durch einen so verursachten Motorschaden haben ich nun einen ATM drin.

Erfahrungsbericht VW Golf GTI (210 PS) von sneets, Februar 2017

4,0/5

Der Golf GTI ist für mich nach wie vor die Meßlatte, an der sich bezahlbare, sportliche, alltagstaugliche Fahrzeuge messen müssen. Fahrspass ist in jeder Lebenslage gegeben, ohne dass man sich in einem überzüchteten Auto fühlt.

Leider war ich in den vier Jahren des Besitzes mit der VW-Qualität nicht voll zufrieden. Das Schiebedach hat sich ab und zu komplett geöffnet, wenn ich den Schalter auf "Kippen" gestellt habe. Windgeräusche an der Fahrertür, die erst nach mehrmaligem Werkstattbesuch und Nachjustieren behoben werden konnten. Drehzahlschwankungen im Leerlauf, für welche die Werkstatt keinerlei plausible Erklärung hatte...Naja. Sagen wir mal: Der Qualitätseindruck bezüglich VW hat in meiner persönlichen Wahrnehmung gelitten.

Insgesamt aber ein tolles Gesamtpaket mit der richtigen Mischung aus Power und Understatement!

Erfahrungsbericht VW Golf GTI (210 PS) von Jackfu, Februar 2017

5,0/5

Mein erstes Auto wurde direkt mein Traumauto. Lange gespart, der GTI war mir jeden Cent Wert.
Kräftige 210 PS, sportliches Fahrwerk, Top Ausstattung mit DSG Getriebe. Schade, dass es immer weniger Strecken ohne Tempolimit gibt, ausfahren war selten angesagt. Der Verbrauch ist bei normaler Fahrweise vollkommen in Ordnung. Mit einer Tankfüllung bin ich über 600-700km gekommen.
Bei Kurzstrecken und Vollgas dann nur noch 400km. Aber das ist der Preis, den man gerne zahlt.
Technische Probleme gab es keine bei 60.000km habe ich ihn für einen größeren Kombi verkauft, da er als 2-Türer für mich nicht mehr familientauglich ist.

Erfahrungsbericht VW Golf GTI (210 PS) von 0liver, Februar 2017

4,0/5

Vorab muss ich sagen, das ich einen Golf GTD habe mit 210 PS, das kann man hier aber nicht genau auswählen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Auto, ich habe diesen nun schon 70.000 km in zwei jahren gejagt. Der Golf ist für mich und meinen Bekantenkreis ein Raumwunder, das Ladevolumen ist größer als bei einem 1er BMW und sogar den 3er Touring hat er im praxis ladetest geschlagen. Der Wagen sieht sportlich aus, hat genug Platz für große Personen (worauf ich Wert lege, da ich gerne mit Freunden unterwegs bin). Naja ein nachteil ist natürlich der "Dieselgate", dank VW blieb ich 300 euro tuning kosten sitzen und ich bin gespannt wie es weiterhin ausieht mit der grünen Plakette. Allem im Allem ein sehr guter Wegbegleiter auf den verlass ist.

Alle Varianten
VW Golf GTI (210 PS)

  • Leistung
    155 kW/210 PS
  • Getriebe
    Automatik/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    6,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    29.600 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten VW Golf GTI (210 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2009–2012
HSN/TSN0603/APL
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum1.984 ccm
Leistung (kW/PS)155 kW/210 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h6,9 s
Höchstgeschwindigkeit238 km/h
Anhängelast gebremst1.400 kg
Anhängelast ungebremst700 kg
Maße und Stauraum
Länge4.213 mm
Breite1.779 mm
Höhe1.469 mm
Kofferraumvolumen350 – 1.305 Liter
Radstand2.578 mm
Reifengröße225/45 R17 V
Leergewicht1.414 kg
Maximalgewicht1.890 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum1.984 ccm
Leistung (kW/PS)155 kW/210 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h6,9 s
Höchstgeschwindigkeit238 km/h
Anhängelast gebremst1.400 kg
Anhängelast ungebremst700 kg

Umwelt und Verbrauch VW Golf GTI (210 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt55 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,4 l/100 km (kombiniert)
10,0 l/100 km (innerorts)
5,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben173 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU5
Energieeffizienzklasse