Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle VW Modelle
  4. Alle Baureihen VW Golf
  5. Alle Motoren VW Golf
  6. 1.9 TDI (100 PS)

VW Golf 1.9 TDI 100 PS (1997–2003)

 

VW Golf 1.9 TDI 100 PS (1997–2003)
52 Bilder

VW Golf 1.9 TDI (100 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
VW Golf 1.9 TDI (100 PS)

4,3/5

Erfahrungsbericht VW Golf 1.9 TDI (100 PS) von daniellimpert, Mai 2018

5,0/5

VW Golf IV 1.9 TDI 4motion (ARL) 150 PS

Mit diesem Fahrzeug bin ich schwer zufrieden. Der Motor zieht gut durch und verbraucht bei mir nur ca. 5,7 L/100km und mit dem 63 Liter Tank kommt man auch über die 1.000 km hinaus. Besonders empfehle ich, ab und zu mal Shell V-Power Diesel oder Aral Ultimate Diesel zu tanken, denn das reinigt die Einspritzanlage und man spürt, dass das Fahrzeug besser läuft und weniger verbraucht. Der Allrad macht im Winter echt viel Spaß. Die Qualität ist bei diesem Fahrzeug wirklich gut und bei ordentlicher Pflege, hat man lange Spaß damit. Natürlich bleibt der Wechsel von Verschleißteilen nicht aus und im Alter gehen manche Sensoren kaputt, die man dann einfach wechseln sollte. Durch den Einbau eines modernen Radios kann man aus der Soundanlage noch einiges rausholen, denn in der Highline Ausstattung hört die sich echt gut an.
Es gibt auch ein paar negative Punkte:
Durch den Dieselmotor vibriert es im Innenraum mehr und deswegen schnattert manchmal das Armaturenbrett oder die Türpappen bei manchen Drehzahlen, was etwas störend ist. Außerdem sollte man an typischen Stellen auf Rost achten und Vorsorge betreiben: Zwischen Kotflügel und Schweller kann es rosten, weil sich dahinter Dreck von der Scheibe sammeln kann. Dazu sollte man die Plastik Innenverkleidung von den vorderen Kotflügeln in diesem Bereich abschrauben und dahinter die Erde entfernen und danach schön einfetten. Außerdem rostet die Heckklappe mittig an der Unterkante, wo eine Smart Repair erfolgen sollte.

Erfahrungsbericht VW Golf 1.9 TDI (100 PS) von jonasschaefer92, November 2013

4,1/5

Unser Golf 4 1.9 TDI 5 Türer ist seit 2002 in Familienbesitz, mittlerweile 170.000 km. Wir haben ihn damals neu gekauft, in Schwarz Metallic, Ausstattung Edition.
Neupreis 2002 ca. 22.000€.

Das Auto hat ein sehr haltbares, modernes Design was auch heute noch nicht altbacken aussieht. Die Karosserie ist recht übersichtlich und der Kofferaum ausreichend groß.

Zum Innenraum:

Der Innenraum ist eindeutig ein Negativpunkt, die Verarbeitung ist nicht besonders hochwertig, der Softlack fing nach 3-4 Jahre schon an sich zu lösen, nach ca. 5-6 Jahren fing die Verkleidung und das Amaturenbrett bei kälteren Tempearturen an zu vibieren und zu knarzen. Die normalen Stoffsitze sind ok und auch nach 170.000 noch nicht durchgesessen. Das Plastik ist realtiv Schmutz - und Kratzeranfällig. Desweiteren muss ich den Radioempfang bemängeln, der ist teilweise ziemlich schlecht. Die Standard Anlage ist aber für einen Kompaktwagen gut gelungen, laut, klar und kräftig. Einziger Defekt: Fensterheber --> Scheibe in die Tür gerutscht. Anscheinend ein bekanntes Problem. Die Instrumente sind gut ablesbar, und alle Schalter sind logisch angeordnet.

Zur Karosserie:

Die Karosserie scheint gut verarbeitet zu sein, Nach 11 Jahren ist noch kein Rost erkennbar, bei einem Unfall (Seitlicher Treffer stelllte sich das Auto als sehr robust und sicher heraus, die Türen waren kaum verbeult und es konnte Problemlos repariert werden. Die schwarze Metalliclackierung sieht zweifelsohne gut aus ist jedoch extrem pflegebedürftig. Eine Fahrt im Regen und das Auto sieht aus, als hätte man es 2 Jahre nicht gewaschen.

Zum Motor:

Die 100 PS sind absolut ausreichend, es geht jederzeit zügig voran, natürlich ist der TDI nicht der leiseste und nicht unbedingt drehfreudig.
Das 5 Gang Getriebe lässt sich gut schalten ist jedoch für meinen Geschmack zu kurz übersetzt, gerade auf der Autobahn komm man schnell in hohe Drehzahlbereiche.
Es dauert im Winter sehr lange bis er auf Betriebstemperatur kommt.
Deshalb auch etwas schwache Heizleistung.
Nun zum absoluten Pluspunkt, dem Verbrauch. Für mich ist er ein absolutes Sparwunder, 1000km mit einem Tank sind eine leichte Übung, auf der Landstraße sind 4,5 l/100 km problemlos möglich. Auf der Autobahn 6 l/ 100 km.

Technik:

In all den Jahren hat der Golf außer Öl, den üblichen Filtern, Bremsen, eine neue Batterie und 1 mal Zahnriemen nichts bekommen. Absolut zuverlässig und verschleißarm. Beim TÜV jedes mal ohne Mängel durchgekommen. Selbst viele Kurzstrecken die er seit Jahren fahren muss machen ihm nichts aus.
Glühbirnen verschleißt er recht häufig ist mir aufgefallen.

Defekte:
1x Fensterheber und Scheibe Beifahrertür
1x Thermostat wechsel

Fahrverhalten:

Der Golf liegt sicher auf der Straße und ist realtiv komfortabel abgestimmt, Unebenheiten werden gut geschluckt, das Handling ist ein wenig schwammig.Gerade auf der Autobahn wünscht man sich eine sattere Straßenlage. Bremsen sind gut, das ESP greift früh und sorgt im Winter und bei Nässe zuverlässig für Stabilität. Mit guten Winterreifen muss man sich vor keiner Steigung fürchten im Winter. Er fährt so gut wie überall hoch, habe noch nie Allradantrieb vermisst. Dem starken Motor geschuldet kann er bei Regen schonmal kurz durchdrehen was manchmal recht nervig sein kann wenn man an einer Ampel zügig losfahren möchte.

Fazit:

Schickes, haltbares, sparsames Fahrzeug. Mit kleinen Detailmängeln und einem nicht besonders gutem Innenraum. Wir werden ihn weiterfahren.

Erfahrungsbericht VW Golf 1.9 TDI (100 PS) von violin, Januar 2013

4,1/5

Habe den Golf vor ca.2 Jahren bei einem BMW Händler gekauft. Da hatte er gerade 98.000km auf der Uhr - der Zahnriemen war zu dem Zeitpunkt noch relativ neu und die letzte Inspektion war auch noch ziemlich frisch. Leider haben nach zwei Wochen ein paar Probleme angefangen - die Lenkung machte, wenn man im Stand das Lenkrad drehte, sehr laute Geräusche und das Beifahrerfenster fiel in die Türe, beides lief zum Glück auf die Gebrauchtwagengarantie des Händlers. Bis jetzt habe ich selber ca. 50.000km auf das Auto gefahren und es sind auch keine weiteren größeren Reparaturen angefallen, nur die Verschleißteile wie Bremsen, Glühkerzen, Öl, was eben zu einer Inspektion gehört, mussten gemacht werden. Soweit bin ich mit dem Fahrzeug ganz zufrieden, der Motor ist kräftig und durchzugsstark. Ich muss ab zu mal Getränkekisten für Veranstaltungen in meinem Golf transportieren, dafür muss ich dann die Rückbank nach vorne klappen. Ein Bekannter sagte kürzlich zu mir, er wundere sich jedes mal, wenn ich die Kisten bringe, wie viele Kisten ich plötzlich aus dem Auto raushole. Das Auto ist einfach ein kleines Raumwunder. Es passt wirklich sehr viel rein, aber mit dem Auto passe ich auch fasst in jede Parklücke. Sehr praktisch also!!! Wobei man bei einem Kauf achten sollte, ob der Wagen scheckheftgepflegt ist (vor allem auf Zahnriemenwechsel achten!!!) und dass er einen Dieselpartikelfilter hat (grüne Plakette).
Der einzige Nachteil sind die hohen Unterhaltskosten (z. B. Versicherung für jüngere Fahrer)

Erfahrungsbericht VW Golf 1.9 TDI (100 PS) von mtbmo, September 2010

4,7/5

Ich habe meinen 1.9 TDI jetzt seit 4 Jahren. Gekauft habe ich ihn aus 2ter Hand vom Händler. Damals hatte er 72.000 Km weg, heute hat er 200.000 km. Habe mit dem guten Stück also gut 130.000 km gefahren.

Ich kenne in meinem Bekanntenkreis nur wenige die ein ebenso zuverlässiges Auto haben wie es der Golf IV ist. Ich hatte mit dem guten Stück noch nicht eine Panne. Bin nicht ein einziges mal liegen geblieben. In den 4 Jahren habe ich bis jetzt folgende nicht selbstverschuldete Reparaturen gehabt (alle aber nach 200.000 km!!!)
- Kupplung (1x)
- Bremsklötzer (1x)
- Zahnriemen (nach VW Intervall)

Alles andere ist im Originalzustand. Gemessen an der Gesamtfahrleistung ist das zu verkraften.
Beim Verbrauch scheiden sich sicherlich die Geister. Ich fahre jeden Tag 90 km Autobahn auf Arbeit und kann ihn da, je nach Fahrweise, mit 4.5 – 6.0 l/100km fahren. Momentan bin ich wieder bei 5 Litern angekommen. Es kommt halt drauf an wie man ein Auto fährt. Wenn ich kurz vor einer roten Ampel noch einmal kräftig Gas gebe, muss ich mich nicht wundern, wenn ich 2-3 Liter mehr verbrauche als der Hersteller es angibt. Ich sehe es jeden Tag zur Genüge. :)

Wieder zurück zum Golf. Wenn man ihn also vernünftig fährt sind durchaus Tankreichweiten von bis 1200 Km drin. Mein „Rekord“ liegt bei 1250 Km mit 50 Litern. Der Ölverbrauch hält sich bei moderater Fahrweise auch in Grenzen bzw. geht gegen 0. Lediglich wenn man das Gaspedal etwas beherzter drückt, will der 1.9 TDI ab 150 km/h aufwärts auf ca. 2-3000 Km schon mal ein Literchen Öl haben.

Der Innenraum ist für seine Klasse absolut perfekt verarbeitet. Nach 200.000 Km zeichnen sich natürlich hier und da ein paar Kratzer und Abnutzungsspuren ab, was aber nicht zuletzt auch daran liegt, dass ich ihn anfangs nicht sonderlich gut behandelt habe. :(

Ich habe meinen Wagen jedes Jahr zur Inspektion geschafft was sicherlich auch dazu beigetragen hat, dass das Auto so lange gehalten hat und vllt. noch lange halten wird. Bis jetzt hat er keine Macken oder sonstige Anzeichen eines Vorzeitigen Ablebens.

Mein Vater fährt exakt den gleichen Wagen nur als Kombi, hat jetzt 250.000 Km runter und ähnliche Erfahrungen gemacht wie ich.

Mein nächstes Auto wird auf jeden Fall wieder ein Wagen aus dem VW-Konzern sein. Qualität hat halt manchmal seinen Preis. :)

Erfahrungsbericht VW Golf 1.9 TDI (100 PS) von Anonymous, Mai 2010

2,9/5

so,

nach 47.000 km und 15 Monaten:

Erstzulassung 01/2001, 5.000 € bezahlt für 129.000 km, 5 türen, 5 Gänge, ESP, Sitzheizung, Klima, 16 Zoll Alus und 16 Zoll Winterreifen, Anhängerkupplung, Dach und Fahrradträger, Scheinwerferreinigungsanlage, Kindersitze integriert, elektrische Fensterheber, 3 Kopfstützen hinten. 30 mm eibach Federn und Partikelfilter grüne Plakette.

das mußte ich reparieren:

Bremsen inkl. Scheiben 400 €
Achslager hinten 250 €
Zahnriemen inkl. WP und Spannrollen 400 €
Koppelstangen 60 €
LMM 75 € (danach 2 mal gereinigt)
Ölwechsel 3 x 75 €
Innenraumfilter und Klima neu befüllt 60 €
Spritfilter 30 €
Scheibenwischer25 €
Diverse Glühlampen ca. 40 €
Frontscheibe 75 € SB
Auspuff angeschweißt kostenlos

Tüv in 12/2009 ohne Mängel, Fahrzeug sehr gepflegt. Danke auch!

Der Motor ist sehr wetterfühlig, verbraucht aber nur 1 Liter Öl auf 15.000 km, der Turbo braucht viel Aufmerksamkeit (warm fahren, nach laufen lassen), bei Näße ist der Boden im Fahrzeug leicht feucht, 195 kmh auf gerader Strecke lt. GPS sind möglich. Der Softlack im Innenraum blättert ab. Die Sitze sind sehr gut, auch bei langen Fahrten. Die AudioBoxen sind gut. Der Verbrauch ist sehr gut (immer unter 6 Liter, egal wie ich den Tank leer fahre)

Ich kann den Kauf empfehlen. Logisch, das bei einem 10 Jahre alten Auto Verschleissteile erneuert werden müssen. Jedoch würde ich heute die 130 PS Variante mit 6 Gängen wählen, wenn es nochmal ein Golf IV sein sollte.

Erfahrungsbericht VW Golf 1.9 TDI (100 PS) von Anonymous, August 2009

4,1/5

Zunächst muss man eins ganz klar sehen:
Es handelt sich hier um einen Golf.
Wenn ich mir einen solchen Volkswagen zulege, möchte ich ein robustes (Stichwort Panzer), alltagstaugliches Auto, dass mich schnell von A nach B bringt und dabei noch ein wenig den klassischen Golf-Hype mitbringt. Außerdem habe ich wahrscheinlich ein hohes Vertrauen in die Marke Volkswagen.

Weiterhin ist zu sagen, dass der Wagen mit Baujahr 2000 heutzutage schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat. Einen Vergleich mit einem Golf5 mute ich mir nicht zu. Meine Bewertung beinhaltet eben, dass das Auto nicht dieses Jahr erschienen ist, sondern gebraucht und relativ alt ist.

Ich fahre mit dem Wagen hauptsächlich Langstrecken über die A45->A1 und ich muss sagen: Dafür ist der einfach super. Man kommt zügig voran, hat Spaß beim Beschleunigen und kann auch auf der Überholspur gut mithalten. Auch so manchen Golf5 steckt man locker in die Tasche. Er fährt ohne Probleme 180km/h. Mein persönlicher Rekord war wohl 205km/h laut GPS Navidaten.

Außerdem habe ich einen genügend großen Kofferraum und - typisch Golf - wenn es mal nicht reicht, kann ich die Rückbänke quasi mit einem "hexhex" umlegen. Sie sind dann fast komplett eben.

Nichts klappert - während der Fahrt ist es relativ ruhig (siehe unten)
Überall sind Airbags - ich fühle mich sicher.
Habe mir nen Partikelfilter für grüne Plakette einbauen lassen - wer weiß, ab wann es "nur grün" Zonen gibt. VW hat das mit gefördert - Super!

Im Stadtverkehr überzeugt der Wagen durch seine Wendigkeit und Dynamik -> schnell um die Ecke kommen (Wendekreis), An der Ampel vom Fleck kommen und in die normalen Parkplätze reinpassen ohne viel gefuchtel. Das alles sorgt für viel Entspannung, wenn's mal stressig ist und schnell gehen soll.

Insgesamt strahlt für mich der Wagen Ruhe und Verlässlichkeit aus. Viele Bekannte haben irgendwie ständig Stress mit Ihren Autos. Wenn ich mit ihnen dann irgendwo hinfahre, sage ich inzwischen immer: "Komm, wir nehmen meinen, da haben wir auch keine Probleme" 4 Leute passen ohne Probleme rein (wenn jeder nur ne Tasche dabei hat). 5 Leute ist möglich, dann aber wirklich nur Kurzstrecke.

Außerdem passe ich mit meinen 1,92m rein und habe genug Bein- und Kopffreiheit. Das ist schonmal viel wert.

Ein paar Dinge gehen mir dann aber doch auf den Keks:

- In letzter Zeit hatte ich mehrere Inspektionen: Zahnriemenwechsel bei 90000, dann leuchtete die Servicelampe schon wieder auf, dann gab's ein halbes Jahr später noch einmal eine Servicelampe. Schön und gut - ich denke mal, dass ich nach diesem Hattrick ersteinmal Ruhe habe - dennoch war das alles echt teuer. Die Bremsen waren auch abgefahren, aber das ist nunmal Verschleiß.

- Ich sehne mir eine Armlehne in der Mittelkonsole vorne herbei. Die fehlt einfach zum Wohlfühlen. Ich weiß immer nicht, wo ich bei 4 Stunden Autobahn mit meinem rechten Arm hin soll. Die gibt es sicher bei anderen Ausstattungen - bei meiner leider nicht.

- Ich habe den Wagen als 2Türer und das ist nicht unbedingt das allertollste, aber nunmal eine Kostenfrage. Schnittiger sieht er als 2Türer allerdings schon aus.

- Irgendwas scheint beim Golf4 mit den elektrischen Fensterhebern nicht so ganz richtig gelaufen zu sein. Schon beim Vorbesitzer ist einmal auf der Fahrerseite einfach das Fenster aus der Halterung geplumpst und in der Seitentür unwiederbringlich verschwunden. -> Werkstatt und neuer Fensterheber... Mir ist das vor einem Jahr dann nochmal bei der Beifahrertür passiert. Das ist ärgerlich, weil das Auto dann offen ist. Es passiert zum Glück bei der Betätigung der Heber und nicht einfach so. Ich hoffe dass die beiden (jetzt ja relativ neuen) Ersatzteile auch halten und mir das nicht nochmal passiert.
- Dasselbe gilt für die Hebel an den Sitzen, um nach hinten einzusteigen. Die hatte ich bis vor kurzem wirklich jedes Mal in der Hand und musste sie dann immer wieder reinfriemeln. Das habe ich dann bei der letzten Inspektion mitmachen lassen (umsonst). Das war echt meganervig.
- Den Kofferraum muss man einfach knallen, sonst geht er nicht zu. Das ist aber wohl bei allen Golf4 so.
- Ein bisschen laut sind die Windgeräusche der Türen. Man muss auf Fahrten das Radio schon recht laut machen aber hey: es ist ein Golf!

Insgesamt sind das aber alles eher Kleinigkeiten, die ich gern bereit bin, zu akzeptieren (Ok, ne Mittellehne hätte ich wirklich gern). Ich bin mit dem Auto wirklich super zufrieden und möchte den "schwarzen Blitz" nicht mehr missen.

Ich schließe mich "Ruhrrevier" an:
Fazit: Schnell, sicher, bequem.

Erfahrungsbericht VW Golf 1.9 TDI (100 PS) von Anonymous, Juni 2009

4,9/5

Der Wagen ist 5,5 Jahre alt und hat rund 145.000 km gelaufen. Meine fünf Punkte sind nicht übertrieben. Ich fahre den Wagen in zweiter Hand nun ein dreiviertel Jahr und knapp 20.000 km. Er könnte nicht besser sein. Im Einzelnen:
Design und Styling sind Geschmackssache, aber zeitloser könnte ein Golf nicht aussehen. Optisch ein ein großer Sprung zum Vorgänger und überlegen seinen Nachfolgern. Innen ist er nicht nur übersichtlich und jedes Instrument ist am richtigen Platz, Alu-Applikationen und Leder bilden ein edles Erscheinungsbild der Armaturen.
Der Golf III war bereits solide, der IVer wirkt aber noch einmal deutlich hochwertiger. Miniabzug für den Fahrersitz; er quietscht etwas.
Der TDI ist ein sparsamer Motor. Mit 3,9 l auf Landstraßen und 4,9-6,5 l auf Autobahn (je nach Geschwindigkeit) bewegt er meinen Golf mit einem Durchschnittsverbrauch von 5,3 l Diesel. Das entspricht über 1000 km Reichweite mit einer Tankfüllung.
Die Motorisierung ist mit seinen 101 PS völlig ausreichend.
Der Golf ist für vier erwachsene Leute ein bequemes Reiseauto, so sie wenig Gepäck haben. Mit 5 Personen ist es eng, aber möglich. Zwei Personen haben natürlich allen Platz und Komfort der Welt.
Das Auto hat an allen Stellen, die das Auge erblicken kann, Airbags. Keine Ahnung, ob man mehr verbauen kann. Natürlich ABS und was es sonst an Sicherheit so gibt. Sitze sind bequem, Klimaautomatik arbeitet angenehm, Schaltung ist leichtgängig, Funktionalität top.
In der Anschaffung teurer als andere Fahrzeuge der Klasse, die seinen Namen trägt. Aber dafür behält er seinen Wert lange auf angemessenem Niveau.

Fazit: Schnell, sicher, bequem.

Erfahrungsbericht VW Golf 1.9 TDI (100 PS) von Chris20VT, Mai 2009

4,1/5

Fakten:

Gekauft als Drittbestitzer mit 54tkm ohne erkennbare Mängel.
Seitdem Reparaturen:
- Lenkgetriebe (bei 60tkm!!! aber 50 % VW Kulanz)
- Geberzylinder der Kupplung ist zu schwach dimensioniert (bitte bei Michael Neuhaus nachlesen) ebenfalls fast 50 % VW Kulanz.
- kleinere Sachen wie ABS Sensor, Radlager, Fenster (bitte Reparaturkit kaufen, Geldersparnis)...
Der Luftmassenmesser ist nach mittlereilse 110tkm der erste.

Meine festgestellten Faults:

Bremsscheiben hinten immer stark grat anfällig, Fensterhebermech. geht def., Klimaregler scheint manachmal stark zu schwanken, Domlager halten rein gar nichts her, ...

Positiv:

Motor ist spitze (PD) aber stark ölempfindlich, also immer schön nachkontrollieren, vor allem bei Long Life.
Schrauber können noch rel. viel selber erledigen.

Der Rest ist standard und sollte nicht blauäugig gelobt werden.
Meine Mängel waren teuer, aber VW gibt auch nach 6 Jahren noch Kulanz. Aber nur wenn man hartnäckig bleibt.

Fazit:

Das Auto macht mit entsprechenden Modis (Felgen, Fahrwerk) viel Spass und ist echt sparsam. Manche haben viel Glück, andere erwischt der böse VW Wichtel (Risse im Grauguß, gerissene Zahnriemen, Fensterheber, Kotflügel durchrostet, Kupplung, LMM, Beleuchtung...).

Ich würde das Auto aber so wieder kaufen. Vor allem in der letzten Bauereihe!

Erfahrungsbericht VW Golf 1.9 TDI (100 PS) von florianposer, April 2009

3,8/5

Hab nen Golf IV Camp mit ursprünglichen 101PS. Habe den Wagen 12/02 mit 10.000km erworben und bei 70.000km von Öttinger einen Chip einbauen lassen ( 101 zu 136PS mit 320Nm ) und kann das nur Empfehlen. Schon am anfang habe ich bei ABT die Federn getauscht da die Originalversion doch ein wenig schwammig war. Nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten wie defekte Luftmengenmesser ( 2mal vor dem Chip ) und einem Generatorfehler bei 25.000km läuft nun alles super. Bin mitlerweile bei 150.000km und vom Motor begeistert. Keinerlei Ölverlust ( habe glaube ich noch nie selber Öl nachkippen müssen ) kein Quietschen oder Klappern und kein Rost.
Mein Durchschnittsverbrauch liegt bei 5,3l / 100km.
Es gibt aber leider zwei Dinge, die mir dann im laufe der Zeit negativ aufgefallen sind:
1) Habe verdammt viele Steinschläge auf der Motorhaube obwohl ich keine Feldwege oder ähnliches fahre. Lackabplatzungen.
2) Mitlerweile habe ich meine 7te Windschutzscheibe. Ich bin da nicht pingelich und fahre auch mal mit 2-3 Steinschlägen auf der Scheibe rum, aber wenn die gerissen ist kommt sie raus. Hatte noch nie ein Auto mit so anfälligen Scheiben.

Erfahrungsbericht VW Golf 1.9 TDI (100 PS) von Anonymous, März 2009

4,4/5

ist sparsam und leistungsstark durch pumpe-düse technik.
man muss aber früher als herstellervorgaben zu inspektion.
sonst nur kleine kinderkrankheiten sowie fensterheber,bei 100tkm.querlenker tauschen,aber das ist normal bei audi und vw gruppe.

versicherung istleider zu teuer

Alle Varianten
VW Golf 1.9 TDI (100 PS)

  • Leistung
    74 kW/100 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    18.375 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,1 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    D

Technische Daten VW Golf 1.9 TDI (100 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen2
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2000–2003
HSN/TSN0603/558
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.896 ccm
Leistung (kW/PS)74 kW/100 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,3 s
Höchstgeschwindigkeit188 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst600 kg
Maße und Stauraum
Länge4.149 mm
Breite1.735 mm
Höhe1.444 mm
Kofferraumvolumen330 – 1.184 Liter
Radstand2.511 mm
Reifengröße195/65 R15 H
Leergewicht1.210 kg
Maximalgewicht1.760 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.896 ccm
Leistung (kW/PS)74 kW/100 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,3 s
Höchstgeschwindigkeit188 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst600 kg

Umwelt und Verbrauch VW Golf 1.9 TDI (100 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt55 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,1 l/100 km (kombiniert)
6,6 l/100 km (innerorts)
4,3 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben138 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch5,7 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen149 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU3
EnergieeffizienzklasseD
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 d