Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Volvo Modelle
  4. Alle Baureihen Volvo XC 60
  5. Alle Motoren Volvo XC 60
  6. T8 Twin Engine (303 PS)

Volvo XC 60 T8 Twin Engine 303 PS (seit 2017)

 

Volvo XC 60 T8 Twin Engine 303 PS (seit 2017)
78 Bilder

Alle Erfahrungen
Volvo XC 60 T8 Twin Engine (303 PS)

5,0/5

Erfahrungsbericht Volvo XC 60 T8 Twin Engine (303 PS) von CARWALK - Der Autoblog, Januar 2021

5,0/5

Der Plug-in-Hybrid verwöhnt mit vorbildlichem Komfort und stellt mir fünf Fahr-Modi zur Seite. Im aktivierten Dynamik-Modus geht es im Kompakt-SUV spürbar sportlicher zur Sache und auch die hohen Kurvengeschwindigkeiten muss ich nicht scheuen. Dennoch gehe ich es im XC60 Recharge gerne gelassener an. Nicht, dass es dem Fahrzeug an Leistung mangelt, aber dieses souveräne Dahingleiten und möglichst weite Strecken rein elektrisch zurückzulegen reizt mich zu sehr.

Von null auf 100 km/h beschleunigt der Volvo XC60 Recharge so souverän, aber in meinem persönlichen Fokus steht natürlich die Effizienz und möglichst viel rein elektrisch unterwegs zu sein. Dies ist bis 125 Stundenkilometer möglich. Daher stößt mir die auf 180 km/h elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit zunächst nicht auf. Wenn ich die Entscheidung von Volvo, alle Modelle ab dem Modelljahr 2021 auf 180 km/h zu begrenzen, nicht wirklich begrüße.

Mit dem neuen Care Key ist es mir als Fahrzeughalter möglich, die Höchstgeschwindigkeit für den XC60 festzulegen. Verleihe ich nun mein Fahrzeug an Freunde oder lasse Fahranfänger mit dem SUV fahren, können diese die von mir gewählte Topspeed nicht überschreiten. Somit können die 180 km/h nochmals unterschritten werden.

Die Achtgang-Automatik sorgt für komfortable und zugleich schnelle Gangwechsel. Für eine besonders sparsame Fahrweise wähle ich die Eco-Funktion und nutze die Segelfunktion. Entkoppelt der Segelmodus den Antriebsstrang und die kinetische Energie wird optimal genutzt. Dies ist möglich bei Geschwindigkeiten ab 65 Stundenkilometer, ich muss lediglich den Fuß vom Gaspedal nehmen. Umgehend wird die Motorbremse deaktiviert und ich befinde mich im Leerlauf.

Abhängig vom Ladezustand der Batterie und meinem Fahrverhalten agiert der Elektromotor allein oder in Verbindung mit dem Verbrenner. Mit je einer Antriebsquelle pro Achse profitiere ich von einem effizienten Allradantrieb.

Der Volvo XC60 Recharge hat speziell auf den Hybridantrieb abgestimmte Fahrmodi zu bieten. Über das „Drive Mode“ Drehrad aktiviere ich die unterschiedlichen Modi.

Vom Start weg, ist das Fahrzeug zunächst in der Grundeinstellung Hybrid unterwegs. Der Volvo XC60 wechselt abhängig der Leistungsanforderung und Situation zwischen dem Elektromotor und dem Benziner. Im Modus Pure geht es rein elektrisch voran, benötige ich spontan die volle Leistung, reicht ein beherzter Tritt auf das Gaspedal aus und der Benziner schaltet sich sofort hinzu.

Wenn ich das von vorne herein fordere, wechsele ich in den Modus Power. Bei der Beschleunigung profitiere ich vom Ansprechverhalten des Elektromotors.

53 Kilometer gemäß WLTP gibt Volvo als rein elektrische Reichweite an. Herstellerangaben, die ich bei gemütlicherer Gangart im Alltagstest realisieren kann.

Der Akku lädt sich während der Fahrt. Bei aktivierter „Charge“-Taste lädt zusätzlich der Benzinmotor die Batterie auf. Auf das Auf- und Entladen der Batterie nehme ich „Hold“-Taste Einfluss und kann den Akkuladestand für eine spätere Nutzung aufsparen.

Um die Batterie wieder voll aufzuladen ist ein Stopp an der haushaltsüblichen Steckdose oder der Ladesäule von Nöten. Mit drei Stunden bei 16 Ampere oder sogar acht Stunden bei sechs Ampere muss man die Ladezeiten allerdings gut einplanen. In Anbetracht der Reichweite ist das kein Wunder, dass viele Kunden ihre Plug-in-Hybrid-Modelle nur mit dem Verbrenner bewegen und einzig die steuerlichen Vorteile nutzen.

Volvo setzt im Innenraum ihrer Fahrzeuge auf diese einzigartige skandinavische Art. Kühl und wohlig warm zugleich hebt sich der Volvo XC60 von den SUV-Modellen der Mitbewerber gelungen ab.

Ob Du Dich für den Sportsitz oder die Komfortsitzanlage entscheidest, die schlanke und ergonomische Ausführung zeichnet das Sitzangebot von Volvo aus. Stets rückenfreundlich geformt, garantiert die Gestaltung ein bestmögliches Raumangebot. Finde ich auf der Rückbank einen sehr bequemen Sitz mit einer großzügigen Beinfreiheit vor. Großgewachsene erfreuen sich rundum über eine luftige Bewegungsfreiheit.

Der Schwede beweist so viel Liebe zum Detail, auf alles einzugehen, ist an dieser Stelle gar nicht möglich. In der von mir gewählten Ausstattung ist selbst der Wählhebel besonders, ist dieser aus schwedischem Kristallglas gefertigt. Mit der digitalen Instrumentenanzeige und dem Head-up-Display hat Volvo weitere tolle Features im Gepäck. So auch das riesige Panorama-Dach. Dieses durchflutet den gesamten Innenraum mit Licht und lässt sich zudem öffnen.

Der Touchscreen im Hochformat funktioniert wie ein Tablet, bedingt durch den Umfang der Funktionsmöglichkeiten empfehle ich vor Fahrtantritt eine Eingewöhnung. Wenn die Bedienung auch keine großen Fragen aufwirft. Der Bildschirm ist in flexible „Kacheln“ unterteilt, berühre ich die jeweilige Kachel, vergrößert sich diese und die übrigen verkleinern sich, bleiben aber weiterhin sicht- und aktivierbar. Der Touchscreen reagiert, ehe mein Finger das Display berührt. Trotz der Digitalisierung verzichtet Volvo nicht auf klassische Bedienelemente. Eine Entscheidung die ich sehr begrüße, finde ich unter dem Touchscreen sieben Direktwahltasten und einen mittig platzierten Drehregler. Über die Lenkradbedientasten oder mittels Sprachsteuerung kann ich verschiedene Funktionen steuern.

Mit dem Auto-Abo „Care by Volvo“ wird Volvo in meinen Augen noch interessanter. Mit Care by Volvo entscheidest Du, wie lange Du Deinen Volvo fahren möchtest – 6, 12, 24 oder 36 Monate. Mithilfe des innovativen Konzepts hast Du die volle Kostenkontrolle. Du bestellst Dein Wunschfahrzeug online mit wenigen Klicks zu einer monatlichen Alles-inklusive-Rate. Das Abo enthält keine versteckte Zusatzkosten, lediglich die Tankkosten musst Du selbst tragen.

 

Volvo XC 60 SUV seit 2017: T8 Twin Engine (303 PS)

Im Folgenden geht es um eine offenbar gute Maschine für den XC 60 SUV 2017, und zwar die T8 Twin Engine (303 PS) von Volvo. Von einem unserer Nutzer wurde sie mit fünf von fünf Sternen bewertet. Der T8 Twin Engine (303 PS) ist ein sehr gut ausgestattetes, aber unter Umständen auch preisintensives Auto und in drei Ausstattungsvarianten erhältlich (Momentum, RDesign und Inscription) – darunter auch eine sehr gute. Entsprechend ändert sich der Preis: Je nach Ausstattungsvariante liegt der dann zwischen 67.500 und 75.000 Euro. Verbaut ist auch eine für entspanntes Fahren ausgelegte Automatikgangschaltung mit acht Gängen. Der Verbrauch reicht von 1,8 und 2,2 Litern auf 100 Kilometer je nach Ausstattung. Getankt wird Hybrid.

Für umweltbewusste Fahrer und alle Fahrer, die nahe einer Umweltzone oder sogar darin wohnen, wird auch die Schadstoffklasse wichtig sein: Der T8 Twin Engine lässt sich in die EU6 einordnen und erfüllt damit höchste Standards zur Erhaltung der Luftqualität. Zwischen 42 und 50 g pro 100 Kilometer CO2 stößt der Motor je nach Ausstattung aus.

Leider sind die Bewertungen zu dem T8 Twin Engine noch nicht sehr zahlreich. Eine Person hat jedoch bereits sehr gute Erfahrungen mit dem Wagen gemacht und eine Bewertung bei uns hinterlassen. Falls du den T8 Twin Engine (303 PS) selbst gefahren bist und diese Meinung bestätigen kannst oder auch widersprechen möchtest, verfasse gerne ebenfalls eine Bewertung.

Alle Varianten
Volvo XC 60 T8 Twin Engine (303 PS)

  • Leistung
    223 kW/303 PS
  • Getriebe
    Automatik/8 Gänge
  • 0-100 km/h
    5,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    67.500 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    2,2 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    A+

Technische Daten Volvo XC 60 T8 Twin Engine (303 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2018–2018
HSN/TSN9101/BMK
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge8
Hubraum1.969 ccm
Leistung (kW/PS)223 kW/303 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h5,3 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Anhängelast gebremst2.100 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.688 mm
Breite1.902 mm
Höhe1.658 mm
Kofferraumvolumen505 – 1.432 Liter
Radstand2.865 mm
Reifengröße235/60 R18 V
Leergewicht2.223 kg
Maximalgewicht2.660 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge8
Hubraum1.969 ccm
Leistung (kW/PS)223 kW/303 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h5,3 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Anhängelast gebremst2.100 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Volvo XC 60 T8 Twin Engine (303 PS)

KraftstoffartBenzin/Elektro-PlugIn
Tankinhalt70 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben2,2 l/100 km (kombiniert)
0,0 l/100 km (innerorts)
0,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben50 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseE6T
EnergieeffizienzklasseA+
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 aplus

Alternativen

Volvo XC 60 T8 Twin Engine 303 PS (seit 2017)