Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Toyota Modelle
  4. Alle Baureihen Toyota Starlet
  5. Alle Motoren Toyota Starlet
  6. 1.0 (55 PS)

Toyota Starlet 1.0 54 PS (1984–1989)

 

Toyota Starlet 1.0 54 PS (1984–1989)
1 Bild

Toyota Starlet 1.0 (55 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Toyota Starlet 1.0 (55 PS)

4,5/5

Erfahrungsbericht Toyota Starlet 1.0 (55 PS) von Anonymous, Juni 2009

4,5/5

Der Toyota Starlet ist ein Auto für Minimalisten - ähnlich den alten Renault R 4 oder später R 5 ist da nur dran, was unbedingt sein muß. Allerdings gilt das nur für die Technik, denn die Innenraumanmutung war schon deutlich besser als bei besagten Galliern.
Von der Verarbeitungsqualität ganz zu schweigen - die ist wirklich super.
Die Karosserie ist hervorragend zusammengesetzt (die heilige Kuh des deutschen Autofans - Spaltmaß!) und weitestgehend rappel- und knisterfrei, auch auf sehr schlechten Straßen. Auch die Verarbeitung im Inneneraum kann sich sehen lassen - alles passgenau. Und die Korrosionsvorsorge war recht gut. Immerhin hatte mein 88er Sternchen
auch 2007 noch keinen Rostansatz vorzuweisen (war allerdings vorher auch immer Opa-gepflegtes Garagenauto gewesen).
Die Auspuffanlage war Toyota-typisch extrem langlebig ausgelegt.
Das Platzangebot war erstaunlich gut, vor allem war der Wagen recht hoch. Der Zweitürer hatte auch schön große und weit öffnende Türen, und der Sitz fuhr beim Vorklappen nach vorne, so dass der Zustieg nach hinten gar nicht so unbequem war. Meine Frau hatte früher mal einen Polo aus den späten 80er Jahren, der hatte sowas nicht.
Wenn man die Rückbank umgelegt hat, war der Wagen aufgrund des recht steil stehenden Hecks sogar fast ein kleiner Kombi.
Das einzige, was nicht gut war, war die Kontur der Sitze. Für breitere Zeitgenossen einfach zu schmal. Das konnten der Hauptkonkurrent Nissan Micra oder natürlich auch VW Polo und auch der Ford Fiesta besser. Allerdings war der Bezugsstoff unkaputtbar, was üblich ist bei Toyota.
Das 1,0 l-Motörchen war zwar kein Ausbund von Laufkultur, hat aber wackere Fahrleistungen ermöglicht. Der Wagen lief mit 4-Gang Getriebe ca. 165 km/h Spitze. Dann allerdings höllisch laut (so bis 140 ging's ganz gut) und war dann auch nicht mehr sparsam. Im Stadtverkehr hat er nur ca. 5,5 l verbraucht.
Gut war die allen Toyotas eigene hydraulische Kupplung und das sehr leicht und genau zu schaltende Getriebe. Konnte der Polo auch nicht so gut.
Schön auch die hinteren Ausstellfenster, die der Polo ebenfalls nicht hatte.
Das Fahrwerk und die Lenkung waren enorm stabil, diese Bauteile hätten auch das Gewicht eines deutlich größeren Fahrzeugs locker weggesteckt.
Entsprechend straff gibt sich die Federung - komfortbetont ist sie jedenfalls nicht.
Der Starlet gilt unter Kennern und beim ADAC und TÜV als das robusteste Fahrzeug seiner Klasse, wenn auch nicht gerade als technischer Trendsetter.
Der Nachfolger P 8, der ab 1989 gebaut wurde und auch optisch gefälliger war, hatte unterm Blech im Prinzip die gleiche (quasi elektronikfreie!) Technik sitzen. Beide Modelle waren mit dem wesentlich empfehlenswerteren Motor mit 1,3 l Hubraum, 75 PS und G-Kat erhältlich - natürlich auch schon mit 5 Gängen ausgerüstet. Meiner war in dieser Hinsicht wirklich das Sparmodell.
Das gilt auch noch für den Nachfolger des P 8, den P 9, der noch von 1996 bis 1999 gebaut wurde. Im Prinzip ist auch das erste Yaris-Modell noch weitestgehend ein Starlet, dann aber doch endlich mit bequemeren Sitzen und verbessertem Federungskomfort. Und moderneren Motoren natürlich.
Was seinerzeit für den Starlet sprach, war zweifellos seine hohe Zuverlässigkeit und seine guten Chancen, trotz vorgerückten Alters ohne größere Probleme bei der HU durchzukommen.
Eigentlich ein ideales Anfängerauto, nur leider nicht mehr oft zu finden, auch nicht der P 8 und P 9 (gingen fast alle in afrikanische Länder in den Export, wo Toyota den Ruf geniesst, die besten Autos zu bauen). Wenn man einen findet, sind sie in der Regel recht preiswert.
Typische Schwachstellen kennt der Starlet eigentlich nicht.
Also auf jeden Fall ein empfehlenswerter Gebrauchtkauf für den kleinen Geldbeutel.
Nur von der 1,5 Liter Diesel - Variante würde ich schon aus steuerlichen Gründen abraten.Vom Umweltzonen-Plaketten-Unfug mal ganz abgesehen. Sonst war es aber ein sehr guter Motor mit wirklich niedrigen Verbrauchswerten, und gar nicht mal so rauh im Lauf.
Also für andere Länder schon wieder eine Überlegung wert:-)

Alle Varianten
Toyota Starlet 1.0 (55 PS)

  • Leistung
    39 kW/54 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/ Gänge
  • 0-100 km/h
  • Neupreis ab
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    0,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Toyota Starlet 1.0 (55 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKleinwagen
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze
Fahrzeugheck
Bauzeitraumab
HSN/TSN
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge
Hubraum998 ccm
Leistung (kW/PS)39 kW/54 PS
Zylinder
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge
Breite
Höhe
Kofferraumvolumen
Radstand
Reifengröße
Leergewicht
Maximalgewicht
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge
Hubraum998 ccm
Leistung (kW/PS)39 kW/54 PS
Zylinder
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Toyota Starlet 1.0 (55 PS)

Kraftstoffart
Tankinhalt
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben0,0 l/100 km (kombiniert)
l/100 km (innerorts)
l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
Schadstoffklasse
Energieeffizienzklasse

In 1 Minute kostenlos die Versicherung für Toyota Starlet berechnen!

Alternativen

Toyota Starlet 1.0 54 PS (1984–1989)