Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Toyota Modelle
  4. Alle Baureihen Toyota RAV 4
  5. Alle Motoren Toyota RAV 4
  6. 2.5 Hybrid (177 PS)

Toyota RAV 4 2.5 Hybrid PS (seit 2018)

 

Toyota RAV 4 2.5 Hybrid  PS (seit 2018)
Varianten

Alle Erfahrungen
Toyota RAV 4 2.5 Hybrid (177 PS)

2,0/5

Erfahrungsbericht Toyota RAV 4 2.5 Hybrid (177 PS) von lexi.lind, März 2019

2,0/5

Die extrem auffällige Optik muss man mögen, dafür ist einem sicher, aus dem gängigen Brei auf unseren Straßen sticht man hervor. Mit Hybrid unter der Haube fährt man auch mit dem ökologischen Trend mit. Allerdings habe ich hier auch schon mein größtes Manko erwähnt. Dieser Motor. 222 PS, klingt nach ordentlich Dampf unter der Haube.

Aber wenn ich die Pferde mal loslassen möchte, wird der RAV4 einfach nur unglaublich laut, ohne aber auch eine entsprechende Beschleunigung abzuliefern. Und für ein Auto mit über 200 PS gerade mal 180 km/h schnell zu werden, hat hier Volvo schon die Topspeed gedrosselt?

Gut, schnell kann er also schon mal nicht, ist er wenigstens sparsam? In meinen Augen nicht, denn an die vom Hersteller angegebenen 4,4 Liter komme ich ja nie. Zwei Liter mehr sind mindestens drin und problemlos auch mehr. Für mich wird so ein Hybrid, der mir ja nicht mal ein elektrische Reichweite bietet, nie an einen durchzugsstarken und sparsamen Motor kommen, der auch niemals so unangenehm laut wäre. Also, der Motor ist mein Grund, dieses Fahrzeug nicht zu kaufen. Denn billig ist er ja letztlich auch nicht.

Positiv ist dagegen sein Platzangebot zu erwähnen, was mir der RAV4 mit 1.80 Meter da auf der Rückbank bietet, Respekt.

Wenn auch eher eine Spielerei, letztlich mein Highlight, der elektronische Innenspiegel! Zeigt mir der Spiegel tatsächlich das Bild einer kleinen Kamera, die hinten am Fahrzeug platziert ist. Hier sehe ich natürlich deutlich mehr, als im normalen Rückspiegel. So modern in dem einen Punkt, so altertümlich in einem anderen. Tatsächlich ist es mir nicht möglich mein Handy via Android Auto mit dem Fahrzeug zu vernetzen. Welches neue Auto kann das bitte nicht? Und nicht mal gegen Aufpreis.