12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

9. Oktober 2008

Der 80 PS starke Kleinwagen-Kombi konsumiert im Durchschnitt nur 6,2 L/100 km, auf der auto motor und sport-Normrunde sind es sogar nur 4,4 Liter. Das ist zwar sehr wenig, liegt aber auf dem Niveau des viel größeren Passat. Und so ist noch Einsparpotenzial drin - in Form der Greenline-Variante. Die kostet immerhin 510 Euro Aufpreis, bietet aber serienmäßig ein länger übersetztes Getriebe, rollwiderstandsarme Reifen auf 14-Zoll-Aluminiumfelgen, eine modifizierte Motorsteuerung und die übliche leichte Tieferlegung, um die Aerodynamik zu verbessern. Nebelscheinwerfer verbessern die Ausstattung noch zusätzlich.

Öko-Variante Beim Testverbrauch spart die Öko-Variante 0,8 Liter ein, beim Minimalverbrauch sind es sogar 0,7 L/100 km weniger als beim normalen TDI. Das Resultat: 3,7 L/100 km oder ein Kohlendioxid-Ausstoß von nur 98 g/km - ein vorbildlicher Wert, der ohne Einsatz von teuren Materialien oder exotischer Technik erzielt wird. Muss der Fahrer dafür Einschränkungen hinnehmen? Nicht wirklich, sieht man einmal von der leicht geminderten Durchzugskraft ab, die Überholvorgänge ein wenig in die Länge zieht, aber durch Herunterschalten im exakt bedienbaren Fünfganggetriebe kompensiert werden kann. Die Ökomaßnahmen kosten außerdem eine Spur Federungskomfort, was im täglichen Leben jedoch ohne Belang ist. Außerdem rollen die Reifen subjektiv etwas lauter ab. Die Unterschiede sind freilich so gering, dass sie sich nur in den Bremswerten niederschlagen.

Fazit: Öko ist billiger Beim Kleinwagen-Kauf ist der Preis neben dem Verbrauch eine entscheidende Größe. Hier hat der Fabia Greenline zunächst das Nachsehen, denn er kostet 510 Euro mehr. Bis man diesen Betrag über den geringeren Verbrauch wieder eingespart hat, gehen 48.570 Kilometer ins Land. Den Kaufpreis-Nachteil macht der Greenline aber schon mit Extras wett, die für die Ambiente-Version zusätzlich kosten (Nebelscheinwerfer 190 Euro, Aluminiumfelgen 490 Euro). Gleich ausgestattet spart man mit der Ökoversion also ab dem ersten gefahrenen Kilometer. Allerdings bekommt man sie nur mit 14-Zoll-Bereifung, was auch zu einer deutlichen Verschlechterung des Bremswegs führt.

Weiterlesen

Quelle: auto-motor-und-sport, 2008-10-09

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2019-02-06

Skoda Fabia - 60 PS für den AnfangSkoda Fabia - 60 PS für den Anfang
60 PS für den Anfang Skoda Fabia Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2019-01-31

Test: Skoda Fabia - Ein smarter TypTest: Skoda Fabia - Ein smarter Typ
Ein smarter Typ Test: Skoda Fabia Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
3.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2018-11-19

Mazda 2, Skoda Fabia und VW Polo im Test: Wer liegt im St...Mazda 2, Skoda Fabia und VW Polo im Test: Wer liegt im Stadtrummel ...
Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.0 von 5

Autoplenum, 2018-10-23

Skoda Fabia Combi Scoutline - Offroad-Flair für den klein...Skoda Fabia Combi Scoutline - Offroad-Flair für den kleinen Tschechen
Offroad-Flair für den kleinen Tschechen Skoda Fabia Combi Scoutline Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-09-03

Skoda Fabia Sondermodelle - Mehr Ausstattung für weniger...Skoda Fabia Sondermodelle  - Mehr Ausstattung für weniger Geld
Mehr Ausstattung für weniger Geld Skoda Fabia Sondermodelle Ganzen Testbericht lesen