12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

10. Oktober 2010

Schon gehört? Die Billigkette Mc Geiz ist pleite. Ein Indiz dafür, dass einfach nur billig keinen dauerhaften Erfolg garantiert. Diese Erkenntnis hat sich bei den Kleinwagenherstellern schon länger herumgesprochen. So profitiert Skoda beim Fabia von der VW-Mutter mit ihren Plattformen und zeitgemäßen Motoren - in diesem Fall dem turbogeladenen 1.2 TSI. Citroën dagegen zettelt mit seinen aktuellen Modellen eine regelrechte Qualitätsrevolution an.

Neues Raumgefühl im Citroën C3 Vorbei die Zeit der tristen Hartplastikwüsten wie etwa beim vergangenen Citroën C3. Der neue Kleinwagen schmeichelt im Fahrbericht den Augen mit hochwertiger Anmutung samt klavierlackähnlichen Oberflächen und Chromschmuck, während die Finger eine solide Anfassqualität ertasten. Hinzu kommt ein besonderer Gag: das Panoramadach aus Glas, das die Frontscheibe des Citroën C3 im Fahrbericht bis über die Köpfe der Vornsitzenden hin verlängert. Kostet 400 Euro extra und schafft ein überraschendes Raumgefühl. Bei Bedarf lässt sich der Sonnenschein im Citroën C3 dank einem weit vorschiebbaren Dachhimmel plus großflächigen Sonnenblenden wegdimmen. Beim tatsächlichen Raumgefühl und der Übersichtlichkeit gerät der Citroën C3 im Fahrbericht ins Hintertreffen. Der Skoda Fabia bietet sowohl zum Rangieren als auch zum Räkeln die besseren Voraussetzungen. Ähnliche Unterschiede gibt es beim Platzangebot. Vorne offerieren Citroën C3 und Skoda Fabia im Fahrbericht ordentliche Verhältnisse, doch im Fond ist Schluss mit lustig. Zumindest im Citroën, wo der Beinraum spürbar geringer ausfällt als im Skoda Fabia. Mehr Sitzkomfort im Skoda Fabia Beim Kofferraumvolumen muss sich der Citroën C3 ebenfalls knapp dem Skoda Fabia geschlagen geben. Ansonsten wirkt die Innenraumgestaltung des Fabia nicht nur einen Tick nutzwertiger - sie ist es auch. Mit seiner kubischen Karosserie inklusive einer geraden Dachform nutzt er den umbauten Raum effizient aus, was Fondgästen zu angenehmer Kopffreiheit verhilft. Der Citroën C3 bietet zwar mehr Pfiff, fordert bei der Bedienung dafür längere Eingewöhnung als der klarer strukturierte Skoda Fabia. Beim Sitzkomfort liegt der Skoda Fabia im Fahrbericht ebenfalls vorn; in der Version Sport mit fest zupackenden Polstern ausgestattet, die Körper jedweder Statur angemessen in Position halten und ihnen die nötige Unterstützung geben. Im Gegensatz zu den Citroën C3-Sesseln, die zwar prima aussehen, in der Praxis aber mit zu weicher Polsterung und mangelnder Seitenführung missfallen. Citroën C3 wankt dem Skoda Fabia hinterher Und Seitenführung kann nicht schaden, wenn es mit den Vier-Meter-Mobilen über kurviges Terrain geht. Der Skoda Fabia Sport zeigt im Fahrbericht schon auf den ersten Metern, dass er seinen Beinamen zu Recht trägt. Die präzise rückmeldende Lenkung sowie das straffe Sportfahrwerk samt 205er-Reifen animieren zum Räubern. Dabei ist der Skoda Fabia nicht einmal knüppelhart abgestimmt. Der Citroën C3 dagegen schmeichelt sich im Fahrbericht mit sanftem Abrollen und williger Absorption kurzer Wellen ein, pariert aber gröbere Unebenheiten speziell bei schneller Fahrt und Beladung nicht so souverän wie der Skoda Fabia. Hinzu kommt das Gefühl, über die synthetische Lenkung eher von der Straße entkoppelt als mit ihr verbunden zu sein. So wankt der Citroën C3 dem Fabia etwas unbeholfen hinterher, verfolgt klar eine andere Philosophie. Schwammig geführte Schaltung im Citroën C3 Wie beim Motor: Unter der Haube des Citroën C3 steckt ein 95 PS starker 1,4-Liter-Sauger, der 136 Newtonmeter produziert. Diese liegen erst bei 4.000 U/min an, die 175 Nm des kultivierten, homogen antretenden 1,2-Liter-Turbo-Direkteinspritzers im Skoda Fabia dagegen schon ab 1.550 U/min. Da verwundert es nicht, dass der Skoda Fabia dem Citroën C3 im Fahrbericht eine Durchzugs-Lektion erteilt - ohne dafür mehr Kraftstoff zu verlangen. Im Gegenteil: Der muskulöse Skoda Fabia ist im Fahrbericht sogar sparsamer als der Citroën C3 mit seinem lebendigen Sauger, der allerdings mit einer auffällig schwammig geführten Schaltung liiert ist. Erfreulicher wird es für ihn dann beim Thema Preis: Ähnlich komplett ausgestattet mit Klima, Stereo, Bordcomputer et cetera kommt der Citroën C3 Tendance rund 1.400 Euro günstiger als der Skoda Fabia Sport. Mc Geiz ist halt auch bei Kleinwagen nicht mehr angesagt.

Weiterlesen

Quelle: auto-motor-und-sport, 2010-10-10

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2019-02-06

Skoda Fabia - 60 PS für den AnfangSkoda Fabia - 60 PS für den Anfang
60 PS für den Anfang Skoda Fabia Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
3.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2018-11-19

Mazda 2, Skoda Fabia und VW Polo im Test: Wer liegt im St...Mazda 2, Skoda Fabia und VW Polo im Test: Wer liegt im Stadtrummel ...
Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.0 von 5

Autoplenum, 2018-10-23

Skoda Fabia Combi Scoutline - Offroad-Flair für den klein...Skoda Fabia Combi Scoutline - Offroad-Flair für den kleinen Tschechen
Offroad-Flair für den kleinen Tschechen Skoda Fabia Combi Scoutline Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-09-03

Skoda Fabia Sondermodelle - Mehr Ausstattung für weniger...Skoda Fabia Sondermodelle  - Mehr Ausstattung für weniger Geld
Mehr Ausstattung für weniger Geld Skoda Fabia Sondermodelle Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-08-14

Skoda Fabia 1.0 TSI - DiesellosSkoda Fabia 1.0 TSI - Diesellos
Skoda peppt den Fabia auf. Wer große technische Revolutionen erwartet, wird enttäuscht. Allerdings gibt es mehr Assis...Ganzen Testbericht lesen