12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Jörn Thomas, 17. November 2008

Wenn das der alte Twingo wüsste. Erst kloppt Renault sein über 14 Jahre gepflegtes Kulleraugengesicht rigoros ins Aus, und nun bringen sie auch noch einen Twingo RS. Mit angriffslustigen Kühlernüstern, geblähten Kotflügeln und bleckendem Diffusor sticht er mitten ins Rudel der sportlichen Kleinen. Gar nicht klein fällt das Platzangebot im boxartig geschnittenen Innenraum aus. Viel Luft für Kopf und Beine, während die Schultern zart in die Wangen der Sportsitze klinken, deren schaumstoffige Polster samt der hohen Position sportliche Ambitionen konterkarieren. Ebenso wie das große, flach stehende Lenkrad: Kutschbock statt Rennhöhle, doch egal, wir starten. Mit 133 PS, was stark nach turbobeatmetem Downsize-Heuler riecht.

Hoppla, der RS schiebt schon ab Standgas flüssig los. Ohne schattiges Turboloch, aber auch ohne wärmende Powerwoge. Renault pfeift auf den verführerischen Turbolader und setzt wie beim Clio RS auf einen Saugmotor. 1,6 Liter groß, aus Mégane, Scénic und Laguna bekannt, aber rundum frischgemacht. Neue Drosselklappen und Ansaugluftsammler, schärfere Steuerzeiten, modifizierte Brennräume und Kolben (Verdichtung 11:1), ein dünnwandiger Vier-in-eins-Krümmer: alles auf Leistung fixiert. Röhrendes Rüpel-Gehabe verkneift sich der Vierventiler jedoch ebenso wie ein schmales Leistungs-Drahtseil. Prädikat: pflegediensttauglich Selbst beim rabiaten Tritt aufs Gaspedal würde der Gemeindeschwester nicht die Haube verrutschen. Der gedopte Einssechser spricht fein an und dreht bis 7.000/min, wo ihn Schaltlampe und Begrenzer erwarten - wenn abnehmender Drehwille und zunehmende Vibrationen nicht bereits vorher zum Hochschalten mahnen. Das mittels Cup-Paket (600 Euro) nochmals gestraffte Fahrwerk gibt kurze Kicks und lange Wellen weiter, zumal die crèpedünnen 195/40-17 Conti Sport Contact intime Haftung generöser Dämpfung vorziehen.

So zirkelt der 1.065 Kilogramm schwere, spurverbreiterte RS mit seiner ausreichend exakten, elektrischen Servolenkung untersteuernd bis neutral durch Kurven. Stets unter dem Schutz des serienmäßigen ESP, dessen Abschaltknopf sich vorsätzlich in den Tiefen des Fußraums verbirgt. Die praktischen, verschiebbaren Einzelsitze hinten (200 Euro) verbergen sich in der - kurzen - Aufpreisliste, Klima- und Stereoanlage sowie elektrische Helfer sind hingegen serienmäßig. Was die 14.800 Euro Grundpreis des Top-Twingo trotz mäßiger Sporttalente in ein freundliches Licht taucht.

Weiterlesen
Testwertung
3.0 von 5

Quelle: auto-motor-und-sport, 2008-11-17

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
3.0 von 5

Autoplenum, 2018-10-24

Sondermodell Renault Twingo Chic - Viele Extras im SparpaketSondermodell Renault Twingo Chic - Viele Extras im Sparpaket
Viele Extras im Sparpaket Sondermodell Renault Twingo Chic Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.0 von 5

Autoplenum, 2016-12-06

Gebrauchtwagen-Check: Renault Twingo I und II - Ob niedli...Gebrauchtwagen-Check: Renault Twingo I und II - Ob niedlich oder nü...
Ob niedlich oder nüchtern – Ärger machen beide Gebrauchtwagen-Check: Renault Twingo I ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2016-06-05

Renault Twingo GT - Zwerg auf Testosteron Renault Twingo GT - Zwerg auf Testosteron
Zwerg auf Testosteron Renault Twingo GT Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2015-12-22

Alltagstest Renault Twingo Energy TCe90: Wie smart fährt ...Alltagstest Renault Twingo Energy TCe90: Wie smart fährt Renaults K...
Der aktuelle Twingo ist eng mit dem Smart Forfour verwandt aber günstiger. Vier Wochen h...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2015-06-11

Renault Twingo: Das hätte auch schief gehen könnenRenault Twingo: Das hätte auch schief gehen können
Es hätte auch schiefgehen können: Ein Auto mit dem Gesichtsausdruck eines Froschs, ohne ...Ganzen Testbericht lesen