12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

20. September 2007

Man sieht es dem neuen Renault an, dass er sich von seinem glücklosen Vorgänger absetzen will. Formal kommt er wesentlich moderner daher, mit glattem, schlitzäugigem Gesicht, das auf eine klassische Kühlermaske verzichtet. Sehr elegant sein Profil, das von der nach hinten kräftig abfallenden Dachlinie geprägt wird, die auch einem schnittigen Coupé gut anstehen würde. Schönheit hat ihren Preis: in diesem Fall die eingeschränkte Kopffreiheit im Fond.

Vorne fühlt man sich luftiger untergebracht, sofern kein Glas-Schiebedach räumliche Höhe kappt. Die gut profilierten Sitze sorgen ebenso für rasches Wohlbefinden wie die dank etwas hoher Position gute Sicht nach vorne. Beim Rückwärtsfahren schränken die breiten C-Säulen und die hohe Heckfenster-Unterkante das Sichtfeld stark ein.

Der Nachfolger ist gewachsen

Andererseits bietet das hohe Heck einen ladefreundlichen Gepäckraum mit 462 Liter oder umgeklappt 1.337 Liter Fassungsvermögen. Dass der Laguna im Vergleich zu seinem Vorgänger größer geworden ist – allein in der Länge um immerhin neun Zentimeter –, merkt man beim Fahren nicht. Denn im Handling und im Fahrverhalten hat er große Fortschritte gemacht, was sich speziell auf kurvenreichen Strecken im deutlich gesteigerten Fahrvergnügen widerspiegelt.

Entspanntes Fahren resultiert auch aus einfacher Bedienung. Hier überzeugt der Laguna mit sehr übersichtlichen Instrumenten und größtenteils ergonomisch platzierten Schaltern. Die Tasten für Nebenfunktionen wie Klima und Audio-Anlage sind sinnvoll in Armaturenbrettmitte gruppiert.

Zum Marktstart im Oktober stehen zwei Zweiliter-Benziner (140 und 170 PS mit Automatik) sowie zwei Turbodiesel bereit, von denen aber der 1,5- Liter mit 110 PS bis 2008 ohne Partikelfilter auskommen muss. Trotzdem soll er mit 136 Gramm CO2-Ausstoß und einem ECE-Verbrauch von 5,1 Liter/ 100 km den Saubermann in der Laguna-Palette abgeben. Er arbeitet sehr kultiviert und leise, geht aber ziemlich lethargisch zu Werke. Mehr Temperament bietet der größere und stärkere Bruder mit 150 PS, dem man außer seiner Anfahrschwäche und dem kernigen Ton bei hoher Drehzahl nichts vorwerfen kann.

Laguna-Palette wird ausgebaut

Dass der Laguna eine große Nummer werden soll, unterstreichen die reichhaltige Serien- und Sicherheitsausstattung, konkurrenzfähige Preise und eine Garantie bis drei Jahre oder 150.000 Kilometer. Zudem wird die Palette erweitert: im Januar um den Lifestyle-Kombi Grandtour und im Herbst 2008 erstmals um ein elegantes Coupé.

Weiterlesen

Quelle: auto-motor-und-sport, 2007-09-20

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
spot-press

spot-press, 2013-06-13

Renault Laguna Facelift - Neue Motoren für die ganze FamilieRenault Laguna Facelift - Neue Motoren für die ganze Familie
Neue Motoren für die ganze Familie Renault Laguna Facelift Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2012-06-27

Renault Laguna „Sportway“ bis zu 2.000 Euro günstigerRenault Laguna „Sportway“ bis zu 2.000 Euro günstiger
Das Mittelklassemodell Laguna und die Kombiversion Laguna Grandtour gibt es ab sofort als Sondermodell „Sportway“. Me...Ganzen Testbericht lesen
spot-press

spot-press, 2012-06-27

Renault Laguna Sondermodell - Mehr Komfort für die Mittel...Renault Laguna Sondermodell - Mehr Komfort für die Mittelklasse
Mehr Komfort für die Mittelklasse Renault Laguna Sondermodell Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
3.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2012-04-04

Kia Optima und Renault Laguna: Aufstiegskandidat gegen St...Kia Optima und Renault Laguna: Aufstiegskandidat gegen Stammspieler
Groß, günstig und cool gestylt - so soll der neue Kia Optima im Feld der Mittelklasse-Limousinen für Unruhe sorgen. O...Ganzen Testbericht lesen
spot-press

spot-press, 2012-01-31

Renault Laguna Coupe - Elegant und vollgepacktRenault Laguna Coupe - Elegant und vollgepackt
Elegant und vollgepackt Renault Laguna Coupe Ganzen Testbericht lesen