12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

30. Oktober 2008

Vom großen Opel spricht heute keiner mehr - obwohl der Insignia einer ist. Mit 4,83 Meter Länge übertrifft er sogar die Mittelklasse-Volumenmodelle Ford Mondeo und VW Passat. Im sauber verarbeiteten Innenraum verdrängt loungiger Flow den alten Klötzchen-Stil. Der umlaufende Armaturenträger und die deutlich tiefere Sitzposition integrieren Fahrer und Beifahrer herzlicher als zuvor, ohne ihnen die Luft zu rauben. Hinten fordert höchstens die abfallende Dachlinie einen kleinen Tribut in Form limitierter Kopffreiheit.

Anders als die knopfreduzierende Konkurrenz mixt Opel beim Insignia Direktwahltasten für wichtige Funktionen mit zwei Controllern plus Walzen und Tasten am Lenkrad. Schließlich gibt es einiges zu bedienen. Etwa das Flex-Ride-Fahrwerk (930 Euro, Serie bei Sport). Es erkennt den Fahrstil anhand von Tempo, Gas- und Bremsbetätigung sowie Querbeschleunigung und passt kontinuierlich die Abstimmung der per Ventil verstellbaren Stoßdämpfer an.

Drei Fahrmodi stehen zur Wahl

Außerdem stehen drei Fahrmodi (Standard, Sport und Tour) zur Wahl, im Menü zusätzlich personalisierbar. Sie beeinflussen Gaspedalkennung, Servounterstützung, Ansprechzeit des aktiven Fahrlichts (mit situativer Lichtverteilung; 1.250 Euro, Serie bei Cosmo) sowie die Charakteristik des Allradantriebs. Bei der Insignia-Sportversion verteilt eLSD die Kraft an der Hinterachse sogar radselektiv. Doch der Allradantrieb hilft schon ohne eLSD. Statt lähmend zu untersteuern oder mit seinen 19-Zöllern zu radieren, setzt der Top-Insignia die Leistung seines 260 PS starken 2,8-Liter-V6 mit Twin-Scroll-Turbolader effektiv um. Nix mit hektisch eingreifender Schlupfregelung oder gar lenkungszerrenden Antriebsrädern.

Bei Bedarf auch mit Schmackes

Die adaptiven Dämpfer des Flex-Ride unterbinden nachhaltig störendes Wanken oder Karosserieneigen. Und in Sport-Stellung changiert nicht nur die Instrumentenbeleuchtung von Weiß auf Rot, sondern es fließt auch eine Portion Dynamik-Glutamat. Leichtfüßiger und direkter reagieren allerdings die Vierzylinder-Insignia. Überdies gefällt der 220 PS starke, direkt einspritzende Turbo-Benziner mit einer kräftigen Drehmomentwoge, untermalt vom typischen Opel-Sound plus Abblas-Zischeln.

Der 160 PS starke Zweiliter-Diesel erfüllt wie die übrigen Motoren Euro 5. Dafür mangelt es ihm an Laufkultur: Trotz Common-Rail-Einspritzung verteilt er zarte Nagelschauer und Vibrationen. Ansonsten bleibt es im Insignia bis auf eine zarte Achs-Polterneigung ruhig, was den als Stufen- oder Schrägheck (390 Euro teurer, 20 Liter mehr Ladevolumen, größere Klappe, schlechtere Rundumsicht) erhältlichen Opel zum Reisetalent stempelt. Zumal er dank 500 Liter Standard-Kofferraumvolumen, umklappbaren Rücksitzlehnen sowie großzügigen Ablagen mit Platz für 1,5-Liter-Flaschen auch vor Transportaufgaben nicht zurückschreckt. Hobby-Spediteure hingegen dürften auf die Kombi-Variante Sports Tourer lauern, die im Februar 2009 erscheint, zeitgleich mit dem 160 PS starken turbogeladenen 1,6-Liter-Benziner. Etwas später folgt noch ein Zweiliter-Biturbo-Diesel mit 190 PS.

Weiterlesen

Quelle: auto-motor-und-sport, 2008-10-30

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-21

Opel Insignia Sports Tourer 1.6 DIT - Das passtOpel Insignia Sports Tourer 1.6 DIT - Das passt
Opel setzt beim Insignia die Hebel an den richtigen Stellen an: Neben einem neuen Motor wird auch das Infotainment mo...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-20

Fahrbericht: Opel Insignia Grand Sport 1.6 Turbo - Schnel...Fahrbericht: Opel Insignia Grand Sport 1.6 Turbo - Schneller venetzt
Schneller venetzt Fahrbericht: Opel Insignia Grand Sport 1.6 Turbo Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
3.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2018-09-28

Mazda 6 gegen Opel Insignia: Welcher Kombi hat die Nase v...Mazda 6 gegen Opel Insignia: Welcher Kombi hat die Nase vorn?
Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2018-05-01

Hyundai, Mazda, Opel & Renault: Mittelklasse-Kombis i...Hyundai, Mazda, Opel & Renault: Mittelklasse-Kombis im Vergleich
Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2017-11-15

C-Klasse, Insignia, Superb und Passat im Test: Ist der Pa...C-Klasse, Insignia, Superb und Passat im Test: Ist der Passat noch ...
C-Klasse, Insignia, Superb und Passat im Test: Ist der Passat noch der Mittelklasse-König?Ganzen Testbericht lesen