12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

16. Mai 2007

Im Normalfall sind Honda CR-V, Hyundai Santa Fe, Opel Antara und Toyota RAV4 Fronttriebler, was ja im Sinne des Verbrauchs grundsätzlich eine gute Sache ist. Nur bei Bedarf - und da agieren alle vier nach ähnlichem Prinzip - leiten sie jeweils über eine Lamellenkupplung Antriebskraft auch an die Hinterräder.

Das geschieht automatisch, sobald die Räder durchzudrehen drohen. Honda setzt dabei mit dem Dual-Pump-System auf die rein hydraulische Karte. Bei den drei anderen Kandidaten steuert den Allradeinsatz die Elektronik, die ihre Schlupf-Information von den Radsensoren bezieht. Mechanische Sperren können bei solchen Soft-Offroadern entfallen, ihre Aufgabe wird an die ESP-Regelung übertragen, die mit selektivem Abbremsen dem Durchdrehen einzelner Räder Einhalt gebietet und so die Wirkung einer Differenzialsperre simuliert. Das reicht für den kurzen Abstecher auf feuchte Wiesen oder vom Regen aufgeweichte Feldwege allemal aus.

Keine gravierenden Schwächen

Keiner der Kandidaten leistet sich da gravierende Schwächen. Sollte es im Gelände doch einmal hart auf hart kommen, bieten Hyundai und Toyota eine manuelle Eingriffsmöglichkeit. 

Nicht nur beim Allradkonzept, auch in Sachen Komfort erweisen sich der Suzuki und der Hyundai geradezu als Antipoden. Während der Grand Vitara mit straffer Federung keinerlei Unklarheiten über die Beschaffenheit des Untergrunds zulässt und mit präziser Lenkung eher eine puristische Anschauung vertritt, präsentiert sich der Santa Fe ganz dem Komfort verpflichtet. Eher für die Langstreckenreise konzipiert, lässt seine weiche Feder-Dämpfer-Abstimmung mitunter sogar sänftenartige Gefühle aufkommen, was die um die Mittellage sehr leichtgängige Lenkung noch unterstreicht.

Ganz ähnlich verhält sich in dieser Disziplin auch der Opel Antara. Die beiden anderen Kandidaten reihen sich zwischen diesen Polen ein, tendieren aber eher in Richtung Fahrkomfort.

Hyundai hat die Nase vorn

Alle Hersteller bieten zwar auch Benzinmotoren an, Größe und Gewicht der gewachsenen SUV lassen aber schon aus Verbrauchsgründen und wegen des höheren Drehmoments den Dieselmotor als die besser geeignete Alternative erscheinen. Zwischen 1,9 und 2,2 Liter Hubraum bewegen sie sich in einem Leistungsspektrum von 129 (Vitara) bis 155 PS (Santa Fe). Und ein wenig scheint das auch die Preisspanne zu erklären, die sich zwischen dem rustikalen Offroad-Puristen Vitara und den Vertretern der stärker komfortorientierten SUV-Fraktion auftut. Dabei hinterlässt der Motor des Hyundai nicht nur in Sachen Laufruhe und Komfort den besten Eindruck. Zudem präsentiert sich der Santa Fe durchzugsstark und mit harmonischer Kraftentfaltung. Außerdem bietet er ein großes Platzangebot, einen variablen Innenraum und komfortable Sitze.

Ebenso der CR-V, der mit gutem Platzangebot und einem überzeugenden Motor an Qualität gewonnen hat. Allerdings ist er alles andere als ein Schnäppchen. Der Toyota RAV4 bietet außer Fahrspaß auch einen sparsamen Verbrauch. Dafür muss man Abstriche im Innenraum in kauf nehmen. Für den Grand Vitara spricht sein günstiger Preis, seine robuste Allradtechnik und die Raumnutzung. Der raue, anfahrschwache Motor ist allerdings kein Ruhmesblatt. Weniger überzeugen kann der Opel Antara, der mit seinem hohen Verbrauch seinem Gewicht Tribut zollt. Kleiner Laderaum und unpräzise Lenkung sind weitere Minuspunkte. Einzig das Innenraumangebot stellt zufrieden.

Weiterlesen

Quelle: auto-motor-und-sport, 2007-05-16

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-11-30

5x gebrauchte SUV - Fünf mal besonders zuverlässig5x gebrauchte SUV - Fünf mal besonders zuverlässig
Fünf mal besonders zuverlässig 5x gebrauchte SUV Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-13

Honda CR-V Hybrid - Der etwas andere HybridHonda CR-V Hybrid - Der etwas andere Hybrid
Seinen CR-V bietet Honda bereits seit 1995 an. Nun geht der SUV in die fünfte Generation - und ist bald auch als Hybr...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-13

Fahrbericht: Honda CR-V Hybrid - Der etwas andere HybridFahrbericht: Honda CR-V Hybrid - Der etwas andere Hybrid
Der etwas andere Hybrid Fahrbericht: Honda CR-V Hybrid Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-10-09

Fünfte Generation des Toyota RAV4 in den Startlöchern - M...Fünfte Generation des Toyota RAV4 in den Startlöchern - Mehr Dynami...
Mehr Dynamik und Platz – dafür ohne Diesel Fünfte Generation des Toyota RAV4 in den St...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.0 von 5

Autoplenum, 2018-08-30

Neuer Honda CR-V - Unter 30.000 Euro geht’s los Neuer Honda CR-V  - Unter 30.000 Euro geht’s los
Unter 30.000 Euro geht’s los Neuer Honda CR-V Ganzen Testbericht lesen