12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

13. Februar 2015


Nur ein Ford Fiesta XR2i verdient den Namen Sport-Kleinwagen
Achtung, jetzt nicht daneben greifen: Den Ford Fiesta XR2i gab es schon ab 1989 mit einem leicht antiquierten 1,6-Liter-Vierzylinder mit 104PS. Auch der sorgt für respektable Fahrleistungen, jagt den 940 Kilo leichten Fiesta der dritten Generation in weniger als zehn Sekunden auf 100 und erlahmt erst bei knapp 190km/h.Leider gelingt ihm dies nur unter nervtötendem Brummen und ausufernden Trinksitten. Den ersten Ford Fiesta XR2i sollten Sie nur kaufen, wenn Sie damit angenehme persönliche Erinnerungen aus der Phase Ihrer Persönlichkeitswerdung verbinden.

Ab 1992 mit 130-PS-Zetec-Triebwerk
Allen anderen sei der Nachfolge-Motor ab etwa Mitte 1992 empfohlen: Damals hatten die Kölner endlich ein Einsehen und spendierten dem Ford Fiesta XR2i ihren damals modernsten Vierzylinder-Vierventiler, Zetec genannt. Der DOHC-Motor mit hydraulischem Ventilspiel-Ausgleich begeistert mit 130PS aus 1,8 Litern Hubraum und positioniert den Kleinwagen mit einem Leistungsgewicht von 7,3 kg pro PS beinahe im Sportwagenbereich - einen Golf GTI 16V lässt der XR2i damit um 0,6 kg/PS locker hinter sich.Damit ist Tempo 100 bereits nach nur 9,2 Sekunden erreicht, schon auf der Ebene überschreitet die Tachonadel knapp die magische 200-km/h-Grenze, bergab ist noch deutlich mehr drin. Dann allerdings fühlt man sich wie in einer frisierten Seifenkiste. Richtig Spaß macht der Ford Fiesta XR2i dagegen auf kurvigen Landstraßen, wo er kräftig von einer Ecke zur nächsten schiebt, dort lange neutral bleibt und erst sehr spät leicht untersteuert.

Selten, aber immer noch günstig
Größtes Problem beim Ford Fiesta XR2i: erst mal einen finden, der nicht zur Persönlichkeitsfindung rundum onduliert oder umgebaut wurde. Originale Ford Fiesta XR2i sind selten geworden, oft sind sie bereits in zweiter, fester Hand. Laut classic analytics liegt ein XR2i ab Baujahr 1992 im Zustand 2 bei 2.000 Euro, mäßige, verheizte Exemplare bringen kaum mehr als 400 Euro.Eine Alternative kann dann doch der erste Ford Fiesta XR2i sein, der mit 1.800 respektive 400 Euro etwas günstiger zu haben ist. Die ersten Fiesta XR2 der ersten und zweiten Generation - noch mit Vergaser - sind bereits mit einem Sammler-Aufschlag bedacht worden: Der UR-XR2 kostet rund 3.600 Euro im Zustand 2, der zweite XR2 rund 3.100 Euro. Zustand 4-Exemplare liegen bei etwa 900/800 Euro.
Weiterlesen
Testwertung
4.0 von 5

Quelle: auto-motor-und-sport, 2015-02-13

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2018-10-16

Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI: Vom Jäger und GejagtenFord Fiesta ST gegen VW Polo GTI: Vom Jäger und Gejagten
Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.0 von 5

Autoplenum, 2018-10-11

Ford Fiesta Sondermodelle - Schwarz, schnell, rotFord Fiesta Sondermodelle - Schwarz, schnell, rot
Schwarz, schnell, rot Ford Fiesta Sondermodelle Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-10-14

Test: Ford Fiesta - Knapper Platz – großer SpaßTest: Ford Fiesta - Knapper Platz – großer Spaß
Knapper Platz – großer Spaß Test: Ford Fiesta Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2017-10-09

Ford Fiesta Vignale - Läuft Luxus auch im Kleinformat?Ford Fiesta Vignale - Läuft Luxus auch im Kleinformat?
Läuft Luxus auch im Kleinformat? Ford Fiesta Vignale Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-07-12

Das Wettrüsten bei den Kleinwagen - Der KlassenkampfDas Wettrüsten bei den Kleinwagen - Der Klassenkampf
Der Klassenkampf Das Wettrüsten bei den Kleinwagen Ganzen Testbericht lesen