12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

9. Mai 2008

Legen wir die Champions League offen: Ob Jaguar XK 4.2, der neue Mercedes SL 350 oder Porsche 911 Carrera - wer sich eine der drei 90.000-Euro-Windyachten leisten kann, hat es entweder finanziell geschafft oder eine mutige Bank im Hintergrund.

Mit seiner bis 1957 zurückreichenden Tradition ist der facegeliftete SL der Grandseigneur der Luxus-Cabrios. Über Jahrzehnte gereift und jetzt mit einem höher verdichteten, nockenwellengeschärften 3,5-Liter-Sechszylindermotor unter der langen Schnauze, der mit seinen 316 PS sogar die Leistung des alten Fünfliter-V8 übertrifft. Coupéhafte Dämmung bei geschlossenem Dach wechselt mit einem feinen, nie lästigen Luftzug bei runtergelassenem Blechhut. Selbst wenn Puristen schäumen mögen: In einem April, der eher ein Februar ist, lernt man das warme Luftschal-Gebläse (595 Euro Aufpreis) in den Kopfstützen sehr schätzen.

Der Jaguar stimmt den schönsten Ton im Vergleich an

Obwohl der XK im Jahr 2005 der erste Jaguar war, den Ian Callum auf eine moderne, fast barockfreie Designlinie trimmte, verweigert sich die 298-PS-Katze allzu modischer Technik wie einem klappenden Blechdach. Unter dem prall gefütterten Stoffkäppchen geht es trotzdem heimelig und bis zu 160 km/h erstaunlich leise zu. Fällt das Gewebe in den Kofferraum, baden die Insassen in einem angenehmen Frischluftpool und dem packenden Bass des trotz 411 Nm Drehmoment leicht gehemmt wirkenden 4,2-Liter-V8. Mal frech und gierig röhrend, mal elegant schnurrend, stimmt der Jaguar den schönsten Ton im Vergleich an.

Das Zuffenhausener Dampf-Ross posaunt seine 325 PS burschikoser hinaus. Ob schnatternd, brüllend oder metallisch sägend - der 3,6-Liter-Boxermotor des Carrera klingt markant. Neben dem Nadelstreifen-Charme des XK wirkt der Elfer wie eine lässige Jeans. Sportlich, cool und bei eingepacktem Stoffdach überaus luftig, spricht er wetterfeste Kerls am meisten an. Sein Dach dämmt im Gegensatz zum SL wie Pudelmütze zu Lärmschutzhelm - sieben Dezibel lauter braust der Wind bei 100 km/h.

Leistungssport, der Kompromisse fordert

Sportlich gesehen rennt der willig drehende und elastische Porsche Kreise um seine gewiss nicht langsamen Konkurrenten. Wenn seine Tachonadel beim Spurt schon 200 km/h zeigt, röhren SL und XK noch bei Tempo 170. Kein Wunder, schleppt jedes seiner PS doch mehr als ein Kilogramm weniger als bei den Konkurrenten.

Was dem XK-Fahrer fehlt, ist nicht nur Seitenhalt in den Sitzen, sondern auch das gute Gefühl, eins mit seinem Auto zu sein. Der üppig ausgestattete Brite ist mehr gediegener und entkoppelter Gleiter als Athlet.

Chronisches Kopfschütteln bei Normalverdienern

Wenigstens bei Porsche pflegt man noch den Charme einer umfangreichen Analog-Instrumente-Sammlung, und das Infotainmentsystem ist schneller und intuitiver als im SL zu bedienen. Doch egal wohin man im Interieur schaut: Alles, was wirklich edel wirkt, kostet zusätzlich Geld. Chronisches Kopfschütteln bei Normalverdienern verursacht zwar auch die Aufpreisliste des SL, aber der Einstieg liegt mehr als 5.000 Euro unter den Konkurrenten. Ein faires Angebot für das fast perfekte Luxus-Cabrio.

Weiterlesen

Quelle: auto-motor-und-sport, 2008-05-09

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-29

Porsche GT2 RS Clubsport - Noch mehr RennwagenPorsche GT2 RS Clubsport - Noch mehr Rennwagen
Noch mehr Rennwagen Porsche GT2 RS Clubsport Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-28

Weltpremiere des neuen Porsche 911 - Die Legende lebt weiterWeltpremiere des neuen Porsche 911 - Die Legende lebt weiter
Die Legende lebt weiter Weltpremiere des neuen Porsche 911 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-28

Porsche 911 Baureihe 992 - Nummer acht!Porsche 911 Baureihe 992 - Nummer acht!
Porsche legt die achte Generation des 911ers auf und verpasst der Markenikone mehr Assistenzsysteme und mehr Leistung...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-11-28

Porsche 911 (992) - Größer, stärker und digitaler Porsche 911 (992) - Größer, stärker und digitaler
Größer, stärker und digitaler Porsche 911 (992) Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-11-12

Tradition: 30 Jahre Porsche 911 (Typ 964) - Botts bester...Tradition: 30 Jahre Porsche 911 (Typ 964)  - Botts bester Boxer
Botts bester Boxer Tradition: 30 Jahre Porsche 911 (Typ 964) Ganzen Testbericht lesen