12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

12. September 2012

Vergleichsfahrten von auto motor und sport starten traditionell immer an einer bestimmten Tankstelle, und meist hält der Tankwart mit seiner Einstufung der Testwagen nicht hinter dem Berg. Angesichts dieser Kompakt-Vans verraten aber schon seine skeptischen Blicke eine Ratlosigkeit, die er mit dem Kommentar "Ja des passt doch gar net. Hybrid gegen Diesel. Automatik gegen Schalter" noch untermalt. Ganz unrecht hat er mit dieser Einschätzung nicht, aber der Hinweis, dass sowohl der neue Toyota Prius Plus als auch der Renault Grand Scénic Energy dCi 110 mit 4,1 L/100 km exakt die gleichen Kraftstoffmengen (nach NEFZ-Vorgaben) konsumieren, stimmen ihn verständnisvoller. Wir hätten ihm noch viel mehr erzählen können – dass beide Wagen 4,6 Meter lang sind, bis zu sieben Personen mitnehmen und mit 136 beziehungsweise 110 PS (Renault) nicht zu den stärksten Ziehern auf diesem Planeten gehören. Aber die nächsten Kunden drängeln, und wir machen uns auf gen Autobahn. Mit sanftem Säuseln fährt der Toyota Prius Plus vom Hof und zieht mit 207 Newtonmeter Extraschub, die der E-Motor beisteuert, flott davon. Die Freude hält allerdings nicht lange. Schon ab 30 km/h mischt der 99 PS starke Benziner im Fahrgeschehen mit, wird mit zunehmender Geschwindigkeit immer lauter – nur um schließlich nervig jaulend und reichlich angestrengt die auf 165 km/h begrenzte Höchstgeschwindigkeit zu erreichen.

Toyota Prius Plus gut für Verbrauch, schlecht fürs Gehör Die Gründe hierfür liegen in der Konzeption des hybriden Antriebsstrangs. Zum einen geht der Lithium-Ionen-Batterie bei Fahrten ohne Möglichkeiten zur Rekuperation schnell die Puste aus, zum anderen sorgen die Elektronik und das stufenlose CVT-Getriebe immer für die passende Motordrehzahl. Das ist gut für den Verbrauch, aber leider schlecht fürs eigene Gehör. Letztlich kann es dazu führen, dass man selbst leicht zu meisternde Überholmanöver über Land lieber noch mal überdenkt, um sich und seine Insassen nicht dem Radau auszusetzen. Ein Effekt, den der 1.547 Kilo schwere Toyota Prius Plus mit einem komfortablen, fast schon wankig abgestimmten Fahrwerk, weich gepolsterten Sitzen sowie einer unpräzisen Lenkung weiter unterstützt. Wer damit nicht klarkommt, sollte einmal eine größere Runde mit dem Renault Grand Scénic Energy dCi 110 fahren. Dessen kerniger 1,5-Liter-Diesel hat es mit seinen 260 Newtonmetern zwar auch nicht leicht, den 1.598 Kilo schweren Van in Fahrt zu bringen. Den Spurt auf 100 km/h erledigt er in gemächlichen 12,9 Sekunden (Toyota Prius Plus: 12,7 s). Dank einem konventionellen und erfreulich präzise rastenden Getriebe ist er aber über Land deutlich flotter und leiser unterwegs. Mit 17-Zoll-Rädern, einem strafferen Fahrwerk sowie einer präziseren Lenkung bestückt, lässt er sich zudem viel gefühlvoller durch Kurven dirigieren und steigert sogar die Fahrfreude.

Renault Grand Scénic mit enormem Platzangebot Dass der Fahrer dabei nicht allzu übermütig wird, dafür sorgt der Renault Grand Scénic schon selber: mit einem lang übersetzten sechsten Gang, virtuellen Armaturen, die falls gewünscht immer den idealen Drehzahlbereich anzeigen, und einem enormen Platzangebot. Ein Laderaum von 564 bis maximal 2.063 Liter will schließlich nicht nur vollgepackt, sondern muss auch bewegt werden. Ist die dritte Sitzbank (700 Euro Aufpreis) aufgeklappt, bleiben immer noch 208 Liter für Handgepäck. 2,2 Tonnen Maximalgewicht sind erlaubt. Urlaubsreisen könnten also länger dauern. Die Insassen des 25.950 Euro teuren Renault, der in der Dynamique-Ausführung auftritt, wird es nicht stören. Sie erfreuen sich derweil an dem ansehnlichen Materialmix und den bequemen, vielfach verstellbaren sowie ausreichend breiten Sitzen in der zweiten Reihe. Zahlreiche Fächer, Taschen und Schubladen bieten zudem genug Platz für iPads, Spielzeug und Bücher. Der Toyota Prius Plus ist weniger zuvorkommend. Trotz seines höheren Grundpreises von 31.700 Euro (Ausstattung Life) wirkt der gesamte Innenraum trister, weniger hochwertig und längst nicht so einladend wie im Renault. Viel mehr als ein Panoramadach, große Ablagen in den Türen, Becherhalter, ein kleines Fach in der Mittelkonsole, ein mageres Kofferraumvolumen von 505 bis 1.750 Litern und die dritte, schwer zugängliche Rückbank hat er nicht zu bieten.

Toyota Prius Plus in der Stadt deutlich sparsamer Zurück an den Zapfsäulen, treffen wir wieder auf unseren Tankwart. Wer denn nun sparsamer war – der Hybrid oder der Diesel? Die Ergebnisse bestätigen die Testeindrücke. Mit 4,4 Liter Minimal- sowie einem zusätzlich ermittelten Stadtverbrauch von 4,1 L/100 km schneidet der Toyota Prius Plus besonders in der City super ab (Renault minimal: 5,3 L/100 km). Im Gegenzug zeigt der Renault Grand Scénic mit einem niedrigeren Maximalverbrauch, dass er ideal für längere Fahrten ist. Nimmt man dann noch den attraktiveren Grundpreis, das bessere Platzangebot und die gute Ausstattung, ist der Renault Grand Scénic Energy dCi 110 auf Dauer sicher der bessere Partner auf jedem Eco-Trip.

Weiterlesen
Testwertung
4.0 von 5

Quelle: auto-motor-und-sport, 2012-09-12

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-11-28

Toyota Prius III Facelift - Scharfer Blick und optionales...Toyota Prius III Facelift - Scharfer Blick und optionales Allradsys...
Scharfer Blick und optionales Allradsystem Toyota Prius III Facelift Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.0 von 5

Autoplenum, 2018-10-09

Zurück zur Nummer eins mit PHEV und Elektro - Toyotas Kam...Zurück zur Nummer eins mit PHEV und Elektro - Toyotas Kampf um die ...
Bei der Aufholjagd auf Volkswagen sitzt der Schock tief. Toyota, in den vergangenen Jahren mehrfach durch technische ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-03-19

ADAC Ecotest - Viele Benziner sind zu schmutzigADAC Ecotest  - Viele Benziner sind zu schmutzig
Viele Benziner sind zu schmutzig ADAC Ecotest Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2017-03-13

Toyota Prius+ - Gemütlicher RaumgleiterToyota Prius+ - Gemütlicher Raumgleiter
Der neue Toyota Prius+ bietet Hybridtechnik gepaart mit einem überragenden Raumangebot inklusive Platz für bis zu sie...Ganzen Testbericht lesen
auto-news
2.5 von 5

auto-news, 2017-02-07

Neuer Toyota Prius Plug-in Hybrid im Test mit technischen...Neuer Toyota Prius Plug-in Hybrid im Test mit technischen Daten und...
Neuer Toyota Prius Plug-in Hybrid im TestGanzen Testbericht lesen