12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

1. Mai 2015
Seit den späten 70ern zündet die Idee, einen leistungsstarken Motor in ein kleines Auto zu verpflanzen, immer wieder – selbst in Zeiten wie diesen, in denen sogar ein Wurstbrot irgendwie nachhaltig sein muss. Aktuell nimmt Ford das populäre Dreizylinder-Triebwerk aus der Ecoboost-Familie, entlockt ihm stattliche 140PS und steckt es in den Fiesta Sport Black Edition. Das Drehmoment steigt gegenüber der 125-PS-Variante um moderate zehn auf 180 Newtonmeter und lässt sich bei unveränderten 1.400 Umdrehungen abrufen – und bei 4,5 statt 4,3 l/100 km angeblich mit nahezu identischem Verbrauch. Übrigens: Der Testverbrauch lag bei 8,2 l/100 km – eine enorme Abweichung, die bei extremen Downsizing-Triebwerken aber nicht unüblich ist, wenn sie gefordert werden.

Ford Fiesta Sport in 9,7 Sekunden auf 100km/h
Der 998-cm³-Motor des Ford Fiesta Sport legt ohne ärgerliche Vibrationen los, dreht mit dem Dreizylindertypischen prustenden Bass lässig hoch – gerne auch mal über 5.500/min, dann aber mit nachlassendem Elan. Macht nichts, denn wesentlich störender fällt auf, dass der Turbolader spürbar lange braucht, bis er den vollen Druck aufbauen kann. Selbst das leicht und exakt zu bedienende Fünfgang-Schaltgetriebe kann das Drehmomentloch nicht kaschieren, da die Spreizung etwas zu groß ausfällt. So benötigt der Fiesta für den Standardsprint von 0 auf 100km/h mäßige 9,7 Sekunden und verfehlt damit die Werksangabe um sieben Zehntel. So weit, so geradeaus.Und wie fegt der Ford Fiesta Sport um Kurven? Zunächst einmal bietet er seinem Fahrer gute Arbeitsbedingungen, da Sitze und Lenkrad über einen weiten Verstellbereich verfügen. Zudem lassen sich Basisinformationen wie Geschwindigkeit und Drehzahl leicht ablesen. Der Rest allerdings versteckt sich markentypisch hinter zahllosen kleinen Tasten und bietet die Informationen auf einem winzigen Monitor dar – also besser aufs Fahren konzentrieren.

Minuspunkte bei der Fahrwerksabstimmung
Wie geprickelt befolgt der mit 17-Zoll-Rädern ausgerüstete Ford Fiesta Sport Lenkbefehle, biegt zackig ab, untersteuert relativ spät. Dabei fällt allerdings die ausgeprägte Seitenneigung auf, die in schnell aufeinanderfolgenden Kurven zu viel Unruhe in den Aufbau bringt. Zudem sucht das jeweils entlastete Vorderrad beim Herausbeschleunigen oft vergeblich nach Traktion – vorwitzige Landstraßenräuber fahren sich jedenfalls anders.Entschädigt die Fahrwerksabstimmung wenigstens mit gutem Federungskomfort? Mal abgesehen davon, dass die Frage danach bei einem sportlichen Kleinwagen wohl kaum jemand stellt: nein. Erwartungsgemäß pariert der Ford Fiesta Sport Bodenunebenheiten sportlich straff, reicht die Anregungen durch Querfugen und Schlaglöcher ziemlich ungefiltert in die bequemen, seitenhaltstarken Sitze weiter. Es fehlt dem Fiesta Sport also an Konsequenz, auch bei der Preisgestaltung: Der anerkannt agile und mit 182PS deutlich kräftigere ST kostet nämlich nur 925 Euro mehr. Und bei ihm zündet die alte Leistungsidee weitaus besser.
Weiterlesen
Testwertung
3.0 von 5

Quelle: auto-motor-und-sport, 2015-05-01

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
spot-press
4.0 von 5

spot-press, 2017-10-14

Test: Ford Fiesta - Knapper Platz – großer SpaßTest: Ford Fiesta - Knapper Platz – großer Spaß
Knapper Platz – großer Spaß Test: Ford Fiesta Ganzen Testbericht lesen
spot-press

spot-press, 2017-07-12

Das Wettrüsten bei den Kleinwagen - Der KlassenkampfDas Wettrüsten bei den Kleinwagen - Der Klassenkampf
Der Klassenkampf Das Wettrüsten bei den Kleinwagen Ganzen Testbericht lesen
spot-press
4.0 von 5

spot-press, 2017-06-29

Ford Fiesta Vignale - Saubere SacheFord Fiesta Vignale - Saubere Sache
Saubere Sache Ford Fiesta Vignale Ganzen Testbericht lesen
press-inform
4.0 von 5

press-inform, 2017-06-29

Fahrbericht: Ford Fiesta - MillimeterarbeitFahrbericht: Ford Fiesta - Millimeterarbeit
Der Ford Fiesta geht in die achte Gerneration. Die Ingenieure haben vor allem an den Details des Kölner Kompaktmodell...Ganzen Testbericht lesen
spot-press
4.0 von 5

spot-press, 2017-06-28

Fahrbericht: Ford Fiesta - Klein, aber feinFahrbericht: Ford Fiesta - Klein, aber fein
Klein, aber fein Fahrbericht: Ford Fiesta Ganzen Testbericht lesen