12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

23. Juli 2013
Beim Blick auf die ersten Bilder des neuen C4 Picasso dachten alle noch: "Das ist doch eine Studie. Die Frontpartie machen sie schon noch." Von wegen. Citroën folgt weiter seiner kreativen Tradition und belässt es bei den schlitzäugigen LED-Tagfahrleuchten, die auch in natura ungewöhnlich wirken. Das breite Heck des nun vier Zentimeter kürzeren Citroën C4 Picasso (4.428 mm) mit seinen in die Klappe integrierten 3D-Leuchten fällt da schon gar nicht mehr auf. Ansonsten bleibt der bereits ab 19.900 Euro erhältliche Fronttriebler ein klassischer Kompaktvan mit vier Klapptüren, einem 537 bis 1.709 Liter fassenden Laderaum und drei umklappbaren Isofix-Einzelsitzen, die sich optional längs verstellen lassen. Der siebensitzige Citroën C4 Grand Picasso, bei dem die Sessel im Unterboden verschwinden, steht dann auf der IAA und soll sich nicht nur in der Länge deutlich unterscheiden. Beiden Modellen gemein sind eine große Panorama-Frontscheibe ohne Querstrebe sowie zwei schmale A-Säulen, die für ein sehr luftiges Raumgefühl und eine vorzügliche Kurveneinsicht sorgen. Mehr Ausblicke für die Fondpassagiere ermöglicht zudem ein großes Glasdach.

Citroën C4 Picasso ist Kompaktvan zum Wohlfühlen Das neu gestaltete Cockpit des Citroën C4 Picasso, wie gewohnt mit mittig positionierten Armaturen, profitiert zudem von weicheren, teils zweifarbigen und lasergravierten Kunststoffen sowie sauber eingepassten Einsätzen und fühlt sich nun hochwertiger an. Ein serienmäßiger Sieben-Zoll-Touchscreen für Radio, Navigation, Web und Klimaanlage sowie ein optionaler, vielfach konfigurierbarer 12-Zoll-HD-Bildschirm werten den Innenraum zusätzlich auf. Wer mag, kann per USB sogar eigene Fotos als Bildschirmhintergrund hochladen. Dass man sich im neuen Citroën C4 Picasso wohlfühlen kann, liegt auch an den bequemen Massagesitzen und dem sehr ausgewogenen Fahrverhalten. Selbst grobe Querfugen dringen kaum zu den Insassen durch, und dank seiner feinfühligen elektrohydraulischen Lenkung lässt sich der Citroën C4 Picasso trotz softer Abstimmung präzise und wankarm dirigieren. Die Ursache für so viel Lob heißt EMP2, die neue Plattform des PSA-Konzerns. Sie beschert dem Citroën C4 Picasso nicht nur eine 70 Kilo leichtere Bodengruppe, sondern auch einen längeren Radstand, einen niedrigeren Schwerpunkt sowie eine verbesserte Verbundlenkerachse. Als Antriebsquellen stehen zunächst je zwei Benziner mit 120 und 156PS sowie zwei Diesel (92 und 116PS) zur Wahl. Auf der ersten Ausfahrt erweist sich wieder einmal der kultivierte Citroën C4 Picasso e-HDi 115 (ab 23.990 Euro) als idealer Motor. Dank guter Dämmung sowie einem Drehmoment von 270Nm ab 1.750 Touren schiebt er gleichermaßen kräftig und leise an – und verbraucht laut Norm dennoch am wenigsten (4,0 L/100 km). Später im Jahr folgt noch der erste BlueHDi mit 150PS und SCR-Kat (370Nm) im Citroën C4 Picasso, der bereits die Euro 6-Norm erfüllen wird.
Weiterlesen

Quelle: auto-motor-und-sport, 2013-07-23

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2016-10-19

Citroen C4 Grand Picasso - Insider mit VolumenCitroen C4 Grand Picasso - Insider mit Volumen
Der neue Citroen C4 Grand Picasso überrascht durch einen gewaltigen Innenraum, ein modernes Design und ein komfortabl...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2016-07-07

Citroen C4 Picasso Facelift - Deutliche PreissenkungCitroen C4 Picasso Facelift - Deutliche Preissenkung
Deutliche Preissenkung Citroen C4 Picasso Facelift Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2016-05-08

Citroen C4 Picasso und C4 Grand Picasso - Frischzellenkur...Citroen C4 Picasso und C4 Grand Picasso - Frischzellenkur für Van-D...
Frischzellenkur für Van-Doppel Citroen C4 Picasso und C4 Grand Picasso Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
3.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2014-07-10

Citroën Grand C4 Picasso und Toyota Verso: Kompakt-Vans i...Citroën Grand C4 Picasso und Toyota Verso: Kompakt-Vans im Fahrbericht
Der 1,6-Liter-Diesel von BMW im Toyota Verso ist die erste Frucht der bayerisch-japanischen ...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2014-02-28

Citroën Grand C4 Picasso, Renault Grand Scénic: Zwei Vans...Citroën Grand C4 Picasso, Renault Grand Scénic: Zwei Vans für die F...
Große Vans aus Frankreich waren immer schon etwas eigensinnig. Neuestes Beispiel: der ungewö...Ganzen Testbericht lesen