12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

29. März 2012

Ausnahmsweise geht es mal nicht um politisch korrektes Downsizing, CO2-Reduktion oder die Abschaffung der Sechszylinder-Sauger. Bei der Vorstellung des BMW M550d x-Drive drehen sich die Gespräche einzig um schiere Kraft. Denn die hat der mit 381 PS stärkste Serien-Diesel der Dreiliter-Klasse in Hülle und Fülle. Seine 740 Nm überflügeln sogar den Topbenziner M5, weshalb sich der 1,9-Tonnen-Proppen bei Bedarf in 4,7 Sekunden auf Tempo 100 katapultiert.

BMW M550d kommt mit serienmäßigem Allradantrieb Der Aufwand für den Extra-Schub ist jedoch riesig. Um das Ansprechverhalten des aus dem BMW 535d stammenden Basis-Motors nicht zu verschlechtern, bekam der M-Diesel drei raffiniert arrangierte Lader: Ab Leerlaufdrehzahl versorgt ein kleiner und leichter Turbo die Brennräume mit Luft, ab 1.500/min kommt ein großer Verdichter hinzu, der ab 2.700/min abermals Unterstützung von einem weiteren Lader erhält. Damit der Tri-Turbo nicht von seiner eigenen Urgewalt gesprengt wird, pressen zwischen Zylinderkopf und Kurbelwellen-Lager gespannte Zuganker die Alu-Konstruktion zusammen. Durch den serienmäßigen Allradantrieb hat der Business-Jet keine Mühe, die Kraft auf die Straße zu bringen. Selbst bei feuchter Piste zieht der Viertürer brachial aus engen Kehren, um dank spezieller M-Abstimmung des x-drive spaßige Heckschwenks zu gestatten. Was wirklich in ihm steckt, zeigt sich jedoch erst auf einer freien Autobahn, wo er die übrigen Verkehrsteilnehmer zu Statisten degradiert. Dabei spielt es fast keine Rolle, welcher der acht Gänge seiner weich und dennoch zackig schaltenden Automatik eingelegt ist. Schließlich brandet ab 2.000/min die volle Monsterwelle Drehmoment auf. Wer gern in ungläubige Gesichter tapfer dagegenhaltender Limousinen-Fahrer blickt, kommt im BMW M550d x-Drive voll auf seine Kosten. Power-Diesel erfüllt bereits Euro-6-Norm Und muss sich im Gegensatz zu Besitzern hochprozentiger Benzin-Modelle noch nicht einmal ein schlechtes Umweltgewissen einreden lassen. Schließlich wurde der Über-Diesel auf einen CO2-Ausstoß von 165 Gramm/km gezüchtet und erfüllt bereits heute Euro 6. Na gut, damit geht es eben doch mal wieder um politische Korrektheit.

Weiterlesen

Quelle: auto-motor-und-sport, 2012-03-29

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-11-14

Gebrauchtwagen-Check: BMW 5er (F10) - Vorsicht vor Kilom...Gebrauchtwagen-Check: BMW 5er (F10)  - Vorsicht vor Kilometerfressern
Vorsicht vor Kilometerfressern Gebrauchtwagen-Check: BMW 5er (F10) Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2018-09-07

5er Touring, 6er GT und 7er lang: Drei BMW im Konzeptverg...5er Touring, 6er GT und 7er lang: Drei BMW im Konzeptvergleich
Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2018-08-28

Audi A6 vs. BMW 530d: Saubere Business-Diesel mit AllradAudi A6 vs. BMW 530d: Saubere Business-Diesel mit Allrad
Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2018-08-12

M5, E63, CTS-V, Panamera: 600-PS-Club im TestM5, E63, CTS-V, Panamera: 600-PS-Club im Test
Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-05-09

Fahrbericht: BMW 5er Touring - Der Kombinations-KraftwagenFahrbericht: BMW 5er Touring - Der Kombinations-Kraftwagen
Der Kombinations-Kraftwagen Fahrbericht: BMW 5er Touring Ganzen Testbericht lesen