12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

20. August 2007

Die Superkombis mit BMW-Logo werden von Spezialisten produziert. Den M5 offeriert die werkseigene M GmbH, den B5 die Firma Alpina. Unter dessen Haube sitzt, typisch für einen 5er gehobenen Standes, ein V8-Motor. Im Alpina-Trimm bekommt er seine Nahrung mit Überdruck verpasst. Der dazu notwendige Lader wird von der Kurbelwelle angetrieben, um direktes Ansprechen zu gewährleisten.

Turbo gegen Sauger

Der M5 setzt sich technisch weit von allen anderen Mitgliedern der Fünfer-Familie ab. Für ihn wurde eigens ein V10-Motor entwickelt, der mit fünf Liter Hubraum über einen halben Liter größer ist als die Alpina-Maschine, aber als Sauger ganz auf sich allein angewiesen. Die Leistung muss aus der Drehzahl kommen. 7.750 Umdrehungen sind notwendig für die maximal 507 PS. Der Alpina-V8 liefert mit 500 PS fast genauso viel Pferdestärken, aber er braucht dafür nur höchst bescheidene 5.500 Umdrehungen

Diese Kennwerte sorgen denn auch für einen der gravierenden Unterschiede zwischen den beiden Motoren. Der Alpina ist bei Weitem sparsamer, man kann ihn gelassen mit 14 Liter/100 km bewegen, während der mit allen Merkmalen eines Sportmotors ausgerüstete M5 keine Rücksicht nimmt auf den Inhalt seines - viel zu kleinen - Benzintanks. Weniger als 16 Liter/100 km gehört hier zu den Ausnahmen. Allein diese Differenz bringt den Alpina im Punkterennen schon mal weit nach vorn.

Unterschiede liegen unter dem Blechkleid

Auf Wunsch ist der B5 sogar weit schneller als der M5. Denn im Serienzustand macht der bei 250 km/h Schluss, während der Alpina zeigt, was ein halbes Tausend PS möglich machen: 310 km/h, scheinbar mühelos und akustisch so unauffällig, dass es fast langweilig wirkt. Weil auch der Alpina letztlich ein BMW ist, verdient seine Fahrdynamik nicht weniger Anerkennung, aber es bleibt doch die Erkenntnis, dass der M-Konkurrent in diesen Belangen um eine spürbare Nuance besser ist.

Ebenso wichtig ist jedoch die Erkenntnis, dass zwei so gleich aussehende Autos so unterschiedlich sein können. Womit M GmbH und Alpina das erreicht haben, was sie wollten.

Weiterlesen

Quelle: auto-motor-und-sport, 2007-08-20

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-11-14

Gebrauchtwagen-Check: BMW 5er (F10) - Vorsicht vor Kilom...Gebrauchtwagen-Check: BMW 5er (F10)  - Vorsicht vor Kilometerfressern
Vorsicht vor Kilometerfressern Gebrauchtwagen-Check: BMW 5er (F10) Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2018-09-07

5er Touring, 6er GT und 7er lang: Drei BMW im Konzeptverg...5er Touring, 6er GT und 7er lang: Drei BMW im Konzeptvergleich
Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2018-08-28

Audi A6 vs. BMW 530d: Saubere Business-Diesel mit AllradAudi A6 vs. BMW 530d: Saubere Business-Diesel mit Allrad
Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2018-08-12

M5, E63, CTS-V, Panamera: 600-PS-Club im TestM5, E63, CTS-V, Panamera: 600-PS-Club im Test
Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
5.0 von 5

Autoplenum, 2017-07-03

BMW Alpina B5 Touring - Eiliges GepäckstückBMW Alpina B5 Touring - Eiliges Gepäckstück
Wer meint, dass er einen Lamborghini, Ferrari oder McLaren nur mit einem Supersportwagen wie Porsche 911 Turbo oder N...Ganzen Testbericht lesen